Episode: #3.01 Wanheda (1)

In der "The 100"-Episode #3.01 Wanheda (1) sind seit der Tragödie in Mount Weather drei Monate vergangen, als unsere Helden erfahren, dass ein Kopfgeld auf Clarke Griffin (Eliza Taylor) ausgesetzt wurde. Deshalb reist ein Team, angeführt von Bellamy Blake (Bob Morley) und Marcus Kane (Henry Ian Cusick), tief in das Gebiet der Grounder, um Clarke zu retten. Inzwischen findet John Murphy (Richard Harmon) seinen Weg in die Villa und entdeckt dort einen sehr veränderten Thelonious Jaha (Isaiah Washington), welcher sich nun auf einer gänzlich anderen Mission befindet.

Diese Episode ansehen:

Foto: Richard Harmon, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Richard Harmon, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Nachdem der Mann aus der Aufnahme sich umgebracht hat, schließt sich die Tür des Bunkers, in welchem Murphy sich befindet. Im Fernsehen kommen einige Männer hinzu, die durch die Situation erkennen, dass die Radioaktivität nun eintreten wird, da A.L.I.E. freigelassen wurde. Sie schaffen schnell den Leichnam aus dem Haus. Murphy nimmt sich daraufhin eine Waffe, die auf dem Boden liegt. Er versucht mit allen Mitteln, die Tür zu öffnen und zu entkommen, jedoch ohne Erfolg. Schon bald kennt er das Video, welches immer wieder abgespielt wird, auswendig. Nach drei Monaten Alleinsein ist Murphy so verzweifelt, dass er sich beinahe mit der Waffe erschießt, bringt es dann jedoch doch nicht übers Herz. In diesem Moment öffnet sich plötzlich die Tür. Murphy begibt sich sofort nach draußen, wo eine Drohne ihm den Weg zu der Villa anweist, in welcher Jaha ihn bereits erwartet.

Bellamy übt seine kämpferischen Fähigkeiten mit Lincoln, welcher ihm jedoch überlegen ist. Nachdem er sich geschlagen geben musste, überreicht er Lincoln eine Uniform der Wache. Dieser will sie zunächst nicht annehmen, doch Bellamy macht ihm klar, dass die Uniform nun ein Symbol für ihre Gemeinschaft ist. Als er sich auf den Weg für eine Spähmission macht, bedauert Lincoln, nicht mitgehen zu können, da Lexa ihren Befehl, Lincoln zu töten, noch nicht zurückgezogen hat. Anschließend sucht Bellamy Kane auf, um ihm seinen Plan mitzuteilen, bewaffnet in Sektor 7 zu gehen. Kane stimmt zu, erinnert Bellamy aber daran, dass es seit den Vorfällen in Mount Weather friedlich zuging und die Leute nicht verunsichert werden sollten, weil sie sich mit Waffen auf den Weg machen. Abby vermisst derweil noch immer Clarke. Kurz darauf wird Kane mitgeteilt, dass ihn jemand treffen möchte.

Als Bellamy Monty aufsucht, um zu der Mission aufzubrechen, findet er den betrunkenen Jasper vor. Bellamy will ihn zunächst zurücklassen, doch Monty überzeugt ihn davon, Jasper mitzunehmen, da er die Abwechslung nach Mayas Tod gebrauchen kann. Anschließend führt Bellamy ein kurzes Gespräch mit seiner neuen Freundin Gina, welche ihm ein Buch überreicht, aus dem seine Mutter ihm einst immer vorgelesen hat. Dann bereitet er sich weiter auf die Reise vor und macht sich kurz darauf mit Raven, Monty, Jasper und Miller auf den Weg. Auch Octavia begleitet die Gruppe auf einem Pferd. Zunächst herrscht schlechte Stimmung zwischen Jasper und Monty, doch schon bald haben alle Spaß und singen gemeinsam. Sie werden jedoch von einem Signal unterbrochen, welches von einem Gerät aus Sektor 8 stammt, wo sich die Ice Nation befindet. Obwohl sie rein rechtlich umdrehen und Abby informieren müssten, beschließen sie, ihre Reise fortzusetzen.

In A.L.I.E.s Villa führt Murphy ein Gespräch mit der Hausherrin und stellt sogleich klar, dass er durch die Videos weiß, dass sie kein richtiger Mensch ist. Jaha kommt hinzu und Murphy konfrontiert ihn sofort mit der Tatsache, dass A.L.I.E. für die Radioaktivität auf der Erde verantwortlich ist, doch Jaha sieht dies nicht als etwas Negatives an. Murphy lässt die beiden genervt stehen, doch A.L.I.E. ist sich sicher, dass er schon bald wieder zurückkehren wird.

Die Gruppe um Bellamy ist an der Grenze zu Sektor 8, der Heimat der Ice Nation, angekommen. Als einige Reiter ihnen gegenübertreten, übernimmt Octavia die Kommunikation. Die Reiter wollen wissen, wo eine Person namens Wanheda ist, doch Octavia erwidert, dass sie nicht wissen, wer das ist. Jasper, der noch immer angetrunken ist, nimmt einem der Reiter das Gerät, welches das Signal ausgelöst hat, weg, woraufhin dieser ihn festhält und beginnt, seine Kehle durchzuschneiden. Bellamy beginnt daraufhin zu schießen, doch letztendlich ist es Octavia, die den Mann mit ihrem Schwert tötet. In diesem Moment befiehlt Kane Bellamy über Funk, in den Sektor 4 zu kommen. Bellamy macht sich mit Monty auf den Weg dorthin, während er den anderen befiehlt, die Pferde der Ice Nation zu nehmen und mit dem verletzten Jasper zurückzureiten. Als Bellamy und Monty an ihrem Ziel ankommen, treffen sie auf Kane und Indra. Indra teilt den beiden mit, dass Clarke mittlerweile von allen gejagt wird. Diese hat in der Zwischenzeit ihre Haare rot gefärbt und tötet einen schwarzen Jaguar im Wald. Anschließend bringt sie ihn zu einer Ladenbesitzerin namens Niylah, die Clarkes Fänge zu etwas Essbarem verarbeitet. An ihrem Arm trägt Niylah eines der Bänder der 100 Jugendlichen, die auf die Erde geschickt wurden.

Als Octavia, Jasper, Raven und Miller wieder im Camp ankommen, erkundigt sich Abby sofort danach, ob sie Clarke gesehen haben, was Raven jedoch verneint. Dann hilft Abby ihr von dem Pferd, da Raven es aus eigener Kraft nicht schafft.

Kane und Indra fahren derweil mit Monty und Bellamy im Auto mit. Sie sprechen über Clarke, welche von den Clans mittlerweile Wanheda genannt wird. Sie wollen Clarke töten, da sie glauben, dass ihre Kräfte an sie übergehen und sie dann ihre Bündnisse beenden und einen Krieg beginnen können. Indra will dies verhindern und begleitet sie daher zum Sektor 7. Clarke will derweil von Niylah etwas über ihr Armband wissen, doch sie werden von einem Mann unterbrochen, der in Niylahs Geschäft kommt und auf der Suche nach Clarke ist. Niylah behauptet, sie wäre vor zwei Tagen hier gewesen und in Richtung der Ice Nation weitergezogen. Clarke, welcher nicht bewusst war, dass Niylah über ihre wahre Identität Bescheid weiß, fragt sie, warum sie ihr hilft, woraufhin Niylah erzählt, dass ihr ihre Mutter vom Mount Weather weggenommen wurde.

Abby bittet Lincoln um Rat, da sie vorhat, eine weitere Gruppe zum Mount Weather zu schicken um dort Medikamente zu holen. Lincoln warnt sie davor, dass es auf andere so wirken könnte, als wollten sie den Mount Weather kolonisieren und dies den Waffenstillstand beenden könnte. Jasper unterbricht das Gespräch, da er unbedingt aus der Krankenstation entlassen werden will, was Abby auch zulässt. Raven ist davon nicht begeistert, weswegen Abby sie damit konfrontiert, dass Raven selbst noch Schmerzen an ihrer Hüfte hat und niemandem davon erzählt hat. Raven will davon jedoch nichts hören und macht Abby Vorwürfe, weder eine gute Ärztin noch eine gute Ratsvorsitzende zu sein.

Niylah verarztet eine Wunde an Clarkes Rücken, welche sie durch den Jaguar bekommen hat und bittet sie, dabei etwas vom Mount Weather zu erzählen. Clarke will jedoch nicht darüber sprechen und beginnt stattdessen, Niylah zu küssen, welche den Kuss erwidert. Daraufhin schlafen sie miteinander.

Lincoln sucht das Gespräch mit Octavia, die nichts davon hält, dass er nun zur Wache gehört. Sie will mit ihm in einem Clan leben und glaubt, dass Luna sie noch immer aufnehmen würde. Lincoln versucht ihr zu erklären, dass es keine Rolle spielt, wie er von außen aussieht, sondern wie er im Inneren ist. Als er sie küssen will, wendet sich Octavia aber dennoch ab.

Jaha sucht derweil an der Küste das Gespräch mit Murphy und entschuldigt sich dafür, dass er drei Monate in dem Bunker verbringen musste. Er versucht ihm klarzumachen, was er mit A.L.I.E alles erreichen konnte. Murphy weigert sich aber weiterhin, Jaha Vertrauen zu schenken. Dieser übergibt ihm schließlich einen kleinen Gegenstand, welcher ihn seiner Aussage nach in die Stadt des Lichts bringen wird. Kurz darauf erreicht ein Boot das Ufer, welches von Emori gesteuert ist. Murphy ist erfreut, sie wiederzusehen, und entscheidet sich, doch mitzufahren. A.L.I.E. teilt Jaha zufrieden mit, dass sie recht hatte, woraufhin die beiden ebenfalls einsteigen.

Als ein Junge versucht etwas in einem Gemeinschaftsraum zu stehlen, erwischt Raven ihn dabei und fordert ihn auf, dafür einen Song zu spielen. Abby sucht das Gespräch mit ihr und teilt ihr mit, dass sie versucht, eine Freundin für sie zu sein. Lincoln legt derweil die Uniform ab und gesellt sich zu Octavia in den Wald. Clarke wacht aus einem Albtraum auf und zieht ihre Klamotten an, ohne dabei Niylah aufzuwecken. Bellamy, Monty, Kane und Indra sind noch immer auf den Weg in Sektor 7. Kane bietet Indra eine Waffe ab, doch diese schüttelt nur den Kopf. Jasper betritt derweil den Gemeinschaftsraum, in dem der Junge noch immer am Klavier spielt. Wütend sagt er, dass all die Gegenstände Menschen aus Mount Weather gehört haben und stürzt sich auf den Jungen. Monty und die anderen können derweil wegen eines umgestürzten Baumes nicht weiterfahren. Indra vermutet, dass er von jemandem mit Absicht gefällt wurde. Wenige Sekunden später fällt ein zweiter Baum um und blockiert ihnen auch den Weg zurück. Als Clarke Niylahs Geschäft verlässt, wird sie von Roan, dem Mann, der zuvor nach ihr gefragt hat, von hinten gepackt und mit einem Schwert bedroht.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Aline C. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    "The 100" ist wieder da, das Warten hat endlich ein Ende. Es hat sich sehr viel getan, seit dem Finale der zweiten Staffel, denn einige Charaktere sind kaum wiederzuerkennen, andere wiederum haben...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The 100" über die Folge #3.01 Wanheda (1) diskutieren.