Anne Hathaway

Foto: Anne Hathaway - Copyright: Heather Ikei; A.M.P.A.S.
Anne Hathaway
© Heather Ikei; A.M.P.A.S.

Prinzessin, wildes Cowgirl, die Assistentin einer berühmten Modezarin oder doch eine ausgetüftelte Superagentin neben dem Mr. Office. In den letzten Jahren gab es kaum eine so vielfältige Schauspielerin wie Anne Jacqueline Hathaway – und die Rede ist nicht von William Shakespeares Frau -, die die Welt jedes Mal aufs Neue mit ihrem Lächeln und grandiosen Darbietungen verzaubert.

Am 12. November 1982 im New Yorker Stadtteil Brooklyn begann alles: Als Tochter eines Richters namens Gerard und der begnadeten Theaterschauspielerin Kate McCauley geboren, erblickte die Schauspielerin das Licht der Welt, verbrachte ihre Kindheit jedoch in New Jersey, wo sie die Wyoming School in Milburn besuchte. Als Fan der Hollywood-Legenden Audrey Hepburn und Judy Garland war es einer ihrer größten Träume, ebenfalls Schauspielerin zu werden. So dauerte es auch nicht lange, bis sich dieser Wunsch erfüllte, als sie 1999 die Hauptrolle der Meghan Green in dem Drama "Sechs unter einem Dach" angeboten bekam. Nachdem jedoch die Einschaltquoten nicht den erwünschten Effekt brachten, wurde die Serie ins Archiv verbannt und verschwand von den amerikanischen Bildschirmen.

Wenige Zeit später bekam sie die Rolle der Amelia "Mia" Thermopolis in der Disneykomödie "Plötzlich Prinzessin" an der Seite von Julie Andrews angeboten. Diese Rolle machte sie vom einen Tag zum anderen zum Star – nun kannte sie die ganze Welt. Doch anstatt dass ihr der Erfolg möglicherweise zu Kopf stieg, blieb sie am Boden und stellte in Filmen wie "The Other Side of Heaven" ihr Talent unter Beweis. Nachdem "Plötzlich Prinzessin" aus dem Jahre 2001 so erfolgreich war, ließ sie es sich selbst nicht nehmen, drei Jahre darauf, 2004, erneut in die Rolle der tollpatschigen Prinzessin in "Plötzlich Prinzessin 2" zu schlüpfen.

In "The Cat Returns" (2002) und "Die Rotkäppchen-Verschwörung" (2005) synchronisierte sie die Figuren Haru bzw. Red, dazwischen sah man sie in vielen weiteren Filmen, darunter "Nicholas Nickleby" und "Ella – Verflixt & Zauberhaft". 2005 bekam sie ein weiteres Rollengebot, nämlich das der Lureen Newsome im oscarprämierten Filmmeisterwerk "Brokeback Mountain".

In einer wunderbaren Geschichte über zwei Cowboys in den Sechzigern, die sich ineinander verlieben, aber nicht zusammen sein dürfen, spielte Hathaway Jack Gyllenhaals Film-Ehefrau. Neben Gyllenhaal waren auch die bekannte Serienschauspielerin Michelle Williams und der im Februar 2008 verstorbene Heath Ledger zu sehen. Der Tod ihres ehemaligen Filmkollegen erschütterte Hathaway ungemein und auch sie drückte ihr Mitgefühl aus: "Es war hart. Ich bitte, über Heath zu sprechen. Er war in so vieler Hinsicht besonders. Ich kann Ihnen sagen, es ist schwer zu verstehen, obwohl ich ihn gar nicht so gut kannte. Es war verheerend und den Menschen, die ihm besonders nahe waren, sollte man Zeit geben, bis sie bereit sind, darüber zu reden. "

Wie in "Brokeback Mountain" sah man sie auch in dem Drama "Havoc" (2005) oben ohne. Wie sie einem Interview später sagte, habe sie keine Probleme mit Nacktszenen, jedoch als ihr zwei Jahre später, 2007, die Hauptrolle in "Beim ersten Mal" angeboten wurde, in der eine echte Vagina gezeigt werden sollte, sprang sie ab und machte klar, wo ihre Grenzen liegen. Als Fan der großartigen Meryl Streep war es für Anne schließlich 2005 eine besonders Ehre, als ihr die zweite Hauptrolle in der Komödie "Der Teufel trägt Prada" (2006) angeboten wurde. Über die Zusammenarbeit mit Streep äußerte sich Anne sehr positiv: "Sie ist einfach göttlich. Als Mensch, sie hat einfach alles erreicht, was ich alles noch tun möchte."

In weiteren Rollen waren Stanley Tucci, der aus "Entourage" bekannte Adrian Grenier und Emily Blunt im dem gelobten Film zu sehen. Mit Emily Blunt freundete sich Hathaway schnell an – erstere nannte Anne während der Dreharbeiten meistens "ihren Fels". Zum Freundeskreis Hathaways gehört außerdem Sienna Miller, hingegen ist sie eine ruhige Bewunderin der Schauspieler Ryan Gosling und Bryce Dallas Howard.

Im Jahre 2007 spielte sie erneut eine Hauptrolle, nämlich die der Jane in dem Drama "Geliebte Jane", wo man sie neben Maggie Smith, James Cromwell, Julie Walters und James McAvoy sah. Für diesen Film lernte sie Klavier spielen und eignete sich den gewünschten Dialekt an. In gewohnter Frische meldete sie sich ein Jahr später im Sommer mit "Get Smart" zurück, als sie an der Seite von "The Office"-Star Steve Carell in der Rolle der Agentin 99 im Kino zu sehen war. Nachdem der hochgeschätzte Regisseur Tim Burton das Casting für sein schaurig-schönes Musicalmeisterwerk "Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street" (2008) startete, sollte Hathaway die Rolle der Johanna übernehmen, Burton wollte jedoch ein bisher noch unbekanntes Talent. Burton hat Anne unlängst aber nicht vergessen, so castete er für seinen neuesten Streich neben den Hollywoodgrößen Johnny Depp, Alan Rickman, seiner Frau Helena Bonham Carter auch Hathaway.

2008 wurde Hathaways Arbeit zudem noch mit einer besonderen Überraschung gekrönt: Sie erhielt eine Nominierung für den Golden Globe 2009 für ihre Leistung in "Rachels Hochzeit". Darin spielt sie eine junge alkoholkranke Frau, die in einer tiefen Lebenskrise steckt. Es folgten Erfolge mit "Alice im Wunderland" und "Love and Other Drugs - Nebenwirkungen inklusive".

2011 wurde ihr auch die Moderation der Oscarverleihung aufgetragen, gemeinsam mit Filmkollege James Franco. Selbst zum Star der Oscars wurde sie aber erst 2013, als sie für ihre Darstellung der Fantine in "Les Misérables" den Oscar als Beste Nebendarstellerin erhielt.

Niko Nikolussi - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2019Modern Love (TV) als Lexi
Originaltitel: Modern Love (TV)
2015Man lernt nie aus als Jules
Originaltitel: The Intern
2014Interstellar als Brand
Originaltitel: Interstellar
2013Don Jon als Hollywood-Schauspielerin
Originaltitel: Don Jon
2012The Dark Knight Rises als Selina Kyle / Catwoman
Originaltitel: The Dark Knight Rises
2012Les Misérables als Fantine
Originaltitel: Les Misérables
2009 - 2012Die Simpsons (TV) als Jenny / Prinzessin Penelope (Stimmen)
Originaltitel: The Simpsons (TV)
2011Rio als Jewel (Stimme)
Originaltitel: Rio
2011Zwei an einem Tag als Emma
Originaltitel: One Day
2011Family Guy (TV) als heiße Blondine (Stimme)
Originaltitel: Family Guy (#9.18 Family Guy - Es ist eine Falle!) (TV)
2010Alice im Wunderland als Weiße Königin
Originaltitel: Alice in Wonderland
2010The Fiance
Originaltitel: The Fiance
2010Valentinstag als Liz
Originaltitel: Valentine's Day
2010Love and Other Drugs - Nebenwirkungen inklusive als Maggie Murdoch
Originaltitel: Love and Other Drugs
2010Family Guy (TV) als Mother Maggie (Stimme)
Originaltitel: Family Guy (#8.13 Go, Stewie, Go!) (TV)
2009Bride Wars - Beste Feindinnen als Emma
Originaltitel: Bride Wars
2008Passengers als Claire Summers
Originaltitel: Passengers
2008Rachels Hochzeit als Kym
Originaltitel: Rachel Getting Married
2008Get Smart als Agent 99
Originaltitel: Get Smart
2007Geliebte Jane als Jane Austen
Originaltitel: Becoming Jane
2006Der Teufel trägt Prada als Andy Sachs
Originaltitel: The Devil Wears Prada
2005Brokeback Mountain als Lureen Newsome
Originaltitel: Brokeback Mountain
2005Havoc als Allison Lang
Originaltitel: Havoc
2005Die Rotkäppchen-Verschwörung als Red (Stimme)
Originaltitel: Hoodwinked!
2004Plötzlich Prinzessin 2 als Amelia
Originaltitel: The Princess Diaries 2: Royal Engagement
2004Ella – Verflixt & Zauberhaft als Ella
Originaltitel: Ella Enchanted
2002Nicholas Nickleby als Madeline Bray
Originaltitel: Nicholas Nickleby
2002Das Königreich der Katzen als Haru (Stimme)
Originaltitel: Neko no ongaeshi
2001The Other Side of Heaven als Jean Sabin
Originaltitel: The Other Side of Heaven
2001Plötzlich Prinzessin als Amelia
Originaltitel: The Princess Diaries
1999 - 2000Sechs unter einem Dach (TV) als Meghan Green
Originaltitel: Get Real (TV)