Jack Gibson

Jack Gibson (Grey Damon) ist ein Lieutenant in der Station 19 des Seattle Fire Departments. Er ist ein ehrgeiziger und fähiger Feuerwehrmann, der sich voll für seine Wache einsetzt.

Charakterbeschreibung: Jack Gibson, Staffel 1

Nach einem erfolgreichen Einsatz versucht Jack Gibson Andy Herrera abzulenken, die von ihrem Vater Captain Pruitt Herrera genervt ist. Während er sie küsst, entdeckt Andy jedoch einen Verlobungsring bei ihm und erkennt, dass er ihr einen Antrag machen wollte. Jack spielt die ganze Sache sofort herunter, doch es ist deutlich, dass Andy alles andere als begeistert von der Idee ist. Kurz darauf werden sie zu einem neuen Einsatz gerufen. Während der Bergung verliert Jack Pruitt aus den Augen und muss Andy sagen, dass er ihren Vater nicht mehr finden kann. Sie entdeckt ihn leblos auf dem Boden und es gelingt ihnen gerade noch, sich aus dem Haus zu retten und Pruitt ins Krankenhaus zu bringen. Dort hält Andy Jack vor, ihren Vater alleine gelassen zu haben. Als Pruitt wieder stabil ist, ordnet er an, dass Jack vorrübergehend seinen Posten als Captain übernehmen soll. Der ist bereit für die Herausforderung, doch auch Andy will eine Chance und bewirbt sich nach ihrer Beförderung ebenfalls für den freistehenden Posten. Deswegen sollen die beiden nun erst einmal gemeinsam die Wache leiten.

Bald schaut ihre Vorgesetzte Battalion Chief Frankel bei der Station 19 vorbei, um einen ersten Eindruck von Jack und Andy zu bekommen. Beiden gelingt es nicht, die taffe Frau von sich zu überzeugen. Später sprechen Jack und Andy darüber, dass sich Andy hinter seinem Rücken ebenfalls für den Posten beworben hat. Jack nimmt es ihr nicht übel, auch wenn er ihr an ihrer Stelle wohl Bescheid gegeben hätte. Trotzdem sind sie sich einig, dass etwas gesunde Konkurrenz nicht schaden kann.

Während Andys erster Schicht als Captain sind sich Jack und sie uneins über die richtige Vorgehensweise bei einem Brand. Andy setzt sich zuerst über Jacks Idee hinweg, muss später aber dann doch darauf zurückgreifen. Nach dem Einsatz werden die beiden von Frankel gerügt, die verlangt, dass die beiden besser zusammenarbeiten. Dann beginnt Jacks erste Schicht als Captain. Er möchte einige Abläufe in der Wache ändern. Als Andy erfährt, dass er Pruitt für den Telefondienst eingestellt hat, stellt sie ihn aufgebracht zur Rede. Jack verteidigt sich und meint, dass Pruitt sich für einen Job am anderen Ende der Stadt beworben hat und er ihn lieber nahe bei ihnen hätte. Bei seinem ersten Einsatz kann Jack mit seinem Führungsstil voll überzeugen. Später bei der Besprechung mit Frankel lobt die ihn für seinen Einsatz und erkennt an, dass er sich das alles hart erarbeitet hat. Jack verteidigt sofort Andy, die seiner Meinung mindestens genauso hart für ihren Job kämpfen musste.

Jack und Andy streiten mal wieder über die Führung der Wache. Während der Auseinandersetzung kommen sich die beiden immer näher und küssen sich schließlich. Die beiden verziehen sich daraufhin in einen ruhigen Raum, sind sich aber einig, das geheim zu halten. So geht es im Laufe des Tages weiter und Andy gesteht ihm, dass sie das vermisst hat. Jack fürchtet, dass es mit ihnen aus sein wird, sobald einer Captain geworden ist, doch bis dahin will er es genießen. Allerdings ändert er seine Meinung nach einem emotionalen Einsatz. Jack hat eingesehen, dass er mehr von Andy möchte, als nur eine lockere Affäre und ihm ist bewusst, dass Andy dafür nicht bereit ist. Trotzdem schafft es Andy, ihn dazu zu überreden, erst noch die lockere Sache zu genießen. Doch als die beiden gerade wieder dabei sind, sich auszuziehen, kommt plötzlich Pruitt in den Raum und erwischt die beiden. Pruitt ist nicht begeistert von der Beziehung der beiden und fordert sie auf, es den anderen zu sagen. Das Team nimmt die Nachricht überraschend gut auf, vor allem nachdem die beiden versichern, dass Schluss ist.

Es ist an der Zeit für den praktischen Test, den die Kapitänsanwärter absolvieren müssen. Die Stimmung zwischen Jack und Andy ist nach dem Ende ihrer Beziehung sowieso schon angespannt und das erste Zusammentreffen mit der ganzen Konkurrenz ist nicht hilfreich. Ihre Aufgabe besteht darin, ein Team in ein brennendes Gebäude zu führen und dort eine Dummy-Puppe zu retten. Jack wird mit Andy und zwei weiteren Anwärtern in eine Gruppe eingeteilt. Jack leitet die Gruppe als dritter und schafft es, eine besonders knifflige Version des Tests richtig zu absolvieren. Als der Einsatz unter Andys Führung schiefzugehen droht und sie alleine losziehen möchte, besteht Jack darauf, mitzukommen. Gemeinsam gelingt es ihnen, den Dummy zu retten, doch ihren Vorgesetzten gefällt Andys Vorgehensweise nicht.

Etwas später werden Jack und Ryan Tanner zum selben Einsatz gerufen und müssen zusammenarbeiten. Es gelingt ihnen, ihre Differenzen beiseite zu schieben und einander am Ende Respekt zu zollen.

Fire Chief Ripley hat die Station 19 aufgesucht, um mit der gesamten Mannschaft über die Eignung von Jack und Andy zu sprechen. Da sie gerade von einem recht schwierigen Einsatz zurückgekommen sind, fällt es keinem leicht, die richtigen Worte zu finden. Andy hat während des Einsatzes eine riskante Entscheidung getroffen, in der ihr Jack widersprochen hätte.

Während eines Hausbrands werden Jack und einige andere in der Garage eingesperrt. Die Hitze wird immer unerträglicher, doch all ihre Ausbruchsversuche misslingen. Schließlich hat Andy die Idee, sich den Weg frei zu sprengen, was auch tatsächlich klappt. Derweil hat Jack mitbekommen, dass Andy jetzt mit Ryan zusammen ist und ist aufgebracht darüber.

Die letzten Gespräche mit Ripley stehen an, bevor entschieden wird, wer der neue Captain von Station 19 wird. Während sie warten, erzählt Jack Andy, dass er vorhat, die Wache zu wechseln, falls er den Job nicht bekommen sollte, was Andy schockiert. Doch auf einmal werden alle zu einem Hochhausbrand gerufen. Dort angekommen kümmert sich das Team um die Brände in den oberen Stockwerken. Als Jack und Dean Miller ihre Etage überprüfen, erkennen sie, dass das Feuer droht, außer Kontrolle zu geraten. Sie warnen Ripley und wollen gerade die Feuerschutztüren schließen, als sie einen verletzten Mann entdecken. Erst als Dean zusammen mit dem Opfer im Aufzug steht, fällt Jack ein, dass sie keine Zeit hatten, die Türen zu verschließen und schickt Dean kurzerhand nach unten in Sicherheit, während er zurückbleibt. Kurz darauf stellt ihn Andy zur Rede, die ihn durch den Aufzugschacht sehen kann. Sie möchte, dass Jack sich in Sicherheit bringt, doch Jack sieht eine Chance, das Gebäude und damit den Rest seines Teams zu retten, wenn er dort bleibt. Wenig später gibt es eine große Explosion.

Denise D. - myFanbase