Episode: #7.22 And Now We Come To The End

In der "Chicago Med"-Episode #7.22 And Now We Come To The End geraten Dr. Will Halstead (Nick Gehlfuss) und Dr. Hannah Asher (Jessy Schram) über eine Nierentransplantation bei einer Patientin aneinander. Dr. Crockett Marcel (Dominic Rains) hat eine harte Entscheidung zu treffen, als Dr. Pamela Blake (Sarah Rafferty) im OP ist. Dr. Ethan Choi (Brian Tee) und Dr. Dean Archer (Steven Weber) behandeln den Sohn von Chicago Meds Aufsichtsratchefs und die Med-Familie wächst.

Diese Serie ansehen:

Foto: Chicago Med - Copyright: 2021 NBCUniversal Media LLC.
Chicago Med
© 2021 NBCUniversal Media LLC.

Milena Jovanovic aka Jo ist in Dr. Will Halsteads Gebäude untergekommen, von wo aus sie ihre nächsten Schritte geplant hat, um aus der Stadt zu verschwinden. Dr. Dylan Scott ist besorgt um sie. Sie überreicht ihm schließlich einen Umschlag mit ihrem Abhörgerät, das er seinem Vater geben soll, dem er vertraut, denn dort ist alles festgehalten, das dem Fall helfen könnte. Sharon Goodwin veranstaltet am Abend ein Geburtstagessen und da Dr. Daniel Charles ihr bestätigt, dass seine Tochter Anna mitkommen wird und auch Dr. Lonnie Richardson zugesagt hat, vermutet sie, dass Anna nun Bescheid weiß. Daniel muss gestehen, dass dem nicht so ist, was Sharon kritisch aufnimmt, aber er versichert ihr, dass seine Tochter vor der Feier Bescheid wissen wird. Dylan übernimmt mit Maggie Lockwood die Alkoholikerin Donna, die öfters in der Notaufnahme ist und diesmal übel auf den Kopf gefallen ist. Aber auch ihr Bauch zeigt ein Caput Medusae, wobei sich Venen rund um den Bauchnabel ausdehnen. Dylan tastet den Bauch ab und vermutet schnell, dass sie kurz vor dem Leberversagen steht.

Dr. Crockett Marcel schaut nach Dr. Pamela Blake, die kurz vor ihrer OP steht. Dr. Sam Abrams wird diese leiten und er schaut vorbei, um ihr den OP-Plan aufzuzeigen. Das macht sie doch sehr nervös, weil sie normalerweise immer das Skalpell in den Händen hält. Sie will den Moment vor dem Eintreffen ihrer Tochter Avery Quinn auch dafür nutzen, dass sie Marcel ihre Patientenverfügung überreicht, denn sie hat ihn eingetragen, dass er die letzte Entscheidungsgewalt hat, da sie ihm voll und ganz vertraut, was ihn berührt. Sharon und Will gehen noch einmal alles Wichtige vor dem Prozess durch und sie merkt, dass er gut vorbereitet ist. An ihm knabbert aber, dass nicht alle seine Aussage gut finden und Sharon entschuldigt sich sofort, dass sie damals bei ihrer Bitte nicht abschätzen konnte, was auf sie beide zukommen würde. Er will aber gar keine Entschuldigung, weil sie Gutes getan haben. Da Will zur Schicht muss, verspricht er, dass er sich bei Sharon nach der Aussage melden wird, aber sie offenbart, dass sie ins Gericht kommen wird, weil sie ihn nicht auf den letzten Metern im Stich lassen will. Das freut ihn sehr.

Vanessa Taylor bedrängt Maggie wieder zu Fragen zu ihrem leiblichen Vater und sie verheimlicht weiter, dass sie schon eine Kontaktmöglichkeit gefunden hat, denn sie will es in ihrem Tempo machen. Will übernimmt Julia, die mit ihrem Freund Owen in der Notaufnahme ist. Sie hat Schmerzen beim Urinieren und will das abchecken lassen, weil morgen eigentlich eine OP ansteht, denn sie will Owen eine Niere spenden, die dieser dringend braucht. Will lässt sich die Geschichte genauer erzählen, als er Julia untersucht und sie gesteht, dass sie ganz verrückt nach ihrem Freund sei, der ihr noch lange erhalten bleiben soll, weswegen sie keine Sekunde gezögert hat. Will stellt nach der Untersuchung die Möglichkeit in Aussicht, dass sie nur eine allergische Reaktion oder es beim Sport übertrieben hat. Aber er will auch auf Bakterien untersuchen, weil dann die Transplantation verschoben werden müsste. Zudem will er Dr. Hannah Asher als Gynäkologin einbeziehen. Dylan und Maggie wollen von Donna wissen, ob sie ihre Tochter Erin informieren sollen, nachdem sie ihr mitgeteilt haben, dass sie bald sterben wird. Das verweigert diese aber, weil sie das Ausmaß ihres Zustandes nicht zu begreifen scheint und glaubt, sie sei nur wegen der Verletzung am Kopf in der Notaufnahme. Dylan will gerne Daniel hinzuholen, der aber eigentlich seinen freien Tag hat. Maggie will aber nachhorchen, ob er es macht.

Dr. Ethan Choi muss später zu der Militärbeerdigung für seinen Vater und Dr. Dean Archer bietet an, dass er ihn fahren könnte. Ethan betont, dass es nicht nötig sei, aber Dean will es tun, weil sein Vater einer der ihren war. Ethan freut sich darüber. Dann schauen sie gemeinsam nach dem 17-jährien Zach, der sich beim Lacrosse das Knie verletzt hat. Dieser ist im Übrigen auch Peter Kalmicks Sohn. Dieser steht auch bereits mit seinem Ehemann Lawrence an dessen Krankenbett und ist aufgeregt, weil er den Sport für viel zu gefährlich hält. Lawrence führt seinen Mann schließlich raus, damit die Ärzte etwas Ruhe haben. Zach ist sofort besorgt, was mit ihm los ist, da Talentscouts für die kommende Woche angekündigt sind. Ethan erklärt, dass er eine Schleimbeutelentzündung unterhalb des Knies hat, was via MRT näher untersucht werden soll. Will wird von Owen angesprochen, der besorgt nachfragt, ob Julia ihm überhaupt ihre Niere spenden sollte. Er reagiert irritiert, weil sie noch keine Testergebnisse haben und vermutet mehr dahinter. Owen gesteht schließlich, dass er schon länger mit Julia Schluss machen will, weil er sie nicht liebt. Avery erscheint im Krankenhaus, als die OP schon läuft. Marcel sucht das private Gespräch zwischen ihr, weil sie schon länger nicht mehr miteinander gesprochen haben, aber sie versichert ihm, dass sie begriffen hat, dass von seiner Seite aus nie etwas war. Zudem freut es sie, dass ihre Mutter so glücklich ist, weswegen zwischen ihnen alles gut sei.

Daniel hat mit Donna gesprochen und kann Dylans Eindruck nur bestätigen. Sie lebt in einer Desillusion und kann deswegen keine Entscheidungen für sich selbst treffen. Da Tochter Erin erst noch einfliegen muss, soll Dylan solange die Verantwortung tragen. Will sucht das Gespräch mit Hannah, die inzwischen Julia untersucht hat. Er berichtet, was Owen erzählt hat und sie berichtet, dass Julia bereits die Hochzeit plant. Dennoch sehen sie den Fall völlig unterschiedlich. Während Will der jungen Frau die Wahrheit vorenthalten will, weil sie möglicherweise die Transplantation sonst verweigert, besteht Hannah darauf, dass sie sie erfährt, denn Julia könnte entsetzt sein, wenn er sich irgendwann trennt und sie erfährt, dass sie hinters Licht geführt wurde. Da die beiden sich nicht einig werden, will Hannah noch mehr Tests bei Julia durchführen, um vielleicht durch eine medizinische Grundlage die Transplantation zu verhindern, während Will nur daran denkt, dass Owen nicht mehr viel Zeit hat. Donna geht es immer schlechter. Dylan erkennt, dass sie operieren müssen, denn noch ist Erin nicht da und er will sie nicht einfach sterben lassen, auch wenn die OP selbst ein großes Risiko birgt.

Bei Pamelas OP ergibt sich eine Komplikation. Es hat eine Blutung gegeben, die erstmal gestoppt wurde, aber es braucht eine dauerhafte Lösung. Abrams präsentiert Avery die beiden Möglichkeiten. Beim Abbinden der Gefäßsäckchen bestände die Gefahr des Verlusts von motorischen Fähigkeiten, ist aber insgesamt sicherer. Bei der Rekonstruktion des Gefäßes sind die Risiken insgesamt höher, aber dafür wäre alles behoben, wenn es klappt. Avery und Abrams sind sich sofort einig, dass Pamela die zweite Option wollen würde, weil sie auf ihre motorischen Fähigkeiten angewiesen ist. Marcel offenbart an dieser Stelle, dass er das entscheiden darf und er entscheidet sich für die erste Variante. Während Abrams im OP verschwindet, ist Avery entsetzt und droht Marcel, dass er besser die richtige Entscheidung gefällt hat. Als Daniel in sein Büro kommt, ist Anna bereits eingetroffen und er fasst sich kurzerhand ein Herz und sucht das Gespräch mit ihr. Er fängt damit an, dass er hofft, Anna wisse, dass er nie mehr mit ihrer Mutter zusammenkomme, was sie lachend bestätigt. Dann erklärt er, dass er jemanden sehe und die Person sei am Abend auch auf Sharons Party. Dann schiebt er hinterher, dass es Richardson ist. Anna ist etwas überrascht, dass es seine Therapeutin ist, aber nachdem er erklärt hat, dass sie ihn nicht mehr betreut und er darin auch kein Problem sieht, ist sie damit zufrieden.

Hannah hat bei Julias Werten nichts gefunden, was eine OP verhindert, weswegen sie es mit einem persönlichen Appell versucht, ohne etwas zu verraten. Julia will das aber keinesfalls, denn sie will die Zukunft mit Owen planen. Die anderen hören das mit unbehaglichem Gefühl mit. Ethan und Dean müssen Zach mitteilen, dass er einen Meniskusriss hat, den er unbedingt auskurieren muss, da sonst seine Karriere gleich ganz vorbei ist. Für den Jugendlichen bricht eine Welt zusammen und er glaubt, dass sein Vater Peter deswegen innerlich triumphiert, was ihm noch mehr zusetzt. Marcel schaut bei Pamelas OP nun direkt zu, aber wirft immer Kommentare ein, die Abrams stören. Kalmick sucht das Gespräch mit Dean, denn er will für seine Sichtweise Bestätigung finden. Dean kennt es, das eigene Kind beschützen zu wollen, aber er betont, dass zu viel Schutzbedürfnis manchmal auch schadet. Hannah trifft Owen zufällig im Geschenkeladen des Krankenhauses, wo er hadert, welches Kuscheltier er Julia kaufen soll als Dank, denn er hat das Gefühl, es ihr irgendwie zurückzahlen zu müssen. In dem Gespräch merkt Hannah schließlich, dass er seine Freundin gar nicht ausnutzen will, sondern selbst Vorbehalte hat, ob der Weg der richtige ist.

Erin erscheint im Krankenhaus und erfährt von Dylan, dass ihre Mutter Donna wohl nur noch wenige Stunden zu leben hat. Daniel versichert ihr, dass Studien nahelegen, dass die Patient*innen in diesem Zustand dennoch noch viel mitbekommen. Daraufhin verlässt das Personal das Zimmer und dennoch hören sie mit, wie Erin nicht mit trauernden Worten anfängt, sondern mit einer Abrechnung, wo sie die ganzen Enttäuschungen ihres Lebens wegen des Alkoholismus ihrer Mutter rauslässt. Dylan will reingehen, aber Daniel hält ihn ab, denn er spürt, dass es bei Erin raus muss. Die Tochter ist schließlich fertig und verlässt das Krankenhaus. Ethan sieht, dass Zach alleine in seinem Zimmer ist und setzt sich zu ihm. Er erzählt von seinem eigenen Vater und dass sie es nie leicht hatten, dass er aber im Nachhinein erkannt hat, dass sein Vater ihn immer nur schützen wollte und das vermutet er auch für Kalmick, der sich keinesfalls freut, seinen Sohn leiden zu sehen. Abrams hat bis zu dem Punkt vorgearbeitet, wo das letzte Mal entschieden werden kann, welchen Weg er wählt, doch Marcel bleibt bei der ersten Variante. Als es kurz darauf zu einer Blutung kommt, macht er gleich Vorwürfe, weswegen Abrams ihn schließlich rauswerfen lässt.

Daniel hat Richardson zu einem Gespräch gebeten, denn Annas Akzeptanz der Beziehung hat ihn nicht glücklich gemacht, was ihn nachdenklich gemacht hat, denn nun weiß er, dass es um seine Beziehung zu ihr geht. Ihr wird sofort klar, dass seine Intimitätsschwierigkeiten sich herauskristallisieren und genau das stört Daniel, denn sie weiß alles über ihn und das macht ihn unruhig, weil er schon Aspekte von sich zu verbergen sucht. Richardson wird schließlich klar, dass er die Trennung will, was für sie unerwartet kommt, weswegen sie auch eine gewisse Enttäuschung nicht verbergen kann. Hannah und Will kommen zu Julia mit den Entlasspapieren und sehen, dass sie geweint hat. Owen gesteht, dass sie nun die Wahrheit weiß. Alle denken, dass nun die Transplantation abgesagt wird, doch Julia überrascht sie, denn sie will ihm das Leben retten, ob er nun ihr Gefühl erwidert oder nicht, weil es für sie selbstverständlich ist. Sharon und ihre Tochter Tara sind bereits im Restaurant, wo sie an einem Stehtisch warten, bis der Tisch fertig ist. Da Tara etwas Probleme mit dem Stehen hat, will Sharon nachsehen und sieht, wie Anna und Daniel aus dem Aufzug stolpern, weil dieser ein kleines technisches Problem hat und nicht ebenerdig hält. Anna erfährt schließlich auch, dass das Date ihres Vaters nicht kommen wird.

Maggie informiert Dylan, dass Erin noch einmal wiedergekehrt ist, um sich diesmal tränenreich zu verabschieden. Ihm kommt das sehr bekannt vor, denn er erlebt es oft bei Kindern, dass sie ihre Eltern nicht verlieren wollen, egal wie schlimm sie sind. Als alle am Tisch sitzen, durchlöchert Anna ihren Vater mit Fragen zu Richardson, woraufhin er eingesteht, dass sie getrennt sind. Während sie immer nur mehr wissen will, platzt bei Tara die Fruchtblase. Doch da der Aufzug nun gesperrt wurde, gibt es kein Entkommen. Sharon krempelt kurzerhand die Ärmel hoch, denn sie weiß, dass sie ihrer Tochter nun bei der Entbindung helfen muss und organisiert alles. Ethan hat Zach seine Schiene angelegt, als Kalmick hinzukommt. Der Sohn entschuldigt sich bei seinem Vater, aber dieser muss auch etwas loswerden, denn er hat mit dem Lacrosse-Coach gesprochen und ihm einen Platz in einem Camp besorgt, wo immer noch viele hoffnungsvolle Spieler rekrutiert werden. Lawrence und Zach selbst sind begeistert und Ethan ist glücklich, das zu sehen. Dann bricht er mit Dean zur Beerdigung auf. Maggie hat sich bei Grant Young gemeldet und um ein Treffen gebeten. Zunächst geht sie alleine zu ihm und entschuldigt sich, dass sie ihre Abmachung gebrochen hat, aber er ist erleichtert und froh, sie wiederzusehen. Als Maggie ihm dann Vanessa vorstellt, ist er sehr begeistert von ihr und nimmt sie schließlich in den Arm.

Während die Beerdigung für Patrick Choi stattfindet, entbindet Sharon ihre Tochter von einem gesunden Jungen. Nachdem Ethan die Flagge überreicht bekommen hat, entscheidet er, diese an Gerald Simmons weiterzugeben. Dean wiederum ruft nach der Beerdigung seine Tochter an und bittet, dass sie ihn mal zurückruft. Anna will keinesfalls ein Kind kriegen, aber Daniel erwidert, dass es manchmal auch nur auf den richtigen Partner ankomme. Anna scherzt daraufhin wegen Richardson. Pamela ist nach der OP erwacht. Ihr Griff wirkt kräftig, aber sie zeigt Anzeichen einer Dysmetrie. Abrams vermutet, dass sie einen kleinen Schlaganfall hatte. Sie lässt sich daraufhin die OP nacherzählen und als sie hört, dass nicht versucht wurde, das Gefäß zu rekonstruieren, wird sie wütend. Marcel gesteht, dass es seine Entscheidung war und sie kann nicht fassen, dass sie ihm vertraut hat. Er betont, dass es um ihr Leben ging, woraufhin Pamela erwidert, was es für ein Leben sei, wenn nicht machen könne, was sie liebt?

Will hat bei Hannah ein Fenster repariert und sie kommen wieder auf ihre gemeinsame Geschichte zu sprechen, die seltsamer mit ihrer Überdosis nicht hätte anfangen können. Daraufhin einigen sie sich, wieder neu anzufangen und Hannah lädt ihn gleich auf eine Suppe ein. Dylan will noch einmal Jo sehen, bevor sie verschwinden muss, denn er hat etwas zu sagen. Doch das geht unter, als der Feuermelder angeht. Kurz darauf steht Will an der Tür, der meldet, dass es im Gebäude rennt. Jo will schnell noch die letzten Sachen packen, als plötzlich Goran, Nikolas rechte Hand, in der Wohnung steht und eine Waffe in der Hand hat. Dylan zögert nicht lange und greift ihn an, woraufhin es ein wildes Ringen gibt. Jo hat auch ihre Waffe gezückt, doch es kommt zu einer unübersichtlichen Situation, bei der ein Schuss fällt. Goran fällt getroffen zu Boden. Dylan weist Jo an zu verschwinden, damit sie sich rettet. Das tut sie auch, aber sie wurde selbst erwischt und blutet. Dylan beginnt derweil mit der Behandlung von Goran, als Will hinzukommt. Sie packen ihn und wollen raus, doch im Treppenhaus ist von allen Seiten Flammen, so dass sie umzingelt sind.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Die siebte Staffel von "Chicago Med" ist zu Ende und ich muss sagen, dass mein sonstiges Sorgenkind gar nicht mehr mein Sorgenkind ist. Zumindest hat man Handlungen eigentlich zu Ende gebracht und...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #7.22 And Now We Come To The End diskutieren.