Episode: #5.01 Phoenix from the Flame

In der "Seattle Firefighters"-Episode #5.01 Phoenix from the Flame stehen einige Beziehungen auf der Probe, nachdem Robert Sullivans (Boris Kodjoe) Tat herausgekommen ist. Vor allem seine Ehe zu Andy Herrera (Jaina Lee Ortiz) steht vor dem Aus. Dean Miller (Okieriete Onaodowan) arrangiert sich mit seinen Gefühlen für Victoria "Vic" Hughes (Barrett Doss), während Travis Montgomery (Jay Hayden) eine alte Flamme wiederaufleben lässt. Als das jährliche Phoenix Festival die rücksichtslose Seite in der Bevölkerung von Seattle nach außen kehrt, stehen die Teams von Station 19 und dem Grey Sloan Memorial vor großen Herausforderungen.

Diese Serie ansehen:

Wache 19 hat Dienst, als mit einem Feuerwerk das Ende der Pandemie gefeiert wird. Sie schauen vom Dach aus zu. Robert Sullivan steht von allem etwas abseits, was Ben Warren sehr unangenehm ist. Deswegen spricht er Maya Bishop darauf an, denn er fände es besser, wenn sie ihm verzeihen würden, um das Teamgefühl wieder vollständig herzustellen; doch sie fühlt sich dazu noch nicht bereit.

Zehn Monate zuvor stürmen Maya und Carina DeLuca gemeinsam mit Andy Herrera gleich anschließend an die Hochzeitsfeierlichkeiten in Chief McAllisters Büro und verlangen, dass sie für Gerechtigkeit einstehen. Es folgt ein heftiger Disput, bis McAllister sie vor die Wahl stellt: entweder sie bleibt Captain der 19 und alle Feuerwehrleute werden neu verteilt oder aber sie tritt für die Dauer der Untersuchung ab. Maya entscheidet sich natürlich für die letzte Option und bringt resigniert ein, dass Andy dann Interims-Captain werden soll. McAllister verweigert das aber, denn diese wird definitiv zu Wach 23 wechseln. Er ist der Überzeugung, dass sie sich zu sehr hinter dem Namen ihres Vaters versteckt und deswegen aus seinem Schatten treten muss, um wirklich voranzukommen. Die drei kehren zu den Hochzeitsfeierlichkeiten zurück, wo Maya eingesteht, dass es falsch war, zu McAllister zu rennen und dennoch will sie jetzt weiterfeiern. Sullivan stellt Andy zur Rede, da er sie gewarnt hat, woraufhin sie verkündet, dass sie versetzt wurde und darüber sogar froh ist, weil sie nicht länger mit ihm zusammenarbeiten und auch privat nicht mit ihm zusammen sein will.

Bei Wache 19 sind mit Captain Sean Beckett alle unglücklich, denn er führt die Wache herablassend und grenzt sich durch seine Position konsequent von ihnen ab. Sullivan sucht Andy bei Wache 23 auf, wo sie gemeinsam mit Theo Ruiz trainiert. Er bittet um ein Gespräch unter vier Augen, denn er will endlich mit Andy reden, denn sie geht ihm seit zehn Monaten aus dem Weg und er will wissen, woran sie sind. Zudem ist er verwundert, dass sie immer noch nicht die Scheidung eingereicht hat. Das ist für ihn ein Zeichen, dass sie ihn immer noch liebt, weswegen er auch glaubt, dass sie als Paar wie ein Phoenix aus der Asche auferstehen können. Andy listet daraufhin auf, was auf ihrer neuen Wache alles schiefläuft und dass wegen ihm ihr ihre Familie genommen wurde, so dass ihr Dasein als Feuerwehrfrau nun nur noch ein Job ist. Sullivan erwidert, dass sie das selbst verschuldet habe. Aber genau diese Sichtweise bringt Andy dazu, sie als Paar nur noch als Häufchen Asche zu sehen.

In Seattle findet ein kleiner Jahrmarkt statt, wo Wache 19 auch einen Stand hat, denn dort kann man sich mit der ehemaligen Olympionikin Maya fotografieren lassen. Auch Beckett steht dabei und verhält sich daneben wie eh und je. Die anderen sorgen dafür, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Dabei sprechen Dean Miller und Jack Gibson darüber, dass Ersterer ein Programm innerhalb des SFDs einführen will, wo bei Einsätzen, bei denen sie nicht mit Gewalt zu rechnen haben, keine Polizei involviert wird, sondern nur trainierte Feuerwehrleute, die geschult wurden, in jeder Situation deeskalieren zu können. Für das Pilotprojekt steuert Dean das Geld bei, das er durch seine Klage gegen das SPD erhalten hat und er hofft, dass irgendwann die Behörde zahlt, wenn sich der Erfolg allen zeigt. Jack hat jedoch noch eine gewisse Skepsis, denn in ihrer B-Schicht sind schon einige unkende Stimmen, weil sie mehr arbeiten müssen, aber nicht entsprechend bezahlt werden. Dean ist aber überzeugt, dass sie sich das einspielen wird.

Dean zieht sich von den Feierlichkeiten zurück, aber Jack steht seinem Freund bei, denn er ist überzeugt, dass Victoria "Vic" Hughes und Theo vielleicht nur eine einmalige Sache sind und dass Dean unbedingt mit ihr sprechen muss. Dieser entwirft schließlich mit Jack das Szenario, das Vic weiß, wie er fühlt, dass sie es aber nicht erwidert, woraufhin ihre Freundschaft nie mehr wie zuvor sein wird. Jack kann das nachvollziehen, aber da er schreckliche Angst vor dem Alleinsein hat, ist es schwerer für ihn zu akzeptieren, wie man sich die Möglichkeit des Glücks entgehen lassen kann. Dean erwidert daraufhin, dass er Vic eben so liebt, dass er ihr die Wahrheit nicht antun will.

Auf dem Jahrmarkt hantiert eine Gruppe von Leuten mit illegalen Feuerwerkskörpern, was die Wache unterbinden will. Doch es kommt zur Katastrophe, denn als ein Flugkörper falsch explodiert, sind gleich zwei Männer verletzt. Über Funk erfahren Maya und Beckett davon und sie will wie selbstverständlich Verstärkung rufen, als ihr klar wird, dass ihr Kollege die Verantwortung trägt. Kurz darauf kommt die Freundesgruppe aufregt herbeigelaufen, die verzweifelt um Hilfe bitten. Einer davon schleicht sich dabei in den Truck, der von Beckett offengelassen wurde, und gibt Gas. An der nächsten Kreuzung kommt es schließlich zur Katastrophe, denn der Truck wird von einem Lastwagen gerammt. Sullivan und Ben fahren mit dem Rettungswagen als Verstärkung los und Letzterer äußert die Hoffnung, dass innerhalb Deans Projekt das PRT-Team wiederbelebt werden kann. Sullivan hört ihm aber gar nicht richtig zu und kurz darauf stecken sie im Verkehr fest, der zum Erliegen gekommen ist. Vic und Travis Montgomery versorgen den Mann, der besonders schlimm von Feuerwerkskörper getroffen wurde und da keine medizinische Unterstützung kommt, werden sie angewiesen, das Opfer zu Fuß zu tragen. Maya und Jack kümmern sich wiederum um den Dieb des Trucks, bei dem die Windschutzscheibe rausgeholt werden muss, um das Opfer zu bergen. Ben erhält ebenfalls die Aufforderung, zu Fuß mit dem Material zu kommen, woraufhin Sullivan zurückbleiben will, um die Ambulanz zu bewachen.

Ben sucht das Gespräch mit Sullivan, weil ihn eigentlich niemand mehr auf der Hochzeit sehen will, aber dieser will solange warten, bis Andy erkannt hat, dass er Maya nicht loswerden wollte, sondern dass er die gesamte Wache retten wollte. Er gibt zwar auch zu, dass er viele Ambitionen hat, aber die wären nicht der vorrangige Antrieb gewesen. Ben, der schon einige Drinks intus hat, kann darüber nur lachen und mit seiner losen Zunge macht er Sullivan klar, dass er gewiss ein Ehrenmann sei, aber er sei auch rücksichtslos, weil er auf dem Weg nach oben auch Leute beiseitestößt. Und diese Seite an sich könne Sullivan erst ändern, wenn er sich das selbst eingestehen kann.

Andy und Theo betreuen am anderen Ende des Jahrmarkts einen Stand und er bringt zur Sprache, dass sie in Bezug auf Sullivan sehr verbittert ist und das ist nach so langer Zeit ungesund, weswegen er ihr rät, dass sie etwas für sich tun muss. Auch sonst verstehen die beiden sich hervorragend, da sie beide Spanisch sprechen und in ganz ähnlichen Familien großgeworden ist. Auf einmal kommt Emmett Dixon in einer sehr knappen Hose vorbei, weil er bei einem Wettbewerb mitmachen möchte und damit Travis überraschen will. Sie können kaum glauben, was sie sehen, als sie von ihrem Captain informiert werden, dass Wache 19 eine Notlage hat. Captain Aquinos Blick fällt daraufhin auch noch auf Emmett, den er als Michael Dixons Sohn identifiziert. Vic und Travis erkunden sich bei einer Freundin des Opfers, ob dieser high ist, was sie schließlich auch unter Tränen eingesteht. Ihr ist bewusst, wie blöd es war, aber sie war während der Pandemie so depressiv, dass ihr Freund sie ermuntert hat, dass sie nun richtig feiern müssen. Schließlich kommen Dean und Ben endlich mit der Trage und der Ausrüstung. Beim Truck besteht derweil die Gefahrenlage, dass Benzin ausläuft.

Vic und Theo haben die Nacht gemeinsam verbracht und irgendwie können immer beide noch nicht glauben, dass Travis nun wirklich okay mit ihnen ist, aber sollte er sich doch wieder umentscheiden, hatten sie diesen einen Moment, auf den es sich gelohnt hat, hinzuarbeiten. Ein Zimmer weiter liegen Travis und Emmett, die die Zeit gemeinsam auch genutzt haben, doch hier überschlagen sich bei Ersterem die Gedanken, den Theo ist nun wieder in dem Zimmer, in dem er einst gewohnt hat und das ist für ihn noch schwer zu begreifen. Auch die Nähe zu Emmett überfordert ihn, denn er fühlt sich für weiteren Schmerz nicht bereit. Dieser aber erinnert ihn aber, dass die ganzen Schmerzen und die Kämpfe hin zu diesem Moment, diesen umso süßer machen. Travis erkennt durch die Worte, wie selbstzerstörerisch er sich gerade verhält; zumal er selbst den Schritt auf Emmett zu gemacht hat. Deswegen will er den Moment nun doch genießen.

Andy und Beckett sind sich über das weitere Vorgehen beim Truck uneinig, weswegen sich schließlich Sullivan beschützend einmischt, woraufhin er sich einige spöttische Kommentare einfängt. Maya wird schließlich angewiesen, auf die Führerkabine des Trucks zu klettern, obwohl die Gefahr des Benzinlecks noch nicht gebannt ist. Sullivan spricht sich auch hier dagegen aus, woraufhin Andy sagt, dass sie es gemeinsam mit Maya macht. Ihrem Noch-Mann fährt sie sofort über den Mund, als er wieder etwas sagen will, denn sie ist vom Rang her höher bekleidet. Nachdem das Opfer für den Transport bereit ist, soll Emmett mit seinem Fahrrad vorausfahren, um ihnen den Weg zu räumen. Die Freundin Tara ist derweil völlig aufgelöst, weswegen Theo zurückbleibt, um sich um sie zu kümmern. Vic ist dafür so dankbar, dass ihr ein Liebesgeständnis rausrutscht, was Theo sehr verwirrt. Während Jack und seine Leute das Opfer aus dem Truck bekommen haben, klettern Maya und Andy auf die Führerkabine. Sullivan sieht plötzlich eine Gruppe, die mit Feuerfackeln jongliert. Er warnt sie noch, aber einer verliert über eine Fackel die Kontrolle, die in das ausgelaufene Benzin fällt, so dass alles sofort wie ein Brandbeschleuniger funktioniert. Sullivan schreit Maya und Andy zu, die noch rechtzeitig runterspringen, doch dann müssen sie mit ansehen, wie der Truck in Flammen aufgeht. Ausgerechnet der Truck, der für die Erinnerung an Pruitt Herrera steht.

Nach den aufgesetzten Feierlichkeiten kann Maya nicht mehr und gibt sich ihren traurigen Gefühlen hin und Carina fängt sie auf.

Als Löschzug 23 eintrifft, rennt Andy sofort zu ihrer neuen Crew, um zu helfen und selbst die verstehen, wie viel sie der Verlust des Trucks schmerzen muss. Das Opfer des Feuerwerkskörpers wird im Krankenhaus behandelt und Theo taucht mit Tara auf, die nun unbedingt ihrem Freund ihre Gefühle gestehen will. Theo selbst wendet sich an Vic und fragt nach, was sie mit den Worten meinte und sie versucht sich lachend herauszureden, dass man das schon mal so sagen würde. Dean nimmt den Austausch etwas unbehaglich zur Kenntnis und als Vic ihn auf seinen Gesichtsausdruck anspricht, erwidert er, dass er hofft, Tara kann sich zum Liebesgeständnis durchringen. Dann bricht er auf, um sein Projekt vorzustellen, während die anderen über Funk hören, was mit ihrem Truck passiert ist. Während Andy und Wache 19 entsetzt auf das schauen, was von ihrem Truck noch übrig ist, sieht Beckett das Problem nicht, da einfach ein neuer Truck kommen wird. Sullivan äußert verächtlich, dass er nicht fassen kann, dass Andy seinen Posten bekommen hat, aber Beckett erwidert höhnisch, dass er den Job doch auch wollte.

Zurück auf der Wache lässt Beckett alle aufstellen und hält eine Ansprache darüber, dass ihren Truck verschmerzen können werden, weil sie immer noch den besten Job der Welt haben und dass es demnach ein guter Tag war. Nachdem er gegangen ist, richtet Sullivan das Wort an seine Kolleg*innen und entschuldigt sich für das, was er getan hat, denn er hat inzwischen eingesehen, dass er sich immer nur eingeredet hat, aus guten Motiven das Gespräch mit McAllister gesucht zu haben. Maya dankt ihm für diese Worte. Als Theo und Andy den Truck putzen, berichtet er, dass seine Familie nach dem Tod des Vaters auch das geliebte Familienauto verloren hat, was den Verlust gleich noch einmal wiederholt hat. Damit will er ihr vermitteln, dass er sie versteht und dass sie alles an Trauer rauslassen kann, wenn sie es braucht. Andy gesteht ihm gegenüber ein, dass die Ehe aus den falschen Gründen geschlossen wurde und nun merke sie nach und nach, wie sie alles in ihrem Leben verliert, ihren Vater, ihren Ehemann, ihre Familie und sie fragt sich, was dann noch bleibt. Theo erwidert sofort, dass immer sie bleiben wird und dass sie wie der Phoenix aus der Asche aufsteigen wird.

Vic kann in der Umkleide nicht fassen, dass sie Theo quasi ihre Liebe erklärt hat, obwohl sie es genau so meinte. Beim Thema Liebe will Dean anknüpfen und es Tara nachmachen. Da Jack ebenfalls anwesend ist, wirft er ihm ermutigende Blicke zu, während Dean mehrfach über seine eigene Zunge stolpert, nur um dann Vic zu fragen, ob sie sich seinem Projekt 'Krise 1' in einer unbezahlten Position anschließt. Sie ist davon total begeistert und fällt Dean um den Hals, während Jack frustriert zuschaut, weil sein bester Freund doch wieder gekniffen hat. Andy ist bei Wache 19 erschienen und schaut traurig auf den leeren Platz des Löschzugs. Sullivan versichert ihr zudem, dass sie genauso vermisst wird. Andy spricht schließlich an, dass sie zuerst die Scheidung nicht wollte, damit Maya und Carina sich nicht verantwortlich fühlen. Anschließend hat sie gehofft, dass er sich ändern würde, was aber nicht erfolgt ist, weswegen sie zur Erkenntnis gekommen ist, dass sie ihn liebt, ihn aber nicht respektiert. Daraufhin informiert sie Sullivan, dass sie sich an eine Scheidungsanwältin gewandt hat. Sie hat zwar ihr Versprechen vor Gott und ihrem Vater noch im Ohr, aber sie ist auch überzeugt, dass beide sie nicht unglücklich sehen wollen, weswegen sie nun diese Entscheidung trifft.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 4/9 Punkten und schreibt:
    Neue Staffel, neues Glück. Während wir uns zu Beginn von Staffel 4 erst zurechtfinden musste, weil das Geschehen mitten in einer Pandemie einsetzt, erleben wir mit Beginn von Staffel 5 nun eine...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Seattle Firefighters" über die Folge #5.01 Phoenix from the Flame diskutieren.