Episode: #7.10 No Good Deed Goes Unpunished...in Chicago

In der "Chicago Med"-Episode #7.10 No Good Deed Goes Unpunished...in Chicago gerät Sharon Goodwin (S. Epatha Merkerson) bei den Nachwirkungen des Vas-Com-Skandals mit dem neuen Richtlinienbeauftragten des Krankenhauses aneinander. Dr. Crockett Marcel (Dominic Rains) und Dr. Pamela Blake (Sarah Rafferty) retten einen Patienten, dessen Sohn unter schwerem Autismus leidet. Der Sohn eines Patienten lügt zu seinem Vater über dessen Diagnose.

Diese Serie ansehen:

Nachdem Dr. Matt Cooper und Jessa Rinaldi verhaftet worden sind und der Skandal um die Vas Com an die Presse gelangt ist, wird Sharon Goodwin auf dem Weg ins Krankenhaus von einer Pressemeute empfangen. Dr. Daniel Charles hilft ihr schließlich da durch. Dr. Stevie Hammer wird vom FBI wegen ihres Gebrauchs des Vas Coms bei Eleanor Holt befragt und wer ihr diesen konkret empfohlen hat. Sie scheut sich, Dr. Will Halsteads Namen zu erwähnen, was die Agentin bemerkt, die daraufhin abwinkt, weil sie mit ihm schon gesprochen hat. Sharon ist wegen der Aufregung weit von ihrer Erholung entfernt, aber ihre Sorgen um das Krankenhaus sind zu groß. Zudem droht ihr Roger Flanagan an, dass auch Whistleblower ins Gefängnis kommen. Dr. Crockett Marcel und Dr. Pamela Blake haben es mit ihrem Patienten Laurence zu tun, der eine Nierentransplantation braucht. Er hat nur noch eine, da er einst seinem Vater eine gespendet hat, weil damals nicht bei ihm festgestellt werden konnte, dass er wie er an einer erblich bedingten Zystenniere leidet. Nun hat Laurence ebenfalls einen Sohn, Luke, der erst auf die Erkrankung noch getestet werden muss, doch davor scheut Pamela zurück. Marcel wird kurz darauf klar, was sie meint, denn der Sohn leidet unter einer schweren Form des Autismus. Laurence steht zwar oben auf der Transplantationsliste, jedoch wird die Zeit vielleicht nicht ausreichen, weswegen Pamela nun doch in Betracht zieht, Luke zu testen. Laurence stimmt schließlich zu, doch Marcel fühlt sich nicht wohl dabei. Pamela gibt daraufhin nach, wenn sie die Ethikkommission hinzuziehen.

Vanessa Taylor und Maggie Lockwood verstehen sich auf der Arbeit so gut wie nie. Doris ist aber sehr neugierig und will unbedingt wissen, wer der Vater ist, aber den Fragen weicht Maggie aus. Dr. Dean Archer hat in der Zeitung von Wills verdeckter Operation gehört und macht einige Kommentare, die dieser kritisierend auffasst, weswegen er betont, dass er dies nicht für den Ruhm, sondern für die Gerechtigkeit getan habe. Dean betont daraufhin, dass er auf diese Tat von ihm tatsächlich stolz sei. Stevie ist dagegen weniger begeistert, weil sie nicht eingeweiht war, vor allem nicht beim Fall von Eleanor. Will tut das auch leid, doch vorerst müssen sie beim Fall von Anel zusammenarbeiten, der von seinem Sohn Emmanuel begleitet wird, der für ihn übersetzt. Sie kommen ursprünglich aus Haiti und der Sohn ist nun in Chicago, wo er Besuch von seinem Vater bekommen hat. Dieser hat schon länger mit Schwindel zu kämpfen, aber an diesem Tag hat er regelrecht orientierungslos gewirkt, was Emmanuel so besorgt gemacht hat. Stevie und Will ordnen mehrere Tests an. Anel bittet schließlich, dass auch seine Verlobte Fabienne kommen darf. Sharon erkundigt sich kurz darauf bei Will, wie es ihm geht. Als sie hört, dass er bereits mit dem FBI gesprochen hat, motiviert sie ihn, dass sie es bis zum Ende gut gemeinsam durchstehen werden.

Sharon sieht wenig später, dass ein Treffen des Aufsichtsrats ohne sie stattgefunden hat. Wütend wendet sie sich an Peter Kalmick, dass sie außen vorgelassen wird, aber dieser ist völlig aufgelöst, weil er die Kontrolle über die Situation verliert. Mit zig Rücktritten und weiteren Rückschlägen warnt er Sharon, dass sie bald fällig sein wird. Pamela informiert Marcel, dass die Ethikkommission bei Luke als Spender zugesagt hat. Sharon wird vor ihrem Büro von einem Mann erwartet, der sich als Dr. Randall Shentu vorstellt. Er kommt von einer Firma, die medizinische Unternehmen umfassend beraten und sie wurden vom Med beauftragt, weswegen er nun eine Funktion der Supervision bekommt. Randall betont, dass er ein Interesse daran hat, dass die Prozesse innerhalb des Krankenhauses nicht im Verborgenen stattfinden und dass es das Krankenhaus schnell aus der Krise schaffen muss, um nicht die Leben von Patient*innen zu gefährden. Sharon stimmt dem zwar sofort zu, aber dennoch hat sie ein komisches Gefühl, zumal sie über sein Engagement nicht im Vorfeld Bescheid wusste. Randall spricht zum vorläufigen Abschied an, dass er gehört hat, Vanessa und Maggie seien Tochter und Mutter und deutet dabei an, dass er das nicht gerade ideal findet.

Marcel soll bei Luke, der von einer Betreuerin rund um die Uhr versorgt wird, etwas Blut abnehmen. Er reagiert sehr nervös und wird schon panisch, als ihm das Blut am Oberarm gestaut wird. Als Marcel dann auch noch die Kanüle zieht, ist es für ihn völlig vorbei und der Arzt hört sofort auf. Dean hat das mitbekommen und er weiß auch, dass der junge Mann die einzige Chance für seinen Vater ist. Marcel hat aber keinen Plan B, um den Test bei Luke durchzuführen. Vanessa kümmert sich um die jugendliche Claudia, die in Begleitung ihrer Beratungslehrerin Mrs. Jones in der Notaufnahme erschienen ist. Ihr war schwindlig und am Trinkbrunnen ist sie vorne übergekippt, so dass sie sich eine blutige Beule zugezogen hat. Ihre Mutter konnte bislang nicht erreicht werden. Vanessa kommt nach einer ersten Untersuchung zu der Erkenntnis, dass sie dehydriert war, was die Lehrerin sehr erleichtert. Sie hat zuletzt nämlich Veränderungen an Claudia beobachtet und wollte deswegen die Mutter einbestellen, was bislang nicht geklappt hat. Dennoch hat sie heimlich aus Sorge in den Rucksack ihrer Schülerin geschaut und dort Diätpillen gefunden. Diese sind auf Claudias Mutter Sarah ausgestellt.

Will hat erste Testergebnisse von Anel. Er hat eine Armfraktur, die von der Orthopädie übernommen wird, aber ansonsten gibt es vom Herzen keine Hinweise auf seinen Zustand. Stevie wiederum hat die Kopf-CT-Ergebnisse vorliegen und befürchtet eine früh beginnende Alzheimer-Erkrankung, weswegen sie zunächst die Neurologie hinzuziehen will. Dean und Dr. Dylan Scott übernehmen Keith Varig, der bei einem Autounfall schwer verletzt wurde. Er hat zahlreiche Verletzungen und eine seltsame Deformierung im Bauchraum. Ein Ultraschall zeigt, dass er schwere innere Blutungen hat, während aber der Brustkorb in Ordnung aussieht. Er wird eilig in den OP geschoben. Marcel sucht das Gespräch mit Laurence, denn er will für ihn und seinen Sohn eine Methode finden, die beiden hilft. Deswegen schlägt er eine Bauchfelldialyse vor, die zur Überbrückung helfen könnte, bis eine Niere für Laurence zur Verfügung steht. Dieser stimmt zu, um Luke zu schützen. Maggie hat eine Nachricht von oben wegen ihrer Beziehung zu Vanessa bekommen und ist empört, weswegen sie sich an Sharon wendet. Diese kann nur hilflos bestätigen, dass sie wegen dem neu eingesetzten Randall nichts machen kann.

Pamela hat von Marcels alleiniger Entscheidung erfahren und ist wütend, weil Luke die bessere Alternative ist. Marcel verweist aber darauf, dass der Sohn sich nicht einmal Blut abnehmen ließ, weswegen eine OP erst recht Tortur sein wird und das wollen er und Laurence beide nicht für Luke. Pamela muss das akzeptieren, aber sie warnt ihren Kollegen, dass er damit Laurences Leben auf dem Gewissen haben könnte. Als Will und Stevie mit Anel und Emmanuel sprechen wollen, ist der Vater vor allem daran interessiert, ein Rezept für seine Hochzeitsnacht mit Fabienne ausgestellt zu bekommen. Will verschiebt das auf später und dann erklären sie Emmanuel, dass sein Vater nach ihrer und der Meinung der Neurologie an einer Alzheimer-Erkrankung im frühen Stadium leidet. Emmanuel sagt seinem Vater schnell, dass er ihn gleich aufklären wird, um dann in Ruhe mit Stevie und Will alles zu besprechen. Er ist traurig, als er hört, dass es zwar Medikamente gibt, aber dass diese nur den Krankheitsverlauf hinauszögern aber nicht heilen können. Anel will derweil nur wissen, wo Fabienne bleibt. Keith ist nach seiner OP erneut in einem sehr kritischen Zustand. Der Ultraschall zeigt, dass er wieder innerlich blutet. Da er kurz wach ist, will er wissen, wie schlimm es ist. Dean kann nicht verhehlen, dass es schlecht aussieht. Deswegen bittet er auch Dylan, die Familie noch einmal anzurufen, da sie sich aus Minnesota kommend beeilen müssen.

Maggie muss vor einer Vertreterin des Aufsichtsrats antanzen, die genau wissen will, wie es zu Vanessas Einstellung kam. Maggie wird schnell klar, dass es darum geht zu unterstellen, ihre biologische Tochter hätte ihren Platz über Verbindungen erhalten, was sie sofort dementiert. Doch in Zeiten des aktuellen Skandals geht es nur darum, wie es nach außen scheint. Vanessa wendet sich derweil wegen Claudia an Daniel und berichtet ihm, was sie bislang erfahren hat. Dennoch scheut sie sich, sofort das DCSF einzuschalten, um dann vielleicht auf falschen Vermutungen basierend etwas in Gang zu setzen. Daniel stimmt sofort zu, dass sie zuerst versuchen sollte, die Mutter zu erreichen. Dean schaut vor der OP noch einmal nach Keith, der glaubt, dass er diesen eventuellen Tod verdient hat. Er war in einer Bar in einen Streit verwickelt und erst hinterher hat er erfahren, dass sein Widersacher an den Folgen seiner Verletzungen gestorben ist, weswegen er glaubt, dass das nun die Gerechtigkeit ist. Stevie und Will werden von einer Schwester, die Französisch kann, informiert, dass Anel seiner eingetroffenen Verlobten berichtet hat, er hätte nur einen Schwächeanfall gehabt. Ihnen wird klar, dass Emmanuel seinem Vater nicht die Wahrheit gesagt hat. Als sie ihn ansprechen, verteidigt er sich, dass sein Vater in den USA nun endlich Glück erfahre und das wolle er ihm nicht nehmen. Will und Stevie sind anschließend unterschiedlicher Meinung, ob sie Emmanuels Einschätzung nachgeben sollen. Stevie wundert es nicht, dass Will darauf aus ist, die Wahrheit zu verschweigen, denn das hat er mit Vas Com auch schon getan.

Stevie sucht noch einmal das private Gespräch mit Emmanuel, denn sie will auch für Fabienne nicht, dass die Wahrheit verschwiegen wird, denn sie hat ein Recht zu entscheiden, ob sie ihr Leben mit Anel und seiner Krankheit verbringen will. Vanessa hat Sarah doch noch erreicht, so dass sie und Daniel mit ihr sprechen. Sie ist alleinerziehend und muss mehrere Jobs händeln, um überhaupt genug Geld zu verdienen, weswegen es ihr zusätzlich zusetzt, dass Claudia ins Krankenhaus gekommen ist. Als sie dann die Diätpillen gezeigt bekommt, ist sie endgültig verzweifelt, denn sie glaubt, als Mutter versagt zu haben. Sie hat schon selbst immer zu viel gewogen und wollte das für ihre Tochter anders, hat aber nicht genug Zeit und Geld für eine andere Ernährung. Sie ist dankbar, als Daniel ein Programm am Krankenhaus anbietet. Vanessa ist anschließend auch erleichtert, dass sie das DCSD nicht eingeschaltet hat und Daniel ermutigt sie, dass sie aktuell sehr gute Arbeit mache. Fabienne hat von Emmanuel die Wahrheit erfahren und Stevie ist überrascht zu hören, dass auch sie die Entscheidung unterstützt, dass Anel die Wahrheit nicht erfahren soll. Fabienne begründet das aber damit, dass in ihrer Kultur die Familie sehr wichtig sei und mit diesem Geheimnis würde der Zusammenhalt und die Freude gewahrt werden. Sie ist sogar überzeugt, dass Emmanuel ein Opfer bringt, auf das Anel stolz wäre, wenn er es noch verarbeiten könnte.

Keith hat während der OP einen massiven Schlaganfall bekommen und ist nun hirntot, so dass Dean und Dylan der inzwischen eingetroffenen Familie die traurige Nachricht übermitteln müssen. Dean entscheidet sich schließlich dafür zu behaupten, dass Keith mit seinen letzten Worten sich gewünscht hat, seine Organe zu spenden. Die Familie stimmt sofort zu. Dylan hat zwar mitbekommen, dass die beiden vor der OP miteinander gesprochen hat, aber er ist dennoch überrascht, dass es diese Worte waren. Dean nickt dazu, aber er hat sich Keiths Worte selbst neu ausgelegt. Anschließend geht er sofort zu Marcel und informiert ihn, einen passenden Spender für Laurence zu haben. Als er und Pamela sich kurz darauf auf die OP vorbereiten, sieht er ein, dass es nicht in Ordnung war, eigenmächtig mit Laurence zu sprechen. Pamela wiederum muss eingestehen, dass sie Marcels Art und Weise mag, merkt aber an, dass sie einfach besser zusammenarbeiten, wenn sie einer Meinung sind. Er versteht das und bestätigt dann, dass er sie auch möge. Maggie findet Vanessa auf dem Dach und informiert sie, dass sie wegen ihrer Mutter-Tochter-Beziehung gefragt wurde und dass sie nun das Gefühl hat, mit ihrer Einmischung nur Steine in den Weg zu legen. Vanessa sieht das aber anders, denn sie war eingeschüchtert, bevor sie im Med angefangen hat und sie hat den Stoß von ihr bekommen, den sie brauchte. Deswegen ist es ihr auch egal, wenn sie ebenfalls antanzen muss, denn sie ist dankbar für die Entwicklung.

Sharon hat nun doch Zweifel an ihrem Handel, weswegen Daniel sie auf ein Abendessen einlädt. Stevie sieht Anel und seine Familie einträchtig, als Will hinzukommt, der sich nicht für sein generelles Vorgehen entschuldigen will, denn er hat im Sinne der Patient*innen gehandelt und würde das immer wieder tun. Stevie versteht das inzwischen und bestätigt, dass zwischen ihnen alles gut sei. Dennoch will sie wissen, ob er mit Jessa geschlafen hat, um an Informationen zu kommen, aber das verneint er. Laurence hat seine benötigte Niere bekommen und Pamela weiß, dass Dean dazu beigetragen hat, weswegen sie ihn als Deus ex Machina bezeichnet, was ihm zusagt. Marcel trifft beim Verlassen des Krankenhauses auf Avery Quinn, die als Anwältin in den Ermittlungen rund um Vas Com hinzugezogen wurde. Sie bittet Marcel um ein Date, was er aber ablehnt. Als Sharon und Daniel im Restaurant sitzen, tauchen plötzlich Flangan, Cooper und seine Frau auf. Cooper nutzt die Gelegenheit, um Sharon die Ansage zu machen, dass sie noch so hart spielen könnte, sie käme zum völlig falschen Zeitpunkt und gibt sich siegessicher.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #7.10 No Good Deed Goes Unpunished...in Chicago diskutieren.