Grace Stone, Staffel 3

Einige Monate später ist Ben Stone in Kuba, um nach dem Wrackteil von Flug 828 zu suchen, was gesichtet wurde. Grace und Olive kümmern sich um Eden und Cal kommt schließlich hinzu, der angibt, dass er eine Vision den Tod betreffend hatte. All die Umstände verunsichern Grace sehr, die ihren Sohn daraufhin zu einer Untersuchung bei Saanvi Bahl mitbringt. Diese kann nicht feststellen, was Grace erstmal erleichtert, aber dann spricht sie an, ob sie vielleicht was von Ben gehört hat. Saanvi kann einen Kontakt über Robert Vance herstellen, so dass sie erstmal Gewissheit hat, dass auch dort alles in Ordnung ist. Als sie dann zusammen nach Hause kommen, verkündet Cal, dass er sein Zimmer aufräumen muss, denn er weiß genau, dass sein Vater jemanden mitbringen wird, der bei ihnen unterkommen wird. Tatsächlich kehrt Ben schließlich mit einer jungen Frau namens Angelina Meyer zurück, die von ihren Eltern gefangen gehalten wurde. Grace ist besorgt, ob sie wirklich Angelina helfen können, aber Zeke Landon erinnert sie, dass es in Cals Vision so sein soll.

Foto: Jack Messina & Athena Karkanis, Manifest - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jack Messina & Athena Karkanis, Manifest
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Grace verhält sich Angelina gegenüber aufmerksam, damit sie sich auch zuhause fühlen kann. Doch mit Ben gibt es neue Sorgen, denn Direktorin Zimmer und Tim Powell tauchen auf, die mehr über seinen Rückflug von Kuba aus wissen wollen, da sie nicht wissen, mit wem er zusammenarbeitet. Grace findet das zu aufdringlich, weswegen sie mit einem Anwalt droht, woraufhin die anderen wieder gehen. Aber es kommt noch eine weitere schlechte Nachricht, denn Jace und Pete Baylor sowie Kory leben wieder. Ben und Grace wird sofort bewusst, dass sie es wieder auf Cal und die ganze Familie abgesehen haben könnten, weswegen sie schließlich an das versteckt und abseits liegende Anwesen ihres verstorbenen Stiefvaters denkt, wo noch ihr Stiefbruder Tarik lebt. Für Cal und Eden ist schnell alles gepackt, aber Olive und Angelina wollen erstmal zurückbleiben, um eine Vision von Letzterer zu lösen und auch Ben will nachkommen, da er erst Vance zurückholen will von Kuba. Auch wenn Grace weiß, dass das alles gute Gründe sind, hat sie ein schlechtes Gefühl dabei, dass die Familie wieder getrennt wird. Schließlich brechen sie auf, doch auch vor Ort wartet auf Grace eine Herausforderung, denn der Kontakt zu Tarik ist eingebrochen, weswegen er sie nach zehn Jahren Funkstille nicht sonderlich willkommen heißt, denn er musste den Vater ohne sie pflegen. Deswegen knallt er ihr erstmal die Tür vor der Nase zu. Grace sucht mit ihrem Handy Unterkünfte in der Nähe, als sie Tarik mit dem Basketball sieht. Sie weiß noch aus ihrer gemeinsamen Kindheit, dass das immer ein gutes Zeichen ist, dass er seine Wut abbaut. Letztlich ist es Cal, der unbewusst seinem Stiefonkel mitteilt, wie eng Grace immer mit Tarik verbunden war, auch wenn sie sich körperlich nicht nah waren. Letztlich lädt er sie in Haus ein. Grace erfährt dann noch, dass der Rest so schnell nicht nachkommen wird, denn die Presse wurde wegen des Wrackteils aufgescheucht und umlagert das Stone-Haus.

Zwischen Grace und Tarik ist es weiterhin angespannt, was sie verschlimmert, als Cal nach einem Waldspaziergang von einem Pfau spricht und Tarik spottet, dass es das hier nicht zu sehen gebe. Grace ist wütend, dass er so herablassend mit einem Familienmitglied umgeht, woraufhin auch Tarik wütend wird, weil sie ihn doch nicht mehr als Familie gesehen hat. Später hört Grace zufällig ein Gespräch zwischen Cal und Olive mit, die einen Reim zitieren, der von ihr und Tarik selbst stammt. Sie singt ihn, als sie zu ihrem Bruder tritt und gesteht dann, dass er recht hat, dass sie damals für ihn und ihren Vater hätte da sein müssen, aber berichtet dann von Cals Krebserkrankung, die sie damals voll und ganz aufgefressen hat und beiden wird klar, dass sie gerne füreinander da gewesen wären und es daher einfach jetzt sein sollten. Das Verhältnis verbessert sich so schnell, dass Tarik gerne wieder wie früher ein Familienrestaurant aufbauen würde. Für Grace ist das etwas zu voreilig, aber sie will auch nicht direkt absagen, weswegen sie sich Bedenkzeit erbittet. Währenddessen rückt die Zeit immer näher, bei der das Todesdatum der drei Geflüchteten ansteht und sie freut sich, dass sie dann wieder mit der Familie zusammenkommen wird.

Doch am nächsten Tag sind bei Graces Auto die Reifen zerstochen und an der Garage ist eine böse Nachricht hinterlassen worden, die sich auf 828 bezieht. Sie und Tarik rufen die Polizei, die eine Anzeige aufnehmen, aber keinen Polizeischutz gewähren wollen und dann andeuten, dass es unsinnig auf, die Lokalpresse auf die Verbindung zu 828 zu stoßen. Grace erfährt so von einem kleinlauten Tarik, dass er wohl in einer Bar seine Pläne wegen des Restaurants ausgesprochen und dabei Grace und ihre Familie erwähnt hat und daraufhin hat die Presse darüber berichtet und wohl jemanden aufgescheucht. Grace ist außer sich, weil so auch Jace nun von ihnen wissen kann, und will sofort weg mit ihren Kindern, doch Tarik betont, dass sie in ihrem alten Versteck auf der Kindheit am sichersten sein werden. Bei dem Versteck handelt es sich um einen alten Bunker, den sie damals immer aufgesucht haben, um Pläne zu schmieden. Alles ist noch wie damals eingerichtet, weswegen Grace ganz nostalgisch wird. Tarik entschuldigt sich noch einmal inständig, denn für ihn steht das Restaurant dafür, dass sie Kontakt halten und deswegen war er so aufgeregt. Grace verzeiht ihm, denn sie war über alle Umstände rund um 828 auch nicht ehrlich. Später hören sie Bens Stimme und wagen sich aus dem Bunker, doch die Wiedersehensfreude währt nur kurz, denn im Wald sind Schüsse zu hören. Ben lenkt alle ab, während Grace und Co. wieder tiefer in den Wald flüchten. Schließlich hören sie nichts mehr und Tarik erinnert sich, dass er noch eine Waffe von seinem Vater hat und will diese holen. Doch da sich nichts mehr tut, lässt Grace ihre Kinder zurück im Bunker und sucht nach Tarik, den sie schließlich schwerverletzt vorfindet. Er entschuldigt sich inständig noch einmal für alles, aber letztlich stirbt er in ihren Armen. Grace wird daraufhin wütend, schnappt sich die Waffe ihres Stiefvaters und schwört Rache. Als sie Jace findet, gibt sie einen Warnschuss ab. Ben wird dadurch auf seine Frau aufmerksam und warnt sie, einen Fehler zu machen, den sie später bereuen wird. Grace erkennt, dass es wirklich Wahnsinn wäre. Kurz darauf stirbt Jace auch, weil sein Todesdatum erreicht ist. Aus Grace weicht jegliche Spannung und sie bricht in Bens Armen zusammen, weil sie um ihren Bruder weint.

Nach der ganzen Aufregung muss Ben wieder schnell nach New York, während Grace in Tariks Haus zurückgeblieben ist, um einiges zusammenzupacken, aber sie beruhigt das schlechte Gewissen ihres Mannes. Doch sie belastet das alles sehr, denn überall sind Erinnerungen, die sie quälen, weswegen sie auch fleißig ausmistet. Damit verärgert sie aber Cal, weswegen Grace das Gespräch zu ihrem Sohn sucht. Er gesteht, dass er enttäuscht war, wie viel von ihm weggeschmissen wurde und dass er das Gefühl hat, dass es die Taktik seiner Mutter sei, liebe Menschen aus ihrem Leben zu löschen. Sie verneint das sofort vehement, denn sie hat ihn damals und jetzt auch Tarik immer im Herzen. Grace merkt aber auch, dass sich Cal selbst schuldig wegen seines Onkels fühlt und das will sie ihm nehmen. Doch es ist schwer, weswegen der Junge später stoisch in seinem Zimmer sitzt. Grace gesteht ihm, dass sie genauso nach seinem und Bens Tod agiert hat, bis ihr klar wurde, dass die Erinnerungen mehr wert sind als die Gegenstände. Dennoch hat sie eine Schneekugel von Tarik aufgehoben, die sie in Cals Fürsorge übergeben will.

Partnerlinks zu Amazon

Nach der Rückkehr nach New York geht Olive wieder in ihren Alltag über, weswegen Angelina in ihrer Trauer um Pete Grace ins Auge fällt. Sie lädt sie ein, sich mit ihr ein Lokal anzusehen, denn sie will in Tariks Andenken ein Café eröffnen und Angelina kann sie gerne begleiten. Als sie sich schließlich mit der Maklerin treffen, bezeichnet diese sie als Familie, was Angelina verneinen will, aber Grace betont, dass es nicht auf die Biologie ankäme, sie also eine Familie seien. Als Eden quengelt, nimmt Angelina Grace das Baby ab, damit sie sich in Ruhe umsehen kann und schlagartig wird das Baby ruhig. Zuhause erwartet sie dann ein niedergeschlagener Ben, der für ein Calling sein Leben riskiert hat. Auch Grace kann nur bestätigen, dass es fahrlässig war, aber andererseits weiß sie, dass er das für die Rettung der gesamten Familie tut. Angelina überrascht sie in den nächsten Tagen mit Entwürfen für das Café, was sie sehr beeindruckt. Als Ben sie auf einmal ruft, weil im Keller reinläuft, kann sie das aber nicht sehen und ihnen wird klar, dass es ein Calling war. Eagan Tehrani taucht auf, der die Vision auch hatte und Grace ist sehr besorgt wegen ihm, denn sie vertraut ihm nicht. Das zeigt sich kurz darauf auch, denn während sie geredet haben, ist Eagan durch Angelinas Naivität in den Keller zu allen Informationen gekommen. Grace merkt auch, dass Olive etwas belastet und diese ist verwundert, dass niemand zu bemerken scheint, wie sehr Angelina sich bemüht, wie sie zu sein. Grace hat das noch nicht bemerkt, aber es erinnert sie auch an Olive selbst, die auch Halt gesucht hat, nachdem die halbe Familie tot war.

Foto: Athena Karkanis, Manifest - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Athena Karkanis, Manifest
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Plötzlich zieht Olive Knall auf Fall aus, weil etwas mit Angelina vorgefallen ist. Beide Elternteile sind verunsichert, was los ist, wollen ihrer Tochter aber auch Raum geben. Gleichzeitig ist aber auch der Jahrestag vom verschwundenen Flug 828 und sie sind froh, sich wieder zu haben. Später ist Grace mit Angelina und Eden bei Zeke, denn dort wollen sie Rezepte für das geplante Café ausprobieren. Doch es gibt plötzlich ein Erdbeben. Grace schaut panisch nach Eden, doch bei der ist alles in Ordnung und Angelina gibt an, dass das Baby das Erdbeben geahnt haben muss und sie deswegen mit ihrem Weinen weggelockt hat, denn da wo sie saß, ist der Kronleuchter runtergeknallt. Beverly, die von Zeke und Michaela Stone gepflegt wird, gibt an, dass Eden dann wohl ihr Schutzengel ist. Grace wird ganz unbehaglich, als sie sieht, wie glücklich der Gedanke Angelina macht. Da es im Haus viel aufzuräumen gibt durch das Erdbeben, kommt Grace nicht dazu, Eden für ihr Mittagsschläfchen hinzulegen. Angelina bietet an, dass sie mit dem Baby vorgehen kann, was Grace nur ungerne macht. Sie vertraut sich später Zeke an und dass Olive auch schon das Weite gesucht habe. Er wiederum kann Grace nur versichern, dass er durch seine neue Fähigkeit merken kann, dass Eden Angelina wirklich wichtig ist und dass es umgekehrt genauso ist. Später begleitet Zeke Grace nach Hause und dort spürt er sofort Edens Angst, weswegen sie nach oben stürmen und sehen, wie im Kinderzimmer alles in Flammen steht, während Angelina seelenruhig zusieht. Grace zerrt Eden weg und ist ganz entsetzt, als sie später begreift, dass Feuer absichtlich herbeigeführt wurde, um die Schutzengel-Theorie zu überprüfen. Diesmal weist sie Angelina aus dem Haus. Sie will ihr noch ein Startkapital mitgeben, aber weder Angelina selbst noch Cal wollen den Auszug. Grace bleibt aber hart. Als sie das Gespräch mit Cal sucht, schaut dieser besorgt in die Schneekugel, wo der Vulkan Lava sprüht.

Parallel hat Ben durch eine Alleinaktion dafür gesorgt, dass er in Untersuchungshaft sitzt. Grace will ihn nicht mit Vorwürfen überhäufen, aber sie ermahnt ihn, dass er sich nicht selbst opfern darf, um andere zu retten, denn er muss auch gerettet werden, weil er gebraucht wird als Familienvater. Nachdem Grace Ben gute Kleidung für die Anhörung gebracht hat, hängt sie sich selbst ans Telefon, um die Kaution für ihren Mann zusammenzubekommen. Dafür muss sie aber eine zweite Hypothek auf das Haus aufnehmen und den Traum vom Café aufgeben. Als Ben wieder auf freiem Fuß ist, kann sie nicht fassen, dass er sich sofort in ein neues Calling mit Cal stürzen will. Aber auch dieser will die Hilfe seines Vaters nicht, weswegen er sich aufregt und in sein Zimmer stürzt. Grace will mit ihm reden, doch sie kommt nicht ins Zimmer und er bittet um etwas Freiraum, was sie ihm gewähren will. Für Grace ist es dennoch alles zu viel auf einmal, weswegen sie Michaela sehr dankbar ist, die genau nachvollziehen kann, was ihre Schwägerin quält, da sie um ihren Bruder genauso Sorgen hat. Grace wird durch das Gespräch wieder darin bestätigt, dass sie nicht alleine ist, ob mit oder ohne Ben und dass er sich für die Chance einsetzt, dass sie eine Zukunft zusammen haben, weswegen sie seine Entschuldigung wegen der Kaution sofort annimmt.
Nachdem Angelina aus dem Haus ist, kehrt Olive zurück und es herrscht volles Verständnis zwischen Eltern und Tochter. Doch gleich die nächste Aufregung steht an, denn Cal hat sich heimlich aus dem Haus geschlichen und ist zu Eureka und Vance gegangen. Ben will sich sofort die Fußfessel, die mit seinen Kautionsauflagen verbunden war, abschrauben, doch Grace warnt ihn deswegen. Olive setzt sich die Fußfessel daraufhin selbst an. Als Ben und Grace dann gen Eureka aufbrechen, erfahren sie, dass er für die Gefahren wegen des Wrackteils von Flug 828 einstehen will. Grace befürchtet aber, dass er zum Versuchskaninchen für Eureka werden könnte und greift ihrem Sohn etwas grober an den Arm, der vor Schmerzen aufschreit, denn überall sind Verbrennungen, die immer schlimmer werden. Dr. Aria Gupta bietet sofort an, dass sie sich darum kümmern kann, aber Grace verlangt nach Saanvi. In der Folge wird viel diskutiert, wie Cal geholfen werden kann und was wegen des Wrackteils gemacht werden soll, was Grace als besorgte Mutter alles zu viel ist. Als Cal sie plötzlich fest umarmt, ahnt sie, dass etwas läuft, doch sie reagiert nicht schnell genug, denn ihr Sohn stürzt zum Wrackteil, legt seine Hand auf und ist kurz darauf verschwunden. Grace beginnt vor Entsetzen zu schreien.

Während Grace und Ben innerlich explodieren, gibt Gupta die kühle Wissenschaftlerin, was für noch mehr Spannungen sorgt. Die Eltern fordern, dass das Wrackteil wieder der Stelle im Meer zugeführt wird, wo es hergekommen ist, denn sie hoffen so, dass sie Cal wiederbekommen. Es ergeben sich heftige Diskussionen und Ben bekommt Selbstzweifel, denn Cal hat etwas wegen der Rückgabe des Wrackteils gezeichnet, aber er ist unsicher, ob er es wirklich zweifelsfrei versteht. Grace vertraut ihrem Mann aber, dass er auch angeleitet durch die Callings wissen wird, was zu tun ist. Zudem hat sie die Idee, dass sich in Cals Zeichenbuch vielleicht weitere Infos finden lassen. Deswegen bricht Grace nach Hause auf. Dort macht sie Fotos von den Seiten und schickt sie zu Ben. Olive stellt später fest, dass Cal eine Zeichnung übermalt hat und müht sich, diese wieder sichtbar zu machen. Grace wird dadurch bewusst, wie erwachsen ihre Tochter inzwischen ist und ist sehr stolz auf sie. Später wiegt sie Eden in den Armen, während Ben und Saanvi das Wrackteil zurückbringen wollen und wartet auf deren Nachricht. Auf einmal steht aber Angelina im Raum, die Eden für sich verlangt, weil sie ihren Schutzengel braucht. Es ergibt sich ein Handgemenge und Grace bekommt mehrere Stichverletzungen ab, woraufhin sie zu Boden sinkt. Während Olive wegen einer abgesperrten Tür nicht zu ihrer Mutter kommt, flieht Angelina mit dem Baby. Plötzlich kommt jemand zu Grace und sie erkennt ihren älter gewordenen Sohn Cal, der ihr versichert, dass er nun weiß, was zu tun ist. Dann stirbt Grace.

Zur Beschreibung von Grace Stone in "Manifest", Staffel 1
Zur Beschreibung von Grace Stone in "Manifest", Staffel 2

"Manifest" ansehen:

Lena Donth - myFanbase