Episode: #1.16 Estimated Time of Departure

In der "Manifest"-Episode #1.16 Estimated Time of Departure sehen sich Ben (Josh Dallas) und Michaela (Melissa Roxburgh) mit einer großen Gefahr für die Passagiere konfrontiert, als James Griffin (Marc Menchaca) damit droht, die Bestimmungen öffentlich zu machen. Zur gleichen Zeit drohen die Spannungen zwischen Jared (J.R. Ramirez) von Zeke Landon (Matt Long) zu eskalieren, während Ben, Grace (Athena Karkanis) und Olive (Luna Blaise) eine erschütternde Entdeckung machen.

Diese Episode ansehen:

Foto:

Steve erinnert seine Familie, dass sie schon bald aufbrechen müssen, um ihren Flug zurück nach New York zu bekommen. Grace und Ben nutzen die letzten Minuten und genießen es, ihren Zwillingen beim Spielen zuzusehen. Zudem rätseln sie, wie es wohl wäre, wenn sie einfach in Jamaika bleiben würden, wo man Cals Krankheit fast vergessen könnte. Michaela macht noch einen letzten Strandspaziergang, als ihre Mutter Karen hinzukommt und sie mit Sonnenmilch einreibt, weil ihre Tochter für mütterliche Fürsorge nie zu alt sein kann. Cal und Olive haben ihre Sandburg vollendet und fragen Michaela, ob sie diese zerstören will, doch stattdessen lassen sie sich alle zusammen hinter der perfekten Sandburg ablichten.

Ben und seine Familie verfolgen ernüchtert die Berichterstattung, die James Griffin als Helden inszeniert, der die Stadt vor einem Anschlag bewahrt hat. Vor allem Grace und Olive fühlen sich überhaupt nicht gut und Letztere verzweifelt, dass sie die Symbole aus den Visionen in keinen logischen Zusammenhang bringen kann. Plötzlich hören sie lautes Gepolter und entdecken Cal, der sein Zimmer auseinandernimmt und auch sein Schulprojekt auf die Erde wirft und mutwillig zerstört. Sie bitten ihn inständig, sich ihnen anzuvertrauen, da sie es nur zusammen schaffen können, aber Cal behauptet, dass er sich nur Zeke anvertrauen könnte. Dieser ist derweil in einem Laden für Alkoholika und schaut sich die Flaschen an. Als er vom Verkäufer angesprochen wird, ob er auch etwas kaufen werde, will er zunächst gehen, um dann doch einen Bourbon zu kaufen. Dabei fällt Zekes Blick auf die Uhr im Laden, die überlaut zu ticken scheint. Griffin erhält Klamotten, da er nun in die Freiheit entlassen wird.

Jared ist über Zekes Fingerabdrücke an seine vollständige Identität gekommen und hat herausgefunden, dass es bereits Anzeigen wegen Brandstiftung, Drogenbesitzes und Körperverletzung hat. Michaela ist empört, dass er ihre Anweisung hintergangen ist, aber Jared ist vor allem besorgt um sie, da er sich nicht sicher sein kann, ob Zeke ihr etwas antun könnte. Michaela wirft Jared vor, dass er sich von seinen Emotionen leiten lässt, aber er hakt nach, ob das nicht eher für sie gelte. Daraufhin versichert sie ihm, dass zwischen ihr und Zeke nichts laufe. Griffins Weg in die Freiheit führt an Michaelas Schreibtisch vorbei und er kann sich eine höhnische Bemerkung, dass er sie am meisten vermissen wird, nicht verkneifen, woraufhin sie ihm sofort nacheilt. Jared wendet sich derweil an seinen Kollegen Diaz, um ihm einen gesonderten Auftrag zu geben.

Michaela stellt Griffin erneut zur Rede, wie unverantwortlich er sich mit den Visionen verhalten hat, doch er erwidert, dass er keine Bedienungserhaltung erhalten habe, wie man mit diesen umzugehen habe. Michaela droht ihm, dass nun jeder Polizist der Stadt auf einen Fehltritt von ihm warten wird, aber das lässt Griffin kalt, der in ein Taxi steigt. Parallel haben alle Passagiere von Flug 828 eine Vision, die ihnen sagt: "Stopp ihn!" Ben und Michaela suchen Saanvi auf und sind sich mit ihr einig, dass Griffin gemeint ist. Saanvi stellt in den Raum, ob sie den Verbrecher vielleicht für immer beseitigen sollen. Als Michaela entsetzt reagiert, erinnert Saanvi sie, dass sie beinahe gestorben wäre und daher schon länger nicht mehr an das Gute der Visionen glauben könnte. Ben berichtet von Cal, der offenbar wieder einen Hinweis hat, den er nur Zeke anvertrauen kann. Michaela bricht auf, um diesen zu suchen, da sie ohnehin mit ihm in einer anderen Angelegenheit sprechen will. Ben erkundigt sich bei Saanvi, wie es ihr geht. Auch wenn sie weiß, dass es ihm nicht um ihre äußeren Verletzungen geht, behauptet sie, dass alles okay wäre.

Zeke will sich einen Schluck aus der Flasche genehmigen, als Michaela die Wohnung betritt, woraufhin er die Flasche schnell versteckt. Sie bemerkt jedoch gleich, dass mit ihm etwas nicht stimmt, woraufhin er seine Vision anbringt, die Michaela aber ja selbst hatte. Sie berichtet ihm, dass Ben ihn bräuchte und dass er vielleicht ein Handy bekommen sollte, um erreichbar zu sein, jetzt wo er wieder Teil der Zivilisation sei. Zeke kann dies nur abtun, da er erst gestern lernen musste, dass seine Mutter nichts mit ihm zu tun haben will. Als Michaela in einer tröstenden Geste die Hand nach ihm ausstreckt, weicht er zurück und gibt an, dass er ihren Trost nicht verdient habe. Daraufhin spricht sie seine Anzeige wegen Körperverletzung an. Zeke ist wütend, dass sie und Jared seine Akte kennen, zeigt aber Verständnis, dass sie diese Dinge über ihren Mitbewohner wissen will. Daher gesteht er, dass er sturzbetrunken war, als ihm auffiel, wie unverschämt ein Mann mit seiner Freundin umging, woraufhin er ihn angegriffen habe. Zeke ist überzeugt, dass Michaela ihn nun anders sieht, aber sie versichert ihm, dass sie nur den Mann sehe, der er seit seiner Rückkehr sei und der sei ein ganz anderer. Diesmal lässt Zeke ihre tröstende Umarmung zu, aber hinterher gehen sie peinlich berührt auseinander.

Saanvi wird von einem Kollegen der Onkologie, Troy Davis, angesprochen, der bei Griffin einen besonderen Blutwert festgestellt hat, der bisher laut Datenbank nur bei Cal nachgewiesen werden konnte. Er schlägt vor, dass sie sich für einen wissenschaftlichen Artikel zusammentun. Saanvi bittet ihn aufgeregt um etwas Zeit, um diese Werte nachzuprüfen und flüchtet dann, da sie von einer neuen Panikattacke heimgesucht wird. Dr. Matthews kommt erneut zufällig vorbei und weist sie an, tief durchzuatmen und steht ihr bei. Anschließend gesteht er, dass er selbst eine Therapeutin aufgesucht habe, als er Angststörungen hatte und reicht ihr deren Visitenkarte. Saanvi gibt an, dass sie eh seit ihrer Rückkehr unter Beobachtung stehe und sie wolle nicht mehr Raum für Zweifel geben. Matthews versichert ihr aber, dass die Therapeutin gut und vor allem sehr diskret sei.

Zeke sucht Cal auf und erinnert ihn erneut, dass er mit seinen Zeichnungen nicht die Zukunft bestimmt. Cal ist aber viel mehr daran interessiert, wie man verhindern kann, dass das Gezeichnete wahr wird. Zeke erwidert, dass sie das nur gemeinsam angehen können. Daraufhin bittet Cal ihn aber, dass sie seinem Vater und seiner Tante nichts davon erzählen können. Zeke gefällt dies gar nicht, aber als er die Zeichnung von Cals, Michaelas und Bens Grabsteinen sieht, wird ihm klar, warum der Junge sich seiner Familie nicht anvertrauen will. Hinterher wollen sie von Zeke wissen, was er von Cal erfahren hat und er erwähnt nur vage, dass er sich um seine Familienmitglieder sorgen würde, aber nicht wisse, warum genau. Michaela rätselt, ob Griffin den Stones vielleicht etwas antun will, als Grace erscheint und ihnen mitteilt, dass Griffin einen Fernsehauftritt haben wird, bei dem er von seiner besonderen Gabe berichten will. Sie sind entsetzt, da dadurch auch die Jagd auf sie selbst eröffnet werden wird. Ben schlägt vor, dass sie erneut das Gespräch mit Griffin suchen, um ihn von seinem Vorhaben abzubringen, aber Zeke ist überzeugt, dass nur noch Taten helfen. Als Ben und Michaela das beide abtun, verlässt Zeke wütend das Haus.

Zeke sucht einen Hinterhof auf, um etwas zu kaufen, bekommt aber nicht mit, dass er von Diaz beschattet wird, der Fotos macht und diese sofort an Jared schickt. Als Diaz nachhakt, ob er Zeke festnehmen soll, erwidert sein Kollege, dass er sich selbst kümmern würde. Grace setzt das Kunstprojekt von Cal wieder zusammen, als Olive hinzukommt, die immer noch hadert, dass sie die Zusammenhänge nicht erkennt. Traurig gesteht sie, dass die Symbole das Erste nach der Rückkehr ihres Vaters seien, über das sie zu ihm eine Verbindung herstellen konnte und will das daher nicht verlieren. Auch Grace gibt an, dass sie sich ganz ähnlich fühle und deswegen Cals Projekt wieder reparieren will.

Griffin fährt beim Sender vor und genießt die Aufmerksamkeit der wartenden Menge. Er bemerkt nicht, dass sich Zeke unter die Wartenden gemischt hat und eine Waffe in seiner Hand verbirgt. Michaela und Ben fahren vor, um ihn erneut zu warnen, dass er über die Vision berichtet, da er von da an in Gefahr leben wird und von der Regierung gejagt werden wird. Griffin weist diese Warnung erneut ab, woraufhin Zeke seine Waffe zückt. Erneut bekommen sie alle die Warnung "Stopp ihn!", doch ehe sie etwas unternehmen können, beginnt Griffin eine enorme Menge an Wasser zu spucken und bricht schließlich tot zusammen. Ein Gerichtsmediziner gibt hinterher an, dass er die klassischen Anzeichen von Ertrinken gezeigt hat. Ben wendet sich an Saanvi, damit sie mit ihrem Wissen und ihren Kontakten mehr in Erfahrung bringen kann.

Michaela entdeckt Zeke in der Menschenmenge und eilt ihm hinterher, um ihn zu fragen, warum er da war. Er erinnert sie an die Vision, kann es aber nicht über sich bringen zu gestehen, dass er Griffin töten wollte. Michaela rät ihm schließlich, dass er sich dringend ausruhen sollte und drückt ihm aufmunternd die Hand. Beide bemerken nicht, dass sie von Jared beobachtet werden, der von den Kollegen alarmiert wurde angesichts des Vorfalls mit Griffin. Jansen wendet sich an Major, ob Griffins Tod etwas an ihrem Plan ändern würde. Sie reagiert jedoch unbeteiligt, da sie weiterhin nur Daten zu Cal und seinen Fähigkeiten sammeln sollen. Jansen will wissen, ob sie sich dem Jungen bald annähern, aber Major gibt an, dass sie noch etwas mehr bräuchten.

Jared fängt Michaela ab, als sie auf das Revier zurückkehrt und präsentiert ihr die Bilder, wie Zeke vermeintlich Drogen kauft. Erneut betont Michaela, dass er nicht wie Griffin sei, aber Jared kann seine Sorge nicht verstecken. Er weiß, dass das Verhältnis zwischen ihm und Michaela angespannt ist, aber er will sie dennoch noch nicht aufgeben. Diese erwidert, dass sie das ebenfalls noch nicht getan habe, aber ihr Verhältnis zu Zeke habe damit nichts zu tun. Jared ist dennoch nichts zu bremsen, da er überzeugt ist, dass ein Zeke auf Drogen Unheil anrichten könnte. Saanvi sucht ihren Kollegen Alex auf, der als Gerichtsmediziner tätig ist und nur dank ihr sein Medizinstudium geschafft hat. Aufgrund dieser Basis gelingt es Saanvi, ihn emotional unter Druck zu setzen, damit er mit ihr Griffins Autopsiebericht teilt.

Michaela sucht Priscilla Landon auf und erkundigt sich bei ihr, warum sie Zeke abgewiesen habe. Sie verrät ihr, dass er nur wirres Zeug geredet habe, dass er gestorben sei und nun wieder zurückgekehrt sei, um neu anzufangen. Das habe sie als Drogendelirium abgetan und da er keinerlei Veränderung gezeigt habe, habe sie ihn abgewiesen. Michaela offenbart sich als Passagierin von Flug 828 und bestätigt ihr, dass Zeke dasselbe passiert sei, da nicht nur der Flug seitdem betroffen war. Als Priscilla das realisiert, bricht sie in Tränen aus, weil sie ihrem Sohn verletzende Dinge an den Kopf geworfen hat. Michaela versichert ihr, dass Zeke noch einmal vorbeikommen wird und diesmal müsse sie ihn einlassen.

Michaela vertraut Ben ihre Sorgen um Zeke an, da sie sich nicht vorstellen kann, nach ihrer Rückkehr eine Tür vor der Nase zugeschlagen zu bekommen. Ben erinnert sie, dass sie nicht für Zeke verantwortlich sei. Das sieht Michaela aber anders, da sie sich an die Worte ihrer Mutter erinnert, dass es immer einer mütterlichen Fürsorge bedürfe. Zudem hat sie die ganze Zeit das Gefühl, Karen noch um sich zu haben, die ihr bei allen Herausforderungen helfe. Saanvi teilt ihn mit, dass Griffin tatsächlich an Ertrinken verstorben ist. Da er aber auch mehr Wasser als seine Körpermasse ausgespuckt hat, sieht sie dafür keine wissenschaftliche Erklärung mehr. Michaela resultiert, dass Griffin für seinen Umgang mit den Visionen seine Strafe erhalten hat.

Saanvi teilt ihnen zudem mit, dass ein Kollege die Besonderheiten in Griffins Blut bemerkt hat und so auch auf Cal gekommen ist. Ben wird entsetzt klar, dass sein Sohn zur Laborratte wird, wenn Saanvi die Ergebnisse nicht vertuschen kann. Saanvi muss aufbrechen, da sie einen Termin bei der Therapeutin ausgemacht hat und Michaela und Ben versichern ihr, dass dies der richtige Schritt sei. Während Ben die Akten von Griffin durchsucht, hört Michaela erneut "Stopp ihn!". Da Ben aber keine Vision hat, sorgt sie sich, dass Zeke gemeint ist und eilt sofort los. Ben entdeckt derweil in Griffins Akte den Hinweis, dass er um 10:49 verstorben ist. Als Zeke in Michaelas Apartment eilt, wartet Jared vor dem Gebäude im Auto auf ihn und zückt seine Waffe, um diese zu laden.

Grace hängt über der Toilette, als Ben nach Hause kommt und sich sofort in weitere Akten stürzt. Schließlich stellt er entsetzt fest, dass Griffin genauso lange tot war, wie er wieder lebendig war, genau 82 Stunden und 8 Minuten. Ben resultiert, dass er ein Ablaufdatum hatte und dass dies auch auf die Passagiere von Flug 828 zutreffen könnte. Während er zu rechnen beginnt, welches Datum das für sie ergibt, kommt Olive schneller auf das Ergebnis, da die Symbole auf einmal Sinn für sie ergeben. Der Pfau steht für die Göttin Juno, die Zwillinge für die Zahl 2 und Cals Kunstprojekt des hölzernen Drachen für das Jahr 2024. Auch Ben kommt schließlich mit seiner Rechnerei auf das Datum 02.06.2024. Grace fällt Ben verzweifelt in die Arme und Olive bittet ihre Eltern tränenaufgelöst, dass sie Cal nichts davon sagen. Dieser kommt jedoch unerwartet hinzu und gesteht, dass er das wusste, da er inzwischen auf den gezeichneten Grabsteinen auch das Todesdatum hinzugefügt hat.

Saanvi erscheint bei ihrer Therapeutin, die sich als Major entpuppt. Michaela rast zu Zeke und versucht ihn über das Festnetz zu erreichen. Ehe er aber rangehen kann, klopft es an der Tür und Jared drängt sich in die Wohnung, um nach den Drogen zu suchen. Grace und Ben beobachten Olive und Cal, die eng umschlungen auf dem Sofa liegen. Ben äußert seinen Wunsch, dass sie nach Jamaika zurückkehren, um dort ihre verbliebene Zeit zu genießen. Grace zieht ihn beiseite und gesteht ihm, dass sie schwanger ist. Ben ist überglücklich, doch als sie ihm verrät, dass sie etwa sechs Wochen schwanger ist, begreift er, dass das Kind also auch von Danny sein könnte.

Jared findet den Bourbon und obwohl dieser noch ungeöffnet ist, sieht er sich bestätigt. Als Zeke anbietet, dass er einen Bluttest bei ihm machen kann, erwidert Jared, dass er sich mit all dem gar nicht beschäftigen will, da beruflich genug zu tun habe. Zeke erwidert patzig, warum er sich denn dann einmische. Jared antwortet wütend, dass es ihm nur um Michaela ginge, da sie beide zusammengehören. Als Zeke das in Frage stellt, geraten sie in eine Schlägerei. Zeke kann Jared mit einem schweren Gegenstand eins über den Kopf ziehen und zückt dann seine gekaufte Waffe, von der er offenbart, dass er diese gekauft habe, um Michaela zu unterstützen. Derweil fährt Michaela vor und hört immer eindringlicher die Worte "Stopp ihn!" in ihrem Kopf. Jared greift in einem günstigen Moment in die Waffe, woraufhin sie erneut um diese ringen. Als Michaela die Wohnung betritt, löst sich ein Schuss.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Manifest" über die Folge #1.16 Estimated Time of Departure diskutieren.