Bewertung: 9
Ang Lee

Brokeback Mountain

Liebe ist eine Naturgewalt.

Foto: Copyright: 2006 Universum Film GmbH
© 2006 Universum Film GmbH

Inhalt

Wyoming 1963: Die 19-jährigen Jungen Ennis del Mar (Heath Ledger) und Jack Twist (Jake Gyllenhaal) heuern bei dem Schafzüchter Joe Aguirre (Randy Quaid) an, um über den Sommer dessen Schafherde zu hüten. Und so schlagen die Zwei schon kurze Zeit später am Brokeback Mountain ihre Zelte auf. Schnell freunden sie sich an. Aus der Freundschaft entwickelt sich jedoch mehr, als Ennis eine Nacht bei Jack im Zelt verbringt. Anfangs tun sie es noch als "einmalige Sache" ab, doch mit der Zeit wird ihnen klar, dass mehr zwischen ihnen ist. Als der Sommer vorbei ist, sind beide todunglücklich darüber und treten traurig ihren Weg in ihr zukünftiges Leben an.

Ennis heiratet die junge Alma (Michelle Williams) und gründet eine Familie mit ihr, während Jack bei einem Rodeotunier die junge Lureen (Anne Hathaway) kennen lernt und diese auch später heiratet. Als sich Jack und Ennis einige Jahre später - beide scheinen glückliche Familienväter zu sein - treffen, machen sie direkt dort weiter, wo sie aufgehört haben. Über die nächsten Jahre hinweg können sie sich nur heimlich treffen, bis Jack einen letzten verzweifelten Versuch unternimmt, für ihre gemeinsame Zukunft zu kämpfen...

Kritik

Auch wenn ich eigentlich nicht auf ruhige und stille Filme stehe und eher schnelle, lustige und spannende Filme bevorzuge, hat dieser Film, trotz der Tatsache, dass in den ersten zehn Minuten kein Wort gesprochen wird, etwas an sich, was einen mitreißt. Es wird auf Anhieb eine Vertrautheit mit den Hauptfiguren aufgebaut.

Dies liegt nicht zuletzt an den Darstellern, die allesamt hervorragende Arbeit geleistet haben. Der unangefochtene Star des Films ist wohl Heath Ledger, der die Rolle des Ennis del Mar trotz der Tatsache, dass Ennis eher wenig redet, mit so viel Tiefe versieht, dass man allein durch seine Mimik die Gefühle des Ennis lesen kann. Und auch Jake Gyllenhaal zeigt in "Brokeback Mountain" einmal mehr, dass er ein erstklassiger Schauspieler ist. Ebenso wie Michelle Williams und Anne Hathaway die sich wohl beide mit diesen Rollen aus ihrem Dasein als Teenie-Star verabschieden können.

Ang Lees "Brokeback Mountain" ist ein wahres Meisterwerk der Filmgeschichte. Es ist bis in die Nebenrollen hervorragend besetzt. Und auch die eindrucksvollen Bilder der Landschaften und der Seen lassen sich wundervoll der Story und der Musik aus der Feder von Gustavo Santaolla zusammenfügen. Dennoch bleibt ein Kritikpunkt für die deutschen Zuschauer. Die Synchronisation ist eher weniger gelungen, weshalb ich empfehle, den Film auf alle Fälle im Original anzugucken, da die Gefühle und die schauspielerischen Leistungen dort noch viel eher zur Geltung kommen.

Fazit

Um es mit Ang Lees Worten zu sagen: "Für mich ist 'Brokeback Mountain' einzigartig und universell, eine großartige amerikanische Liebesgeschichte." Unbedingt ansehen.

Eva Klose - myFanbase
02.05.2007

Diskussion zu diesem Film