Dr. Matt Cooper

Dr. Matt Cooper (Michael Rady) ist ein aufstrebender Arzt, der in Staffel 7 der Serie "Chicago Med" von Sharon Goodwin genauer unter die Lupe genommen wird.

"Chicago Med" ansehen:

Charakterbeschreibung: Dr. Matt Cooper, Staffel 7

Dr. Matt Cooper ist als Kardiologe am Chicago Med beschäftigt und er ist der Schwiegersohn von Roger Flanagan, der im Aufsichtsrat sitzt. Cooper ist von der medizinischen Firma Vas Com angesprochen worden und es wurde ein Deal ausgehandelt. Für jeden erfolgreichen Einsatz des Herzmonitors von Vas Com bekommt er eine Provision und die Vorgabe ist dabei auch, auf den Monitor zu setzen, selbst wenn die Indikation dies nicht völlig verlangt. Cooper trifft schließlich auf Dr. Will Halstead in der Cafeteria. Sie kennen sich von früher und stellen fest, dass sie schon länger sich nicht mehr ausgetauscht haben, weswegen Will einen baldigen gemeinsamen Drink vorschlägt. Die beiden treffen aber beruflich rasch aufeinander, denn Dr. Crockett Marcel hat einen Patienten, bei dem Cooper Vas Com empfiehlt. Will, der den Patienten zuerst betreut hat, unterstreicht, dass das nach einer guten Idee klinge, aber Marcel lehnt ab. Cooper betont gegenüber Will, dass das schade sei, denn der Monitor sollte schon längst zum medizinischen Standard gehören.

Cooper bekommt zufällig mit, wie sich Will beim Personal nach Vas Com erkundigt und will wissen, was dahinter steckt. Dieser erklärt daraufhin, dass er schon so viel gehört habe, dass er nun auch wirklich wissen wolle, was es mit dem Monitor auf sich hat. Cooper hebt lobend die Vorteile hervor, schränkt zwar ein, dass der Einsatz sehr teuer sei, aber das sei es wert. Später treffen sie wieder in der Cafeteria aufeinander und Will spricht Cooper auf seine teure Uhr am Handgelenk an, um dann zu erklären, dass er sich so etwas kaum leisten könne, da er ständig pleite sei. Cooper nimmt das interessiert zur Kenntnis und wendet sich an Jessa Rinaldi, die als Vertreterin für Vas Com arbeitet und er rät ihr, mal mit Will zu reden. Nachdem der Kontakt geknüpft ist, soll Will einen Vortrag über den Monitor halten und Jessa und Cooper sind seine Probehörer. Plötzlich kommt aber auch Dr. Dean Archer hinzu, der noch Reste des Vortrags mitbekommt und dann bohrende Fragen wegen der Kosten stellt, aber Will verteidigt das Produkt leidenschaftlich. Später bekommt Cooper mit, wie Will den Monitor Dean im Einsatz schmackhaft machen möchte und nimmt ihn daher später für ein privates Gespräch beiseite. Er rät ihm, dass er das Gerät ausgewogener darstellen sollte und nicht nur positiv, denn es seien schon mal Kalibrierungsschwierigkeiten festgestellt worden und es käme nicht gut, wenn man den Monitor zu positiv darstelle. Will fragt erstaunt wegen der Schwierigkeiten mit der Kalibrierung nach, aber Cooper betont sogleich, dass das bei seinen Behandlungen noch nie passiert sei.

Cooper ist von Wills Engagement für Vas Com überzeugt, so dass er ihm in Aussicht stellt, bald die Oberen auf einer Konferenz kennenlernen zu können. Später bekommt er mit, dass Will den Monitor bei einer Patientin eingesetzt hat, nur um den Prozess dann abzubrechen. Er sucht deswegen das Gespräch mit seinem Kollegen und bestätigt ihn in seiner Einschätzung, da es um die Patientin nicht gut aussah und die schlechte Presse für Vas Com gefährlich gewesen wäre. Doch da die Dame nun wieder stabil ist, hat Cooper sie eigenständig wieder an den Monitor gepackt. Der Zustand der Patientin bessert sich und Cooper lässt sich gerne dafür feiern. Am nächsten Tag arbeiten sie wieder zusammen, denn ein Patient von Will bekommt nicht gut Luft. Er hat eigentlich einen Pneumologen angefordert, aber der kann nicht, so dass Cooper kommt. Dieser schlägt eine Sedierung und anschließende Paralysierung des Patienten vor, um dessen Brustkorb zu entlasten. Will hat deswegen Zweifel, weil es eine hohe Sterblichkeit oft hat, doch Cooper sieht keine andere Lösung. Die Lösung hilft nicht, weswegen er schließlich Vas Com ins Spiel bringt. Will möchte keine Empfehlung aussprechen, da er mit dem Monitor unerfahren ist, aber Cooper stellt sich als Experte dar, weswegen die Ehefrau schließlich zustimmt und es werden gute Ergebnisse erzielt. Dafür stirbt aber die andere Patientin, die Cooper eigenmächtig an den Monitor gehangen hat.

Partnerlinks zu Amazon

Wegen der Patientin und dem Einsatz von Vas Com findet eine Anhörung statt, bei der sich auch Cooper verantworten muss, doch es kann keine Kausalität festgestellt werden. Er ist später mit Will gemeinsam bei der Konferenz von Vas Com und nutzt die Annehmlichkeiten dort etwas zu sehr, denn er ist leicht betrunken und das lässt bei ihm auch gewisse Sorgen wegen der ethischen Bedenken bei Vas Com an die Oberfläche kommen. Schließlich zieht er sich mit Will im Schlepptau in ein Hotelzimmer zurück, um dort zusätzlich noch eine Line zu ziehen. Das High hält aber nicht lange an, denn Cooper spürt überall ein Engegefühl. Will versucht ihn noch nach draußen an die frische Luft zu tragen, doch er bricht zusammen. Cooper muss im Krankenhaus durch einen Elektroschock wieder in den normalen Herzrhythmus zurückgeholt werden. Cooper bekommt kurz darauf Besuch von seiner Frau und auch Jessa schaut mit einem Geschenkkorb vorbei. Er ist jedoch noch sehr ermattet, weswegen er auch Will nicht richtig antworten kann, als dieser vorbeischaut. Der Kollege schaut am nächsten Tag noch einmal vorbei und will das Gespräch darauf bringen, dass Cooper im Hotel von ethischen Bedenken gesprochen hat. Doch er will darüber nicht reden, er plant gerade in Gedanken vor allem ein Haus in Montana. Als er dann bereit ist, aus dem Krankenhaus entlassen zu werden, wird Cooper aber vom FBI verhaftet.

Cooper ist auf Kaution ein freier Mann. Als er, seine Frau und sein Schwiegervater in einem Restaurant essen sind, entdecken sie dort Sharon Goodwin und Dr. Daniel Charles gemeinsam. Da inzwischen bekannt ist, dass sie und Will als Whistleblower fungiert haben, konfrontiert Cooper Sharon direkt und macht ihr die Andeutung, dass er auf jeden Fall als Sieger aus der Angelegenheit hervorgehen wird. Als einige Zeit später der Prozess nicht mehr weit weg ist, taucht Cooper wieder im Krankenhaus vorbei, denn wegen seines kardiologischen Vorfalls will er überprüfen lassen, ob er für den Prozess auch gesundheitlich bereit ist. Dabei trifft er auf Will, der sich um Freundlichkeit bemüht, doch Cooper höhnt, wie verrückt es ist, dass er so viel Geld für seinen Verrat bekommen hat, dass er nun einen ganzen Gebäudekomplex sein eigen nennen kann.

"Chicago Med" ansehen:

Lena Donth - myFanbase