Kelly Severide

Foto: Taylor Kinney, Chicago Fire - Copyright: Matt Dinerstein/NBC
Taylor Kinney, Chicago Fire
© Matt Dinerstein/NBC

Schon seit frühster Kindheit wusste Kelly Severide, dass er in die Fußstapfen seines Vaters Benny Severide treten und Feuerwehrmann werden wollte. Gemeinsam mit seinem besten Freund Andrew Darden verfolgte er diesen Traum und schaffte es so zum Lieutenant der Rüstgruppe 3 auf der Wache 51 unter der Führung von Chief Wallace Boden. Gemeinsam mit Andrew und seinem guten Freund Matthew Casey riskiert Kelly tagtäglich sein Leben im Einsatz und könnte sich keinen besseren Job vorstellen. In seiner freien Zeit repariert er Boote, lebt mit seiner besten Freundin, der Sanitäterin Leslie Shay, zusammen und genießt das Leben als Single.

Doch sein glückliches Leben ändert sich, als sein bester Freund Andy im Einsatz tödlich verunglückt und Kelly sich gleichzeitig einen Bandscheibenbruch im fünften Halswirbel zuzieht. Kelly gibt sich teilweise selbst die Schuld an Andrews Tod, schiebt diese gleichermaßen jedoch auch Casey zu, da dieser Andrew nicht aufgehalten hat. Anstatt sich in dieser schweren Zeit beizustehen, geraten die beiden immer wieder aneinander, worunter auch ihre Arbeit leidet. Wochen nach Andrews Tod trifft Kelly auf dessen Ehefrau Heather, die ihm schwere Vorwürfe macht, da sie der Meinung ist, dass Andrew den Beruf als Feuerwehrmann nur wegen Kelly in Betracht gezogen hat und er somit die Schuld an seinem Tod trägt. Diese Vorwürfe lasten sehr schwer auf Kelly.

Von Kellys gesundheitlichen Problemen weiß lediglich Shay, die ihren Freund mit Schmerztabletten versorgt, da keinem der beiden die Schwere der Verletzung bewusst ist. Obwohl seine Schmerzen immer größer werden, will sich Kelly aus Angst vor der Diagnose nicht ärztlich untersuchen lassen, weshalb er immer wieder mit Shay aneinander gerät, die sich große Sorgen um ihren Freund macht. Aus diesem Grund vereinbart Shay schließlich auch mit ihrer Freundin Kendra eine inoffizielle Untersuchung, bei der Kelly schließlich herausfindet, dass ein Eingriff unvermeidbar ist, eine Genesung jedoch sechs bis zwölf Monate dauern könnte. Für Kelly steht somit fest, dass er lieber die Schmerzen weiterhin erträgt, als zu riskieren, dass er seinen Job verliert, da er nie etwas anderes als Feuerwehrmann in seinem Leben sein wollte.

Foto: Taylor Kinney, Chicago Fire - Copyright: Matt Dinerstein/NBC
Taylor Kinney, Chicago Fire
© Matt Dinerstein/NBC

Da Shay ihn jedoch nicht länger mit Schmerztabletten versorgen will, sucht sich Kelly andere Wege, um daran zu kommen und verheimlicht das vor Shay. Als das Team jedoch einen Drogentest machen muss, da sie einen Einsatz in einer Hanfplantage hatten, gesteht er Shay, dass er weiterhin Schmerzmittel nimmt. Kurz bevor Kelly den Test abliefern muss und das Ende seiner Karriere vor sich sieht, rettet Shay ihn, indem sie ihm eine saubere Urinprobe verschafft.

Entgegen seiner oftmals harschen Art im Umgang mit Kollegen und seinem Ruf als Frauenheld, ist Kelly stets auf das Wohl der Menschen bedacht, hasst Ungerechtigkeiten und versucht allen zu helfen, was sich immer wieder im Umgang mit den Opfern seiner Einsätze zeigt. Aber auch gegenüber seinen Kollegen kann Kelly durchaus Herz zeigen. So trifft es ihn sehr hart, als Jose Vargas gefährliche Gifte einatmet und dadurch seinen Beruf als Feuerwehrmann nicht mehr ausführen kann. Als einziger auf der Wache nimmt sich Kelly Zeit für Vargas und nimmt ihn sogar zu seinem ersten Date mit Renée Royce mit, damit Vargas sich ablenken kann. Als dieser dabei ist Selbstmord zu begehen, ist Kelly sofort zur Stelle und kann Vargas gemeinsam mit Casey davon überzeugen wieder neuen Lebensmut zu finden.

Foto: Taylor Kinney, Chicago Fire - Copyright: Matt Dinerstein/NBC
Taylor Kinney, Chicago Fire
© Matt Dinerstein/NBC

Die eher unromantische erste Verabredung mit Renée wirkt sich jedoch keinesfalls negativ auf Kellys Beziehung zu ihr aus und die beiden verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Zum ersten Mal seit langer Zeit lässt sich Kelly wieder auf eine ernsthafte Beziehung ein und genießt jede Sekunde mit Renée. Doch während mit Renée alles perfekt läuft, leidet Kellys Freundschaft zu Shay unter Kellys Verhalten, da er sich aus der Verantwortung zieht, als Shay sich vor Boden dafür rechtfertigen muss, dass vor einiger Zeit Schmerzmittel aus dem Bestand verschwunden sind. Als Shay dann auch noch leere Tablettenpackungen findet, platzt ihr der Kragen und sie zieht kurzerhand aus der gemeinsamen Wohnung aus, da sie es nicht mehr erträgt, dass Kelly sich selbst kaputt macht und sie belügt. Für Kelly bricht damit eine Welt zusammen, doch Shay bleibt hart und geht nicht auf sein Flehen, wieder bei ihm einzuziehen, ein.

Als Shay kurz nach ihrem heftigen Streit einen lebensbedrohlichen Unfall hat, macht sich Kelly große Sorgen um sie und will sie umgehend wieder zu sich nach Hause holen und sie dort pflegen. Doch Shays Meinung hat sich nicht geändert, sodass Kelly einsieht, dass er wirklich Hilfe braucht und sich deswegen an Gabriela Dawson wendet. Durch sie erkennt Kelly, dass er sich nicht länger aus der Affäre ziehen kann und Shay verspricht ihm, dass sie für ihn da sein wird, wenn er sich nun der Wahrheit stellt.

Foto: Taylor Kinney, Dreharbeiten zu "Chicago Fire" - Copyright: myFanbase/Annika Leichner
Taylor Kinney, Dreharbeiten zu "Chicago Fire"
© myFanbase/Annika Leichner

Als Kelly Chief Boden dann die volle Wahrheit sagt, wird er zunächst vom Dienst suspendiert und muss sich vom Amtsarzt untersuchen lassen. Dabei kommt heraus, dass er wohl nie wieder zurück in den Einsatz kommen kann, wodurch für Kelly eine Welt zusammenbricht, da er nie etwas anderes als Feuerwehrmann sein wollte. Dieser herbe Schlag führt dazu, dass Kelly sich von allen Freunden und Kollegen zurück zieht und kurzerhand beschließt bereits in wenigen Tagen gemeinsam mit Renée nach Madrid zu ziehen. Casey ist der einzige, dem er davon in einem persönlichen Gespräch erzählt, allen anderen Kollegen, auch Shay, verkündet Kelly es kurz und knapp auf der Wache.

Kurz vor seinem Abflug bringt Renée Kelly zu einem Arzt, der eine unkonventionelle Behandlung vorschlägt, die jedoch das Risiko einer partiellen Lähmung mit sich bringt. Die Genesungszeit nach der Operation wäre jedoch nur vier Wochen. Kelly will sich darauf jedoch nicht einlassen, sondern sich auf sein Leben mit Renée in Madrid konzentrieren. Bevor er sich für immer verabschiedet, versöhnt er sich noch mit Shay, die wütend auf ihn ist, da er sie nicht einmal konsultiert hat, als er diese lebensverändernde Entscheidung getroffen hat.

Seine Kollegen organisieren dann eine Abschiedsparty für Kelly, bei der er wehmütig wird und kurzerhand seinen Vater aufsucht. Zwar hatten die beiden nie ein gutes Verhältnis, doch Benny ist genau wie Kelly mit Leib und Seele Feuerwehrmann, und macht seinem Sohn klar, dass er niemals in Madrid glücklich werden wird und die Operation deshalb machen sollte. Schweren Herzens teilt Kelly Renée mit, dass er in Chicago bleiben wird und unterzieht sich dann mit Shay an seiner Seite der Operation.

Foto: Taylor Kinney, Chicago Fire - Copyright: Elizabeth Morris/NBC
Taylor Kinney, Chicago Fire
© Elizabeth Morris/NBC

Nach nur wenigen Wochen kann Kelly zurück in die Dienst, da die Operation erfolgreich verlief. Zurück auf der Wache gerät Kelly jedoch mit Eric Whaley aneinander, der Bruder seiner Ex-Verlobten. Kelly hat damals die Hochzeit platzen lassen, da er erfahren hat, dass seine Verlobte eine Affäre hat. Das hat er jedoch nie jemanden erzählt, da seine Verlobte kurz nach der Hochzeit einen schweren Autounfall hatte und ins Koma gefallen ist. Eric gibt Kelly die Schuld daran, bis er letztlich die Wahrheit von Shay erfährt. Um die ganze Geschichte endlich hinter sich zu lassen, sucht Kelly seine Verlobte auf, verzeiht ihr nach all den Jahren ihren Fehltritt und vereint sie wieder mit ihrem Bruder.

Zur gleichen Zeit muss Kelly auch für Shay da sein, da ihre Freundin Clarice sie nach der Geburt ihres Kindes wieder sitzen lässt, um einem Sorgerechtsstreit aus dem Weg zu gehen. Durch die Geburt von Clarices Sohn hat Shay dann jedoch bemerkt, dass auch sie Mutter werden möchte und sie fragt Kelly schließlich, ob er der Vater ihres Kindes werden will. Während Kelly über dieses Angebot nachdenkt, erkennt er das Potenzial von Peter Mills als Feuerwehrmann und unterstützt ihm bei seinem Bestreben in die Rüstgruppe zu kommen. Kelly war mit 23 Jahren der jüngste Feuerwehrmann, der es in die Rüstgruppe geschafft hat und er ist der Überzeugung, dass Peter sogar noch besser sein könnte. Nicht nur diese Tatsache führt zu erneuten Spannungen zwischen Casey und Kelly, sondern auch Kellys Vermutung, dass Casey inzwischen eine Affäre mit Heather, der Witwe von Andy Darden, hat. Das klärt sich jedoch schnell wieder und die beiden lassen die alte Geschichte hinter sich und werden wieder zu guten Freunden.

Foto: Taylor Kinney & Lauren German, Chicago Fire - Copyright: Elizabeth Morris/NBC
Taylor Kinney & Lauren German, Chicago Fire
© Elizabeth Morris/NBC

Da Shay die einzige Person ist, der Kelly voll und ganz vertraut und er sich ein Leben ohne sie niemals vorstellen kann, stimmt er ihrem Plan schließlich zu und die beiden wollen gemeinsam Eltern werden. Doch dann erleidet Kelly einen erneuten Tiefschlag, als sie Sanitäterin Tara Little behauptet, dass Kelly sie vergewaltigt hätte. Als Taras Anwältin bei der Anhörung den Vater von Kellys einstiger Affäre Nicki Rutkowski in den Zeugenstand holt, der Kelly die Schuld an dem krassen Lebenswandel seiner Tochter gibt, scheint Tara mit ihrer Lüge durchzukommen. Doch mit der Hilfe von Antonio Dawson gelingt es Kelly Tara auffliegen zu lassen und er wird von allen Anschuldigungen freigesprochen.

Dann will er sich voll und ganz mit Shay auf ihre Familienplanung konzentrieren, vor allem nachdem Christopher Herrmann die beiden zum Paten seines fünften Kindes Kenny James gemacht hat. Doch plötzlich taucht Renée wieder in Chicago auf und verkündet Kelly, dass sie von ihm schwanger ist.

Annika Leichner - myFanbase