Episode: #8.07 Welcome To Crazytown

In der "Chicago Fire"-Episode #8.07 Welcome To Crazytown muss Kelly Severide (Taylor Kinney) eine schwierige Entscheidung über seine Zukunft auf Feuerwache 51 treffen. Christopher Herrmann (David Eigenberg) muss mit den Konsequenzen seines Wutausbruchs umgehen, nachdem er auf einen Polizisten getroffen ist. Joe Cruz (Joe Minoso) freut sich darüber, dass er bei der Firefighting Expo den Slamigan präsentieren kann. Kommissar Carl Grissom (Gary Cole) taucht wieder auf.

Diese Episode ansehen:

Joe Cruz darf seinen Slamigan auf einer Ausstellung präsentieren und hat dafür extra Fanartikel anfertigen lassen. Sylvie Brett informiert Emily Foster darüber, dass Sozialarbeiter Ryan sich bei ihr gemeldet hat, um sie zu informieren, dass Isaac früher aus dem Gefängnis kommt. Matt Casey hat die Unterhaltung mitbekommen und resultiert, dass sie mit Ryan ausgeht, weswegen er sich bei Isaac so reingehängt hat. Sylvie verneint eine Beziehung vehement und betont, dass er seinem Job auch ohne sie leidenschaftlich nachginge. Nachdem Matt gegangen ist, wundert sich Sylvie, warum sie so harsche reagiert hat. Emily kann nur lachend abwinken.

Chief Boden informiert Kelly Severide, dass einer vom OFI mit ihm sprechen will, als ein neuer Einsatz reinkommt. In einem Wohnhaus wurde ein Fall von häuslicher Gewalt gemeldet, doch als die Polizei eintraf, hat der Mann seine Ex-Freundin als Geisel genommen und droht nun, sie umzubringen. Die Polizei informiert Wache 51, dass sie sich auf eine mögliche Brandlegung vorbereiten sollen. Sylvie und Emily sollen sich derweil um die Kinder der Frau kümmern, die von ihr rechtzeitig aus der Wohnung gescheucht wurden. Grace und Gabriel sind sehr aufgelöst und wollen ihrer Mutter helfen. Sylvie will sie ablenken, indem sie Grace ermuntert, dass sie nun ihren Bruder beruhigen muss. Daraufhin kümmert sie sich liebevoll um Gabriel, was beide sofort ablenkt. Geiselnehmer Luis stellt absurde Forderungen und da man diesen nicht nachkommt, beendet er die Kommunikation und wird so erst recht unberechenbar.

S.W.A.T. muss eingreifen und Christopher Herrmann erhält die Anweisung, dass er den Löschzug an einem Hydranten anschließen soll. Davor ist aber ein Streifenwagen geparkt und der entsprechende Polizist will diesen wegen der angespannten Lage nicht selbst wegfahren. Also übernimmt Herrmann dies einfach selbst, weswegen er mit dem Polizisten aneinandergerät. Als die Kollegen sich einmischen, beruhigen sich die Gemüter etwas. Aus dem Wohnhaus kommt Rauch und plötzlich steht die Mutter alleine am Fenster. Matt weist Randall ‚Mouch‘ McHolland und Blake Gallo an, dass sie eine Leiter nutzen, um die Frau zu retten, doch Luis taucht auf und schießt auf die beiden Feuerwehrmänner, die fliehen müssen. Kelly schlägt vor, dass sie es vom Dach aus probieren, da Luis damit vielleicht nicht rechnet. Als der Geiselnehmer von der Polizei abgelenkt wird, wagen sich Matt und Kelly die Hauswand runter. Sie können die Frau aus der Wohnung ziehen, doch Luis bemerkt schnell, dass seine Ex-Freundin weg ist. Als er begreift, dass sie über ihm ist, will er die Waffe zücken. Der Scharfschütze hat aufgrund der Rauchentwicklung kein freies Sichtfeld, weswegen Herrmann schließlich einen Wasserstrahl auf ihn richtet, wodurch die Frau gerettet und Luis festgenommen werden kann.

Zurück auf der Wache erkundigt sich Matt bei Sylvie, wie es der Mutter geht und lobt sie für ihren Umgang mit den aufgelösten Kindern. Plötzlich erscheint Ryan, der ihr mitteilt, dass Isaac schon morgen zu seiner Mutter nach Hause darf. Sylvie ist skeptisch, da sie ihrem Kind gegenüber sehr ablehnend war, aber Ryan versichert ihr, dass sie sich seitdem sehr um ihn bemüht habe. Zudem will er sie zu einem Dankesessen einladen. Zunächst will sie abwinken, stimmt dann aber doch noch zu. Kelly erhält Besuch von Lieutenant Wendy Seager vom OFI, die schon einiges über seine erfolgreichen Brandermittlungen gehört hat. Da sie nun ein Team leiten soll, dass alte Fälle aufklärt, hofft sie, ihn für den Job gewinnen zu können. Er sagt sofort ab, weil er die Rüsttruppe als seine Heimat empfindet. Wendy erwähnt, dass sie seinen Blick gesehen hat, als sich mit ihrem jungen Alter ihm als Lieutenant vorgestellt hat. Sie betont, dass sie das mit Hartnäckigkeit erreicht habe, weswegen sie auch bei ihm nicht so schnell aufgeben will.

Sylvie holt sich bei Stella Kidd und Emily einen Rat ein, ob das Essen mit Ryan ein Date ist. Beide sind sich sicher, dass es eigentlich ein Date ist, wofür sich Sylvie aber noch nicht bereit fühlt nach ihrer geplatzten Verlobung. Boden erkundigt sich, ob Herrmann mit einem Officer Hartle aneinandergeraten ist. Er spielt den Vorfall runter, weil es um das Retten von Leben ging. Doch Hartle nimmt das Ganze nicht locker, denn er hat offiziell beim CFD Beschwerde eingelegt. Herrmann bittet Kim Burgess um Hilfe, die Hartle sehr gut kennt, weil sie ebenfalls schon mit ihm aneinandergeraten ist. Daher bezweifelt sie auch, dass sie etwas ausrichten kann. Sie rät Herrmann, dass er Hartle entgegenkommt, indem er sich bei ihm entschuldigt, doch das passt ihm gar nicht.

Boden hat von Wendy einen Versetzungsantrag in die Hände gedrückt bekommen, weswegen er Kelly zu sich rufen lässt. Dieser versichert seinem Chief, dass er sein Desinteresse laut und deutlich gemacht hätte. Herrmann erreicht die Mailbox von Hartle und spricht ihm eine Entschuldigung mit einer Einladung ins Molly’s drauf. Hinterher fühlt er sich sehr schlecht. Nach der Schicht brechen Cruz, Mouch und Blake Richtung Ausstellung auf, wo Ersterer sehr zu seinem Frust einen Stand in der hintersten Ecke erhalten hat. Mouch beruhigt ihn mit den Worten, dass niemand an seiner tollen Erfindung vorbeikommen wird. Diese Worte bereut aber sofort, denn auf dem prominentesten Stand der Halle wird Werbung für ein Gerät gemacht, das Cruz‘ sehr ähnlich ist.

Sylvie hat sich mit Ryan getroffen, aber es vermehren sich immer mehr die Zeichen, dass er das Treffen als Date sieht. Anschließend bestätigt sich ihr Verdacht, weswegen sie ihm klarmachen muss, dass sie aktuell an keiner Beziehung interessiert ist. Kelly sucht van Meter und Wendy auf, um ihnen sein Missfallen über den Versetzungsantrag mitzuteilen. Zu seiner Überraschung erfährt er, dass Commissioner Carl Grissom diesen vorangetrieben hat. Herrmann hat nichts von Hartle gehört, weswegen er ihn persönlich aufsucht. Doch der Polizist ist nach an seiner Entschuldigung interessiert. Herrmann appelliert ihn an ihn, dass sie die Untersuchung beide nicht gebrauchen können, doch Hartle bleibt hart.

Boden informiert Kelly und Matt, dass Wendy von Grissom ausgebildet wurde, weswegen die Verbindung entstanden ist. Nun beraten sie, wie sie vorgehen sollen. Boden hält es für sinnvoll, dass Kelly selbst mit seinem Mentor spricht, dann aber nicht so aufgeregt, wie er sich gerade verhält. Sylvie bestätigt ihren Freundinnen, dass es für Ryan ein Date war. Auch wenn er ein netter Kerl ist, befindet sie sich an einem Punkt, an dem sie nicht mehr nur nett will, sondern den Einen für den Rest ihres Lebens, so wie Stella es mit Kelly hat. Diese wird auf ihren missgelaunten Freund aufmerksam und bemüht sich, ihn aufzumuntern. Cruz bittet seinen Lieutenant, dass sie bei der Ausstellung vorbeifahren, wo er feststellt, dass sein Vertreter sich kaum um den Slamigan kümmert, weil kaum jemand an dem Stand vorbeikommt. Als Capp zudem das Konkurrenzmodell entdeckt, hat Cruz endgültig genug und konfrontiert die Vertreter, doch die lassen seine Vorwürfe an sich abprallen.

Herrmann informiert seine Kollegen, dass die Untersuchung gegen ihn durchgesetzt wird und im schlimmsten Fall kann er seine Position als Leiter des Löschzugs verlieren. Darren Ritter ist darüber sehr bedrückt und wendet sich an Mouch, weil er wissen will, wie Herrmanns Chancen stehen. So erfährt er, dass Hartle ein unangenehmer Gegner sein wird, zumal er sich durch die Auseinandersetzung wahrscheinlich eine Beförderung erhofft. Die Drehleiter wird zu einem Golfplatz gerufen, wo ein Cart umgefallen ist. Der Fahrer ist von einem Golfschläger durchbohrt worden. Sein Freund ist extrem aufgeregt und erweckt den Eindruck, als ob das Opfer jeden Moment sterben könnte. Matt erinnert sich an Sylvies Taktik und ermahnt ihn, dass er für seinen Freund ruhig bleiben und ihn ermuntern muss. Schließlich können sie ihn bergen und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus schicken.

Cruz hat gehofft, dass er seine Kollegen animieren könnte, ihn bei der Ausstellung zu unterstützen, aber da alle mit Problemen zu kämpfen haben, traut er sich überhaupt nicht mehr, jemanden anzusprechen. Herrmann kann die Wartezeit bis zur Anhörung kaum noch aushalten und quält sich mit dem Gedanken, dass er vielleicht wirklich besser seinen Dienstrang verlieren sollte, weil er sich durch seine Hitzköpfigkeit vieles kaputt macht. Kelly will das aber nicht hören, da er seine Handlung während des Einsatzes für gerechtfertigt hält. Cruz schaut erneut einer Präsentation der Konkurrenz zu und stört mit Einwürfen. Plötzlich kommen von allen Seiten Einwürfe her, denn seine Kollegen sind allesamt erschienen, um sich für den Slamigan einzusetzen. Prompt haben die anderen Probleme, was Cruz sofort nutzt, um seinen Slamigan vorzuführen.

Kelly besucht Grissom und äußert seinen Unmut über die Versetzung. Der Commissioner versichert ihm jedoch, dass er dies nicht tue, um wie sonst seine Karriere voranzutreiben, sondern dass OFI sei unterbesetzt und Kelly habe seinen Wert für diesen Job schon mehrfach nachgewiesen. Daher bittet er ihn, zunächst bei der Brandermittlung auszuhelfen, um dann zu entscheiden, wohin ihn sein Karriereweg führen soll. Kelly stimmt aber nur unter einer Bedingung zu. Cruz schwimmt nach der Ausstellung in Aufträgen und ist sehr zufrieden. Matt lädt Sylvie auf einen Drink ein, weil er ihren Trick angewendet hat. Zudem erkundigt er sich nach Ryan, woraufhin sie abwinkt, dass wie immer alles schiefgeht, was sie in Sachen Beziehungen anpackt. Matt widerspricht ihr und betont, dass sie ganz gewiss den Richtigen finden wird, weil sie nichts anderes verdient habe. Herrmann erhält derweil einen Anruf, dass die Untersuchung gegen ihn ad acta gelegt wird.

Kelly berichtet Stella davon, dass er vorerst bei OFI arbeitet und dass er damit auch erwirken konnte, dass Herrmann in seinem Job bleiben kann. Sie ist sehr stolz auf ihn, auch wenn sie ihn während der Schichten vermissen wird. Kelly versichert ihr aber, dass er mit dem Job leben kann, weil er weiß, dass er am Abend immer zu ihr zurückkehren kann.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Beim Episodentitel dieser Woche, "Welcome To Crazytown", habe ich zunächst gedacht, dass es sich möglicherweise um eine nachgeholte Halloween-Episode handeln könnte, tatsächlich rührt der Titel...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Fire" über die Folge #8.07 Welcome To Crazytown diskutieren.