Michelle Williams

Geboren und aufgewachsen in Kalispell, Montana siedelte Michelle Williams bereits im Alter von 10 Jahren mit ihrer Familie nach San Diego um. Sie wirkte dort bereits sehr früh in verschiedenen kleineren Theater-Produktionen ihrer Gemeinde mit, bevor sie relativ schnell an professionellen Vorsprechen teilnehmen durfte. Michelle ist aber ein Kleinstadtmädchen und kehrt noch ab und zu nach Kalispell zurück. Sie erinnert sich: "Ich merkte gar nicht, wie sehr ich es vermisst habe, bevor ich nicht dorthin zurückgekehrt bin. Es ist eine andere Art von Leben. Es ist eine Wirklichkeitsflucht. Von Hollywood."

Ihren ersten großen Auftritt hatte sie 1994 in der Fernsehserie "Lassie", gefolgt von einer Rolle in "Timemaster" (1995). International bekannt wurde sie jedoch durch ihre Rolle der jungen außerirdischen Sil in dem Kino-Film "Species" (1995). Dabei hat sie die Bedeutung dieser Rolle unterschätzt, wie sie selbst sagt. "Ich glaube, ich hatte überhaupt keine Ahnung über das Ausmaß dieses Films. Ich war 13 Jahre alt, ging zur Arbeit und sie machten dann dieses Zeug auf mein Gesicht. Aber dann folgte dieser ganze Kult, dabei war es nur ein Job für mich. Leute schickten mir Briefe und baten mich zu ihren Alien-Zusammenkünften zu kommen. Sie nahmen das alles ernst."

Die High School hat Michelle bereits sehr früh mit 15 Jahren abgeschlossen, da sie an einem erweiterten Programm teilnehmen durfte. Sie bildete sich danach unabhängig weiter: "Es war toll, weil ich ohne große Unterbrechungen bei mir zu Hause arbeiten konnte. Ich beendete drei Jahre in acht Monaten oder so."

Mit 16 zog sie dann ganz nach Los Angeles, um sich ganz der Schauspielerei zu widmen. Sie bekam dort eine Rolle neben Jessica Lange in "A Thousand Acres" (1997), außerdem wirkte sie in einigen Theaterproduktionen mit, bevor sie schließlich bei "Dawson's Creek" landete. Sie zog daraufhin ein weiteres Mal um, nach Wilmington, North Carolina, wo DC gedreht wird. Obwohl sie aus einer Kleinstadt kommt fiel ihr der Umstieg von Los Angeles zu dem beschaulichen Wilmington nicht ganz leicht. Über ihre Rolle der Jen Lindley sagt sie selbst: "Jen ist ein Außenseiter, die nach Capeside kommt, von einem Leben auf der Überholspur in New York. Vordergründig will sie ihrer strengen Großmutter helfen ihren Großvater zu pflegen aber sie verbirgt eine problematische Vergangenheit. Mehr weltlich als die anderen drei Teenager hat sie bereits eine Menge erlebt und ist schneller erwachsen geworden."

Außergewöhnlich an Michelle ist sicher ihre Begeisterung für die Weltliteratur. Sie liest für ihr Leben gerne in ihrer begrenzten Freizeit aber dann keine trivialen Dinge, sondern sie ist mit Autoren wie z.B. Dostojewski und Faulkner groß geworden. Ihr zweites Hobby ist nicht minder außergewöhnlich für eine Frau. Sie boxt sehr gerne. In ihrer Kindheit hatte sie den Traum, der erste weibliche Schwergewichtsweltmeister zu werden.

Ihr Erfolg bei "Dawson's Creek" brachte ihr naturgemäß weitere Filmrollen ein. So sah man sie beispielsweise neben Jamie Lee Curtis in "Halloween - 20 Jahre später" (1998), zu der DC-Schöpfer Kevin Williamson das Drehbuch geschrieben hat. Ein Grund dafür, dass sie diese Rolle angenommen hat war, dass es etwas völlig anderes war als ihre Rolle in DC. Sie war weiterhin in der politischen Komödie über Richard Nixon "Dick" (1999) neben Kirsten Dunst, und in dem Independent-Film "Weil ich ein Mädchen bin" (1999) im Kino zu bewundern. Michelle hat anschließend viele andere Filme abgedreht, zum Beispiel "Prozac Nation" (2001) an der Seite von Christina Ricci oder die britische Produktion "Me Without You" (2001).

Michelle bevorzugte stets anspruchsvolle Independent-Produktionen und spielte zudem in New York Theater. Sie ist wandlungsfähig, das hat sie in Filmen wie "The United States Of Leland" (2003), "A Hole In One" (2004) oder "Land Of Plenty" (2004) bewiesen. Diese Wandlungsfähigkeit und ihr Talent waren ihr Garant für eine Karriere, die nicht stagnierte, sondern immer steiler wurde.

Im Oktober 2005 bekam sie von ihrem Verlobten, Hollywoodstar Heath Ledger ihr erstes Kind: Matilda Rose. Die beiden Schauspieler hatten sich bei den Dreharbeiten zu Ang Lees kontroversem und erfolgreichen Film "Brokeback Mountain" (2005) kennengelernt. Michelle erhielt für ihre Rolle der Alma in dem Cowboyfilm eine Oscarnominierung als Beste Nebendarstellerin.

Obwohl Michelle Mutter wurde, legte sie keine Pause ein: es folgten die Projekte "The Hawk Is Dying" (2006) und "The Hottest State" (2007), sowie "I'm Not There" (2007) - in letzterem Film war sie erneut an der Seite von Heath zu sehen. Von diesem jedoch trennte sie sich im September 2007, nachdem es in ihrer Beziehung gekriselt hatte. Der Tod des Schauspielers fünf Monate später nahm Williams enorm mit.

Eine weitere Oscarnominierung folgte 2011 für ihre Leistung in "Blue Valentine" an der Seite von Ryan Gosling, womit sich Williams endgültig in der oberste Riege Hollywoods etablierte. Nicht zuletzt dank dieses Karriereaufschwungs konnte sie sich daraufhin für die Hauptroll ein "My Week With Marilyn" durchsetzen und verkörpert in diesem Film die 50er-Jahre-Ikone Marilyn Monroe. Diese spielte sie so überzeugend, dass sie bereits 2012 die nächste Oscarnominierung erhielt und auch 2017 wurde sie für ihre Rolle in "Manchester by the Sea", mittlerweile zum vierten Mal für den Academy Award nominiert.

Maria Gruber - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2017Manchester by the Sea als Randi
Originaltitel: Manchester by the Sea
2013Die fantastische Welt von Oz als Annie / Glinda
Originaltitel: Oz the Great and Powerful
2013Cougar Town - 40 ist das neue 20 (TV) als Laurie Fosters Schwester
Originaltitel: Cougar Town (#4.01 Blue Sunday) (TV)
2011My Week With Marilyn als Marilyn Monroe
Originaltitel: My Week with Marilyn
2011Take This Waltz als Margot
Originaltitel: Take This Waltz
2010Meek's Cutoff als Emily Tetherow
Originaltitel: Meek's Cutoff
2010Shutter Island als Dolores
Originaltitel: Shutter Island
2010Blue Valentine als Cindy
Originaltitel: Blue Valentine
2009Mammut als Ellen Vidales
Originaltitel: Mammoth
2008Synecdoche, New York als Claire Keen
Originaltitel: Synecdoche, New York
2008Incendiary als junge Mutter
Originaltitel: Incendiary
2008Wendy and Lucy als Wendy
Originaltitel: Wendy and Lucy
2007I'm Not There als Coco Rivington
Originaltitel: I'm Not There
2007Deception – Tödliche Versuchung als S
Originaltitel: Deception
2006The Hawk Is Dying als Betty
Originaltitel: The Hawk Is Dying
2006The Hottest State als Samantha
Originaltitel: The Hottest State
2005The Baxter als Cecil Mills
Originaltitel: The Baxter
2005Brokeback Mountain als Alma
Originaltitel: Brokeback Mountain
2004A Hole in One als Anna Watson
Originaltitel: A Hole in One
2004Imaginary Heroes als Penny Travis
Originaltitel: Imaginary Heroes
2004Land of Plenty als Lana
Originaltitel: Land of Plenty
1998 - 2003Dawson's Creek (TV) als Jennifer 'Jen' Lindley
Originaltitel: Dawson's Creek (TV)
2003State of Mind als Julie Pollard
Originaltitel: The United States of Leland
2003Station Agent als Emily
Originaltitel: The Station Agent
2001Perfume als Halley
Originaltitel: Perfume
2001Prozac Nation als Ruby
Originaltitel: Prozac Nation
2001Meine beste Freundin als Holly
Originaltitel: Me Without You
2000Women Love Women als Linda
Originaltitel: If These Walls Could Talk 2
1999Ich liebe Dick als Arlene Lorenzo
Originaltitel: Dick
1999Weil ich ein Mädchen bin als Kimberly
Originaltitel: But I'm a Cheerleader
1998Halloween H20 als Molly Cartwell
Originaltitel: Halloween H20: 20 Years Later
1997Das mörderische Klassenzimmer als Maya
Originaltitel: Killing Mr. Griffin
1997Tausend Morgen als Pammy
Originaltitel: A Thousand Acres
1996Geschändet - Ein Sohn unter Verdacht als Donna
Originaltitel: My Son Is Innocent
1995Hör' mal, wer da hämmert (TV) als Jessica Lutz
Originaltitel: Home Improvement (#4.26 Wilson's Girlfriend) (TV)
1995Species als junge Sil
Originaltitel: Species
1995Timemaster - Aus der Zukunft zurück als Annie
Originaltitel: Timemaster
1995Raising Caines (TV) als Trish Caines
Originaltitel: Raising Caines (TV)
1994Eine starke Familie (TV) als J.J
Originaltitel: Step by Step (#4.06 Something Wild) (TV)
1994Lassie - Freunde fürs Leben als April Porter
Originaltitel: Lassie
1993Baywatch (TV) als Bridget Bowers
Originaltitel: Baywatch (#4.01 Race Against Time (1)) (TV)