Arthur Jeffries

Der Physiker Dr. Arthur Jeffries (Bob Newhart) ist ab Staffel 6 von "The Big Bang Theory" ein ehemaliger Star einer Wissenschaftssendung für Kinder, in der als Professor Proton physikalische und chemische Prinzipien an Hand von alltäglichen Dingen erklärte. Er zählt in der Kindheit von Leonard und Sheldon zu ihren Lieblingshelden.

Charakterbeschreibung: Arthur Jeffries, Staffel 6

Nach dem Absetzen der Sendung konnte Arthur keine Beschäftigung in Hollywood finden und von Physikern wurde er als Witzfigur betrachtet. Seitdem kann er engagiert werden, um unter anderem auf Kindergeburtstagen aufzutreten. Als Leonard und Sheldon das herausfinden, engagieren sie ihn, um mit ihm Zeit zu verbringen. Zu ihrer großen Freude kommt er tatsächlich und wundert sich darüber, dass Erwachsene ihn und seine Show sehen wollen. Dennoch gibt er ihrem Wunsch nach und tritt für die beiden Männer und Penny auf, allerdings findet er die Situation nach einer Weile merkwürdig und möchte das Kinderprogramm abbrechen. Auf ihre Frage nach dem Grund dafür erzählt er ihnen, wie unzufrieden er darüber ist, immer noch in die Rolle schlüpfen zu müssen. Daraufhin erklären Sheldon und Leonard ihm, dass er ihnen in ihrer Kindheit sehr viel bedeutet hat und dass er sie zur Wissenschaft gebracht hat. Ihm sind also gewissermaßen all diejenigen Entdeckung der Physik zu zuschreiben, die von Personen gemacht wurden, die ihn als Kind liebten. Diese Worte rühren Arthur und genau in dem Augenblick versagt sein Herzschrittmacher, so dass ein Krankenwagen gerufen werden muss. Da er deswegen nicht auf einem Kindergeburtstag auftreten kann, bittet er Sheldon zu übernehmen, der begeistert von der Idee ist. Er möchte sich Professor Proton junior nennen, womit er eine Art Sohn der Originalfigur wäre. In diesem Zusammenhang bezeichnet er Arthur auch als Vater.

Charakterbeschreibung: Arthur Jeffries, Staffel 7 bis 9

Nach einiger Zeit begegnet Arthur Sheldon, Amy und Leonard in einer Drogerie, wobei Sheldon versucht zu erraten, welche Medikamente er nimmt. Wenige Tage später meldet sich Arthur bei Sheldon, weil er Leonards E-Mail-Adresse haben möchte. Leonard soll für ihn einen Aufsatz zum Thema Nano-Vakuum-Tubes lesen, was Sheldon ungemein ärgert. Daher erscheint Sheldon zusammen mit Bill Nye in Leonards Labor, als er Besuch von Arthur hat. Da die beiden einen Rechtsstreit bezüglich Bill Nyes Sendung hatten, von der Arthur annimm, dass sie seine Sendung nachgeahmt hat, ist er alles nicht sonderlich begeistert auf seinen Kollegen zu treffen. Später erscheint Arthur bei Sheldon, weil er möchte, dass er den Aufsatz liest. Doch Sheldon, der sich bereits in das E-Mail-Konto gehackt hat, kennt ihn schon und finde den Aufsatz inspirierend.

Als Arthur verstirbt, gehen Penny und Leonard auf seine Beerdigung. Sheldon trauert auf seine ganze eigene Art von ihm und träumt von ihm als Obi Wan Kenobi aus "Star Wars", da er ihn für seinen Mentor hält. In diesen letzten imaginären Gesprächen mit Arthur möchte er noch ein paar Ratschläge haben, woraufhin Arthur ihm empfiehlt, die Personen, die ihm nahestehen, mehr zu schätzen und sein Leben nicht mit dem wiederholten Schauen von Filmen zu verschwenden.

Als Sheldon vor dem Problem steht, ob er zur "Star Wars: Das Erwachen der Macht"-Premiere gehen oder ob er mit Amy ihren Geburtstag feiern soll, erscheint ihm im Traum wieder Arthur Jeffries im Jedigewand. Sheldon spricht mit ihm über seine Sorgen und Arthur rät ihm, so viel Zeit wie möglich mit Amy zu verbringen, weil sie nur eine begrenzte Zeit zusammensein können und man das Schauen eines Films nachholen kann. In der Nacht darauf träumt Sheldon wieder von Arthur, da er sich entschieden hat, mit Amy das erste Mal zu erleben. Sheldon hat allerdings Angst davor, doch Arthur versichert ihm, dass alles gut werden wird, weil er es mit der richtigen Person erleben wird.

Charakterbeschreibung: Arthur Jeffries, Staffel 11 bis 12

Arthur Jeffries findet sich erneut in Sheldons Träumen als Jedi wieder, als Wil Wheaton seine Rolle des Professor Protons übernehmen soll. Ihm ist das jedoch gleichgültig, womit er Sheldon reizt. Bei dem Gespräch deutet Arthur auch an, dass die meisten Menschen bereuen, Sheldon überhaupt kennengelernt zu habe. Im nächsten Traum möchte er daher auch wissen, wie er wie Wil auf Sheldons Liste seiner Erzfeinde geraten kann.

Etwa ein Jahr später tritt Arthur erneut in Sheldons Träumen auf, nachdem er dafür verantwortlich ist, dass Amy ihr Forschungsprojekt verloren hat, um auf seinem mitarbeiten zu können. Für diese Situation gibt Arthur Sheldon den Rat, dass seine Frau und er niemals im Streit schlafen gehen sollten. Als Sheldon wieder erwacht, weckt er Amy, um Arthurs Rat zu befolgen, und spricht sich mit ihr aus.

Ceren K. - myFanbase