Episode: #9.15 A White-Knuckle Panic

In der "Chicago Fire"-Episode #9.15 A White-Knuckle Panic versuchen Matt Casey (Jesse Spencer) und Kelly Severide (Taylor Kinney) den besten neuen Job für Stella Kidd (Miranda Rae Mayo) zu finden. Darren Ritter (Daniel Kyri), Blake Gallo (Alberto Rosende) und Violet Lin (Hanako Greensmith) helfen, ein Event für Randall 'Mouch' McHolland (Christian Stolte) zu organisieren.

Diese Serie ansehen:

Stella Kidd wacht zu ihrem ersten vollständigen Tag als Lieutenant auf. Sie weiß zwar, dass sie in der Position erst arbeiten kann, wenn auch eine entsprechende Stelle frei wird, aber sie will sich erstmal auf den Erfolg konzentrieren, dass sie es überhaupt geschafft hat. Nachdem Stella aufgebrochen ist, um mit einem Freund zu feiern, wendet sich Kelly Severide an Matt Casey, weil er sich die Nacht mit Gedanken bezüglich der Hochzeit gequält hat. Immer wieder gehen ihm ihre ehemaligen Vorbehalte durch den Kopf, die Stella mehrfach geäußert hat, weswegen er von dem Antrag absehen will. Matt erinnert ihn aber, dass seitdem viel Zeit vergangen ist und er einfach nur Muffensausen hat. Joe Cruz und Chloe schauen sich gemeinsam ein Haus an, das ihnen auf Anhieb gefällt und es liegt in einer guten Wohngegend. Cruz wird aber bewusst, dass es preislich etwas über ihrem Limit liegt, aber da er die Begeisterung seiner Frau sieht, bittet er sie schließlich, ein Angebot abzugeben, während er zur Schicht aufbricht. Beim Verlassen des Hauses hat er bereits Sorgenfalten auf der Stirn.

Chief Boden verkündet bei der morgendlichen Besprechung, dass Randall 'Mouch' McHolland bald seine Ehrenmedaille verliehen bekommt, aber wegen der Pandemie in einem deutlich reduzierteren Rahmen und die Verleihung muss nun organisiert werden. Er übertragt die Verantwortung an Darren Ritter und Blake Gallo. Diese erfahren kurz darauf, dass Trudy Platt ebenfalls einige Ideen hat und vorbeikommen wird, um sie mit ihnen zu besprechen. Sylvie Brett vertraut Matt an, dass sie die Katze doch mehr vermisst, als sie gedacht hätte. Er kann darüber nur schmunzeln, als er plötzlich von Capp darüber informiert wird, dass Gabriela Dawson für ihn in der Leitung ist. Sylvies gute Laune bröckelt sofort und sie bringt noch heraus, dass Matt Gabby von ihr grüßen soll, dann wird sie auch schon zu einem Einsatz gerufen.

Rüsttruppe und Rettungsdienst werden zum Absturz eines Kleinflugzeugs gerufen. Der Pilot hatte ein technisches Problem und wollte auf einem Parkplatz notlanden, doch das hat er nicht mehr geschafft, weswegen er halb an einem Dachüberstand und über Stromnetzen ausgekommen ist. Nachdem das Flugzeug durch mehrere Seile gesichert ist, lässt sich Cruz abseilen. Er merkt schnell, dass der Pilot sehr ängstlich ist und kann ihn mit seiner lockeren Art schnell beruhigen. Nachdem er auch ihn gesichert hat, treten sie die Reise nach unten an und dabei erweist sich Cruz als beruhigende Präsenz. Zurück auf dem Boden kann der Pilot nicht glauben, wie entspannt der Feuerwehrmann geblieben ist, während Cruz verrät, dass er aktuell am meisten Bammel vor der Geburt seines Sohnes habe. Der Pilot ist sich jedenfalls sicher, dass er ein echter Rockstar ist. Boden informiert Matt und Kelly, dass für Stella kein Posten in ihrer neuen Position bei 51 verfügbar werden wird. Daher bittet er die beiden, dass sie sich bei den anderen Wachen umhören, wo Stella am besten hineinpassen könnte. Matt übernimmt die Aufgabe sofort. Kelly wiederum dankt Boden im Namen seiner Freundin für all das, was er für sie getan hat, dass sie so weit kommen konnte.

Matt informiert Sylvie bei ihrer Rückkehr, dass Gabby die Grüße zurückbestellt hat. Sie hat sich gemeldet, weil sie von der Verleihung für Mouch gehört hat und nun die Zeremonie aufgezeichnet haben wollte. Sylvie reagiert darauf reserviert und versucht sich anschließend mit Kohlenhydraten abzulenken. Violet Lin hat die geknickte Stimmung mitbekommen und erkundigt sich nach Greg Grainger, den sie länger schon nicht mehr gesehen hat. Sylvie verrät, dass sie nicht mehr zusammen seien und sie auch zunehmend an der Liebe für sie zweifle. Violet sieht das aber ganz anders, denn sie hat schon bei ihrer ersten Schicht gemerkt, dass zwischen Sylvie und Matt etwas ganz besonderes ist. Blake und Ritter hadern, wo man die Verleihung veranstalten könnte. Violet merkt schnell, dass die beiden alleine aufgeschmissen sind und bietet ihre Hilfe an. Sylvie muss sich ein Lachen verkneifen, denn damit wird sie unfreiwillig auf Trudy treffen. Cruz bekommt Besuch vom Piloten, der sich als Mark Newcomb vorstellt. Er überreicht ein Dankeschön und gesteht, dass er ein wenig zu ihm recherchiert hat und auf seinen Slamigan gestoßen ist. Cruz fühlt sich sofort geschmeichelt und führt seine eigene Idee sofort vor. Newcomb ist so begeistert, dass er ihm anbietet, in ihn zu investieren.

Cruz wendet sich sofort aufgeregt an Sylvie, da sie ihn und den Slamigan immer schon am meisten unterstützt hat. Er berichtet genau, was Newcomb ihm alles vorgestellt hat und dass er eine richtige wichtige Position einnehmen wird, wenn er seine Produktion zum Start-Up macht. Für ihn kommt diese Möglichkeit genau zum richtigen Zeitpunkt, weil er so seinem ungeborenen Sohn ein besseres Leben bieten kann. Sylvie fragt nur verwundert nach, ob er denn dann seinen Job als Feuerwehrmann aufgeben wird, aber Cruz ist überzeugt, dass er beides hinbekommen wird. Blake, Ritter und Violet präsentieren der eingetroffenen Trudy ihre Idee, wo sie die Feier abhalten können, doch der Vorschlag wird gleich abgelehnt, denn es ist eine gute Idee für junge Leute, aber nicht für Mouch. Sie hat für ihn das Soldier Field auserkoren und will nun, dass sie es möglich machen. Während die beiden Männer ganz erleichtert sind, als Trudy weggerauscht ist, ist Violet einfach nur beeindruckt von ihr.

Matt hat bislang mit seinen Anrufen kein Erfolg gehabt, weswegen Kelly ihm einige Namen übergibt, die er probieren kann. Dabei erkundigt er sich auch, wie das Gespräch zwischen ihm und Gabby abgelaufen ist. Matt fand, dass es sehr angespannt war, weil sie lange nicht mehr miteinander geredet haben. Kelly bekommt einen Anruf, dass möglicherweise bei einem Löschzug eine Stelle als Lieutenant frei wird, weil der aktuelle Diensthabende wohl in Rente gehen wird. Matt will sofort ein Termin mit dem dortigen Chief für den Feierabend ausmachen. Cruz wird von Chloe informiert, dass beim Haus ein höheres Angebot abgegeben wurde, als sie es getan haben, aber sie bekommen noch einmal die Chance nachzulegen. Cruz gibt sich daraufhin positiv, denn er hat noch ein Treffen mit Newcomb anstehen. Die drei jüngsten der Wache haben derweil zum Stadion noch keinen Kontakt herstellen können, weswegen sie erleichtert sind, als sie hören, dass Cruz dorthin Kontakte hat.

Cruz trifft sich mit Newcomb und staunt nicht schlecht, als er hört, wie viel Geld er von ihm bekommen wird. Ein größeres Problem ist aber, dass die geforderten Produktionszahlen sehr hoch sind und denen kann er möglicherweise gar nicht nachkommen. Newcomb stellt für diesen Fall einen unterstützenden Berater zur Seite. Zudem kündigt er an, dass Cruz viel unterwegs sein wird, um Werbung für sein Produkt zu machen und weitere Deals einzufädeln. Dieser ist davon überrumpelt, denn er braucht auch noch Zeit für seinen Job. Newcomb muss darüber lachen, denn Cruz wird die Wahl zwischen Reichtum und Dasein als Feuerwehrmann haben. Er bittet sich daraufhin Bedenkzeit aus, doch das lässt Newcomb sehr nachdrücklich werden. Überfordert sagt Cruz den Deal ab, was den Zorn des Mannes heraufbeschwört. Cruz schaut anschließend direkt bei Sylvie vorbei, um von seinem Erlebnis zu berichten. Er steht nun völlig neben sich, weil er nicht weiß, ob es richtig war, so eine große Geldanlage auszuschlagen. Sylvie erinnert ihn, dass er immer auf seine Instinkte vertraut und die haben laut und deutlich nein geschrien. Nun macht sich Cruz aber Sorgen, wie Chloe reagieren wird und hält sich für einen Versager, was Sylvie ihm eilig ausredet. Matt spricht bei Battalion Chief Caddell vor, der die Rente seines Lieutenants bestätigt, aber noch nicht den genauen Zeitpunkt kennt. Daraufhin hält er eine Lobeshymne auf Stella, woraufhin Caddell verspricht, sie ganz oben auf seine Liste zu setzen.

Blake, Ritter und Violet sprechen gemeinsam bei Jeff Maldonado, dem Manager des Stadions, vor, um ihm die Austragung der Verleihung zu bitten. Er findet den Anlass sehr ehrenwert, aber für den gewünschten Tag ist das Stadion bereits vermietet. Blake und Violet reden sich daraufhin so in Rage, dass sie schließlich in den Raum stellen, dass Mouch nicht mehr lange zu leben hat und auf beiden Augen erblindet ist, weswegen ihm dieser Wunsch unbedingt erfüllt werden muss. Für Cruz wurde eine große Ladung Babyausstattung auf der Wache abgegeben, aber beigefügt ist der Vertrag von Newcomb. Die Freude ist sofort verflogen, denn sein Nein wird offenbar nicht akzeptiert. Trudy ist auf der Wache, um zu erfahren, ob die drei mit dem Stadion erfolgreich waren. Sie drucksen etwas herum, doch Boden kommt zu Rettung, denn Deputy Commissioner Gloria Hill hat gebeten, dass die Feier schon heute stattfinden muss und der Kurzfristigkeit wegen wird sie auf der Wache abgehalten. Trudy muss das akzeptieren und die anderen drei sind fein raus, müssen aber auf die Schnelle eine würdige Feier organisieren. Matt informiert Kelly über sein Gespräch mit Caddell. Auch wenn sie Stella den Posten beide gönnen würden, so werden sie sie doch ordentlich vermissen.

Sylvie und Violet werden zu einem Streit unter Jugendlichen gerufen, die sich offenbar wegen eines Jungen gestritten habe. Die eine hat die andere dabei in eine Falle gelockt, denn sie hat in ihren Braids Klingen versteckt, an denen sich die anderen geschnitten hat. Während Sylvie die eine verarztet, hört sie heraus, dass diese die Aufregung gar nicht verstehen kann, weil sie mit dem besagten Jungen seit zwei Jahren nicht mehr zusammen ist. Sylvie kann das Gefühl der Rivalin trotzdem verstehen, denn Trennung muss nicht immer bedeuten, dass keine Gefühle mehr im Spiel sind. Beim Stühle Aufstellen für die Zeremonie sind sich Blake und Violet mal wieder nicht einig, weswegen Ritter sich schon verzieht. Die beiden müssen schließlich lachen und vor allem Blake denkt daran, was sie im Stadion gebracht hat, um den Manager zu überzeugen. Ihm gefällt es, dass sie wieder richtige Freunde sind, die nicht mehr auf die sexuelle Spannung untereinander achten müssen. Violet ist von diesen Worten mehr getroffen, als sie gedacht hätte.

Nachdem Boden einige lobende Worte für Mouch gefunden hat, übergibt Hill ihm den offiziellen Orden. Anschließend wendet er sich an die Gäste und verkündet nur knapp, dass 51 seine Heimat sei. Stella wird bei den Worten ganz nachdenklich. Als wieder Bewegung in die Gesellschaft kommt, sieht Sylvie aus dem Augenwinkel, wie sich Newcomb Chloe nähert. Sie warnt Cruz, der sofort dazwischen geht und den Hobbypiloten für ein Gespräch beiseite nimmt, denn er will sich weitere Annäherungen unterbitten. Newcomb offenbart daraufhin, dass sie einen mündlichen Vertrag geschlossen haben, der bindend ist, weswegen Cruz es nicht schwerer machen sollte, als es ist. Als dieser wütend etwas erwidern will, wird die gesamte Wache zu einem Einsatz gerufen. Sie werden zu einem Restaurant gerufen, in dem ein Feuer ausgebrochen ist. Noch mindestens ein Gast ist im Inneren, wie sie erfahren. Neben dem Löschzug gehen Kelly und Capp sowie Matt und Stella gemeinsam rein, um sich dann aufzuteilen. Die ersten beiden entdecken den Gast im Gäste-WC. Capp ist zunächst überzeugt, den Mann alleine nach draußen tragen zu können, weswegen Kelly alleine im letzten Raum nachschauen will. Doch der Mann ist zu schwer, weswegen Matt aushilft. Stella wiederum sucht nach Kelly und als sie ihn schließlich entdeckt hat, ergibt sich eine Druckwelle. Sie bleiben unverletzt, aber der Fluchtweg ist versperrt.

Zunächst überlegen sie, über das vergitterte Fenster im Gäste-WC rauszukommen, doch Cruz wird länger von außen brauchen, um das Gitter abzubekommen. Daher fliehen Stella und Kelly ins Lager, wo kein Gitter vor dem schweren Fenster ist. Sie machen sich ans Einschlagen und Kelly drängt seine Freundin, dass sie als Erste gehen soll, wenn es brenzlig wird. Stella aber erwidert, dass sie ihn niemals alleine lassen wird. Kelly zieht daraufhin seine Montur am Kopf ab, kniet sich vor Stella nieder und macht ihr einen Heiratsantrag, den sie überglücklich annimmt. Draußen drischt Cruz derweil mit seinem Slamigan auf das Gitter ein und bekommt gar nicht mit, wie die beiden ins Freie kommen. Auch als Capp ihn darauf aufmerksam macht, schlägt er weiter darauf ein, da er seine Wut loswerden muss. Matt sieht nach Dienstende einem glücklichen Pärchen namens Kelly und Stella hinterher. Auch Boden ist froh gestimmt, weil er gemerkt hat, wie viel die Zeremonie Mouch bedeutet hat. Matt spricht ihn darauf an, dass Hill ihn noch um ein Gespräch gebeten hat. Aber Boden weiß selbst noch nicht viel, aber ihm wurde angekündigt, dass eine Veränderung auf 51 zukommen wird.

Cruz sucht Newcomb auf, der denkt, dass seine Drohung gewirkt hat, doch Cruz droht auf seine Art. Denn er ist kein dummer Feuerwehrmann, er kennt seine Wege, weswegen er dem Geschäftsmann androht, dass er sich umsehen wird, wenn er sich nicht von ihm und seiner Familie fernhält. Newcomb erwidert daraufhin pikiert, dass er selbst Schuld wäre, so eine Geldquelle auszuschlagen. Im Molly’s wird noch ein wenig der Erfolg von Mouch gefeiert. Violet fängt Blake ab, um ihm zu bestätigen, dass sie gute Freunde sind, aber dann küsst sie ihn aufreizend, denn darin sind sie auch gut. Matt sieht, dass Sylvie gehen will und fängt sie draußen ab. Er berichtet ihr, dass er nach der Zeremonie kurz mit Gabby gesprochen hat und dabei ist ihm endgültig noch einmal klar geworden, dass er und sie immer wichtig füreinander sein werden, aber dass keine Liebe mehr zwischen ihnen ist. Daraufhin macht er Sylvie ein Liebesgeständnis. Er erwartet keine Reaktion von ihr, weil ihm bewusst ist, dass sie es erst verarbeiten muss, aber er wollte es nicht länger für sich behalten. Während Sylvie wie paralysiert ist, wendet Matt sich schließlich ab, um ihr Raum zu geben.

Kelly und Stella genießen ihre Zweisamkeit und sie würde den Tag am liebsten nie enden sehen. Daraufhin verspricht er ihr, dass es von jetzt an nur noch besser wird und sie auch bald einen Verlobungsring bekommen wird, damit es offiziell ist. Stella erwidert, dass sie auf so etwas gar nicht Wert lege, weil nur er wichtig sei. Als sie sich wieder küssen, muss sie schließlich doch lachend zugeben, dass sie gerne einen Ring hätte.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #9.15 A White-Knuckle Panic diskutieren.