Episode: #3.10 Das Pool-Monster und die große Epidemie

In der "Young Sheldon"-Episode #3.10 Das Pool-Monster und die große Epidemie gibt Sheldon (Iain Armitage) vor, krank zu sein, damit er nicht am Schwimmtest in der Schule teilnehmen muss. Dr. Sturgis (Wallace Shawn) spioniert derweil Meemaws (Annie Potts) neuem Freund nach.

Diese Serie ansehen:

Foto: Iain Armitage, Young Sheldon - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Iain Armitage, Young Sheldon
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Sheldon befindet sich bei Direktor Petersen und unterrichtet diesen darüber, dass er am kommenden Tag nicht an der Schwimmstunde und am Test teilnehmen kann. Als Begründung nennt Sheldon die anderen Schüler, die sich ebenfalls im Becken befinden werden. Beschäftigt schlägt Petersen ihm daher vor, sich an die Kongressabgeordneten zu wenden, da die Schwimmhalle ein öffentliches Gebäude ist, und ihm selbst die Hände gebunden sind. Da Sheldon diese Möglichkeit genutzt hat, aber nicht zurückgerufen wurde, unterstreicht der Direktor, dass der Junge wohl oder übel am Unterricht teilnehmen muss.

John und Connie treffen sich zum Lunch, da sie beschlossen haben, trotz ihrer Trennung Freunde zu bleiben. John macht klar, dass sie seine erste Exfreundin ist, mit der er nach der Trennung befreundet bleiben will. Als er sich immer mehr in Erklärungen verstrickt, unterbricht Connie ihn und möchte ein anderes Thema beginnen. Da John neugierig ist, fragt er sie über ihren neuen Freund Dale aus, stößt dabei allerdings auf taube Ohren. Allerdings kann er seiner Verflossenen klar machen, dass sie Freunde sind, die sich ruhig über ihr gegenseitiges Privatleben austauschen können. Zwar zögert Connie noch immer, berichtet aber in kurzen Sätzen, wie es zwischen ihr und Dale läuft. John zeigt sich zufrieden und gibt an, ebenfalls eine neue Freundin zu haben, wodurch Connie hellhörig wird, dann aber erkennen muss, dass sie veralbert wurde.

George ist gerade in der Garage und versucht die verknotete Lichterkette zu entwirren, als Mary herein kommt. Sie unterrichtet ihren Mann darüber, dass Sheldon am nächsten Tag einen Schwimmtest hat und sie darüber besorgt ist. George hingegen sieht das ziemlich locker und scherzt darüber, dass jemand Sheldon ins Becken schubsen könnte. Da sie das in keiner Weise beruhigt, bittet sie ihn, Sheldon Unterricht zu geben. George ist gar nicht darüber erfreut und argumentiert, dass er zwar Sportlehrer, Mary aber die besorgte Mutter ist. Schließlich kommen sie überein, an einem Strang zu ziehen und die Sache gemeinsam anzupacken. Allerdings beschwört George seine Frau, ihn nicht auflaufen zu lassen.

Dale und Georgie bedienen gerade Kundschaft, als John versucht, Dale ungesehen zu beobachten. Da er sich dabei ziemlich dämlich anstellt, geht Dale auf ihn zu und erklärt ihm das Utensil, was er in der Hand hat. John verspricht, sich bei weiteren Fragen an ihn zu wenden. Dale aber bittet Georgie ein Auge auf ihn zu haben. Als er erfährt, dass es sich bei John um den ehemaligen Freund Connies handelt, ist er perplex. Zudem weiß er nicht recht, ob er Georgie glauben kann, als die beiden John beobachten. Schließlich geht er auf ihn zu und spricht ihn an. Jener fühlt sich von Georgie ertappt und ruft Connie an, um sie über die neueste Errungenschaft zu unterrichten.

Sheldon schaut gerade eine weitere Ausgabe von Professor Proton, als seine Eltern ins Wohnzimmer kommen und mit ihrem Sohn sprechen wollen. Nach einem kurzen Hin und Her, wer von den beiden anfängt, platzt George damit heraus, dass Sheldon nach Marys Willen Schwimmen lernen soll. Sheldon ist sauer und stürzt danach in sein Zimmer. Er berichtet Missy davon, die nicht besonders viel Mitleid mit ihrem Bruder hat, ihm allerdings vorschlägt, den Schwimmunterricht zu schwänzen. Sheldon gibt jedoch an, kein Lügner zu sein. Missy unterbricht ihn damit, ein noch schlechterer Schwimmer zu sein, was diesem zum Nachdenken bringt.

In der Nacht träumt Sheldon von der Schwimmhalle und dass das Wasser zu ihm spricht, so dass er gewillt ist, ins Wasser zu gehen. Kurz darauf wird er von diesem gepackt und wacht schreiend auf. Am nächsten Morgen macht er seiner Mutter klar, sich nicht gut zu fühlen. Da Mary weiß, dass Billy Sparks krank ist, glaubt sie, Sheldon habe sich bei ihm angesteckt und lässt Sheldon zu Hause. Kurz darauf wird er von Missy dazu beglückwünscht, etwas Verbotenes getan zu haben. Mittlerweile wurde Georgie darüber in Kenntnis gesetzt, dass Sheldon nur vorgibt krank zu sein. Damit der Schwindel nicht auffliegt, gibt er seinem kleinen Bruder Tipps, wie er das vermeiden kann. Zeitgleich informiert Mary die Schule darüber, dass Sheldon krank ist. George ist weniger leichtgläubig und meint, dass Sheldon sich nur vor dem Schwimmtest drüber will. Marys Sorge wird durch Missy untermauert, dass sich ihr Bruder nicht wohlfühlt. Da George noch immer Zweifel hat, betont seine Frau, dass Sheldon kein Lügner sei, was dieser mitbekommt.

Connie erhält währenddessen eine Lieferung frei Haus. In der Pappschachtel befindet sich ein Entschuldigungskuchen von John. Kurz darauf erhält sie einen Anruf von Dale, der sich über ihren Exfreund beschweren will, da er auch einen Kuchen bekommen hat, den er aber bereits verspeist.

Sheldon hat zwar kein Fieber, fühlt sich aber nicht besser, so dass Mary ihm "Soft Kitty" vorsingt, bei dem sie ihn als glücklichen Lügner bezeichnet. Mittlerweile hat auch die Schule über Sheldons Krankmeldung Wind bekommen und alle freuen sich sehr. Da Sheldon noch immer ein schlechtes Gewissen hat, da er gar nicht krank ist, schleicht er sich zu Billy und will von diesem angefasst werden, damit er krank wird. Da jener zögert, legt Sheldon selbst Hand an und verschwindet wieder. Zu Hause kocht Mary gerade Suppe und wird von ihrem Mann aufgezogen, auf die Lüge ihres Sohnes hereingefallen zu sein.

Connie hat sich mit Dale zum Essen getroffen und entschuldigt sich noch einmal für Johns Verhalten. Er nimmt es locker und macht sich lustig über ihn. Währenddessen stellt Mary besorgt fest, dass Sheldon keine Suppe gegessen hat, was er damit kommentiert, keinen Hunger zu haben. Schließlich nimmt Mary die Suppe wieder mit, so dass Sheldon seinen Comic weiterlesen kann. In seiner Vorstellung spricht Batman zu ihm und macht ihm klar, dass er niemals seine Mutter angelogen hat.

Noch immer sind Connie und Dale beim Essen. Während jener Anekdoten über seinen Enkel erzählt, ist Connie ziemlich ruhig. Sie macht Dale kurz daraufhin klar, dass sie mit John befreundet ist und er dadurch keinerlei Recht hat, sich über ihn lustig zu machen, was Dale aber eher erregt.

Mary ist gerade in der Küche, als Sheldon zu ihr kommt. Er gesteht ihr, dass er gar nicht krank ist und von seinen Geschwistern Tipps bekommen hat, damit seine Lüge nicht herauskommt. Obwohl Mary verärgert darüber ist, verzeiht sie Sheldon, da er ehrlich zu ihr gewesen ist, bittet ihn jedoch darum, seinem Vater George zu verdeutlichen, wirklich krank gewesen zu sein.

Am nächsten Tag absolviert Sheldon seinen Schwimmtest in voller Montur. Einige Tage später hat sich die ganze Schule und seine Familie mit den Erkältungsviren von Billy angesteckt.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Dass Sheldon alles andere als gut im Sport ist, dürfte bekannt sein. Kein Wunder also, dass er sich auch vor einem Schwimmtest drücken will, was ihm sogar gelingt. Allerdings ist die Konsequenz...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Young Sheldon" über die Folge #3.10 Das Pool-Monster und die große Epidemie diskutieren.