Episode: #10.08 What Happened at Whiskey Point

In der "Chicago Fire"-Episode #10.08 What Happened at Whiskey Point geraten Kelly Severide (Taylor Kinney) und Christopher Herrmann (David Eigenberg) in einen Streit wegen Büroräumen. Chief Boden (Eamonn Walker) schaut in Pelhams (Brett Dalton) Vergangenheit, um zu entscheiden, ob er permant bleiben soll. Blake Gallos (Alberto Rosende) Widerstand gegen Pelham eskaliert. Sylvie Brett (Kara Killmer) und Darren Ritter (Daniel Kyri) zwingen Violet Mikami (Hanako Greensmith), ihre Gefühle für Blake zu konfrontieren.

Diese Serie ansehen:

Joe Cruz ist schon mit den ersten Sorgen bezüglich Baby Otis' Zukunft beschäftigt. Christopher Herrmann hievt einen schweren Karton aus dem Auto und schlägt sowohl Randall 'Mouch' McHolland als auch Jason Pelhams Hilfe aus. Letzterer wird von Kelly Severide aufgehalten, der sich erkundigt, ob er nun länger bleiben wird, was Jason bestätigt, denn er gibt an, dass die Person, die Chief Boden eigentlich ins Auge gefasst hatte, mit einem anderen Projekt beschäftigt ist. Kelly wird sofort klar, von wem die Rede ist. Mouch und Herrmann wenden sich bezüglich ihrer Sorgen zu Jason an Boden, der angibt, dass er dessen Personalakte angefordert hat. Die Nachwuchskräfte haben mit ihrer Minibrauerei Fire Goat ein eigenes Winterbier gebraut, das für das bald anstehende Winterfestival vorgesehen ist, doch sie brauchen noch eine unabhängige Person, die es probiert. Deswegen drängen sie Sylvie Brett, der es auf der Wache aber wegen der Vorschriften unangenehm ist. Daher probiert sie draußen und ist angetan. Als Jason hinzukommt, tun alle unschuldig, doch er ist schnell wieder weg. Sylvie hakt nach, wie Blake Gallo gerade mit ihm klarkommt und er betont, dass er sich für die Zeit seines Engagements schon zusammenreißen wird.

Auf dem Weg zum ersten Einsatz der Schicht warnt Jason Blake vor, dass er keine Entscheidungen ohne seinen Befehl treffen soll, da er ihn erst richtig kennenlernen will. Drehleiter und Rüsttruppe finden vor Ort ein Baugerüst vor, das in großen Teilen zusammengebrochen ist und eine schwangere Frau unter sich begraben hat. Aber noch immer ist von dem Gerüst nicht alles gesichert, so dass vereinzelt noch teile runterstürzen. Kelly schickt einen Teil seiner Leute nach oben, während Jason von Mouch die Drehleiter ausfahren lässt. Blake bietet an, dass er auf der Leiter agieren könnte, aber sein Lieutenant will ihn lieber als Beobachter, der die anderen vor herabfallenden Trümmern warnt. So weist er direkt Sylvie und Violet Mikami sowie Gaffer an, etwas weiter zurückzutreten. Als sich ein Passant tierisch darüber aufregt, weil er nicht mehr richtig filmen kann, macht Violet ihm eine deftige Ansage. Mouch gibt schließlich Capp und Tony Seile an, so dass das Restgerüst gesichert werden kann. Dann machen sich Kelly und Cruz an die Bergung der Frau. Als diese von Sylvie und Violet bestätigt bekommt, dass das Herz ihres Babys zur hören ist, ist die Erleichterung für alle groß.

Sylvie und Darren Ritter suchen das Gespräch mit Violet, denn wegen ihrer ungelösten Gefühle für Blake wird sie immer unberechenbarer und das zunehmend auch im Beruf. Sie muss eingestehen, dass ihre Freunde recht haben. Die Personalakte von Jason ist auf der Wache eingetroffen und Mouch erhofft sich, erste Details zu erfahren, doch Boden will mit seinem neuen Lieutenant erst selbst sprechen. Kelly sieht, wie Herrmann sich in Matt Caseys Büro einrichtet und horcht irritiert nach, weil er davon ausgegangen ist, dass dieses für den nächsten permanenten Leiter der Drehleiter vorbehalten ist. Herrmann erinnert ihn daraufhin, dass Kellys Büro einst dem Lieutenant des Löschzugs gehörte, so dass es nicht um die Einheit geht, sondern wer sich wann die Büros sichert. Kelly akzeptiert das erstmal, erinnert Herrmann aber daran, dass er bei seinem letzten Versuch, ein Büro für sich zu beanspruchen, beinahe die Wache abgefackelt hat. Boden hat Jason zum Gespräch da und hat einige Suspensionen entdeckt, doch die Akte fällt dazu sehr dünn aus, weswegen er Genaueres hören will, weil er eigentlich überlegt hat, ihn dauerhaft bei 51 zu beschäftigen. Jason lehnt aber ab, darüber zu sprechen, was Boden sehr enttäuscht, weil er sich so kein schlüssiges Bild machen kann. Der Lieutenant kündigt daraufhin an, dass er schon oft die Wachen gewechselt hat und damit leben konnte, aber 51 habe er etwas entdeckt, wofür er kämpfen will, damit er immer ein Teil davon sein kann.

Cruz recherchiert schon für die besten Vorschulen für Otis, als Sylvie ihm eine Tasche von ihrer Patientin Stacey gibt, die diese im Rettungswagen zurückgelassen hat. Da die beiden sich wegen der Schwangerschaft so gut verstanden haben, glaubt Sylvie, dass Cruz für den Job vielleicht besser geeignet ist, ihr die Tasche nach Hause zu bringen. Blake winkt Violet zu sich, denn Cara hat einige Logovorschläge geschickt und will nun ihre Meinung haben. Sie sind sich sofort einig und als sie sich über den Bildschirm beugen, kommen sie sich sehr nah, weswegen Violet schließlich zurückschreckt. Blake entschuldigt sofort, woraufhin sie sich dennoch ein Herz fasst und ihm im Grunde ihre Gefühle gesteht. Er ist davon berührt, deutet aber auch an, dass er sich gerade etwas anderes aufbaue, weswegen sie das Gespräch eilig abbricht. Kelly hinterlässt Stella Kidd eine Mailboxnachricht, denn er hat den Eindruck, dass Boden gar nicht richtig weiß, wie lange sie noch fernbleiben wird und rät ihr deswegen, sich mit ihm in Verbindung zu setzen. Er selbst fühlt sich derweil durch die laute Musik aus Herrmanns neuem Büro gestört und drückt aus, dass er gar nichts hören will. Cruz kommt in dem Moment, um seinen Lieutenant zu bitten, dass sie mit dem Truck bei Stacey vorbeifahren, um ihr die Tasche zu bringen. Kelly ist froh, aus dem Gebäude zu kommen und Herrmann dreht sofort wieder die Musik auf.

Cruz schaut bei Stacey vorbei, die froh ist, ihre Tasche wiederzuhaben. Er bekommt im Hintergrund einen Einblick auf ihre Einrichtung, die sehr spärlich ist. Stacey bemerkt seinen Blick und erklärt, dass sie wegen der Schwangerschaft nicht mehr arbeiten konnte und deswegen einiges an Komfort runterfahren musste, aber nach der Geburt will sie sofort wieder arbeiten gehen. Cruz ist vom Schicksal dieser netten Frau sehr berührt. Violet vertraut sich Ritter und Sylvie wegen Blakes Zurückweisung an und dann informiert Boden sie auch noch, dass der Passant, den sie angeschrien hat, Beschwerde gegen sie eingereicht hat, weswegen Chief Evan Hawkins vorbeischauen wird. Sie hat sofort das Gefühl, dass sich nun alles gegen sie wendet. Mouch hat seine Kontakte spielen lassen und informiert Boden, dass es einen Vorfall mit Jason bei einem Lagerhausbrand gab, bei dem er seinem Vorgesetzten eine reingehauen hat. Einige Wochen später ist genau dieser Mann in Pension gegangen, doch über die genauen Umstände weiß niemand etwas. Die Drehleiter wird zu einem Wohnhaus gerufen, wo ein Nachbar weiß, dass die Anwohner in Urlaub gefahren sind, doch nun sei der Rauchmelder losgegangen. Blake schlägt sofort vor, dass er einmal ums Haus gehen kann, um einen Eingang zu finden, doch Jason weist ihn an, am Truck zu bleiben, um Gerätschaften anzureichen. Er hört darauf aber nicht, zieht los und entdeckt ein halb offenes Fenster, das er sofort nutzt. Jason erkennt derweil, dass wirklich niemand zuhause ist und will sich von Blake Geräte reichen lassen, um die Tür aufzustemmen, doch er macht schon von ihnen triumphierend die Tür auf und präsentiert die Batterie aus dem Feuermelder. Jason ist aber empört und schickt ihn sofort zum Truck zurück.

Kelly will ein Nickerchen machen, als von nebenan ein Hämmern zu hören ist. Wütend fährt er Herrmann an, dass dieser wohl offenbar kein friedliches Miteinander kennt, denn solche Ruhestörungen gab es mit Matt nie. Cruz hat sich mit seiner Frau Chloe in Verbindung gesetzt, denn durch die Babyparty haben sie vieles doppelt, aber auch einiges Überflüssiges und das will er nun an Stacey weitergeben. Die Drehleiter kehrt zurück und Jason erkundigt sich bei Kylie Estevez, wo Boden ist. Blake erkennt sofort, dass er ihn melden will und stellt ihn wütend zur Rede, weil er sich von ihm ohnehin wie ein Kind bei den letzten Einsätzen behandelt fühlt. Jason zeigt ihm auf, was alles bei seinem eigenverantwortlichen Handeln hätte passieren können, aber Blake erwidert, dass er sein Risiko schon einschätzen könne, weil er gut in seinem Job sei und speziell länger auf dieser Wache arbeite, als er das jemals tun werde. Als Jason das hört, bricht er das Gespräch ab und geht. Boden sucht Captain Will Stafford auf, der Jasons Vorgesetzter war, den er geschlagen hat. Doch er erfährt Überraschendes, denn Stafford denkt, dass es sich um eine Untersuchung gegen ihn selbst handelt und gesteht, dass er damals Schmuck bei einem Einsatz in einem Lager eingesteckt hat. Aller er bemerkt, dass es eigentlich um Jason geht, hat er nur Gutes über ihn zu sagen. Er habe ihn zwar damals geschlagen, aber er war auch derjenige, der ihn gedeckt und seine Pension somit nicht gefährdet hat. Stafford ist entsetzt, als er hört, dass Jason seit dem Vorfall von damals nirgendwo mehr fest beschäftigt war, denn er vertraut auf seine Fähigkeiten und hat offenbar für ihn seine Karriereambitionen geopfert.

Mouch berichtet Herrmann von dem Vorfall zwischen Jason und Blake und dass er wegen dessen Vorgeschichte dachte, er würde wieder zulangen. Herrmann ist derweil froh, dass Boden so mit Jason beschäftigt ist, weil er sich so unbemerkt Matts Büro sichern konnte. Dennoch macht ihm Kellys Ablehnung zu schaffen. Mouch regt an, dass dieser vor allem auch seinen Freund vermisst. Hawkins spricht mit Violet. Er hat zwar Verständnis, dass sie ein Problem mit den aufdringlichen Gaffern hat, aber wenn es mehrere Beschwerden dieser Art gibt, muss er das in ihrer Akte aufnehmen. Plötzlich hat Violet starke Schmerzen in der Seite und kippt zur Seite. Hawkins untersucht sie sofort und vermutet, dass ihr Blinddarm gerade durchgebrochen ist. Er schafft sie in den Krankenwagen, wo Blake mitfahren will, aber Hawkins übernimmt das selbst, während Sylvie den Rettungswagen fährt. Auf der Fahrt regt sich Violet fürchterlich darüber auf, dass sie von ihren Freunden wegen der Schmerzen in ein quasi Liebesgeständnis gedrängt wurde. Nachdem sie aber von Hawkins mit Schmerzmitteln versorgt wurde, kommt sie langsam wieder runter. Herrmann informiert Kelly kurz darauf, dass Violet operiert wird und übergibt ihm dann zwei Zigarren, um mit ihm eine zu rauchen und diverse Themen wie Jason oder Stella zu besprechen. Kelly weist ihn aber scharf darauf hin, dass er das nicht möchte. Herrmann zieht sich getroffen zurück und Kelly erkennt, dass er etwas zu übertrieben reagiert hat.

Als Violet noch etwas high aus der Narkose erwacht, sitzt Hawkins an ihrem Bett, was sie doch sehr überrascht und er erklärt sich sogar bereit, ihr etwas aus der Cafeteria zu holen. Jason sucht das Gespräch mit Boden, denn er will, dass es seine letzte Schicht bei 51 ist, denn er will nicht unnötig Konflikte verursachen. Der Chief konfrontiert ihn aber mit seinen Erkenntnissen bezüglich Stafford. Jason ist überrascht, gesteht dann aber, dass er seinen Captain sehr bewundert hat, doch dieser habe durch seine Scheidung alles im Leben verloren, vor allem die Kontrolle darüber, weswegen er ihm angeraten hatte zurückzutreten. Doch da Stafford das anders sah, ist es zum Streit gekommen. Boden ist dennoch erstaunt, dass er seinem Chief nicht zumindest die Wahrheit gestanden hat, doch Jason betont, dass Stafford schon genug am Boden war. Ihr Gespräch wird aber von einem neuen Einsatz unterbrochen. In einem Wohnhaus ist ein Feuer ausgebrochen und von einer Nachbarin erfahren sie, dass wohl noch ein Mädchen in der oberen Etage sein könnte. Boden ist ebenfalls vor Ort und teilt Jason und Kelly jeweils ein. Ersterer weist Blake an, mit ihm reinzugehen, um nach dem Kind zu suchen. Dieser gesteht seinem Lieutenant, dass Wohnhausbrände, bei denen Kinder beteiligt sind, ein sensibles Thema für ihn sind. Jason weist ihn an, sich einfach an ihn zu halten, dann bekommen sie es gemeinsam hin. Die erste Überprüfung der oberen Etage ergibt nichts, doch Blake beharrt darauf, dass sie es noch einmal genauer machen, denn er weiß, wo Kinder sich verstecken. Tatsächlich finden sie das Mädchen unter ihrem Bett. Es ist jedoch zu spät, um mit ihm über die Treppe rauszukommen, weswegen Jason ein Fenster einschlägt. Die Rüsttruppe nimmt über außen das Kind an, das auch direkt wieder Vitalwerte zeigt. Blake muss trotz der guten Nachrichten vor lauter Emotionen über den Einsatz in die Knie gehen, was Jason mitfühlend beobachtet.

Stacey schaut auf der Wache vorbei, denn sie hat die ganzen Babysachen entdeckt und gleich vermutet, dass Cruz dahintersteckt. Sie ist ihm sehr dankbar und überreicht ihm als Dank ein selbstgestricktes Mützchen für Otis, das einem Feuerwehrwehrhelm nachempfunden ist, was Cruz sehr rührt. Zudem gibt sie ihm mit auf den Weg, dass es immer ein großes Geschenk sei, geliebte Kinder auf der Welt zu begleiten. Nachdem Stacey gegangen ist, bittet Cruz seine Kollegen, ihn zu schelten, wenn er sich nochmal Sorgen macht, in welche Vorschule sein Sohn kommt. Als Jason die Wache nach Schichtende verlässt, steht Blake vor dem Denkmal für Otis. Er informiert ihn, dass aus dem Krankenhaus auch nur gute Nachrichten von dem Mädchen zu hören sind und will wissen, warum Blake wusste, wo es zu finden sein würde. Er deutet achselzuckend an, dass es eben Instinkte und eine gute Anleitung von Matt war. Dann nutzt Blake aber den Moment, um sich bei Jason zu entschuldigen, denn denkend an Otis ist ihm bewusst geworden, dass er sich lange immer nur als sein Ersatz gefühlt hat, als wäre er kein eigenständiger Mensch. Deswegen ist es ihm unangenehm, dasselbe nun bei ihm machen. Jason dankt ihm für diese Worte, die sich hoffentlich für beide in Zukunft überprüfen lassen.

Ritter und Sylvie sind an Violets Krankenbett und werden dort von Vorwürfen überhäuft, als Blake dazukommt. Sie kommen darauf zu sprechen, dass Violet glaubt, Hawkins Besuch nur geträumt zu haben, aber Sylvie bestätigt, dass dieser darauf bestanden hat, nach ihr zu sehen, was Blake sehr kritisch aufnimmt. Als die anderen beiden gegangen sind, entschuldigt er bei Violet wegen ihres Gesprächs, denn er hat dabei den falschen Eindruck vermittelt. Der Weggang von Matt hat in ihm Verlustängste hervorgerufen, weswegen er zu viel Nähe als Konsequenz nicht haben will. Aber genau deswegen hatte er zuletzt auch so viel Spaß mit Cara, da sie ihm eben nicht wichtig ist. Als er ansetzen will, um zu betonen, wie wichtig Violet aber für ihn ist, muss er feststellen, dass sie eingeschlafen ist. Kelly sucht Herrmann zuhause auf und überrascht ihn mit zwei Zigarren, die sie im Vorgarten paffen. Dabei plaudern sie und schließlich gesteht Kelly, dass er keine Ahnung hat, wann Stella wiederkommt. Als Herrmann nach Lösungsansätzen sucht, erwidert der andere, dass er ihm nicht immer Antworten liefern, sondern manchmal einfach nur zuhören muss. Das macht Herrmann und so gesteht Kelly ihm ganz emotional, dass er eine Distanz zu Stella verspürt und keine Ahnung hat, wie sie zueinander stehen werden, wenn sie einmal zurückkehrt.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Ohne Frage ist Staffel 10 von "Chicago Fire" – bis auf die kleine Verschnaufspause – enorm stark. In dieser Episode muss ich auch meine Meinung zu Jason Pelham revidieren, denn bei ihm war ja was,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #10.08 What Happened at Whiskey Point diskutieren.