DVD-Rezension: Chicago Fire, Staffel 9

Foto:

Durch die Corona-Pandemie, die 2020 aufgekommen ist, haben sich sämtliche Produktionen verzögert – auch bei "Chicago Fire". Die mittlerweile neunte Staffel ging verspätetet an den Start, hatte mehr Pausen als üblich in der Season und brachte es auf 16 Episoden. Die erschienen in Form einer DVD und einer Blu-ray am 21. Oktober 2021 im deutschen Handel.

Partnerlinks zu Amazon

Inhalt

Foto: Chicago Fire - Copyright: Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; Adrian S. Burrows Sr./NBC
Chicago Fire
© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; Adrian S. Burrows Sr./NBC

Nachdem sich Emily Foster (Annie Ilonzeh) dazu entschieden hat, wieder ihr Medizinstudium aufzunehmen, braucht Sylvie Brett (Kara Killmer) eine neue Partnerin auf dem Rettungswagen und findet in Gianna MacKey (Adriyan Rae) eine ideale Sanitäterin, die zudem Joe Cruz (Joe Minoso) aus ihren Kindertagen kennt und sich somit schnell auf Wache 51 einfinden kann. Auch Blake Gallo (Alberto Rosende) findet schnell Gefallen an ihr, obwohl sein Heiratsantrag an Violet Mikami (Hanako Greensmith) noch nicht allzu lange her ist. Indes muss Brett erkennen, dass Matt Casey (Jesse Spencer) offenbar noch immer Gefühle für seine Exfrau Gabriela Dawson (Monica Raymund) hat und sie stattdessen mit Greg Grainger (Jon Ecker) eine Beziehung beginnt. Deutlich besser läuft es da bei Stella Kidd (Miranda Rae Mayo) und Kelly Severide (Taylor Kinney), die sogar den nächsten Schritt in ihrer Beziehung gehen wollen und auch beruflich läuft es gut für sie. Hingegen hat Randall 'Mouch' McHolland (Christian Stolte) eher das Gefühl, bereits zum alten Eisen zu gehören...

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Rezension

Foto: Adriyan Rae, Chicago Fire - Copyright: Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; Adrian S. Burrows Sr./NBC
Adriyan Rae, Chicago Fire
© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; Adrian S. Burrows Sr./NBC

Das vergangene Jahr war gelinde gesagt nicht ganz einfach, was sich auch in der TV-Season 2019/2020 sowie 2020/2021 gespiegelt hat. Nachdem im März 2020 die Dreharbeiten durch die Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochen werden mussten, mussten die Staffeln für die neue Season deutlich kürzer gehalten wurden. Allerdings muss ich sagen, dass mir kürzere Staffeln sogar besser gefallen, da das Erzähltempo eine andere und oftmals sogar bessere Dynamik hat.

"Chicago Fire" ist durch die vorzeitige Beendigung ziemlich ruhig in die neunte Staffel gestartet, was ich aber nicht schlimm fand. Ebenfalls habe ich den Weggang von Emily Foster nicht allzu sehr betrauert, da mir im Verlauf der achten Staffel immer klarer wurde, dass sie schon bald wieder ihr Medizinstudium aufnehmen würde. Als Ersatz haben wir Zuschauer*innen mit Gianna Mackey jemanden bekommen, der wirklich toll in die Truppe passt. Zudem war ich sehr froh darüber, dass es mit dem neuen Charakter nicht nur frischen Wind gibt, sondern wir auch so mehr über Cruz erfahren haben. Umso bedauerlicher war es dann auch, als es nach der Ausstrahlung von Episode #9.09 Spätfolgen hieß, dass Adriyan Rae die Serie auf eigenen Wunsch verlassen hat. Damit hat der Charakter definitiv eine Lücke hinterlassen, die in meinen Augen bis dato auch Violet Mikami nicht wirklich ausfüllen konnte. Positiv ist dabei aber, dass Mikami, Gallo und Darren Ritter (Daniel Kyri) deutlich mehr eingebunden werden und ihre Ideen wirklich gefördert werden.

Foto: Miranda Rae Mayo, Chicago Fire - Copyright: Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; Adrian S. Burrows Sr./NBC
Miranda Rae Mayo, Chicago Fire
© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; Adrian S. Burrows Sr./NBC

Eine sehr tolle Entwicklung hat Kidd durchgemacht, sowohl beruflich als auch privat. Ich habe sehr großen Gefallen daran gehabt, wie man ihre berufliche Handlung aufgebaut und kontinuierlich weiterentwickelt hat, auch wenn ich mich frage, wie man sie in der kommenden zehnten Staffel einbinden will. Ihre Bindung zu Severide hat sich auf jeden Fall in Staffel 9 gefestigt und ist tiefer geworden. Die beiden hatten einen unglaublichen und auch steinigen Weg zu ihrem gemeinsamen Glück, sodass ich es ihnen von Herzen gönne. Einen echt steinigen Weg hatten auch Casey und Brett, was mir manchmal extreme Nerven gekostet hat, weil sie schon seit über zwei Staffeln herumgeeiert sind, ohne dass man das Gefühl hatte, die beiden bekommen noch ihr Happy End. Stattdessen hat man mit Greg einen Charakter eingeführt, den ich mochte und um den ich es ebenfalls schade finde, wie seine Beziehung mit Brett zu Ende gegangen ist, was allerdings abzusehen war. Mir hat allerdings gut gefallen, dass man Gregs Wesenszug – der Nette und Verständnisvolle – während der Trennung nicht verändert hat.

Der ein bisschen Leidtragende in dieser Staffel war zeitweise der gute Mouch. Mittlerweile ist er schon lange als Feuerwehrmann tätig und scheint aber keine wirkliche Anerkennung zu bekommen. Nicht, dass er diese auf Biegen und Brechen haben wollen würde, jedoch zeigte sich in einigen Episoden dieser Staffel, dass ihm das als Antrieb ein bisschen fehlt. Genau deshalb waren gerade die finalen Episoden dieser Staffel so wichtig für Mouch damit er glänzen durfte und konnte, was mich von Herzen für ihn freut.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: David Eigenberg, Chicago Fire - Copyright: Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; Adrian S. Burrows Sr./NBC
David Eigenberg, Chicago Fire
© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.; Adrian S. Burrows Sr./NBC

Obwohl "Chicago Fire" bereits fast zehn Jahre auf dem Buckel hat, schaffen es die Verantwortlichen noch immer, Episoden zu kreieren, die einen als Zuschauer*in absolut begeistern, umhauen und durch und durch emotional werden lassen, weil sie alles mit Herz, Seele und Leidenschaft machen, was beim Anschauen natürlich auffällt. Mit Episode #9.05 Was würde Otis tun? hat man eine spannende, aber auch überaus emotionale Episode produziert, die nochmals die Freundschaft von Brian 'Otis' Zvonocek (Yuri Sardarov) und Cruz unterstrichen und betont, dass Otis immer bei seinem 'Bruder' sein wird, auch wenn er nicht mehr am Leben ist. Genau dieselbe Episode hat aber auch nochmals gezeigt, dass Cruz ein guter Vater für seinen Sohn sein wird und dass Christopher Herrmann (David Eigenberg) bereits ein toller Vater ist.

Eine weitere tolle Episode war auch die 15., die eigentlich das Staffelfinale hätte sein sollen, doch Derek Haas und sein Team haben die Staffeln von OneChicago in der Season 2020/2021 um eine weitere Episode aufgestockt. Diese war zwar kein Genickbruch, hätte aber nicht sein müssen, da die 15. Episode bereits ein wahnsinnig toller Abschluss sein hätte können, da man mit dieser Episode nochmals untermauert hat, wie familiär, herzerwärmend und eng Wache 51 ist und warum "Chicago Fire" von den drei Chicago-Serien als Mutterserie bezeichnet wird.

Specials und Technische Details

Foto: Chicago Fire - Copyright: Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.
Chicago Fire
© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

Diesmal müssen die Fans leider auf Bonusmaterial verzichten, was ich sehr bedauerlich finde.

Erscheinungstermin: 21. Oktober 2021
FSK: ab 16 Jahren
Laufzeit: über zehn Stunden
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Sprachen (Tonformat): Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch

Partnerlinks zu Amazon

Fazit

"Chicago Fire" hat auch in der verkürzten neunten Staffel gezeigt, warum sie die stärkste der drei Chicago-Serien ist. Zwar hatte sie auch den ein oder anderen Stolperstein, aber die Figuren innerhalb der Serie wurden toll weiterentwickelt, sodass man als Zuschauer*in auf eine zehnte Staffel gespannt sein und sich freuen kann.

"Chicago Fire" ansehen:

Daniela S. - myFanbase

Kommentare