Episode: #3.16 Unter Feuer

In der "Chicago Fire"- Episode #3.16 Unter Feuer begeht Chief Pat Pridgen (Matthew Del Negro) einen entscheidenden taktischen Fehler bei einem Brand, schiebt die Schuld jedoch auf Matthew Casey (Jesse Spencer). Sylvie Brett (Kara Killmer) ermuntert ihre Freundin Gabriela Dawson (Monica Raymund) sich wieder ins Dating-Leben zu stürzen.

Diese Serie ansehen:

Randall 'Mouch' McHolland wurde von der Firma kontaktiert, bei der er vor einigen Jahren seinen Samen anonym gespendet hat. Dort wird ihm erläutert, dass es ein Sicherheitsleck gab und einige der vertraulichen Daten öffentlich gemacht wurden. Deswegen wird nun jeder Spender kontaktiert, dessen DNA zu einer erfolgreichen Befruchtung geführt hat, da es sein kann, dass deren Identität nun öffentlich ist. Mouch ist von diesen Informationen vollkommen überfordert und hakt noch einmal nach, ob dies nun wirklich bedeutet, dass mit seinem Samen ein Kind gezeugt wurde. Dies ist zu 100 % der Fall und es ist höchst wahrscheinlich, dass dieses Kind nun weiß, dass er auch der biologische Vater ist.

Chief Pat Pridgen macht gegenüber Matthew Casey eine Anmerkung bezüglich seiner Ex-Frau und Matt bekommt gar nicht die Gelegenheit die Sache zu klären. Wütend konfrontiert er daraufhin Tommy Welch, der jedoch meint, dass Beth wohl etwas gegenüber ihrer Schwägerin erwähnt hat. Welch verdeutlicht jedoch auch, dass es ihn freut dabei zusehen zu dürfen, wie Matts Karriere den Bach runter gehen wird.

Sylvie Brett kommt völlig aufgeregt zu Gabriela Dawson, da sie den attraktiven Phil auf dem Chicago Med dort getroffen hat und ihn um ein Date mit Gabby gebeten hat. Gabby ist nicht gerade begeistert, aber Sylvie schlägt ein Doppeldate mit ihr und Joe Cruz vor, sodass sie sich schließlich überreden lässt. Mouch hat seinen Kollegen derweil von der Sache mit der Samenbank erzählt und Christopher Herrmann möchte mehr über das Kind erfahren, jedoch hat Mouch zu dem Kind gar keine Fragen gestellt, da er es auch nicht wissen möchte.

Dann werden sie zu einem Einsatz bei einem Hausbrand gerufen. Da ein junges Mädchen kommt, welches Hilfe für ihren gestürzten Onkel benötigt, schickt Chief Pridgen kurzerhand Matt und seine Leute dorthin. Matt versteht nicht, warum sie sich um eine scheinbar harmlose Sache kümmern sollen, wenn ein kleines Kind im brennenden Gebäude gefangen ist, doch Pridgens Entschluss steht fest. Als Matt dem Befehl Folge leistet, wendet sich Pridgen an Kelly Severide und erkundigt sich, ob dieser nun verstanden hätte, dass man sich besser nicht mit ihm anlegen sollte. Kelly geht daraufhin mit Capp ins Haus und die beiden müssen eine Wand einreißen, um das Kind aus der brennenden Wohnung zu holen, was ihnen nur ganz knapp gelingt.

Matt nutzt die Gelegenheit und entschuldigt sich bei Gabby, dass sie das mit Beth nicht von ihm persönlich erfahren hat, doch Gabby meint nur, dass die sich entschieden haben eine Pause einzulegen, was bedeutet, dass man sich auch mit anderen treffen kann. Dann informiert Matt Chief Pridgen, dass der Onkel des Mädchens nur einen verstauchten Knöchel hatte und keine Hilfe annehmen wollte. Chief Pridgen sagt Matt, dass er dann wieder zur Wache fahren kann und kommentiert dies damit, dass sie das schon ohne ihn hinbekommen werden. Genau in diesem Moment wird ein Mann aus dem Fenster im obersten Stock des Hauses geschleudert. Gabby fordert sofort einen neuen Rettungswagen an und versucht dann gemeinsam mit Matt und Herrmann den Mann irgendwie zu stabilisieren. Alan Chout kommt nur wenige Minuten später und bringt den Mann ins Chicago Med.

Chief Wallace Boden kümmert sich um seinen Sohn Terrance, als Donna Robbins-Boden plötzlich mit einem Funkgerät vor ihm steht, über welches man gerade den Funkverkehr der Einsatzkräfte hört. Donna vermutet, dass ihr Mann das Funkgerät direkt wieder einschaltet, sobald sie den Raum verlässt, doch er zitiert seinen Vater, der ihm sagt, dass man die Zeit nicht zurückdrehen kann und das Baby nur für eine kurze Zeit so klein sein wird. Und im Gegensatz zu seinem Vater, der sich nie freigenommen hat in seinem Leben, möchte er so viel Zeit wie möglich mit Terrance verbringen.

Als Sylvie Joe Cruz auf der Wache eröffnet, dass sie am nächsten Abend ein Doppeldate mit Gabby und Phil haben werden, ist dieser gar nicht begeistert, das Matt sein Vorgesetzter ist. Sylvie lässt jedoch nicht mit sich verhandeln. Matt sucht derweil das Gespräch mit Chief Pridgen und erklärt, dass er nie etwas mit Beth angefangen hätte, hätte er gewusst wer sie ist. Und natürlich hat er die Sache beendet. Matt möchte einfach nicht, dass die Sache ihre Arbeit belastet, doch Chief Pridgen meint, dass er professionell genug sei, um Privates nicht mit auf die Arbeit zu bringen. Als Matt sich dann noch über Tommy Welch beschweren möchte, erklärt Chief Pridgen, dass Matt die Sache wie ein Mann klären oder sich versetzen lassen soll. Dann schickt er Matt aus seinem Büro.

Joe spricht mit Brian 'Otis' Zvonecek über das bevorstehende Doppeldate, da er Matt davon berichten möchte. Als dieser jedoch wütend an ihm vorbei läuft, überlegt es sich Joe direkt anders. Dann taucht Chief Joel Tiberg gemeinsam mit Chief Steve Walker auf der Wache auf und erkundigt sich bei Kelly Severide über den letzten Einsatz, da die Wache 51 nun unter dem Verdacht der Fahrlässigkeit steht. Dann gehen sie zu Chief Pridgen, der erklären muss, warum er Truck 81 von dem Feuer abgezogen hat, da dies derzeit als taktischer Fehler verstanden wird, weshalb der Mann aus dem obersten Stock gestürzt ist. Pridgen behauptet dann, dass Truck 81 sich um einen scheinbaren Herzinfarkt gekümmert hat. Als er jedoch sieht, dass Kelly der Unterhaltung folgt, bittet er die Männer für das weitere Gespräch in sein Büro.

In der Unterhaltung versucht Chief Pridgen die Schuld auf Matt zu lenken, indem er behauptet dieser hätte viel zu lange gebraucht, um festzustellen, dass es sich gar nicht um einen Herzinfarkt gehandelt hat, sondern die Sache ganz harmlos war. Kelly erzählt sofort den anderen, dass Chief Pridgen die Schuld auf Truck 81 schiebt, worüber sich alle aufregen, da Matt schließlich dem direkten Befehl von Chief Pridgen Folge geleistet hat. Mouch kann sich darauf jedoch überhaupt nicht konzentrieren, denn er hat eine Mailbox-Nachricht von einem Emmett Bird, der behauptet, dass Mouch sein Vater sein könnte und sich mit ihm treffen möchte. Mouch hält dies für eine Katastrophe, während die anderen glauben, dass er sich mit dem Jungen treffen sollte. Doch Mouch verdrängt das lieber und löscht die Nachricht einfach.

Als die Chiefs die Wache wieder verlassen haben, geht Kelly direkt zu Chief Pridgen, der sich jedoch keiner Schuld bewusst ist. Kelly lässt ihn daraufhin wortlos stehen. Als Joe sich einmal mehr kritisch über das Doppeldate äußert, meint Sylvie, dass sie dann einfach mit Otis hingehen wird, was Joe jedoch auch nicht möchte, sodass er schließlich zustimmt. Er geht daraufhin zu Matt und erzählt diesem vom Doppeldate, was Matt jedoch gar nicht problematisch sieht.

Peter Mills erzählt Sylvie, dass er die nächste Schicht nicht arbeiten wird, da er einen medizinischen Test hat, um zu sehen, ob er sich für die Rüstgruppe qualifizieren kann. Sylvie ist enttäuscht, dass Peter bei einem positiven Ereignis dem Rettungswagen einfach so den Rücken kehren wird. Dann haben sie einen Einsatz in einer Eishalle, bei dem der Schlittschuh des kleinen AJs im Kopf von dessen Vater steckt.

Bei Schichtende spricht Kelly mit Tommy Welch, da dieser gehört hat, wie das Mädchen Chief Pridgen über die harmlose Verletzung ihres Onkels informiert hat. Doch Welch meint, dass seine Karriere beendet ist, sobald er sich gegen seinen Chief stellt. Und wenn er sich schon vor einen fahrenden Zug schmeißt, dann sicherlich nicht für Matt. Genau in diesem Moment kommt Matt hinzu und Welch macht ihm deutlich, dass Pridgen Matts Karriere zerstören wird.

Matt sieht mittlerweile keinen anderen Ausweg mehr, als ein Gespräch mit Chief Boden zu suchen. Dieser glaubt jedoch, dass Matt keine andere Wahl bleibt, als die ganze Sache auszusitzen und sich vor allem zurückzunehmen, um Chief Pridgen keine Angriffsfläche zu bieten. Doch Matt weiß, dass er es nicht schaffen wird die Situation noch weitere Monate auszuhalten, weshalb er es sogar in Erwägung zieht sich versetzen zu lassen. Als Chief Boden das hört, bittet er Matt sich zu beruhigen und verspricht sich die Sache noch mal genauer anzusehen. Auch Kelly bleibt nicht untätig und stattet Chief Tiberg einen Besuch ab.

Joe, Sylvie und Gabby sind bereits im Restaurant, als Phil zu ihnen stößt. Die drei haben gerade eine hitzige Diskussion darüber, wer mehr verrückte Sachen sieht: Rettungswagen oder Feuerwehr. Phil kommt in das Gespräch jedoch gar nicht wirklich rein, da er im IT-Bereich des Krankenhauses arbeitet. Herrmann taucht währenddessen ebenfalls bei Chief Boden auf und beschwert sich über Chief Pridgen. Chief Boden meint jedoch, dass er ihn gar nicht erst auf den neusten Stand bringen muss, wie er es sonst immer regelmäßig tut, da Matt bereits bei ihm war. Als Donna ihren Mann kurz darum bittet nach Terrance zu sehen, nutzt sie den Moment mit Herrmann allein, um sich darüber auszulassen, wie sehr es sie nervt, dass ihr Ehemann den ganzen Tag zu Hause ist. Sie liebt ihn über alles, aber er macht sie verrückt, weshalb sie unbedingt möchte, dass er wieder arbeiten geht.

Am nächsten Tag sucht Chief Pridgen Kelly auf, da er von Chief Tiberg von Kellys Besuch erfahren hat. Chief Pridgen meint, dass sie nun ein Problem haben, da Kellys Aussage im Konflikt mit seiner eigenen Aussage steht. Außerdem erwähnt er, dass im nächsten Monat die Beförderungsgespräche anstehen und er glaubt, dass Kelly einen guten Captain abgeben würde. Dieser lässt sich jedoch nicht erpressen und erklärt, dass er mit seiner derzeitigen Position vollkommen zufrieden sei. Daraufhin droht Chief Pridgen Kelly seinen Rang entziehen zu lassen.

Trudy Platt taucht auf der Wache auf, um mit Mouch über Emmett sprechen. Sie ist der Überzeugung, dass Emmett ihn wirklich mögen wird und befürchtet, dass Mouch es ewig bereuen wird, sollte er sich nicht mit ihm treffen. Mouch erklärt ihr daraufhin, dass er sich als Feuerwehrmann unglaublich sicher fühlt, da er genau weiß, was er wie zu tun hat. Aber sobald er die Wache verlässt, verläuft nie etwas wirklich nach Plan. Trudy ist das Beste, was ihm jemals passiert ist und dafür ist er jeden Tag dankbar, aber er ist überzeugt, dass das Kind ohne ihn deutlich besser dran ist. Als Trudy dafür Verständnis zeigt und ihm versichert, wie sehr sie ihn liebt, erkennt Mouch, dass er vielleicht doch zu dem Treffen gehen sollte.

Chief Pridgen holt derweil Tommy Welch zu sich, da es wegen Kelly nun eine umfangreiche Ermittlung geben wird. Er verlangt, dass Welche eine eidesstattliche Erklärung unterschreibt, die besagt, dass Matt Casey und Truck 81 aufgrund eines lebensbedrohlichen Notfalls abgezogen worden sind. Welch hadert extrem mit sich und ist dankbar, als ein Notfall reinkommt und er sofort lossprinten kann, ohne eine Entscheidung treffen zu müssen.

Am Einsatzort werden sie von Officer Becerra darüber informiert, dass ein Wagen über den Bürgersteig gefahren ist, über ein Dutzend Passanten überfahren hat und dann weitergefahren ist. Während sich alle um die verletzten Passanten kümmern, entdeckt eine Frau plötzlich den Wagen ganz in der Nähe. Matt erkennt sofort, dass es sich um eine Gang-Angelegenheit handeln muss, da der Junge, um den sich Tommy Welch gerade kümmert, eine Waffe trägt. In diesem Moment beginnen die Männer aus dem Wagen auf den Jungen zu schießen und Matt schmeißt sich sofort auf Welch, damit dieser nicht ebenfalls von den Kugeln getroffen wird.

Auf der Wache bekommt Matt einen Anruf von Chief Tiberg und informiert Kelly darüber, dass dieser wissen wollte, was das Mädchen zu Chief Pridgen gesagt hat. Da Matt selbst aber nicht gehört hat, wie das Mädchen von ihrem Onkel gesprochen hat, konnte er Tiberg auch keine Information darüber geben. Kelly wundert sich, warum Tiberg das Mädchen nicht einfach selbst befragt, doch da ihr Onkel die Behandlung verweigert hat, gibt es keine Unterlagen zu ihr. Nun steht Kellys Aussage gegen die von Chief Pridgen.

Dann sehen die beiden, wie Tommy Welch in Chief Pridgens Büro geht. Dieser deutet an, dass die Rüstgruppe bald einen neuen Lieutenant benötigt, woraufhin Welch entgegnet, dass jeder ihn auf Wache 51 bisher mit Respekt behandelt hat. Pridgen meint jedoch, dass er ihn jederzeit hier wieder rauswerfen kann, sollte Welch nicht unterzeichnen. Nach kurzer Überlegung erklärt Welch jedoch, dass er nicht für Pridgen lügen wird. Dieser verlangt daraufhin, dass Welch seine Sachen packt und verschwindet. Als Welch die Wache verlässt, bedankt sich Matt bei ihm und Welch ist sicher, dass er trotz der Aktion von Pridgen auch weiterhin als Feuerwehrmann arbeiten kann. Zum Abschied reichen die beiden Männer sich die Hand.

Mouch ist vor seinem Treffen mit Emmett extrem nervös und sieht ihn dann im Rückspiegel seines Autos. Daraufhin verlässt ihn der Mut und er fährt davon. Sylvie gesteht Gabby währenddessen, dass die Idee mit dem Doppeldate grauenvoll war. Aber sie ist der festen Überzeugung, dass Gabbys Traummann auf sie wartet und ist bereit die Clubs und Bars der Stadt mit Gabby abzuklappern, damit Gabby ihn auch findet. Doch das einzige, was Gabby momentan braucht ist eine gute Freundin.

Herrmann ist erneut bei Chief Boden, der gerade erst mit Chief Tiberg gesprochen hat und darüber informiert wurde, dass Welch eine Aussage gemacht hat, die der von Kelly entspricht, sodass Pridgen seines Amtes enthoben wurde. Herrmann freut sich riesig, aber Chief Boden ist besorgt darüber, dass es Probleme mit Donna geben wird, da sie sich auf ihn verlässt. Herrmann behauptet jedoch, dass Donna da sicher Verständnis für haben wird. Als diese dann zu ihnen kommt, versucht Boden ganz vorsichtig zu erklären, dass er zurück auf die Wache muss und Donna tut so, als würde sie das wirklich schade finden, aber dennoch verstehen, dass er wieder arbeiten muss. Chief Boden kann sein Glück nicht fassen und freut sich riesig darüber.

Mouch kommt kurz darauf im Molly's an, erzählt Trudy jedoch nicht die Wahrheit, allerdings sieht diese ihm an, was wirklich passiert ist. Matt bekommt dann einen Anruf von Herrmann und erzählt seinen Freunden im Molly's freudig, dass sie von jeder Schuld freigesprochen wurden und Chief Boden ab der nächsten Schicht wieder im Dienst sein wird. Kelly erkundigt sich nach Pridgen und Matt erklärt, dass dieser rausgeworfen wurde. Otis freut sich so sehr darüber, dass er eine Lokalrunde schmeißt.

Annika Leichner - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Während Mouch sich einer neuen Aufgabe stellen muss, legen Welch und Casey ihre Feindschaft beiseite, Pridgen fliegt raus und Chief Boden wird auf charmante Art und Weise von Donna beigebracht,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #3.16 Unter Feuer diskutieren.