Episode: #9.09 Double Red

In der "Chicago Fire"-Episode #9.09 Double Red unterziehen sich Randall 'Mouch' McHolland (Christian Stolte), Blake Gallo (Alberto Rosende), Darren Ritter (Daniel Kyri) und Gianna Mackey (Adriyan Rae) einem Training, während Matt Casey (Jesse Spencer) sich am Kopf verletzt hat, was ihm üble Schmerzen bereitet.

Diese Serie ansehen:

Stella Kidd verrät Kelly Severide auf dem Weg zur Arbeit, dass sie etwas zu seiner Wohnung liefern lässt. Sie will es ihm vorab jedoch nicht sagen, was ihn sehr nervös macht. Für Chief Boden war der Schichtbeginn alles andere als erfreulich, denn eine Mail, dass seine drei jüngsten Teammitglieder sowie Randall 'Mouch' McHolland noch ein TRA-Training (Technical Rescue Awareness) absolvieren müssen, ist eben erst eingetroffen, obwohl die Abstellung bereits am heutigen Tag erfolgen soll. Deswegen entschuldigt sich Boden bei Gianna Mackey, Blake Gallo und Darren Ritter, dass er sich etwas grantig verhält, aber sie brechen sofort ohne Murren auf. Bei Mouch kennt Boden dagegen kein Erbarmen, denn dieser hat das Training bereits mehrfach schleifen lassen, weswegen es jetzt keine Ausrede mehr geben darf.

Matt Casey fängt Sylvie Brett auf, um ihr für ihre Ansage von letzter Schicht zu danken, da er mal so klare Worte brauchte. Dennoch fühlt sie sich bereits wieder etwas unwohl mit ihren harschen Worten, aber er versichert ihr, dass das nicht zwischen ihnen stehen wird. Für Sylvie gibt es aber eine definitiv schlechte Nachricht, denn da Gianna für den Tag weg ist, hat sie Dave Diggins als Partner zugewiesen bekommen. Er ist für sie kein Unbekannter, da sie bereits mehrfach zusammengearbeitet haben. Nachdem er das letzte Mal zu aggressiv war, ist er dieses Mal zu schmeichlerisch, da er ihr ein Kompliment nach dem anderen macht. Gemeinsam werden sie mit der Drehleiter zu einem Autounfall gerufen. Ein Wagen ist in einen parkenden gefahren. Die Frau auf dem Rücksitz ist in Glas getränkt und zudem völlig außer sich, da der Fahrer ranfahren sollte, aber auf sie nicht gehört hat, bis es zur Katastrophe kam. Matt bittet den Fahrer, den Motor abzustellen, was dieser aber verweigert. Deswegen greift er über das Lenkrad hinweg zum Zündschloss, aber in dem Moment gibt der Fahrer Gas, so dass Matt mitgezogen wird. Es gibt sich eine Rangelei, bis der Fahrer schließlich gegen ein weiteres Auto rast und Matt weggeschleudert wird. Es zeigt sich, dass er sich eine Kopfverletzung zugezogen hat, die aber abwiegelt. Ihm ist wichtiger, dass der Fahrer von der eintreffenden Polizei festgenommen wird und dass seine Leute mit den Aufräumarbeiten beginnen.

Die vier treffen beim Training ein. Blake erkennt mit Unbehagen, dass auch Violet Lin anwesend ist. Gianna wird derweil von dem Chief angesprochen, der das Training leiten wird und deutet an, dass er sich gefreut hat, ihren Namen auf der Liste zu entdecken. Mouch versucht wiederum das Beste aus der Situation zu machen, jedoch macht er sich nicht besonders beliebt, weil er alles kommentieren muss. Nachdem Sylvie und Diggins die Frau ins Krankenhaus eingeliefert haben, bietet er an, den Papierkram zu übernehmen. Als sie das ablehnt, umgarnt er sie mit weiteren Komplimenten, was Sylvie zunehmend skeptisch macht. Als sie konkret fragt, was Diggins will, gesteht er, dass er an einem Mentorenprogramm teilnehmen will, aber dafür ein Empfehlungsschreiben einer Kollegin oder eines Kollegen braucht. Sylvie ist unsicher, ob sie das wirklich für ihn machen soll, denn sie hat ihn als Menschen kennengelernt, der für ein solches Programm ungeeignet wäre. Er schwört aber, dass er sich geändert habe.

Matt hat mit zunehmenden Kopfschmerzen zu kämpfen, als Kelly hinzukommt, der wissen will, ob sein Mitbewohner etwas darüber weiß, was Stella bestellt haben könnte. Da Matt aber nichts weiß, gesteht Kelly seine Unsicherheit darüber, denn er befürchtet, dass sie mit etwas ankommt, was ihn überfordern wird, denn er hasst Veränderungen. Matt wiederum würde es nicht wundern, wenn Stella dem Apartment ihren eigenen Stempel aufdrücken will, weswegen er nachhakt, ob er sich nun wirklich etwas Eigenes suchen sollte. Kelly erinnert ihn, dass er gerade gesagt habe, nicht so gut mit Veränderungen zu können. Nachdem sich Matt etwas ausgeruht hat, geht er in den Waschraum, doch die Schmerzen werden nicht besser. Draußen wird er von Boden abgefangen, der sich von ihm zwei Evaluationen einholen will, da zwei Kollegen bei einer anderen Wache in Frage kommen. Matt reagiert erst stutzig, aber gibt dann nach, dass er sich darum kümmern wird.

Matt bekommt unerwartet Besuch von seiner Schwester Christie. Ihr gemeinsamer Onkel Jake ist vor kurzem verstorben und sie mussten die Beerdigung via Zoom abhalten, was sich Matt auch nur angetan hat, weil er hoffte, dass seine Mutter auftauchen würde. Doch auch Christie hat schon lange nichts mehr von ihr gehört. Sie ist nun da, weil Jake ihnen beiden ein Geldfach vermacht hat, damit dieses nicht an seine Schwester als Erbin geht. Matt ist überhaupt nicht begeistert, weil sein Onkel immer im Fall seiner Schwester recherchiert hat und er will nicht durch alte Erinnerungen aufgeregt werden. Für Christie lässt er sich aber schließlich darauf ein, dass sie morgen gemeinsam zur Bank fahren. Als Sylvie und Diggins zum Mittagessen auf die Wache zurückkehren, kommt Christopher Herrmann mit der Info, dass er für die letzte Schicht bei seinem Lieutenant noch keinen Fallbericht ausgefüllt hat. Als Diggins sich sofort über den Kollegen aufregen will, reicht ein Blick zu Sylvie, um ihn sofort wieder handzahm werden zu lassen.

Beim Training ist eine Rettungsmission auf einem Dach aufgebaut worden. Mouch fährt wieder dazwischen, weswegen der Chief ihn auswählt, als Erster die Übung zu durchlaufen. Während Mouch sich bereitmacht, fällt Blakes Blick auf Violet und er erkundigt sich besorgt bei Gianna, ob sie mit seiner anwesenden Ex-Freundin ein Problem habe. Das verneint sie aber cool, während Blake seine Nervosität kaum verbergen kann. Mouch startet schließlich seine Rettungsmission, aber er hält sich nicht an die üblichen Praktiken, die heute gelehrt werden, sondern auf einen alten Trick. Dabei rettet er den anderen, indem er sich einmal über Kopf dreht und das Opfer auf den Rücken nimmt, um es gen Boden zu holen. Die Kollegen klatschen begeistert Beifall, während der Chief skeptisch schaut. Diggins hat gehört, dass Stella Lieutenant werden will und lässt sich in einer Tirade aus, dass man anschließend für alles haftbar gemacht wird. Als er wiederum Sylvie entdeckt, betont er, wie toll es sei, dass Stella als Frau sich diesem Karriereweg stellen will.

Rüsttruppe und Rettungssanitäter werden gemeinsam zu einem Wohnhaus gerufen, wo ein Mann namens Dalan sich einen Fitnessraum eingerichtet hat, sich nun aber seine Hand zwischen den Gewichten einer Bank eingeklemmt hat, so dass sich zusätzlich auch noch eine Stange hineingebohrt hat. Kelly und Joe Cruz entscheiden schnell, dass sie die Stange von der restlichen Bank abtrennen müssen, da das Entfernen nur ein Traumachirurg machen kann. Sylvie behandelt Dalan derweil mit Schmerzmedikamenten und Diggins lobt wieder, wie toll seine Partnerin sei, aber diesmal fährt sie ihm dazwischen, weil sie es nicht länger hören kann. Nachdem Dalan befreit ist, lässt sich die Ehefrau darüber aus, dass ihr Mann ohne ihr Wissen neue Anschaffungen getätigt hat und als Kelly das hört, denkt er mit Besorgnis an das, was Stella wohl bestellt hat.

Als letzte Übung des Tages müssen die einzelnen Feuerwehrleute gegeneinander antreten und wie sooft werden Violet und Blake zu direkten Gegnern, die sich nichts schenken. Letztlich gewinnt Blakes Team, weil Gianna auf den Zielmetern die Konkurrenz noch abhängt. Anschließend werden die Teilnahmebescheinigungen verteilt und auf Gianna wartet eine Überraschung. Sie bekommt vom Chief einen anderen Job angeboten, da in einem Viertel, in dem überwiegend spanischsprachige Einwanderer leben, dringend eine Rettungssanitäterin mit entsprechenden Sprachkenntnissen gesucht wird. Sie ist überrumpelt und bittet sich Bedenkzeit aus. Nachdem auch Blake und Ritter ihre Bescheinigungen bekommen haben, zeigt sich, dass Mouch als Einziger keine ausgestellt bekommen hat. Der Chief erklärt, dass er sich an keine Anweisungen gehalten und damit auch die Anforderungen nicht erfüllt hat, weswegen er das Training erneut absolvieren muss.

Matt hat sich in eine Toilettenkabine zurückgezogen, weil die Kopfschmerzen kaum noch zu ertragen sind. Sylvie will sich nach Schichtende aus der Wache schleichen, doch Diggins fängt sie dennoch ab und verweist konkret auf die noch fehlende Unterschrift auf dem Empfehlungsschreiben. Sylvie hat schließlich genug und lässt sich darüber aus, dass er sicherlich ein guter Mensch sei, aber für ein Mentorenprogramm denkbar ungeeignet sei. Als ihr Blick auf das Formular fällt, erkennt sie aber, dass es gar nicht um die Mentorenschaft für einen anderen Menschen geht, sondern um die für eine Katze. Sie nimmt sofort alles zurück und setzt nur zu gerne die Unterschrift drunter, um Diggins endlich los zu sein. Matt fährt zur Bank, wo Christie schon ungeduldig auf ihn wartet. Beide sind sich einig, dass sie das Erbe für ihren Onkel antreten wollen. Gemeinsam öffnen sie das Bankschließfach und entdecken eine Rolex, aber nichts weiter. Matt weiß nicht, wie viel die wert ist, aber Christie will sie ihm ohnehin überlassen. Er besteht aber darauf, sie schätzen zu lassen und dann das Geld zu teilen. Matt erkennt aber, dass Christie enttäuscht aussieht. Sie gesteht, dass sie doch auf Antworten in Bezug auf ihre Mutter gehofft hat. Matt kann sich auf die weiteren Worte seiner Schwester kaum noch konzentrieren, da die Schmerzen wieder stärker werden.

Gianna bespricht sich mit Cruz, was sie mit dem Jobangebot machen soll. Sie gibt ihrem guten Freund gegenüber zu, dass sie weiterhin Probleme mit der Konzentration hat, wenn er bei schwierigen Einsätzen in ihrer Nähe ist. Cruz ist nämlich die Verbindung schlechthin zu ihrem verstorbenen Bruder und deswegen lässt sich die Angst um ihn nicht abstellen. Er lässt sich Giannas Worte durch den Kopf gehen und bekräftigt sie dann darin, dass es vermutlich wirklich sinnvoll sei, wenn sie zu einer kleineren Wache wechseln würde. Matt schleppt sich am nächsten Morgen zur Arbeit. Aus einem verschlossenen Schrank in seinem Büro holt er eine alte Patientenakte von sich selbst aus dem Jahr 2012. Dort ist vermerkt, dass er bei einer weiteren Hirnverletzung mit schwächeren Geistesleistungen zu rechnen hat. Mouch muss sofort zum Schichtbeginn bei Boden antanzen, der eine Strafpredigt beginnt, die Mouch aber unterbricht. Er stellt klar, dass er der Älteste unter einer Reihe von 20ern war und er hat es sehr genossen, seine Erfahrung endlich mal zur Schau stellen zu können, was er in seiner täglichen Arbeit bei 51 nicht tun kann.

Matt hat nur noch ein eingeschränktes Sehvermögen sowie ein Fiepen im Ohr, weswegen er Sylvie um Rat fragen will. Aber ehe er das tun kann, ereignet sich direkt vor ihrer Wache ein Notfall. Ein Logistiker ist beim Entladen seines Trucks abgerutscht, so dass er sich komplett den Unterschenkel verdreht hat und kopfüber herunterhängt. Matt verteilt trotz seines Zustandes Anweisungen, aber der Mann kann geborgen werden. Bevor Sylvie mit Gianna abfährt, will sie von Matt wissen, ob er etwas Dingendes wollte, aber er verneint das. Kelly wiederum wurde nun Zeuge von einem weiteren Einsatz, bei dem es um Logistik ging, was seinen Ängsten bezüglich Stellas Bestellung nicht hilft. Boden übergibt Mouch eine Teilnahmebescheinigung für das Training, weil ihn dessen Worte berührt haben und er sich deswegen mit seinem Kollegen abgesprochen hat. Boden ist überzeugt, dass Mouch in jeder Schicht beweist, dass er ein Vorbild ist und das ist besonders an Ritter zu merken, für den er ein absoluter Held ist. Deswegen hat er es sich vollkommen verdient, ebenfalls das Training bestanden zu haben, denn seine Fähigkeiten sind nicht anzuzweifeln.

Gianna zeigt Sylvie ihr Jobangebot und als sie hört, an wessen Seite die junge Kollegin tätig sein wird, ist sie begeistert und unterstützt Gianna voll dabei, diesen Job anzunehmen. Weniger rosig sieht es mit Diggins aus, der mit seiner Katze vorbeischaut. Er hat ein kratzbürstiges Exemplar erwischt, was ihm nicht geheuer ist, weswegen er sie bei Sylvie einfach zurücklässt. Giannas nächste Station führt sie zu Boden, der ihren Antrag auf Arbeitsplatzwechsel ebenfalls wohlwollend akzeptiert, denn sie wird sie alle sehr stolz machen. Als Blake und Ritter die Wache verlassen, kommt ihnen Violet entgegen, die von Boden auf die Wache gebeten wurde. Beide sind irritiert, was das bedeuten könnte. Stella motiviert Kelly und Matt sich zu beeilen, da zuhause die Lieferung angekündigt ist. Matt hat aber noch etwas anderes vor und Kelly würde nun lieber langsamer nach Hause fahren.

Matt zeigt die geerbte Uhr einem Experten, der schnell feststellt, dass es sich um ein Schätzchen handelt. Kurz darauf kann er Christie mitteilen, dass die Uhr 80 000 USD wert ist. Er hat das Angebot aber nicht angenommen, weil ihm anhand der eingravierten Initialen bewusst geworden ist, dass die Uhr der geliebten Frau von Jake gehörte, die viel zu früh gestorben ist. Als Christie das hört, beschließt sie, dass die Uhr bei Matt bleiben muss, da sich hinter diesem Erbstück mehr verbergen wird. Dann sieht sie, dass sich ihr Bruder immer noch mit Kopfschmerzen rumplagt und ermahnt ihn, endlich einen Arzt aufzusuchen. Als Matt ins Apartment kommt, wird auch gerade Stellas Lieferung reingeschoben. Sie hat einen Spieleautomaten besorgt, der die Männer auf Anhieb begeistert und es gibt kein Halten mehr.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #9.09 Double Red diskutieren.