Episode: #8.03 Badlands

In der "Chicago Fire"-Episode #8.03 Badlands hinterfragen Sylvie Brett (Kara Killmer) und Emily Foster (Annie Ilonzeh) die verdächtigen Umstände, die zu einem brutalen Angriff in einem Jugendgefängnis geführt haben. Dabei ist es gar nicht so einfach, die Wahrheit herauszufinden. Eine komplizierte neue Technologie, die in der Feuerwache 51 installiert wird, stellt die Geduld aller auf die Probe. Stella Kidd (Miranda Rae Mayo) wird derweil auserwählt, den Bezirk bei einer Leadership-Konferenz zu repräsentieren.

Diese Episode ansehen:

Sylvie Brett betritt Wache 51 glücklich zu ihrem ersten Arbeitstag nach ihrer Rückkehr. Dort bekommt sie gleich mit, wie Christopher Herrmann sich mit Softwaren-Ingenieuren herumschlägt, die für die Wache ein neues smartes System installieren wollen. In der Aufregung wird sie völlig ignoriert und auch im Aufenthaltsraum ist nichts los. Als sich bei ihr schon Ernüchterung einsetzt, wird sie von ihren Kollegen überrascht. Vor allem Joe Cruz freut sich sehr, da er es letztlich doch nicht über sich gebracht hat, die Wohnung zu verkaufen und nun froh ist, dass er seine Mitbewohnerin wieder zurück hat. Ihrer Partnerin Emily Foster vertraut sie an, dass sie zwar froh über ihre Rückkehr sei, aber gleichzeitig sei es auch schwer gewesen, Kyle Sheffield hinter sich zu lassen. Emily wiederum gesteht, dass sich auch die Atmosphäre auf der Wache geändert habe, da mit Brian ‚Otis‘ Zvonecek einfach jemand fehle.

Emily und Sylvie werden ins Jugendgefängnis gerufen, wo sich ein Jugendlicher schwerer verletzt hat. Als sie jedoch ankommen, wird ihnen der Zugang durch Wachperson Houghton verweigert. Da sie den jungen Mann aber sich erbrechen sehen, bleiben sie hartnäckig und kündigen an, dass sie Beschwerde einlegen. Sie erhalten Zugang zu Isaac, der so schwer verprügelt worden ist, dass er aufgrund seiner inneren Verletzungen nicht mehr atmen kann. Sie erkennen sofort, dass er im Gefängnis nicht hätte behandelt werden können und kündigen seinen Transport ins Chicago Med an. Sylvie merkt schnell, dass im Gefängnis etwas vertuscht werden soll, da auch ein Gefängniswärter sie ins Krankenhaus begleiten soll.

Chief Boden lässt sich das System erklären, ist aber wenig begeistert. Daher ist er froh, als Kelly Severide ihn ablenkt, der für ihn Namen durchgehen sollte, wer sich für eine Konferenz für geborene Führungskräfte eignen könnte. Dabei ist aber niemand herausgestochen, so dass sein Blick schließlich auf Stella Kidd fällt, die Blake Gallo in alles auf der Wache einweist. Cruz sieht, dass sich Blake den Spind von Otis ausgesucht hat und verweigert ihm das. Blake macht sich sofort Vorwürfe, doch Stella erklärt ihm, dass es ganz normal sei, dass es auf jeder Wache bestimmte Regeln gäbe, aber all dies sei nicht gegen ihn persönlich gerichtet.

Matt Casey wird ebenfalls in das neue IT-System eingeführt, aber auch er kann seine Abneigung kaum verbergen, weswegen die IT-Spezialistin Jessa schließlich erst punktet, als sie verrät, dass ihr Vater auch Feuerwehrmann war, so dass sie die Abläufe innerhalb einer Wache gut kennt. Sylvie und Emily wenden sich an Boden mit ihren Bedenken. Er geht sofort mit, da ruckzuck ein Bericht über den Vorfall im Gefängnis veröffentlicht worden ist, was sehr unrealistisch ist. Deswegen will er sie unterstützen, warnt aber, dass sie so Isaac mit Nachforschungen in Bedrängnis bringen könnten. Sylvie will dennoch dranbleiben und findet die Adresse der Mutter heraus, um sich mit dieser zunächst einen Überblick zu verschaffen.

Stella bringt Boden eine Liste mit Zubehör, das sie für die Integration von Blake gebrauchen könnten. Er ist angetan, als er begreift, dass sie das aus eigenem Antrieb getan hat und wählt sie für die Konferenz der zukünftigen Führungskräfte aus, da sie dort viel lernen könnte. Stella fühlt sich geehrt, aber auch eingeschüchtert. Deswegen wendet sie sich überfordert an Kelly, der ihr ihre Sorgen, sich zu blamieren, nicht gänzlich nehmen kann. Sylvie und Emily besuchen Mrs. Davis, die auf Isaacs möglichen Missbrauch aber ungerührt reagiert. Denn sie weiß ihn lieber im Gefängnis als auf den kriminellen Straßen von Chicago, zumal sie mit der Erziehung ihrer drei übrigen Kinder überfordert und ausgelastet ist.

Blake ist mit der Drehleiter auf dem Weg zu seinem ersten Einsatz und erhält die Anweisung, sich an Matt zu halten, aber keine eigenen Entscheidungen zu treffen. Auf einem Jahrmarkt ist es zu einem Unglück gekommen, bei dem ein Mitarbeiter von einem Fahrgerät getroffen wurde, während ein junges Mädchen ganz oben in einer Kabine feststeckt. Als Randall ‚Mouch‘ McHolland mit der Drehleiter zu dem Mädchen klettern will, geht plötzlich das Gatter auf, so dass sie beinahe herausfällt und sich so gerade eben nur noch festhalten kann. Mouch läuft die Zeit weg, so dass sie überlegen, wie sie den Prozess beschleunigen können. Blake hat schließlich einen Vorschlag, bei dem sie eine weitere Leiter als Übergang nutzen. Dieser Plan funktioniert, aber Boden sieht sich mit seinen Befürchtungen bei Blake bestätigt.

Zurück auf der Wache erzählt Mouch den anderen, wie toll Blake bei dem Einsatz agiert hat, weswegen sie seine Geschichte erfahren wollen. Blake berichtet, dass in seiner Kindheit plötzlich sein Elternhaus gebrannt hat. Er habe sich im Kleiderschrank versteckt und sei von einem Feuerwehrmann gerettet worden. Daraufhin habe er gewusst, dass er Feuerwehrmann werden will und sei der Jugendfeuerwehr beigetreten. Trotz allem wisse er aber, dass er stets sehr gefährlich agiere, aber offensichtlich habe jemand ein Auge auf ihn. Boden hat dies mitbekommen und warnt Matt schließlich, dass er Blake die Annahme austreiben muss, dass er ein Held und unsterblich ist.

Emily hat von April Sexton erfahren, dass das Gefängnis aufs Med Druck ausübt, Isaac schnell wieder zu ihnen auszuliefern. Daher wenden sie und Sylvie sich an David Alonzo, der Isaac vor Gericht vertreten hat. Er kann sich aber an den jungen Mann nicht mehr erinnern und warnt ohnehin, dass sie viel stärkere Beweise brauchen. Er lässt sie stehen, stattdessen werden sie aber von Ryan Pace angesprochen, der als Sozialarbeiter bereits mit Isaac zu tun hatte und längst durchschaut hat, dass Isaac kein klassischer Krimineller ist. Daher äußern sie ihre Vermutung, dass Houghton ihn verprügelt haben könnte. Ryan gibt sofort zu, dass der Wächter einen gewissen Ruf hat, weil er angeblich schwache Häftlinge verprügelt, um die anderen unter Kontrolle zu halten. Er verspricht, dass er sich umhören wird.

Matt hat Jessa zu einem Date ins Molly’s gebeten. Er merkt jedoch schnell, dass sie vor allem an etwas Körperlichem interessiert ist, weswegen er sie mit in Kellys Apartment nimmt, wo sie übereinander herfallen. Er ist erst etwas abgeschreckt, als er begreift, dass sie alles über ihn weiß, weil sie ihn gegoogelt hat, aber er gibt schließlich doch nach. Sylvie besucht Isaac im Krankenhaus und sieht in seiner Akte, dass er unter anderem eine gebrochene Elle hat. Sie schafft daraufhin eine Verbindung zu ihm, als sie von ihrer gebrochenen Speiche und wie sie dies mitbekommen hat, berichtet. Dennoch mauert Isaac weiterhin und deutet nur an, dass es bestimmte Gebiete im Gefängnis gebe, wo man nicht hinwolle. Er will nicht mehr verraten, aber er ist dankbar, als sich Sylvie bereit erklärt, bei ihm zu bleiben.

Am nächsten Morgen bereut Matt seine Nacht mit Jessa, weil er alle Warnsignale übersehen hat und nun befürchtet, dass er sie nicht mehr loswird. Das gestaltet sich jedoch als schwierig, da mit Schichtbeginn das neue System vollkommen verrückt spielt. Stella hat sich in sämtliche Handbücher für Feuerwehrleute vergraben, da sie das Gefühl hat, nicht zu der Konferenz zu gehören. Daher ist sie auch Kelly aus dem Weg gegangen, der das Paradebeispiel für eine geborene Führungskraft darstellt, dessen Weg als Feuerwehrmann von Anfang an vorgezeichnet war. Da sie immer für ihren Traum kämpfen musste, weiß sie gar nicht, wie sie mit den Vorschusslorbeeren durch Boden nun umgehen soll. Kelly erklärt ihr, dass solche Selbstzweifel jeder habe, aber er zweifle niemals an ihr.

Sylvie hat die schlechte Nachricht, dass Isaac wieder ins Gefängnis verlegt worden ist. Plötzlich taucht Ryan auf, der ein wenig nachgeforscht hat und erfahren hat, dass der junge Mann nageblich von vier anderen verprügelt worden ist. Sylvie berichtet ihm von einem speziellen Teil des Gefängnisses, den Isaac erwähnt hat und Ryan erkennt, dass der Flügel ist, wo er am Tag vor der Attacke hin verlegt wurde. Sie wenden sich an den Gefängnisleiter George Pineda, der für das Gespräch auch Houghton selbst hinzugezogen hat, damit dieser sich sogleich verteidigen kann. Auch Isaac wird schließlich gebracht, der sofort verängstigt behauptet, dass es keinen Missbrauch gegeben habe. Daraufhin verliert Sylvie die Nerven, die die Vertuschungsaktion durchschaut, doch Pineda lässt alles an sich abprallen. Als Houghton Isaac wegbringen will, will dieser von dem Wärter nicht angefasst werden, woraufhin die Gewalt von Houghton gegenüber dem jungen Mann deutlich wird. Zudem hat Isaac Hoffnung geschöpft und fleht seine Mitinsassen an, auch auszuplaudern. Als vereinzelte Anschuldigungen zu hören sind, drohen Sylvie und Emily, dass sie eine Aussage tätigen, wenn es noch einmal einen Vorfall geben sollte.

Die Wache wird zunehmend von dem Dauerton des Systems belastet, weswegen Boden irgendwann genug hat und die Kabel rausreißt. Dafür erhält er von seinen Kollegen einen anerkennenden Applaus. Prompt erscheint Jessa, die von der rohen Gewalt gegenüber ihrem System entsetzt ist und Matt bittet, ihre Nummer wieder zu vergessen. Kelly feixt daraufhin, dass er sie nun ja los sei. Kim Burgess erscheint auf der Wache, um Sylvie und Emily zunächst Mut auszusprechen und dann anzukündigen, dass es eine Untersuchung geben wird. Zudem wurde Isaac verlegt, so dass er hoffentlich einen Neuanfang starten kann. Boden heißt Sylvie nach diesem Erfolg erst recht willkommen.

Kelly hat Stella zu einem Treffen gebeten, um mit ihr in einem Pool zu tauchen. Da sie noch nie getaucht ist, hat sie befürchtet, dass solch fehlende Kenntnisse bei dem Treffen auffallen könnten, weswegen Kelly ihr nun die Basics beibringen möchte. Diese Geste rührt sie sehr. Sylvie sitzt mit Ryan im Molly’s und berichtet ihr, dass Isaacs Mutter leider immer noch kein Interesse zeigt. Dafür wollen sie Isaac gemeinsam besuchen. Blake gesellt sich ebenfalls zu seinen Kollegen. Währenddessen hat Boden sich mit dessen Mentor, Chief Burkett, verabredet und erfährt von diesem, dass Blake damals bei dem Feuer Eltern und eine kleine Schwester verloren hat. Daher hofft er, dass sein Schützling mit Wache 51 nun eine neue Familie gefunden haben könnte.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Mit der aktuellen Episode startet "Chicago Fire" so richtig in die Staffel, denn die neuen Begebenheiten für die zentralen Handlungen wurden nun über zwei Episoden hinweg vorbereitet, nun müssen...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #8.03 Badlands diskutieren.