Captain Robert Sullivan

Robert Sullivan (Boris Kodjoe) übernimmt in Staffel 2 von "Seattle Firefighters - Die jungen Helden" den Posten von Pruitt Herrera (Miguel Sandoval) bei Station 19. Er eckt in der Einheit an, da er sehr griesgrämig agiert.

"Seattle Firefighters - Die jungen Helden" ansehen:

Charakterbeschreibung: Robert Sullivan, Staffel 2

Robert Sullivan wird von Fire Chief Lucas Ripley und Pruitt Herrera als dessen Nachfolger als Captain der Wache 19 angestellt. Dieser ist Jack Gibson und Dean Miller schon aus Ausbildungszeiten an der Akademie bekannt und beide können ihn nicht recht leiden. Vom ersten Moment an geht es ihm um Disziplin und Ordnung auf der Feuerwache, was dem Team, das sonst eher ein familiäres Miteinander gewohnt ist, merkwürdig vorkommt. Besonders Andy Herrera hat mit dem Machtwechsel zu kämpfen, da Robert ihre bisherigen Privilegien und ihr Mitspracherecht erst einmal ordentlich herunterfährt. Im Gegensatz dazu unterstützt er Maya Bishop darin, ihre Bewerbung zum Lieutenant anzustreben, da er bei ihr Potential sieht.

Während das Team gerade ein Erste-Hilfe-Training durchläuft, ist Robert besonders schlecht gelaunt. Als sie irgendwann anfangen zu lachen, pickt er sich Maya heraus und hält dieser eine Standpauke über professionelles Verhalten, bis Andy dazwischengeht. Auch Ripley ist vor Ort, der Robert schließlich dazu bringt, die Situation erst einmal zu verlassen. Tatsächlich hat seine Anwesenheit allerdings etwas mit dem Tag zu tun. Er und Robert kennen sich bereits seit vielen Jahren und waren schon als junge Feuerwehrleute befreundet. Vor wenigen Jahren wurden sie zu einem Einsatz gerufen, bei dem Roberts damalige Frau ein Unfallopfer war. Trotz ihrer Rettungsversuche starb sie, wobei Robert Ripley nie so Recht verziehen hat, mit welchen Mitteln er sie damals retten wollte.

Da sich Robert immer noch schwertut, einen Draht zu seinem neuen Team aufzubauen, bittet er Pruitt um Rat. Der empfiehlt, einfach Kontakt zum Team zu suchen, sei es beim gemeinsamen Essen oder Unterhaltungen. Nachdem das nicht so wirklich klappt, lädt Robert Andy zum Kaffee ein, da sie das Herz des Teams ist. Am nächsten Tag haben die beiden einen Rettungseinsatz, bei dem sie einem Verkehrsopfer helfen müssen. Da ein Sturm wütet und die Funkverbindung immer wieder abreißt, entschließen sie sich, einfach irgendein Krankenhaus anzufahren. Währenddessen vertraut Robert Andy an, dass seine Frau damals auf der gleichen Straße ums Leben gekommen ist und er seitdem ein anderer Mann ist. Auf einmal kommen sie vom Weg ab und stürzen mit dem Krankenwagen in eine Schlucht, wobei sich Robert am Bein verletzt. Es dauert einige Zeit, bis sie aus dieser Lage gerettet werden können.

Nachdem Maya zum Lieutenant befördert wurde, müsste sie eigentlich auf Wache 23 wechseln. Doch Robert sieht, wie schwer ihr Verlust das Team treffen würde, weswegen er sich bei Ripley dafür einsetzt, dass Maya bleiben darf. Außerdem baut Robert seine Beziehung zu Andy weiter aus.

Bei einem Feuerwehreinsatz wird Fire Chief Ripley schwer verletzt. Im Krankenhaus wird klar, dass man ihm nicht mehr helfen kann. Robert nutzt die letzten Minuten mit seinem ehemaligen Freund, um endlich Frieden zu schließen.

Wegen der verheerenden Wildbrände in Kalifornien wird das Team von Wache 19 in den Süden beordert, um zu helfen. Während des Einsatzes kommen sich Robert und Andy näher und sie küssen sich.

Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Robert Sullivan (Staffel 3)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung von Robert Sullivan (Staffel 4)
Zum vierten Teil der Charakterbeschreibung von Robert Sullivan (Staffel 5)


Denise D. - myFanbase