Brian 'Otis' Zvonecek

Brian 'Otis' Zvonecek (Yuri Sardarov) war in der Serie "Chicago Fire" bis zur Ankunft von Peter Mills der Anwärter als Feuerwehrmann auf der Wache 51. Er fährt unter Matthew Casey im Truck 81 und hat einen eigenen Podcast, in dem er aus seinem Leben berichtet. Mit seinem Kollegen Joe Cruz verbindet ihn eine enge Freundschaft.

Charakter: Brian 'Otis' Zvonecek, Staffel 1

Foto: Yuri Sardarov, Chicago Fire - Copyright: 2018 Universal Pictures; Elizabeth Morris/NBC
Yuri Sardarov, Chicago Fire
© 2018 Universal Pictures; Elizabeth Morris/NBC

Brian Zvonecek hat vor wenigen Wochen seine Ausbildung zum Feuerwehrmann beendet und freut sich darauf nicht mehr länger Anwärter auf Wache 51 zu sein, was er die letzten vier Jahre gewesen ist. Während dieser Zeit hat er den Spitznamen 'Otis' von seinen Kollegen bekommen und diese nennen ihn weiterhin bei diesem Spitznamen, was ihm sehr missfällt. Ebenfalls stört ihn, dass er trotz seiner neuen Stellung nicht mehr Verantwortung von seinem Vorgesetzten Matthew Casey übertragen bekommt. Seinen Frust lässt er daraufhin an dem neuen Anwärter Peter Mills ab, woraufhin er jedoch einen ordentlichen Dämpfer von Matt Casey bekommt.

Um sich anderweitig auf der Wache einzubringen, schlägt Otis vor ein neues Emblem für die Drehleiter zu entwerfen, da ihm die Ziege darauf nicht gefällt und er sich schon immer für Graffiti begeistert hat. Aber dafür erntet er nur Spott von seinen Kollegen. Doch obwohl sich seine Kollegen immer wieder über seine verrückten Ideen lustig machen, schätzen sie sein Engagement und seinen Ideenreichtum ungemein. So ist ihm auch Christopher Herrmann unglaublich dankbar, als Otis ihm aus der Patsche hilft, nachdem Herrmann über 1000 Dollar in Energydrinks investiert hat. Otis gelingt es, dass Herrmann sein gesamtes Geld zurückbekommt, was alle beeindruckt. Ebenso gelingt es ihm, dass eine Klage über 50.000 Dollar gegen die Wache abgewendet wird, als er herausfindet, dass die Kläger Versicherungsbetrug begehen.

Da er seinen Beruf als Feuerwehrmann über alles liebt und seine Kollegen auf Wache 51 als seine zweite Familie ansieht, möchte Otis diese Begeisterung mit der Welt teilen und beschließt einen Podcast zu starten. Diesen nennt er: "Good to be a Goat - Life and Times in Truck 81". Als erstes lädt er Randall 'Mouch' McHolland zu sich ein, der jedoch ein unglaublich langweiliger Gesprächspartner ist.

Als Wache 67 einige Wochen später Unterstützung benötigt, meldet sich Otis freiwillig und hofft dort etwas mehr Verantwortung übertragen zu bekommen, während seine Kollegen auf Wache 51 es eher amüsant finden. Otis fühlt sich jedoch unglaublich glücklich auf der neuen Wache, da er sich mit allen Kollegen gut versteht, sie seinen Podcast lieben und ihn sogar bei seinem richtigen Namen – Brian – nennen. Das allerbeste für ihn ist jedoch, dass er die Drehleiter fahren darf. Otis stammt nämlich aus einer Familie von Ärzten, doch als er das erste Mal in einem Feuerwehrwagen saß, wusste er auf Anhieb, dass er Feuerwehrmann werden will. Noch nie hatte Otis einen so großartigen Tag und als seine neuen Kollegen ihm vorschlagen, dass er eine Versetzung beantragen soll, stimmt Otis dem freudig zu und kümmert sich gleich um alle Papiere.

Die Versetzung wird schließlich auch genehmigt und er darf ganz offiziell gehen, sofern das wirklich sein Wunsch ist. Matt und Chief Wallace Boden erklären ihm, dass sie ihn sehr gerne auf Wache 51 behalten wollen, doch Otis glaubt, dass er auf der anderen Wache bessere Aufstiegsmöglichkeiten hat. Doch irgendwie will Otis seine Wache doch nicht verlassen und als Herrmann schließlich verkündet, dass er die Bar Molly's kaufen möchte und Leute sucht, die das mit ihm zusammen durchziehen, meldet sich Otis kurzerhand und verkündet gleichzeitig, dass er bei ihnen bleiben wird. Auch Gabriela Dawson will sich am Molly's beteiligen, sodass die drei kurz darauf die Verträge unterzeichnen.

Dabei wird ihnen jedoch verkündet, dass Arthur ein stiller Teilhaber der Bar ist, was keinen von ihnen wirklich begeistert. Diese Abneigung gegen Arthur bestätigt sich nochmals, als Arthur den Inspektor für die Abnahme des Molly's verprügelt, damit er keine Mängel bekundet. Anschließend verlangt Arthur von ihnen 25% der Einnahmen aus dem Molly's.

Otis stürzt sich daraufhin gemeinsam mit Gabby und Herrmann in die Renovierungsarbeiten der Kneipe, wobei sie einen alten Tresor finden. Herrmann glaubt sofort an ein Unglück und will ihn verstecken, doch Otis und Gabby öffnen den Tresor und finden darin einen Vertrag, der besagt, dass es noch einen weiteren Besitzer der Bar gibt. Außerdem finden sie eine Schatulle, in der sich die Tapferkeitsmedaille des alten Besitzers findet. Sie suchen den Mann auf, der ihnen seine Anteile schenkt und von seiner Liebe zu einer Frau namens Molly berichtet. Daraufhin beschließen sie die Kneipe nach ihr zu benennen: Molly's!

Als Otis wenig später beobachtet, dass Peter immer mehr Zeit mit der Rüstgruppe verbringt, wird er sauer, wird jedoch umgehend von Matt Casey in die Schranken gewiesen, da Matt ihm verdeutlicht, dass Peter alles gibt und sich diese Anerkennung verdient hat. Otis kann daraufhin nur kleinlaut sagen, dass er aber bereits seit fünf Jahren dabei ist.

Nachdem Matt Caseys Freundin Hallie Thomas ermordet wird, beschließen Herrmann, Gabby und Otis die Eröffnung des Molly's als Gedenkfeier für Hallie zu veranstalten und alle Einnahmen in ihrem Namen an die Kinderklinik zu spenden. Otis stellt daraufhin kurzerhand und ohne Absprache seine Cousine Zoya ein, die jedoch hauptsächlich russisch spricht, weshalb Gabby und Herrmann nicht wirklich begeistert sind. Aber Otis kann sich durchsetzen und auch die Eröffnung des Molly's wird ein voller Erfolg. Doch dieser ist schnell getrübt, als Otis schockiert feststellt, dass direkt gegenüber vom Molly's eine Sportbar eröffnet wird.

Annika Leichner - myFanbase

Partnerlinks zu Amazon