Episode: #2.01 Rette die Passagiere

In der "Manifest"-Episode #2.01 Rette die Passagiere muss die Stone-Familie die Folgen einer Schießerei verarbeiten. Ben (Josh Dallas) wird auf eine Mission geschickt, zwei Passagiere von Flug 828 zu finden, die auf geheimnisvolle Art und Weise verschwunden sind. Grace (Athena Karkanis) muss sich derweil an ihre Schwangerschaft gewöhnen, während Major (Elizabeth Marvel) versucht, mehr Einfluss auf die unwissenden Saanvi (Parveen Kaur) zu erlangen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Melissa Roxburgh, Manifest - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Melissa Roxburgh, Manifest
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Michaela hat den sich gelösten Schuss in den Bauch abbekommen und in ihrem Delirium kehrt sie zu Flug 828 zurück, doch diesmal wollen die Turbulenzen nicht aufhören, so dass es sich wie ein Absturz anfühlt. Zeke drückt ihr die Wunde ab, doch in einem klaren Moment fordert Michaela ihn auf abzuhauen. Das macht er schließlich, so dass sich Jared alleine um sie kümmert. Die Familie eilt ins Krankenhaus, wo sie von Jared erfahren, dass Michaela operiert wird. Er macht sich heftige Sorge und vergeht in Selbstvorwürfen. Saanvi erscheint schließlich, um zu verkünden, dass Michaela die OP überstanden hat und sich vollkommen erholen wird. Ben und Jared wollen sie nach dem Aufwachen aus der Narkose besuchen, doch sie verweigert ihrem Ex-Freund den Zutritt. Ben ist erleichtert, als er seine Schwester bei Bewusstsein erlebt. Sie will vor allem wissen, wo Zeke ist. Schließlich berichtet sie von ihrer Vision im Flugzeug und als Ben von dem Absturz hört, sieht er das als Verbindung zu ihrem vermutlichen Todesdatum. Michaela hat die Vision aber anders empfunden und bekommt Rückendeckung von Cal, der den Absturz ebenfalls erlebt hat und sie aufgefordert hat, die Passagiere zu retten.

Zwei Monate später sucht Ben das Grundstück eines weiteren Passagiers auf, der Randall heißt. Dieser wird in seiner Nachbarschaft ausgegrenzt, weswegen er Bens Besuch mit gezückter Waffe erwartet. Ben sieht jedoch keine andere Wahl, als einen Passagier nach dem anderen aufzusuchen, da er immer die Hoffnung hat, dass er auf jemanden trifft, der Hinweise hat, wie sie ihren Tod im Jahr 2024 verhindern können. Von den negativen Gedanken lenkt ihn nur die Schwangerschaft von Grace ab, die wunderbar verläuft. Bei einem gemeinsamen Ultraschalltermin erfährt er jedoch, dass seine Ehefrau im vergangenen Jahr eine Fehlgeburt hatte. Grace gesteht Ben, dass Danny immer ein Kind wollte. Daraufhin hinterfragt er, ob sie ihren Ex-Freund nicht doch einweihen sollten, dass er vielleicht Vater wird, aber Grace will, dass es ihr Kind ist.

Als das Ehepaar nach Hause zurückkehrt, ist dort auch Michaela eingetroffen, die aus dem Krankenhaus entlassen wurde und schon fleißig an ihrer Reha arbeitet, da sie keinen Tag verschwenden will. In die Stimmung hinein verkünden Ben und Grace die Schwangerschaft, die von allen begeistert aufgenommen wird. Saanvi besucht immer noch die Therapeutin alias Major, da sie noch keine wesentliche Besserung bei sich feststellen konnte. Sie freut sich zwar, dass Michaela entlassen worden ist, wird aber die Besuche von Ben vermissen, die damit verbunden waren. Die Therapeutin unterstellt, dass sie vielleicht mehr für Ben empfinden könnte, woraufhin Saanvi von dem Baby berichtet und sofort den Verdacht abwiegelt. Major nimmt die neuen Informationen interessiert zur Kenntnis.

Ben zeigt Michaela seine akribische Arbeit zu den Passagieren, aber sie hinterfragt weiterhin, ob der Ausspruch "Rette die Passagiere!" wirklich auf das Todesdatum gemünzt ist oder nicht einfach aufs Hier und Jetzt. Ben will jedoch keinesfalls aufgeben. Michaela entdeckt in einer Tasche mit Sachen, die ihr Bruder ihr aus ihrer Wohnung mitgebracht hat, eine Karte von Zeke, der sich offenbar in Kanada aufhält. Sie bedauert, dass er nichts von seinem Sterbedatum weiß und will daher dafür sorgen, dass sein Name reingewaschen wird, damit er in die USA zurückkehren kann. Michaela sucht die Polizeistation auf, wo sie auf ihre neue Chefin Captain Kate Bowers trifft. Sie bittet sie, die Jagd auf Zeke abzublasen, doch die neue Chefin will davon nichts hören, da sie den Posten bekommen hat, weil auf der Wache zu viel falsch gelaufen ist, daher will sie nichts von einer Polizistin hören, die in den Fall persönlich involviert ist.

Jared wartet hinterher auf Michaela, die ihn zunächst ignorieren will. Als er aber die Konfrontation sucht, macht sie ihm klar, dass er für sein Eingreifen für die Kugel in ihrem Bauch verantwortlich ist, weswegen sie mit ihm zunächst nichts zu tun haben will. Ihr Blick fällt auf eine Liste mit vermissten Personen und dort entdeckt sie zweimal den Namen Vasik. Dieser kommt ihr bekannt vor, da Ben die Vasiks als Passagiere von Flug 828 aufsuchen wollte. Parallel haben sie und Cal wieder eine Vision, in der es heißt: "Rette die Passagiere!" Michaela wendet sich an Ben und gemeinsam finden sie heraus, dass die Vasiks Kinder hatten, die jedoch nicht im Flugzeug waren. Ben erinnert sich an eine Begegnung mit Anson, der einen schweren Sonnenbrand mit Eis kühlen wollte und ihm berichtet hat, dass er und seine Frau Trina zweite Flitterwochen verbracht haben, die aber nicht richtig genießen konnten, weil sie ihre Kinder vermisst haben. Ben findet einen Zeitungsartikel, dass die Kinder bei den Nachbarn untergekommen sind. Michaela will die Adresse herausfinden und Ben verweist auf Jared, doch sie beharrt darauf, dass dieser außen vorbleibt.

Grace und Olive haben etwas Zeit zusammen verbracht, als sie auf Danny treffen. Als Olive nach etwas Small Talk von dem Baby berichten will, lenkt Grace geschickt ab, wodurch ihre Tochter realisiert, dass Danny als möglicher Vater in Frage kommt. Ihre Freude über das Baby ist sofort getrübt, denn mit der offenen Vaterschaftsfrage liegt eine neue dunkle Wolke über ihrer Familie. Michaela und Ben suchen Sharice auf, bei der die Kinder der Vasiks untergekommen sind. Diese berichtet, dass sie sich mit den Eltern nach deren Rückkehr die Erziehung geteilt habe, aber eines Tages seien sie plötzlich weg gewesen. Sharice führt die beiden in den Keller, wo sich die Vasiks ein ganz ähnliches Pinnboard erstellt haben, wie Ben es selbst führt. Ihnen wird klar, dass die Vasiks ebenfalls Visionen hatten, die sie zum Handeln gebracht haben. Als Ben das Haus verlässt, sieht er auf der gegenüberliegenden Seite einen Van und vermutet, dass Anson und Trina möglicherweise zu den neuen Laborratten geworden sind.

Cal sucht Zekes Mutter auf, um dessen Sohn zu besuchen. Sie verneint vehement, dass ihr Sohn anwesend ist, aber er zeigt nur eine seiner Zeichnungen, die Zeke in seinem Elternhaus zeigt. Daraufhin wird er reingelassen, denn er ist tatsächlich dort untergekommen. Cal fordert Zeke auf, dass er zu Michaela gehen muss. Dieser will das aber nicht, da er beinahe ihren Tod herbeigeführt hat. Daraufhin offenbart Cal, dass er ihre jeweiligen Todesdaten kennt und dass sie zusammen sein sollten, weil ihnen die Zeit davonrennt. Michaela sucht erneut die Polizeistation auf, wo Jared sie warnt, dass sie nur an offiziellen Fällen arbeiten darf, da Bowers ein Auge auf alles hat. Michaela verweist auf den Vermisstenfall der Vasiks, den sie als Entführung einstuft. Jared offenbart, dass deren Konto am Vortag leergeräumt wurde, was eher gegen eine Entführung spricht. Michaela beharrt auf ihre Theorie und will mehr Leute für den Fall. Jared erwidert, dass dies dank Zeke nicht möglich sei, woraufhin sie erneut in einen Streit geraten.

Während Ben aufgrund eines gefundenen Bibelverses bei den Vasiks vermutet, dass sie ihren Tod früher vorhergesagt haben, erhält Michaela von Sharice einen Brief, den sie für die Kinder erhalten hat. Darin sind Schecks und eine Notiz, die auf einen Abschied deutet. Gemeinsam mit Ben spricht sie ab, dass sie die Vasiks finden müssen, um sie von einem Unglück abzuhalten. Plötzlich entdeckt Michaela Zeke auf der anderen Straßenseite, der die Polizei gerufen hat, um sich festnehmen zu lassen, da er nicht weiß, was noch passiert, wenn er allen Visionen folgt. Als die Polizei Zeke festnehmen will, greift Michaela ein letztes Mal nach ihm und hat eine Vision vom Auto der Vasiks. Gemeinsam mit Ben eilt sie zu der Brücke, die sie aus der Vision wiedererkannt haben und dort treffen sie tatsächlich auf Anson und Trina. Die beiden sind überzeugt, dass sie unbedingt sterben müssen, weil ihnen die Visionen das sagen. Die beiden sind so verzweifelt, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun sollen. Als Anson Gas gibt, stellt sich Michaela ihnen in den Weg. Während Ben die Vasiks überzeugen will, dass die Visionen etwas anderes bedeuten müssen, erkennt Michaela, dass sie das tatsächlich tun, denn in den Fluss ist bereits ein anderes Fahrzeug gerast.

Die Familie kann aus dem Auto gerettet werden und die Vasiks erkennen, dass ihre Vision doch eine andere Intention hatte. Zudem sind die Stimmen und die Bilder in ihrem Kopf endlich verstummt, so dass sie endlich wieder zur Ruhe kommen können. Bower und Jared erscheinen am Unglücksort und die neue Chefin will nicht glauben, dass Michaela nur glücklicherweise in der Nähe war. Jared ahnt, was wirklich gewesen ist und wird wütend, als Michaela betont, dass Zeke geholfen hat, da sie nur durch die Berührung mit ihm eine Vision hatte. Ihn stört es, dass Zeke als Held gefeiert wird, obwohl er sich nun selbst gestellt hat, also etwas falsch gemacht haben muss. Michaela erwidert, dass er all das Falsche für sie getan hätte, woraufhin Jared reklamiert, dass für ihn dasselbe gelte.

Ben ist besorgt um all die Passagiere, die von Visionen gequält werden und denen er helfen will. Dadurch hat er aber auch erkannt, dass die Familie über allem steht und daran würde auch kein DNA-Ergebnis etwas ändern. Dennoch sind er und Grace sich einig, dass sie die Vaterschaft geklärt haben wollen. Saanvi berichtet ihrer Therapeutin, dass sie aus der Wohnung ihrer Eltern ausziehen will, um ein Kapitel ihres Lebens abzuschließen. Major reichen die Informationen, die sie von der Wissenschaftlerin erhält, nicht mehr aus, weswegen sie sie unter Druck setzt. Sie verkündet, dass sie sie nicht mehr therapieren will, da sie ohnehin nicht bereit sei, alles von sich zu offenbaren. Diese Ankündigung wirkt bei Saanvi, die schließlich von den Erlebnissen der Passagiere von Flug 828 berichtet.

Als Ben Müll rausbringt, entdeckt er auf der anderen Straßenseite einen weißen Van. Er eilt dorthin, aber plötzlich wird ihm eine Mütze übergezogen und er wird entführt. Zeke kommt in seine Gefängniszelle. Cal wendet sich an Michaela, da er nicht versteht, dass Zeke nicht daran glaubt, dass er eine wichtige Rolle in allem spielt. Er ahnt, dass er und seine Tante gemeinsam wichtig sein werden. Cal selbst will die Visionen nicht mehr haben, da er endlich wieder Kind sein will. Als Michaela ihn mitfühlend anpackt, haben sie wieder die gemeinsame Vision des abstürzenden Flugzeugs, doch diesmal sehen sie auch Zeke. Als Ben die Sturmhaube abgenommen wird, entdeckt er zu seinem Erstaunen NSA Direktor Vance, den er totgeglaubt hat.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Ehrlich gesagt habe ich die Serie in der langen Pause gar nicht so richtig vermisst, weil man durch das Überangebot an Alternativen gut beschäftigt war. Je näher der Staffel-2-Start aber kam,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Manifest" über die Folge #2.01 Rette die Passagiere diskutieren.