Wendy Seager

Wendy Seager (Andy Allo) ist in Staffel 8 neu als Lieutenant beim OFI angestellt. Sie darf eine Einheit leiten, die alte Fälle bearbeitet und bekommt dafür Kelly Severide (Taylor Kinney an die Seite gestellt.

"Chicago Fire" ansehen:

Charakterbeschreibung: Wendy Saeger, Staffel 8

Wendy Seager ist schon in jungen Jahren Lieutenant geworden und erhält mit ihrer Beförderung auch gleich eine wichtige Stelle im OFI, wo sie ein Team leiten soll, dass alte Fälle, so genannte Cold Cases, aufklärt. Da sie den Ruf von Kelly Severide kennt, sucht sie ihn auf der Wache 51 auf, um ihm ein Jobangebot zu machen. Er reagiert sehr überrascht auf ihren Rang, woraufhin sie ihm die Ansage macht, dass sie ihren Job auch nur mit Hartnäckigkeit erhalten habe und diese wolle sie nun auch in Bezug auf ihn anwenden. Sie spielt sehr offensiv und überreicht Chief Wallace Boden einen Versetzungsantrag, da sie um die Unterstützung von Commissioner Carl Grissom in dieser Angelegenheit weiß, denn wie ihr Objekt der Begierde ist auch sie von ihm ausgebildet worden. Damit provoziert Wendy Kelly jedoch, der sie prompt in ihrem Büro zur Rede stellt. Da Kelly durch Grissom erfährt, dass es sich um kein Karrieremanöver handelt, sondern um einen tatsächlichen Engpass, sagt er Wendys Angebot schließlich zu.

Zunächst haben Wendy und Kelly durch ihren nächsten Vorgesetzten, van Meter, den Auftrag, alte Fälle auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Gleich in der ersten Akte entdeckt Kelly Ungereimtheiten bei einem Supermarktbrand. Gemeinsam mit Wendy fährt er dort für eine Inspektion hin und findet direkt Ungereimtheiten. Sie sieht sich sofort bestätigt, dass sie sich den richtigen Mann als Kollegen ausgeguckt hat. Daher hält sie auch zu Kelly, als sie von van Meter zurechtgewiesen werden, weil sie sich nicht an die Anweisungen gehalten haben. Er will kein Ja-Sager sein, der keine Anordnung hinterfragt und sie hält das für die richtige Einstellung. Am nächsten Tag stoßen sie auf Matt Casey und Wendy erkundigt sich frech bei Kelly, ob der Captain zu haben sei.

Als nächstes arbeiten Wendy und Kelly an einem Fall einer Brandstiftungsserie, deren Muster Kelly an etwas erinnert, weswegen er auch glaubt, dass der dafür inhaftierte Dustin Caldwell unschuldig hinter Gittern sitzen könnte. Wendy sieht das etwas skeptisch, aber sie rollt den Fall dennoch mit ihm auf. Weitere Schritte besprechen sie bei einem gemeinsamen Abendessen. Da Kelly die möglichen tatsächlichen Täter ausfindig gemacht hat, will Wendy das anschließend mit einem Drink feiern, doch er windet sich heraus, denn kurz zuvor hat Matt den Verdacht geäußert, dass Wendy er an ihm statt an seiner selbst interessiert sei. Die beiden führen den Fall zu einem guten Ergebnis, denn obwohl der wahre Täter noch nicht dingfest gemacht werden konnte, sind die Beweise so aussagekräftig, dass zumindest Caldwell das Gefängnis verlassen kann. Er ist ihnen beiden unheimlich dankbar.

Bei weiterer Beweissicherung trifft Kelly zufällig auf Conrad, der bereit ist, sie beide abzufackeln. Kelly kann ihn zunächst überwältigen, aber der Brand ist ausgelöst worden. Wendy hat sich aber gewundert, wo ihr Partner ist und erscheint daher rechtzeitig, um die Flammen zu löschen und die beiden Männer zu retten. Anschließend kümmert sie sich liebevolle um Kelly. Der eindrucksvolle Einsatz von Kelly sorgt aber dafür, dass er zur Rüsttruppe zurückkehren darf. Wendy ist enttäuscht, bittet ihn, dass sie ihn Kontakt bleiben, denn sie glaubt nicht, dass er der Typ ist, der sich auf Dauer auf etwas festnageln lässt. Wendy bleibt auch sehr hartnäckig. Obwohl sie neue Kollegen zugewiesen bekommen hat, trauert sie immer noch Kellys Instinkten nach. Daher sucht sie ihn im Molly’s auf, um ihn für einen neuen Fall zu begeistern. Kelly sagt ihr aber Stella Kidd zuliebe ab.

Stella wird wieder einmal bewusst, wie wenig Frauen Karriere im CFD machen, weswegen sie ein Programm auf die Beine stellen will, das Jugendliche für den Job begeistert. Sie braucht jedoch eine Partnerin von Rang und wendet sich nach einigen Absagen an Wendy. Diese ist von der Idee sofort begeistert und erscheint höchstpersönlich auf der Wache, um zuzusagen. Sie weiß selbst, wie hart der Weg ist und will deswegen anderen eine Mentorin sein. Stella und Wendy starten hochmotiviert in das Programm, müssen aber schnell feststellen, dass sie nicht den Nerv der Jugendlichen finden. Schließlich hat Wendy die Idee eines Werbeflyers, der in der Nachbarschaft verteilt und ausgehängt werden müsste. Für diese Aufgaben hat sie jedoch wenig Zeit als Lieutenant, weswegen sie sie an Stella delegiert. Der aktuelle Fall ist ihr aber auch besonders ein Interesse, denn Kelly ist mal wieder als Aushilfe an Bord. Bei einem Motel-Brand hat es einen Toten gegeben und Kelly ahnt, dass es Mord war. Sie finden den entsprechenden Täter, der aber sehr rücksichtslos agiert und auf seiner Flucht Wendy aus dem Weg stößt, die sich daraufhin an der Schulter verletzt. Eingegipst erscheint sie auf dem ersten richtigen Treffen ihres Programms. Zunächst befürchten sie und Stella, dass niemand Interesse haben wird, aber es erscheinen gleich mehrere Jugendliche.

Lena Donth - myFanbase