Episode: #11.15 Damage Control

In der "Chicago Fire"-Episode #11.15 Damage Control ermitteln Stella Kidd (Miranda Rae Mayo), Wendy Seager (Andy Allo) und Sam Carver (Jake Lockett) wegen eines Feuers in den städtischen Ställen. Kylie Estevez (Katelynn Shennett) legt sich mit einigen Feuerwehrleuten wegen Budgetkürzungen an. Christopher Herrmann (David Eigenberg) tut sich schwer, sich zusammenzureißen, als sich Cindys (Robyn Coffin) Zustand verschlechtert.

Diese Serie ansehen:

Foto: Chicago Fire - Copyright: 2022 OPEN 4 BUSINESS PRODUCTIONS LLC. All Rights Reserved.
Chicago Fire
© 2022 OPEN 4 BUSINESS PRODUCTIONS LLC. All Rights Reserved.

Stella Kidd macht sich im Apartment alleine fertig für den Dienst. Im Hause Herrmann ist die Stimmung sehr angespannt, denn alle sind besorgt um Mutter Cindy, weswegen sie besonders die Kinder schnell mal an die Gurgel gehen, aber sie sehen auch ein, dass sie zusammenhalten müssen. Chief Boden muss Budgetkürzungen in Kauf nehmen, die er vor allem auf die Bereiche angewendet sehen will, die nicht die direkte Feuerwehrarbeit betreffen, wie beispielsweise Büros, Küche etc. Dafür holt er sich die Hilfe von Kylie Estevez und warnt sie, dass sie auf viel Widerstand treffen wird, aber sie geht die Aufgabe optimistisch an. Tom Van Meter spricht bei Boden vor, denn er will sich entschuldigen, dass Kelly Severide so kurzfristig vom Dienst abgezogen wurde, obwohl er auch betont, dass der Lieutenant hätte ablehnen können. Er ist nun aber bei dem besten Ausbildungsprogramm für Brandermittler in Alabama, das es auf der Welt gibt. Van Meter versichert Boden auch, dass das nicht bedeutet, dass Kelly zum OFI wechseln wird, aber er betont, dass das ganze CFD profitieren wird, wenn er mit noch mehr Expertise zurückkehrt. Boden erklärt, dass für ihn auch das einzige Argument ist, um halbwegs ruhig zu bleiben.

Sylvie Brett denkt nun schon länger darüber nach, sich wieder bei Dylan zu melden, doch sie hadert noch, auf welche Weise sie es tun soll Violet Mikami ermuntert sie aber, es mit einem klassischen Telefonanruf zu versuchen. Sylvie erwischt aber nur die Mailbox und hinterlässt eine Nachricht, die sie eilig zu einem Ende bringen muss, als ein Einsatz gemeldet wird. Es geht zu den Stadtställen, wo ein Feuer ausgebrochen ist. Die Lage ist schwierig, denn der Besitzer ist in den Ställen und öffnet immer wieder Boxen, so dass die in Panik ins Freie laufenden Pferde den Rettungskräften unkontrolliert entgegenlaufen. Letztlich trifft Randall 'Mouch' McHolland den Besitzer bei einem letzten Pferd an und besteht darauf, dass er erstmal raus muss. Da der Mann wegen der ganzen Raucheinatmung schon sehr geschwächt ist, stützt er ihn. Blake Gallo und Sam Carver haben die Aufgabe, dass sie das letzte Pferd rausführen, dass aber sehr panisch ist und niemanden an sich ranlässt. Carver hat schließlich die Idee, ihm die Augen abzubinden und führt es dann am Strick eilig raus. Blake muss im dichter werdenden Rauch hinterherkommen und wird schließlich von einem Holzstück getroffen, dass er zu Boden geht. Draußen ist vor allem Violet völlig besorgt und auch Stella würde gerne rein, doch Boden besteht darauf, dass es Capp und Joe Cruz lösen müssen, die noch drinnen sind. Schließlich kommen sie alle unversehrt raus.

Kaum zurück auf der Wache stürmt Violet aus dem Rettungswagen, um nach Blake zu sehen. Sylvie entdeckt eine Nachricht von Dylan auf ihrem Handy, der angibt, sehr beschäftigt zu sein, aber sie könne morgen mit ihm zu einem Hockeyspiel gehen. Sie ist mit dieser Rückmeldung nicht glücklich. Blake schaut sich im Spiegel seine Wunde am Hals an, während sich Joe über Kylies Ankündigung wegen der Budgetkürzungen aufregt. Schließlich kommt Violet hinzu und Blake spielt vor ihr die Wunde runter, doch sie befürchtet nach einer kurzen Betrachtung, dass es sich zu einer Entzündung ausweiten könnte, weswegen sie ihm ein Antibiotikum besorgen will. Darren Ritter hat in der Küche festgestellt, dass es seine Lieblingssüßigkeiten nicht mehr gibt, woraufhin Kylie sofort erklärt, dass das im Budget nicht mehr möglich ist. Christopher Herrmann hat einiges telefonisch wegen der Kinder zu organisieren und Ritter stellt fest, wie müde er dabei wirkt, weswegen er nachhakt, wie es gerade bei ihnen geht. Herrmann erwidert, dass Cindys Chemo gerade nicht ausreichend sei, aber dass sie schon klarkämen.

Wendy Seager erscheint auf der Wache, weil sie in den Brand bei den Stallungen involviert wurde, nachdem der Manager Leroy vor einer Stunde im Krankenhaus verstorben ist. Sie erklärt, dass in dem Stall die Pferde der Bergpatrouille untergebracht sind. Deswegen drängt die Stadt nun auf Aufklärung, weil ansonsten vielleicht die Einheit gestrichen werden könnte. Mouch hört aus den Worten heraus, dass man Leroy vielleicht die Schuld in die Schuhe schieben will und ist empört. Er wird sogar emotional, denn er hat bemerkt, dass der Mann nur um die Pferde besorgt war und sich dafür geopfert hätte. Stella bietet Wendy schließlich an, dass sie mit ihr zu den Stallungen fahren kann, denn sie hatte schnell eine Vermutung, wo das Feuer begonnen haben könnte. Sylvie erzählt Violet von Dylans Nachricht und dass sie das Gefühl hat, dass er sie auf Abstand hält, weil er genau weiß, dass sie sich für Hockey nicht interessiert. Violet bietet schließlich an, dass sie mitkommen kann. Stella sucht das Gespräch mit Mouch zum Schichtende, weil sie gemerkt hat, wie sehr ihn Leroys Tod mitnimmt. Es zeigt sich schnell, dass er sich mit dem Toten identifiziert, denn sie haben beide (bislang) ihr ganzes Leben für den Job und damit die Stadt gegeben und oft bekommt man das nicht gleichermaßen zurückgezahlt. Stella und Wendy sind beim Stall angekommen, wo sie Leroys Neffen Gordon kennenlernen, der seinem Onkel oft geholfen und viel von ihm gelernt hat. Er ist Stellas Einheit dankbar, dass sie ihn rausgeholt haben, weil er so zumindest eine Chance aufs Leben noch hatte, auch wenn es nicht geklappt hat. Die beiden schauen sich dann in den Ställen um. Stella verweist auf das Heu und Wendy entdeckt in der Nähe ein Teil eines Heizgeräts, was ein Ansatzpunkt sein könnte.

Sylvie hat dank Violets Wissen noch Spaß am Hockeyspiel bekommen und hofft, dass Dylan sich ihnen noch im Molly's anschließt. Er will aber noch mit seinen Teammitgliedern losziehen und versichert, dass er sich melden wird, was Sylvie etwas enttäuscht. Wendy schlägt in der Bar mit zig Ordnern auf, um das Modell des Heizgeräts anhand des einzelnen Teils herauszufinden. Carver muss aber nur einen Blick drauf werfen und mischt sich dann ein, denn er kennt sich in Ställen aus und er weiß, dass es ein Tauchsieder ist, was sie gefunden haben, denn er hat die Aufgabe, dass in den Trögen das Wasser nicht einfriert. Wendy ist sofort angetan von Carver und spinnt die Idee weiter, dass jemand gedankenlos den Tauchsieder beim Heu hat liegen lassen. Über die Funktionsweise von Tauchsiedern will sie sich im Internet schlau machen und Carver bietet an, dass er ihr dabei helfen kann, was Wendy gerne annimmt. Stella grinst ihnen hinterher, als sie die Bar verlassen. Als Herrmann nach Cindy sieht, ist diese gerade im Bad und da er nichts hört, klopft er an und dann öffnet sie und sieht schrecklich aus. Sie schafft es kaum selbst ins Bett, weswegen Herrmann ihr hilft, aber er kann den Anblick und das Leid nicht ertragen. Cindy merkt das und erinnert ihn, dass der Arzt ihnen genau beschrieben hat, dass es so kommen wird und sie es einfach durchstehen müssen. Nachdem sie gebettet ist, kann Herrmann die Tränen kaum noch zurückhalten.

Wendy wacht am nächsten Morgen in Carvers Bett auf, weil sie nach der Recherche noch miteinander geschlafen haben. Die Stimmung am Morgen ist gut, aber Carver will keinesfalls unter Stellas Argusaugen zu spät kommen. Auf der Wache bricht die Revolution aus, denn nachdem das billige Toilettenpapier entdeckt wurde, konfrontieren die Männer Kylie, der es aber zu viel wird, weswegen sie ankündigt, dass sie gerne alles Alte zurückholen kann und dafür die Budgetkürzungen auf kurze Duschen und zu bezahlenden Kaffee anwenden kann. Die Männer verstummen sofort verschämt. Ritter wiederum beobachtet augenrollend, wie Violet Blakes Verletzung mit einer antiseptischen Tinktur versorgt. Wendy taucht auf der Wache auf, denn nachdem sie den Tauchsieder identifizieren konnte, hat sie ganz in der Nähe einen Laden gefunden, der so ein Modell führt und sie will damit später für Testungen zurückkehren, wozu Stella sofort zustimmt. Sie beobachtet aber auch, wie Wendy und Carver sich die ganze Zeit anstrahlen und macht darüber kleinere Andeutungen. Mouch kommt schließlich mit der Bitte hinzu, dass er mit der Drehleiter gerne zum Supermarkt würde. Dort sitzen Stella und Mouch im Truck, während Blake und Carver drinnen die Sachen von der Liste zusammensuchen. Mouch beschwert sich, dass früher alles besser war und er kann auch nicht glauben, dass er so viel für das CFD gegeben hat und mit billigem Klopapier belohnt wird. Schließlich muss die Einkaufstour für einen Einsatz unterbrochen werden.

Rettungsdienst und Drehleiter wurden zu einer Klinik gerufen, wo ein Arzt einen Draht in seiner Patientin verloren hat. Stella und Carver stellen schnell fest, dass dieser betrunken ist und bitten ihn, von Patientin Dora wegzutreten. Sylvie und Violet sind gleich sehr besorgt um sie, denn der Draht könnte gewandert sein. Als Sylvie an der Lunge auch noch Geräusche hört, vermutet Violet gleich, dass die Lungenarterie wohl verletzt ist, weswegen sie sie besonders transportieren müssen, um die große Katastrophe verhindern zu können. Derweil trifft das CPD ein, um den Arzt zu verhaften. Dylan taucht später auf der Wache auf, um Sylvie etwas zurückzugeben, was sie beim Spiel verloren hat. Es ist noch etwas seltsam zwischen ihnen, aber er berichtet von einem nächsten Spiel, was sie auch gerne besuchen will, was Dylan freut. Mouch stellt fest, dass sie im Aufenthaltsraum nur noch das Mindestmaß an Kabelfernsehen haben. Als er die anderen mit seiner Empörung ansteckt, fährt wieder Kylie dazwischen, die ihnen vorhält, sich wie beleidigte Kinder aufzuführen, statt einfach damit leben zu lernen. Boden hat das zufällig mitbekommen und ist sehr stolz auf seine Assistentin.

Wendy und Stella haben das mitgebrachte Modell des Tauchsieders auf einen Ballen Stroh gelegt, doch es tut sich nichts. Carver kommt hinzu und legt den Sieder unter den Ballen. Ehe sie sich versehen, beginnt es zu qualmen und ein kleines Feuer entsteht. Auch wenn die Ursache somit geklärt ist, glaubt Carver nicht, dass Leroy so etwas passiert wäre. Wendy und Stella sehen sich daraufhin an und denken an den unerfahrenen Neffen. Herrmann hat einen Anruf von Max bekommen, der mit seiner Mutter überfordert ist, weil sie so unter Übelkeit leidet. Herrmann kann aus der Ferne nur weitere Tipps geben, was man dagegen versuchen kann. Als das Telefonat beendet ist, wird er von Emotionen übermannt, weswegen er sich weinend in den Materialraum zurückzieht, wo ihn schließlich Ritter findet, der ihn sofort in den Arm nimmt. Wendy und Stella haben sich mit Gordon im Stall verabredet und lassen sich von ihm durch einen typischen Arbeitstag führen. Dabei kommen sie an den Punkt, wo er das Wasser im Trog ausgetauscht hat. Behutsam fragen beide nach, ob er vielleicht vergessen hat, den Tauchsieder wieder in das Wasser zu stecken. Gordon leugnet das zunächst, aber je mehr er darüber nachdenkt, desto unsicherer wird er und panisch wird ihm klar, dass wohl er das Feuer verursacht hat.

Victor, der im Supermarkt arbeitet, erscheint mit einer großen Ladung an Waren, denn im Geschäft haben alle von den aktuellen Budgetkürzungen mitbekommen, weswegen einige gespendet haben, so dass sie zahlreiche Wünsche von der Liste nun kostenlos erfüllt bekommen haben. Damit wollen die Menschen dem CFD danke sagen. Besonders Mouch reagiert überglücklich. Boden hat Kylie zu sich gerufen, denn er ist begeistert, was sie mit den geforderten Maßnahmen für das Budget erreicht hat, aber sieht ihren Job jetzt als erledigt an. Kylie hat aber einen Einblick in die gesamten Finanzen bekommen und hat da einige Schwachstellen gefunden, an denen sie gerne arbeiten will und Boden fragt sich selbst, was für ein Monster er erschaffen hat. Blake ist begeistert, wie medizinisch versiert Violet in der Klinik war. Letztlich kommen sie auch noch einmal auf die Verarztung seiner Wunde zu sprechen und Violet hat das Gefühl, dass es Blake nicht ohne sie hinbekommen wird, weswegen sie einen gemeinsamen Brunch vorschlägt. Er findet die Idee erst gut, doch dann sickert die Erkenntnis bei Blake durch, dass Violets Fürsorge vielleicht gar nichts mit ihm, sondern vielmehr mit Evan Hawkins zu tun hat. Er versteht, dass ihre Gefühle gerade kompliziert sind, weil er noch nicht lange tot ist, aber Blakes Gefühle für Violet waren immer klar, weswegen er befürchtet, verletzt werden zu können.

Sylvie fängt Dylan nach einem weiteren Hockeyspiel ab und lobt ihn für das Spiel. Er hat sich ehrlich gefreut, dass sie nun wiederholt für ihn aufgetaucht ist, aber als sie ihn zu einem gemeinsamen Essen einlädt, muss er ihr doch die Frage stellen, was sich in ihrer Einstellung auf einmal geändert hat. Sylvie gesteht ein, dass sie eine gewisse Vorstellung einer Beziehung unbedingt über sie stülpen wollte, aber erkannt hat, dass es so nicht funktioniert, weswegen sie es einfach gerne neu laufen lassen würde. Dylan findet das gut und stimmt zu. Als Herrmann nach Hause kommt, sitzt Annabelle weinend auf der Treppe, aber als er nachfragt, winkt sie ab. Daraufhin trommelt er alle Kinder im Wohnzimmer zusammen, wo er verkündet, dass sie sich wirklich eingestehen müssen, wie beschissen die Erkrankung ihrer Mutter ist. Alles, was sie dazu fühlen, müssen sie rauslassen, denn es darf sich nicht anstauen. Kenny James mischt sich daraufhin ein und gesteht, dass er schon einen Weg des Rauslassens gefunden hat. Er führt die Familie zur Garage, wo ein aufblasbarer Clown wartet, den er Cancer Clown getauft hat und auf den er immer einschlägt, wenn es zu viel wird. Herrmann schickt Annabelle los, die sofort zuhaut und auch die anderen machen mit, was etwas in ihnen löst und was ihm als Vater etwas Erleichterung verschafft.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Ich bin mir bei dieser Staffel absolut nicht sicher, in welche Richtung "Chicago Fire" gehen will, obwohl wir eigentlich nur noch ein Drittel vor uns haben. Trotz dessen fand ich diese Episode...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #11.15 Damage Control diskutieren.