Bewertung: 8
Garry Marshall

Plötzlich Prinzessin 2

She needs the rock to rule.

Foto: Copyright: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Inhalt

Fünf Jahre sind vergangen seitdem Mia Thermopolis (Anne Hathaway) erfahren hat, dass sie aus einer Königsfamilie stammt (in "Plötzlich Prinzessin"). Die damals 15-jährige Schülerin hat mittlerweile das College absolviert und soll nun auf ihre Aufgabe vorbereitet werden – nämlich die Nachfolge ihrer Großmutter, Königin Clarisse (Julie Andrews), anzutreten.

Intrigen sind natürlich auch am Königshof nicht weit und so versucht Vicomte Mabrey (John Rhys-Davies) die Thronfolge von Mia zu verhindern, denn er würde nur zu gerne seinen Neffen Nicholas Devereaux (Chris Pine) auf dem Herrscherposten sehen. Er erinnert das Parlament, dass Mia für die Thronfolge nicht geeignet ist, da laut genovischem Gesetz nur eine verheiratete Frau Königin werden darf. Mia bleibt nun ein Monat, um sich zu vermählen oder aber auf den Thron zu verzichten.

Da Mia den Kampfgeist der Renaldifamilie geerbt hat, akzeptiert sie ihr Schicksal und begibt sich auf die Suche nach einem geeigneten Ehemann. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Großmutter und ihrer besten Freundin Lilly Moscovitz (Heather Matarazzo), welche als Überraschungsgast aus den USA angereist ist.

Die Ehemann-Auswahl fällt auf Herzog Andrew Jacoby (Callum Blue) und das neue Paar beginnt, sich näher kennen zu lernen. Vicomte Mabrey, welchem die Entwicklungen überhaupt nicht zusagen, versucht mit allen Mitteln, Mia in der Öffentlichkeit bloß zu stellen und sie zu manipulieren. Er verlangt auch von seinem Neffen, welcher mittlerweile im Schloss wohnt, Mia zu verführen. Allerdings hat sich Nicholas bereits in Prinzessin Mia verliebt, was er seinem Onkel auch umgehend mitteilt.

Als Nicholas zu einem letzten romantischen Treffen mit Mia aufbricht, stellt ihnen der Vicomte eine hinterlistige Falle. Wird es Nicholas gelingen, Mia von seiner Unschuld zu überzeugen und ihre Hochzeit mit dem Herzog zu verhindern?

Auch die Beziehung von Königin Clarisse und ihrem Sicherheitschef Joe steht auf Messers Schneide. Joe hat um die Hand der Königin angehalten. Doch Clarisse weiß – sollte sie Joe heiraten, müsste sie abdanken und noch zweifelt sie daran, ob Mia schon eigenständig genug ist, um Genovien zu regieren. Hin- und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu Joe und ihrem Pflichtgefühl gegenüber ihrem Land, kann sie sich nicht entscheiden. Joe gibt daraufhin, zutiefst verletzt, seinen Rücktritt aus dem Sicherheitsteam bekannt...

Kritik

Der zweite Teil der Geschichte um die tollpatschige Mia schließt an die guten Leistungen des ersten Teils an! Wieder erwartet uns ein Film voll Witz und Charme. Besonders humorvolle Szenen werden dieses Mal von Heather Matarazzo (Lilly Moscovitz) an den Tag gebracht – sie ist von der negativ eingestellten Teenagerin zu einer sarkastischen jungen Frau herangereift, die sich von den hohen Persönlichkeiten am Hof der Königin nichts sagen lässt und auch ihrer Freundin Deckung bei ihren "Unachtsamkeiten" gibt.

Auch Julie Andrews (Königin Clarisse) brachte erneut eine fantastische schauspielerische Leistung. Außerdem hat sie es in diesem Film zum ersten Mal gewagt, seit ihrer gescheiterten Stimmbandoperation wieder zu singen, was ihr auch gut gelungen ist.

Die Schauspieler schaffen es auch in diesem Teil wieder, dem Film eine Herzlichkeit zu verleihen, die heutzuzage selten geworden ist.

Fazit

Unterhaltsamer und herzlicher Film für die ganze Familie.

Uschi Poindl - myFanbase
26.03.2007

Diskussion zu diesem Film