Episode: #9.02 That Kind Of Heat

In der "Chicago Fire"-Episode #9.01 That Kind Of Heat sind die Leben von Sylvie Brett (Kara Killmer) und Gianna Mackey (Adriyan Rae) in Gefahr. Parallel betreten Sylvie und Matt Casey (Jesse Spencer) unbekanntes Territorium. Kelly Severide (Taylor Kinney) jagt einer Erinnerung nach, während Stella Kidd (Miranda Rae Mayo) ein Problem der Feuerwache löst. Darren Ritter (Daniel Kyri) begibt sich in Gefahr während eines erschütternden Einsatzes.

Diese Serie ansehen:

Foto: Chicago Fire - Copyright: 2019 OPEN 4 BUSINESS PRODUCTIONS LLC. All Rights Reserved © UNIVERSAL TV
Chicago Fire
© 2019 OPEN 4 BUSINESS PRODUCTIONS LLC. All Rights Reserved © UNIVERSAL TV

Sylvie Brett und Gianna Mackey sind bei Bewusstsein, doch Letztere hat eine Platzwunde am Kopf. Beide können nicht sehen, wie es Halleck geht und ob er in ihrer Nähe lauert. Sie zertreten mit vereinten Kräften die Windschutzscheibe, um freizukommen. Die Drehleiter ist derweil zur Unterstützung ausgerückt und Matt Casey wird nervös, als die beiden nicht mehr per Funk reagieren. Als sie die Unfallstelle erblicken, springt Matt während der Fahrt aus dem Truck und eilt zu den beiden Frauen, die sich ins Freie gekämpft haben und ihm versichern, dass sie okay sind. Sylvie wendet sich sofort Halleck zu, der nicht zu sehen ist, weswegen er wohl noch in seinem brennenden Wagen ist. Dort hat er sein Bein eingeklemmt und es hat sich etwas in ihn gebohrt. Durch seine panischen Bewegungen macht er es nur immer schlimmer. Nachdem die Drehleiter das Feuer gelöscht hat, zerren sie Halleck aus dem Wagen, der von einem weiteren gerufenen Rettungswagen versorgt wird. Blake Gallo versorgt Giannas Platzwunde, aber beide Frauen wollen nicht ins Chicago Med, sie sind aber dennoch ordentlich mitgenommen.

Zurück auf der Wache werden Sylvie und Gianna von Chief Boden empfangen, der sofort klarmacht, dass sie erstmal keine Einsätze fahren werden, selbst wenn sie eine psychologische Betreuung ablehnen. Joe Cruz beäugt Gianna ganz panisch und kann nicht fassen, dass sie nicht ins Med will für eine Begutachtung. Blake und Darren Ritter wundern sich über Cruz‘ Verhalten, da beim Schutz anderer noch nie so übers Ziel hinausgeschossen ist. Matt schaut auch noch einmal nach Sylvie, weil er wirklich froh ist, dass ihr nicht Schlimmeres passiert ist. Sie wiederum äußert ihre Verwunderung darüber, dass er schon vor ihr stand, als sie aus dem Rettungswagen geklettert ist. Zudem hat sie genau gesehen, dass er als Einziger da war, während die anderen Kollegen der Drehleiter erst später aufgetaucht sind. Matt wiegelt ab, dass durchaus alle da gewesen wären. Sylvie äußert schließlich spontan, dass er immer derjenige sei, der in einer Krise für sie da sei und dafür wolle sie ihm danken. Es entsteht ein intimer Moment, den Capp unterbricht, weil Boden den Bericht des Einsatzes sehen will.

Sylvie wendet sich vollkommen panisch an Stella Kidd, denn ihr Geständnis kam ihr gerade wie eine Liebeserklärung vor. Stella wiegelt ab, dass ihre Worte alles gemeint haben könnten, regt aber auch an, dass es nicht das Schlechteste wäre, wenn Sylvie zu ihren Gefühlen stehen würde. Diese will aber so tun, als hätte sie gegenüber Matt nie was gesagt. Stella ahnt, dass das nicht gutgehen kann. Boden ist völlig verzweifelt, denn mit den Corona-Verordnungen ist das Büropersonal aus den Wachen geholt worden, um den Alltag für alle sicherer zu machen. Dadurch bleibt aber viel liegen, was Ritter nicht verborgen bleibt. Spontan bietet er seine und Gallos Hilfe an, doch was zunächst so wirkt wie ein bisschen Ablage im Büro, wächst schnell zu einer Aufgabenliste an, denn auch Kelly Severide und Stella haben passende bürokratische Nachfragen.

Gianna ist nach Schichtende sofort verschwunden, weswegen Cruz einmal mehr sich in seine Besorgnis um sie hineinsteigert. Zudem macht er sich Vorwürfe, dass er sie diesem gefährlichen Job ausgesetzt hat. Sylvie macht ihm aber bewusst, dass sich sein Schützling ganz hervorragend gemacht hat und dass sie ihren Weg gehen wird. In der Umkleide sind Matt, Randall ‚Mouch‘ McHolland und Christopher Herrmann, als Sylvie hinzukommt. Matt lädt alle ins Molly’s ein, was Mouch und Herrmann verwirrt, da sie als Besitzer ohnehin immer anwesend sind. Da Matt sich aber gleich darauf sehr unsicher verhält und auch Sylvie nur mit Stottern zusagt, wird den beiden klar, dass da irgendetwas läuft. Schließlich kommt auch Ritter mit ganz vielen Akten unterm Arm in den Raum. Herrmann und Mouch warnen ihnen, sich in einen Aufgabenbereich hineinzuhängen, den er nicht auf Dauer übernehmen will, denn wenn man den kleinen Finger reicht, wird nach der ganzen Hand gegriffen. Ritter versichert aber, dass er das gerne machen wird.

Blake hatte von Kelly den Auftrag bekommen, herauszufinden, wo der verschrottete Krankenwagen 61 hingekommen ist, aber er hat trotz mehreren Telefonaten keine endgültige Antwort bekommen, weswegen Kelly nun selbst bei den Ranghöchsten zur Klärung nachhaken will. Stella hat mit Kellys Hilfe einen Übungsparcours für "Girls on Fire" auf die Beine gestellt und Boden ist tief beeindruckt, wie sie die Jugendlichen sich hereinhängen und dass genau sie vielleicht die nächste Generation des CFDs darstellen werden. Während er fleißig mitanpackt, berichtet Stella ihm, dass eine der Mädchen, Kylie, die, die alle anderen mitgezogen hat, nun schon länger nicht mehr aufgetaucht ist. Boden erinnert Stella, dass es ihr nicht ähnlich sehen würden, dem nicht auf den Grund zu gehen.

Cruz findet Gianna im Sportstadion, wo sie ihr Programm absolviert, um ihren Kopf wieder freizubekommen. Er ahnt sofort, dass mit ihr nicht alles okay ist und Gianna gesteht, dass sie dachte, sie sei für eine Wache mit vielen Einsätzen bereit. Aber sie hat gemerkt, dass sie mit der Hektik und vor allem der Aufgabe, in Sekundenbruchteilen Entscheidungen treffen zu müssen, überfordert ist. Cruz warnt sie davor, sich schon mit Sylvie zu vergleichen, weil diese über viel mehr Berufserfahrung verfügt. Gianna hat nun Sorge, dass Cruz sie nicht mehr respektieren wird, wenn sie sich versetzen lässt. Er erinnert sie aber, dass er ihrem großen Bruder Dex das Versprechen gegeben hat, dass er sich immer um sie kümmern würde, wenn er es mal nicht mehr kann. Cruz betont zudem, dass sie genau die Frau geworden sei, auf die Dex stolz wäre, würde er noch leben. Zudem ist er sich absolut sicher, dass sie auf der genau richtigen Wache gelandet ist.

Stella macht Kylie bei ihrem Nebenjob ausfindig und drückt ihr Bedauern darüber aus, dass sie bei "Girls on Fire" nicht mehr teilnehmen kann. Kylie erklärt ihr, dass ihr Eltern bereits vor der Pandemie finanzielle Schwierigkeiten hatten, aber nun hat ihr Vater auch noch seinen Job verloren, weswegen sie mit ihrem Job einspringen muss, was neben der Schule so viel ist, dass sie nichts sonst mehr unternehmen kann. Stella versichert ihr daraufhin, dass das Programm immer für sie bereit sein wird, egal wann sie noch einmal die Zeit dafür findet. Kelly hat den Schrottplatz ausfindig gemacht, wo die Ambulanz gelandet ist. Dort wird ihm aber der Zugang verweigert, weil er ein entsprechendes Formular nicht dabei hat. Kelly gibt aber nicht auf und umrundet mit seinem Wagen den Schrottplatz, bis er den kaputten Rettungswagen entdeckt hat. Daraufhin überlegt er, wie er unbemerkt auf die andere Seite des Zauns kommt und wieder zurück.

Cruz hat für Sylvie die schlechte Nachricht, dass sie sich wahrscheinlich wieder auf einen Partnerwechsel einstellen muss, weil Gianna sehr eingeschüchtert ist. Ritter hat das mitbekommen und versichert Cruz, dass es die junge Frau überall gut antreffen wird, egal auf welcher Wache sie landen wird, denn sie hat einen Mentor wie Cruz und Ritter weiß wegen Mouch selbst, was das bedeutet. Sylvie setzt sich zu Blake, Capp, Tony und Matt an den Tisch, und Letzterer springt sofort nervös auf, um ihr ein Getränk zu holen. Doch sie versichert, dass sie bereits bei Stella etwas bestellt hat. Als Blake sie sieht, fühlt er sich sofort an den spektakulären Einsatz vom Morgen erinnert und berichtet für Capp und Tony alle Einzelheiten. Dabei lässt er natürlich auch nicht aus, wie Matt aus dem fahrenden Truck ohne jegliche Ausrüstung gesprungen ist. Als Sylvie das hört, setzen sich für sie alle Puzzleteile zusammen und sie tauscht einen langen Blick mit Matt. Urplötzlich wird ihr das aber zu viel und sie verabschiedet sich unter einem Vorwand.

Sylvie und Cruz wissen bei Dienstantritt nicht, wer sie erwarten wird, doch Gianna ist wieder hochmotiviert erschienen. Kelly kommt derweil mit der Seitentür des demolierten Krankenwagens zum Dienst und bittet Matt um Hilfe. Da Ritter mit Herrmanns Löschzug unterwegs ist, sitzt Blake nun alle an der Büroarbeit, was ihn völlig überfordert. Als Matt ihn um Hilfe bittet, will er ihn um fünf Minuten verschaukeln, aber sein Captain macht klar, dass es sich um eine Anweisung handelt. Als Stella die zurückgebliebenen Papiere sieht, kommt ihr eine Idee und sie unterbreitet Boden einen Vorschlag. Kelly hat mit der Hilfe seiner Kollegen die alte Tür des Rettungswagens an den neuen angebracht, da dort der Name von Leslie Shay steht. Ihm ist bewusst geworden, dass sie inzwischen so viele neue Gesichter haben, dass bald die Anzahl der Kollegen, die Shay nicht gekannt haben, die Mehrheit haben wird. Ihm ist aber wichtig, dass alle Neulinge wissen, in wessen Fußstapfen sie treten. Sylvie hat seine Ansprache auch mitverfolgt, geht aber nachdenklich. Matt wirft ihr einen Blick hinterher, den Kelly bemerkt, weswegen er seinem Freund eine gemeinsame Zigarre anbietet, wenn er seine Probleme bis Schichtende noch nicht aus dem Weg geräumt hat.

Als der Löschzug auf dem Rückweg ist, sieht Ritter plötzlich, wie an einer S-Bahnstation Leute wie verrückt winken. Er lässt den Kollegen anhalten und stürmt sofort auf den Bahnsteig, wo er informiert wird, dass eine ältere Dame von der Plattform gefallen ist und sich wegen einer Platzwunde am Kopf nicht mehr eigenständig selbst helfen kann. Ritter sieht, dass ein Zug heraneilt, weswegen er sofort runterspringt und die Frau hochhebt. Inzwischen ist auch Herrmann erschienen, der ihm die Frau abnimmt. Doch der Zug kommt immer näher, so dass sie noch mit letzter Kraft auch Ritter auf die Plattform bekommen, bevor der Zug durchrast. Stella fängt Kylie nach Schichtende ab und macht ihr ein Jobangebot als Teilzeitassistentin von Boden. Dort bekäme sie bessere Bezahlung und ihre Arbeitszeit würde so eingeteilt, dass sie problemlos bei "Girls on Fire" teilnehmen kann. Kylie fällt Stella dankbar für ihre Bemühungen in die Arme.

Nach Dienstende ist sich Gianna immer noch nicht so sicher, ob sie die Arbeit auf 51 packen wird, aber sie will sich weiter ausprobieren. Cruz wiederum verspricht, dass er sich bemühen wird, weniger fürsorglich zu sein. Gianna scherzt, ob er es auch zulassen wird, dass sie mit Blake mehr in Kontakt kommt, aber das untersagt er sofort. Ritter wird derweil von den Kollegen für seine Heldentat gefeiert und er berichtet, dass die Dame einen Anfall hatte, aber sie sei bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Mouch hat schon sehnsüchtig auf seine Ankunft gewartet, denn er will seinem Schützling den Kugelschreiber seines Onkels wiedergeben. Über die letzten Wochen hinweg, über seine Bereitschaft, die Büroarbeiten zu übernehmen, über seinen heldenhaften Einsatz am Bahnsteig hinweg hat Mouch erkannt, dass Ritter an den Punkt ist, wo sein Onkel ihn gerne gesehen hätte, so dass er sich den Kuli verdient hat. Mouch ist aber auch begeistert, weil Ritter den Job nicht für Ruhm oder Anerkennung macht, sondern weil er den Menschen einfach helfen will. Und davon kann selbst seine Generation noch etwas lernen.

Matt sucht Sylvie auf, da er ahnt, dass sie ihm aus den Weg geht. Sie bestätigt das und das sie es tun musste, weil sie ihn sonst geküsst hätte. Diesmal tut sie es einfach und Matt erwidert den Kuss. Sie beginnen sich gegenseitig auszuziehen und als sie auf der Couch landen, will Sylvie von Matt aber wissen, ob er mit Gabriela Dawson gehen würde, wenn sie noch heute Abend in Chicago auftauchen würde und ihn um eine gemeinsame Zukunft bitten würde. Matt erwidert ausweichend, dass er schon lange mit seiner Ex-Frau nicht mehr geredet hätte. Sylvie reicht das aber nicht als Antwort, weswegen Matt antwortet, dass er diese Frage nicht eindeutig beantworten kann. Sylvie ist dankbar für seine Ehrlichkeit, aber es zeigt ihr auch, dass sie sich auf diese Beziehung nicht einlassen kann. Sie bittet Matt zu gehen, während sie weinend in ihrer Wohnung zurückbleibt.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Nach dem Cliffhanger aus der vergangenen Episode bin ich froh, dass man uns direkt zu Beginn von #9.02 That Kind Of Heart die Fortsetzung präsentiert, wie es nach dem Crash von Sylvie Brett und...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #9.02 That Kind Of Heat diskutieren.