Episode: #3.11 No Days Off

In der "Seattle Firefighters"-Episode #3.11 No Days Off erwünschen sich Andy Herrera (Jaina Lee Ortiz) und Robert Sullivan (Boris Kodjoe) bei einem Mittagessen Pruitt Herreras (Miguel Sandoval) Segen für ihre Beziehung. Sie müssen dann jedoch einschreiten, als die Einwanderungsbehörde das Restaurant durchsuchen will. Zur gleichen Zeit wird Travis Montgomery (Jay Hayden) in ein seltsames Essen mit Chief Albert Dixon (Pat Healy), Emmett Dixon (Lachlan Buchanan) und Emmetts Freundin hineingezogen. Ben Warren (Jason Winston George) lädt derweil die Grey-Sloan-Ärzte Owen Hunt (Kevin McKidd), Teddy Altman (Kim Raver) und Jackson Avery (Jesse Williams) ein, sich das neue PRT-Fahrzeug anzusehen.

Diese Serie ansehen:

Maya Bishop befindet sich mit Carina DeLuca im Urlaub, doch sie kann nicht wirklich von der Arbeit loslassen. Daher ruft sie gleich zu Schichtbeginn auf Wache 19 an, wo Travis Montgomery abnimmt und sie eindringlich warnt, dass sie endlich ihre freie Zeit genießen sollte, wie sie es verdient hat. Jack Gibson schaut in Andy Herreras Zimmer vorbei, doch sie die Nacht erneut außer Haus verbracht. Victoria "Vic" Hughes verzweifelt derzeit an Baby Prue, die sich einfach nicht beruhigen lassen will. Dr. Owen Hunt schaut bei Station 19 vorbei, denn er hat für Ben Warren ein transportables Ultraschallgerät besorgt, das für sein First Response Team wie gerufen kommt. Als Dankeschön will Owen mal eine Fahrt mit dem Wagen machen.

Andy und Robert Sullivan sind mit Pruitt Herrera für ein Essen verabredet, aber er ist total aufgeregt, da er den ehemaligen Captain zuerst beruflich kennengelernt hat. Travis hat eigentlich auch einen freien Tag, da er aber seine Kopfhörer im Spind vergessen hat, schaut er schnell in der Umkleide vorbei, wo er Emmett Dixon begegnet, der sich gleich peinlich berührt entschuldigt, denn er hat seinen Vater, Albert Dixon, und seine Freundin Alicia im Schlepptau. Diese ist ganz begeistert, Travis endlich kennenzulernen, da sie schon viel über ihn gehört hat. Zudem wollen sie Essen gehen und laden ihn dazu ein. Emmett und Travis wollen diese Zusammenkunft eigentlich vermeiden, da Dixon aber wissen will, wie sich sein Sohn und die Wache generell schlagen, kann er schlecht absagen.

Pruitt ist dem Essen gegenüber sehr abgeneigt, denn er ahnt schon, warum er zu diesem Treffen gebeten wurde. Andy und Sullivan wollen ihm aber nun offiziell mitteilen, dass sie in einer Beziehung sind. Pruitt will sofort wissen, wie sie damit beruflich umgehen wollen. Schnell zeigt sich, dass Andy und Sullivan unterschiedliche Vorstellungen haben, denn er will sich in ein anderes Gebiet versetzen lassen, was sie aber nicht gutheißt. Dennoch sind sie sich beide einig, dass sie alles tun wollen, um zusammenbleiben zu können. Andy will damit in die Fußstapfen ihrer Eltern treten, doch Pruitt findet die Situationen überhaupt nicht vergleichbar. Schließlich geraten sie in einen Streit darüber, dass Andy immer noch glaubt, dass ihre Mutter keine andere Wahl hatte, als die Ausbildung zur Feuerwehrfrau abzubrechen und anschließend Hausfrau zu werden. Pruitt besteht aber darauf, dass seine verstorbene Frau die Entscheidung alleine gefällt habe.

Vic und Dean Miller bekommen Prue einfach nicht beruhigt. Daher sind sie froh mit dem eintreffenden Jack ein völlig neues Gesicht zu sehen. Überfordert drückt Dean ihm das Baby in den Arm und zur Überraschung aller hört das Baby auf zu weinen und schläft sofort ein. Dean und Vic können nicht fassen, dass Jack nichts besseres an seinem freien Tag zu tun hat, aber er hat sich vollkommen gelangweilt. Als sich Owen Bens Einsatzwagen anschaut, hat er schnell an allerhand Aspekten etwas auszusetzen, da er aus dem Irak bestens Einsätze in Ausnahmesituationen kennt und daher gerne alle Eventualitäten abgedeckt hätte. Ben findet die Kritik nicht sonderlich gut und streicht daher seinen Namen von einer Liste möglicher Kandidaten, die seine Partner sein könnten.

Als Sullivan von den Toiletten kommt, sieht er eine Stichflamme in der Restaurantküche. Als er dort einfach eintritt, hört er, wie der Küchenchef einen Zuarbeiter zur Schnecke macht und die Ausländerbehörde anruft, da der Mann illegal im Land ist. Als Sullivan das Feuer entschieden löscht, zieht er den Ärger des Kochs auf sich. Daraufhin droht er, dass er die Behörde wieder zurückpfeifen sollte, denn sollten Offizielle hier eintreffen, werden sie schnell zig Verstöße gegen die Brandschutzordnung finden. Emmett kocht in der Küche der Wache. Während Dixon einen Anruf des Bürgermeisters annehmen muss, berichtet Alicia, wie sie und Emmett sich im Kunststudium kennengelernt haben. Er sei immer sehr umschwärmt gewesen, habe aber vermeintlich nie eine Studentin wahrgenommen, bis es auf einmal Klick gemacht hätte. Travis hört die Geschichte dahinter raus, ist gedanklich aber auch mit den Einsätzen der anderen Schicht beschäftigt, denn zu einem Brand ist nun bereits die zweite Einheit gerufen worden.

Während Sullivan weg ist, drückt Pruitt sein Missfallen gegenüber Andy aus, doch beide können die Positionen des anderen nicht nachvollziehen. Schließlich kehrt Sullivan zurück und berichtet, was in der Küche vorgefallen ist, woraufhin sich ein Streit zwischen den Männern entbrennt, denn Pruitt ergreift für die Behörde Partei, die Deportationen durchführen muss, da diese auch eine Daseinsberechtigung hat. Sullivan hält das harte Vorgehen jedoch unethisch und fühlt sich an die Nazis erinnert. Das belastet ihn besonders, denn sein Großvater war ein Nazi. Maya und Carina vergnügen sich am Pool eines Hotels, als sie von Todd, der einer Dreiergruppe von Männern angehört, angesprochen werden. Er begreift nicht, dass die beiden lesbisch sind und versucht verzweifelt bei ihnen zu landen und scheut auch vor keiner Abfuhr zurück. Maya fordert ihn schließlich zu einem Duell mit Liegestützen heraus und sie gewinnt das Duell locker. Daraufhin küssen sie und Carina sich glücklich und die Jungs schauen verblüfft zu.

Ben hat als Nächstes Dr. Teddy Altman zu sich gebeten, die von seinem First Response Team-Truck sehr angetan ist, als er aber mit seinem Gesuch an sie herantritt, gesteht sie, dass sie ihren Zeiten als Traumachirurgin hinter sich gelassen habe, denn vor allem ihre Tochter verlange ihr nun viel ab. Sie verfällt in Schwärmereien für ihr Baby, bricht aber ab, als sie Bens trauriges Gesicht sieht. Er versichert ihr aber, dass sie über ihr Kind glücklich sein kann, während er aber traurig sein darf, dass er seins nicht hat. Letztlich gibt Teddy Ben eine endgültige Absage. Alicia zeigt Travis beim Essen Bilder von Emmett, die er wirklich beeindruckend findet. Schwieriger wird es, als Dixon wegen den Fähigkeiten seines Sohnes als Feuerwehrmann nachfragt und es deutlich wird, dass er ihn gerne schnell die Karriereleiter hochsteigen sehen würde. Travis bemüht sich um Diplomatie, die er in Scherzen verpackt.

Dean berichtet Jack, dass er nicht mehr finanziell unterstützt wird, aber sein Freund erinnert ihn, dass er mit Prue und Vic so etwas wie eine Familie habe. Als Dean automatisch den Status von Vic abwertet, hört sie das, da sie gerade nur in ein Handtuch gewickelt aus dem Bad kommt. Er ist dadurch überfordert und bittet sie, etwas anzuziehen. Sullivan berichtet von seinem Großvater, der ihn nahezu alleine großgezogen hat, da seine Eltern als Ärzte vielbeschäftigt war. Als er die Memoiren eines Nazis zuhause für ein Schulprojekt lesen wollte, habe sein Großvater ihm die Wahrheit gestanden, aber nie die Taten bereut, sondern nur, dass sein Enkel davon erfahren hat. Mit 18 sei Sullivan daher sofort von zuhause weg. Heute kann er nun den Gedanken nicht ertragen, dass die US-Amerikaner nicht weit weg von den Nazis sind und alle schauen weg. Als Beamte der Ausländerbehörde das Restaurant betreten, steht Sullivan daher sofort auf und Andy eilt ihm hinterher.

Alicia spricht Travis unter vier Augen an, denn sie macht sich Sorgen, dass Emmett ihr noch immer keinen Antrag gemacht hat und sie kann sich nichts schöneres vorstellen, als sich um ihn zu kümmern, wenn er alt ist. Travis warnt sie daraufhin, dass Feuerwehrleute nicht unbedingt alt werden und aus seinen Worten hört Alicia heraus, dass er jemand wichtigen verloren hat. Sie ist überrascht, als sie von seinem Ehemann hört, da sie ihn nicht für homosexuell gehalten hat, sie ist aber auch sehr traurig für ihn. Schließlich bittet sie Travis, dass er auf Emmett aufpasst, damit sie mit ihm alt werden kann. Jack hat Prue erneut zum Schlafen gebracht und äußert anschließend seine Sehnsucht, wieder hier im Hausboot wohnen zu können, denn dank Andy lebt er quasi wieder alleine und er weiß noch nicht mal, mit wem sie wieder ausgeht. Dean scherzt schließlich, dass er auf dem Hausboot einziehen könnte und er würde fürs Schlafen in seine Wohnung mit Andy ziehen.

Der Koch merkt schnell, dass es nicht clever war, die Behörden zu informieren, denn auch er selbst zählt nun zu den Verdächtigen, da er möglicherweise einen illegalen Einwanderer wissentlich beschäftigt hat. Sullivan mischt sich in die Situation ein und behauptet, dass es ein Feuer gegeben habe und er gerufen worden sei. Er behauptet, dass der Hilfskoch eine Brandwunde habe und ruft Andy hinzu, die eine Untersuchung beginnt. Sullivan und die beiden Männer von der Behörde geraten aneinander und schließlich taucht auch Pruitt in der Küche auf, um Sullivans Version zu unterstützen, indem er die anderen Köche angeblich auf Rauchvergiftungen hin untersucht. Sullivan gibt den Anwesenden schließlich zu verstehen, dass sie nicht gejagt werden können, wenn sie nun weglaufen, da es keinen Verdacht gegen sie gibt. Daraufhin laufen sie tatsächlich sofort weg und die Männer wollen hinterher, doch Sullivan hält sie durch ein geschicktes Manöver auf, was er aber mit einem rutschigen Boden begründet. Zudem verkündet er, dass sie in den USA seien und gewisse Rechte hätten.

Ben hat nun Dr. Jackson Avery zu sich gebeten. Dieser hat zwar noch nicht im Traumabereich gearbeitet, aber er gehört zu den Ärzten, die in einer Krise ruhiger statt aufgeregter werden, weswegen er ihn als geeignet einstuft. Als ein Einsatz für das First Response Team reinkommt, wird Jackson von Ben überrumpelt, mit ihm zu fahren. Die Männer von der Behörde lassen sich nicht einschüchtern, denn sie wissen, dass ihnen etwas vorgespielt wird. Als einer von beiden die Waffe zückt, hat Pruitt aber genug. Er kündigt an, dass er die Presse über den Vorfall informieren wird und er könne sich gut vorstellen, dass schlechte Presse gerade nicht das richtige für eine ohnehin im Fokus stehende Behörde sei. Dixon muss schließlich aufbrechen, denn das nicht zu kontrollierende Feuer auf einem Wertstoffhof droht zu eskalieren, weswegen seine Anwesenheit erforderlich ist. Travis und Emmett ist derweil bewusst, dass sie vielleicht schon bald selbst zum Einsatz gerufen werden.

Ben und Jackson erscheinen in der Restaurantküche und spielen beide das Spiel ihrer Kollegen mit und nehmen den Koch daher mit. Maya und Carina vergnügen sich im Bett, als Erstere auf ihrem Handy sieht, dass es ein großes Feuer gibt. Sie würde am liebsten sofort los, weil sie es nicht ertragen kann, dass sie die Kontrolle über die Situation nicht hat. Sie hat eine Panikattacke, durch die ihr Carina helfen muss. Auf der Fahrt ins Krankenhaus drückt der Koch sein Entsetzen darüber aus, dass er wie ein Krimineller behandelt wird, obwohl er und seine Frau aus ihrem gefährlichen Heimatland fliehen musste und sich in den USA sofort integriert haben und hart für ihr Geld arbeiten würden. Ben und Jackson haben großes Verständnis für seine Situation, weswegen sie ihm bei der Flucht vor den Behörden helfen. Travis und Emmett werden schließlich wie erwartet mit allen eingezogen und Alicia schaut ihnen besorgt hinterher.

Nachdem Ben und Jackson den Koch am Hinterausgang des Krankenhauses haben verschwinden lassen, schaut auch Dr. Nico Kim herein, der sehr beeindruckt ist von der Ausstattung. Als schließlich der Notruf für alle Kräfte ausgerufen wird, lädt Ben Jackson ein, dass er ihn auch hierzu begleiten kann und er stimmt zu. Vic, Dean und Jack werden alle durch den Alarm geweckt und ihnen fällt ein, dass sie noch jemanden für die Beaufsichtigung von Prue finden müssen. Auf der Fahrt zur Wache äußert sich Sullivan beeindruckt über Pruitt und Andy ist sich sicher, dass ihr Vater ihrem Freund nach dem Tag auch wohlgesonnener gegenübersteht. Daraufhin gesteht Sullivan, dass er Lucas Ripley damals zur Hochzeit mit Vic geraten habe und sich gut vorstellen könnte, dass auch sie das tun sollten, um Pruitt vor seinem Tod noch etwas zu geben.

Beim Anziehen entschuldigt sich Emmett bei Travis für die unangenehme Situation mit Alicia. Doch dieser hat kein Ohr für seine Entschuldigungen, denn er erträgt es nicht, was Emmett seiner Freundin antut. Seine Panikattacken können aus Angst vor seinem Vater noch so groß sein, aber das habe niemand verdient, weswegen Travis nichts mit dem Rekruten zu tun haben will. Auf der Wache angekommen geht erneut die Diskussion um den Babysitter für Prue los, doch Dean wird klar, dass er zurückbleiben muss, denn er ist der Vater und er trägt die Verantwortung. Am Einsatzort ergibt sich ein verheerendes Bild, da zig Feuerwehrleute am Ende ihrer Kräfte sind. Sullivan erkundigt sich bei Andy, was ihre Antwort auf seinen Vorschlag ist, doch sie will erst das Feuer in den Griff bekommen.

Lena Donth myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Seattle Firefighters" über die Folge #3.11 No Days Off diskutieren.