Episode: #4.06 Train in Vain

In der "Seattle Firefighters"-Episode #4.06 Train in Vain verfolgen Carina DeLuca (Stefania Spampinato) und ihr Bruder Andrew (Giacomo Gianniotti) Opal, die des Sexhandels verdächtigt wird. Maya Bishop (Danielle Savre) überlässt Andy Herrera (Jaina Lee Ortiz) die Verantwortung bei der jährlichen Inspektion. Dean Miller (Okieriete Onaodowan) und Victoria "Vic" Hughes (Barrett Doss) haben mit den Nachwirungen seiner traumatischen Verhaftung zu kämpfen.

Bei dieser Episode handelt es sich um ein Crossover mit der Serie "Grey's Anatomy. Die Handlung wird in der Episode #17.07 Helplessly Hoping von "Grey's Anatomy" fortgesetzt.

Diese Serie ansehen:

Foto:

Dean Miller und Robert Sullivan harren in ihren Zellen aus, während Maya Bishop sich vehement dafür einsetzt, dass die beiden Kollegen auf freien Fuß gelassen werden. Als der Moment endlich gekommen ist, denn der Vorfall ist gefilmt worden, nehmen sich alle in den Arm. Bis zum nächsten Schichtbeginn ist noch eine Stunde, weswegen sie debattieren, ob sie diese nach den Ereignissen tatsächlich antreten können. Sullivan bringt ins Spiel, dass heute eine Inspektion ansteht, die darüber entscheiden wird, wie viel Geld sie im nächsten Jahr zur Verfügung gestellt bekommen und daran hängt auch, ob er selbst bei Station 19 bleiben kann, um sich dort wieder im Rang hocharbeiten zu können. Sofort schwören sich alle ein, dass sie am heutigen Tag eine grandiose Performance abliefern werden. Sullivan gesteht Dean zu, dass er die Schicht aussitzen darf, aber dieser weiß, dass er am Vortag von ihm aus einem brennenden Gebäude gerettet wurde, weswegen er nun für ihn da sein wird.

Maya hinterlässt bei Carina DeLuca eine Nachricht, weil die erste Inspektion mit ihr als Captain nicht geplant werden konnte und hätte gerne deren Beistand, doch Carina sieht die eingegangene Voicemail zwar, ist aber durch ihren Bruder Andrew abgelenkt, weil sie gemeinsam die Verfolgung eines Wagens aufgenommen haben, in dem Opal sitzt. Während sie fährt, telefoniert Andrew mit der Polizei und legt seine Erkenntnisse dar, dass sie offenbar einem Menschenhändlerring auf der Spur sind, doch er muss schnell feststellen, dass ihm vom anderen Ende der Leitung viel Skepsis entgegengebracht wird. Andy Herrera verarztet Sullivan, der sie beruhigt, weil er ähnliche Situationen schon mitgemacht hat. Ihm ist aber bewusst, dass das für alle Beteiligten immer wieder neu auslaugend ist. Travis Montgomery will von Dean wissen, ob sie über die Ereignisse sprechen sollen, doch dieser winkt ab. Travis will jedoch hartnäckig bleiben, weil es auch ihn beschäftigt, aber Victoria "Vic" Hughes bittet ihn, einzuhalten.

Maya und Ben Warren werden parallel von Andrew und Carina alarmiert, die ihnen darlegen, dass sie den gestern verhafteten Mann, dessen Entführungsopfer Station 19 retten konnten, in einer Verbindung zu Opal sehen. Als sie verraten, dass sie dieser gerade mit dem Auto folgen, sind Maya und Ben außer sich, weil für sie ein viel zu hohes Risiko besteht, wenn sie tatsächlich einem Verbrecherring auf der Spur sind. Prompt hält Opal an und die Geschwister werden Zeugen, wie sie mit einem unbekannten Mann Geld austauscht, was sie per Video festhalten. Maya verspricht, dass sie die Polizei einschalten wird, bittet aber gleichzeitig, dass sie auch auf die Polizei warten müssen. Andrew lässt aber durchscheinen, dass er das nicht garantieren kann, je nachdem, was passiert. Andy vertraut sich Jack Gibson an, weil die Ereignisse sie nicht loslassen. Durch ihren verstorbenen Freund Ryan Tanner kannte sie die Perspektive von Polizisten und sie hatte immer das Gefühl, dass beide Behörden auf einer Seite stehen. Doch nach gestern und mit dem Wissen, Frau eines schwarzen Mannes zu sein, fällt ihr das nicht mehr leicht.

Maya erhält die schlechte Nachricht, dass der im Fall verantwortliche Detective keine Zusammenhänge sieht und untätig bleiben will. Bis ein weiterer Detective eingeschaltet wurde, wird also Zeit dauern. Maya hat die Idee, Ryans alten Captain um Hilfe zu bitten. Während sie in der Warteschleife steckt, erkundigt sich Ben skeptisch, in welchem Zustand Andrew gerade ist, aber Maya versichert, dass er auf einem sehr guten Weg sei. Doch auch ihr Frust wächst, weil der Captain gerade nicht zu erreichen ist. Nach der Geldübergabe müssen sich die Geschwister entscheiden, wem sie nun folgen und sie bleiben Opal auf der Spur. Andrew versichert Carina, dass er gerade keine manische Phase hat. Davon ist sie selbst überzeugt, aber sie fürchtet, dass er sich dennoch zu viel auf die Schultern lädt, weil er auch immer das Versagen seines Vaters im Hinterkopf hat. Andrew erklärt, dass er sich aber verantwortlich fühlt, weil er selbst in einer manischen Phase erkannt hat, was Opal treibt, aber niemand wollte ihm glauben. Und da er sich längst hätte helfen lassen können, fühlt er sich schuldig und will nun alle weiteren potenziell entführten Mädchen retten. Carina betont dennoch, dass er nicht das geringste mit seinem Vater gemein hat.

Vic schaut sich Videos von Theo Ruiz an, weswegen Travis mehr über den neuen Mann in ihrem Leben wissen will, doch sie weicht ihm aus. Während die Wache so langsam für die Inspektion bereit ist, informiert Maya alle, was Andrew und Carina gerade tun. Die Emotionen kochen schnell hoch, da all gerne den Geschwistern helfen würden, aber gleichzeitig ist die Inspektion zu wichtig. Ben will aber auf jeden Fall helfen fahren, was Dean auch möchte. Doch die Kollegen ermahnen ihn alle, dass er schon viel Aufregung hatte und lieber auf der Wache bleiben sollte. Maya entscheidet schließlich, dass Jack Ben begleitet. Dean ist damit aber nicht glücklich, denn auf einmal schickt sein Captain Kollegen auf gewagte Missionen, während er gestern keinerlei Unterstützung von ihr erfahren hat, obwohl er ihr glaubhaft versichert hatte, was in dem Haus vor sich ging.

Andrew und Carina sind Opal zu einem Bahnhof gefolgt, wo sie aber im Auto sitzen bleibt. Sie bekommen die Nachricht, dass Ben und Jack auf dem Weg sind und leiten an sie alle bisherigen Infos weiter, die wiederum an Maya gehen. Jack teilt derweil mit Ben seine Besorgnis, dass er Dean aus dem Weg geht, weil er ahnt, dass er gerade nicht der richtige Mann ist, um mit ihm zu reden. Ben stimmt zwar zu, dass Dean gerade einen Schmerz durchlebt, den Jack als weißer Mann nicht nachvollziehen kann, aber dass er trotzdem für ihn da sein muss. Er wisse dann schon, wann der Zeitpunkt ist. Maya hat schließlich die Nachricht, dass sie aufgrund der fotografierten Kennzeichen vermuten können, dass der Ring über die Bundesgrenzen hinaus agiert und darüber sei auch die Polizei informiert. Maya informiert Dean, dass sich auch das FBI nun in den Fall einschalten will, doch das kann ihn kaum aufheitern, weswegen sie eine formelle Entschuldigung äußert, wie falsch sie lag. Er erwidert, dass es etwas dauern wird, bis er das akzeptieren kann.

Travis wagt einen erneuten Versuch bei Vic, die zunächst gerne mehr Raum hätte, aber letztlich doch gesteht, dass sie von Theo um ein Date gebeten wurde, aber sie habe abgelehnt. Denn sie will aktuell kein Partner, der sich selbst ständig in Lebensgefahr begibt. Sie will Sicherheit und das nach dem vorherigen Tag nur umso mehr, weil ihre schlimmste Angst als Kind wahr wurde und dazu die Pandemie, die sie seelisch und körperlich auslaugt. Maya informiert auch die Geschwister, dass die Polizei auf dem Weg ist, doch das reicht nicht mehr aus, denn Opal verlässt ihr Auto und geht zum Bahnhof. Andrew springt sofort auf dem Weg und Carina ihm hinterher. Parallel ruft Ben an, der sehr besorgt ist, als er hört, dass sie Opal hinterher sind. Die Lage wird erst recht brenzlig, als die italienisch sprechenden Geschwister beschimpft werden, das Virus ins Land gebracht zu haben. Andrew kann Carina noch gerade so umdrehen, damit Opal ihre Gesichter nicht erkennt, als sie auf die Auseinandersetzung aufmerksam wird. Schließlich verliert Carina den Empfang und somit die Verbindung zu Ben. Doch da Andrew sich nicht aufhalten lässt, bleibt sie bei ihm.

Andy informiert Maya, dass alles parat ist, was diese auch sehr freut, aber sie wird die Inspektion in Andys Hände übergeben, da sie ihrer Freundin zur Hilfe eilen wird. Andy ist überrascht, weil Maya sich als Frau in ihrer Position erst recht beweisen muss. Das ist dieser mehr als bewusst, weswegen sie immer so hartnäckig auf die Regeln beharrt und gestern hat das dafür gesorgt, dass sie ihren Instinkten nicht vertraut hat und deswegen beinahe zwei Jugendliche gestorben sind. Deswegen will sie jetzt ihren Instinkten vertrauen und die Leute mit dingfest machen, die zahlreiche Leben gefährden. Andy versteht das und schickt Maya weg. Vic steht auch wegen der Übermüdung zusehends neben sich und schließlich bricht der ganze Frust aus ihr heraus, weil sie wieder gemerkt hat, wie wenig man auf ihre Stimme als schwarze Frau geben wird. Dass sie sich dennoch jeden Tag für die Menschenleben in der Stadt einsetzt, obwohl das vielleicht nicht alle für sie tun würden. Zudem hat sie das Gefühl, dass sie all das nicht nach außen tragen darf, weil ihr das sonst auch angelastet wird. Travis rät ihr aber, dass sie alles rauslassen soll, weil es ihr Recht ist. Nachdem sich Vic etwas beruhigt hat, denkt sie doch darüber nach, wie es wäre, Theo zu daten.

Als sich Andy und Sullivan für die Inspektion umziehen, wird er durch seine Uniform daran erinnert, dass er es hasst, degradiert worden zu sein und dass er wieder dahin will, wo er mal war. Andy wiederum ist sein Rang völlig egal, ihr ist durch die Ereignisse mal wieder bewusst geworden, wie viel sie in den letzten Monaten und Jahren verloren hat und dass sie sich aufs Hier und Jetzt besinnen muss. Deswegen fragt sie ihren Mann auch noch einmal, ob ihre Beziehung wirklich empfehlenswert ist. Sullivan versichert Andy, dass er sie nicht zu Drogen animieren dürfe und dass tue sie nicht, weil sie selbst seine Droge sei. Daraufhin freuen sie sich, sich am Abend zuhause ganz normal im Umgang miteinander verhalten zu dürfen.

Im Zug setzt Andrew an eine Nachricht an Ben ab, der sie postwendend informiert, dass an der nächsten Haltestelle die Polizei warten wird. Da die Geschwister erneut in Italienisch gesprochen haben, setzt sich eine andere Passagierin um, was beide trifft. Sie wechseln ins Englische, denken dabei aber auch an ihre gemeinsame Kindheit in Italien. Andrew tut es leid, dass seine Schwester ihren Vater ganz alleine ertragen musste. Ihr wiederum tut es leid, dass sie ihn nicht früher über den Tod der Mutter in Kenntnis gesetzt hat. Als sie in Erinnerungen schwelgen, rätselt Andrew, warum sie damals als Geschwister von ihren Eltern entzweit wurden. Carina gesteht, dass sie die Idee hatte. Sie hat damals einen Streit der Eltern mitbekommen, dass der Vater beide Kinder bei sich behalten wollte. Da sie schon merkte, dass er wegen seines Geisteszustandes gefährlich werden könnte, wollte sie ihren kleinen Bruder schützen und hat deswegen dafür gesorgt, dass Andrew mit seiner Mutter gehen durfte. Schließlich sehen sie, dass Opal zu ihnen guckt, die daraufhin das Abteil wechselt. Carina ist überzeugt, dass sie aufgeflogen ist, aber Andrew eilt dennoch hinterher.

Der Battalion Chief verspätet sich zur Inspektion, weswegen die Nerven weiter angespannt sind. Travis will das Thema des Vortags weiter ausklammern, aber ihm ist es dennoch wichtig, dass Vic sich durch die Erlebnisse nicht bei ihrem persönlichen Glück behindern lässt. Aus Dean platzt es schließlich heraus, dass er die Vorfälle zur Anzeige bringen wird. Auch wenn er nichts mehr an Strafverfolgung zu befürchten hat, so will er dafür sorgen, dass ein erkranktes System vorgeführt wird und er wird nicht davor zurückschrecken, sich dazu öffentlich zu äußern. Travis versichert ihm sofort, dass er ebenfalls seine Aussagen machen wird. Maya sowie Ben und Jack treffen an der vereinbarten Station ein, in der die Polizei alle Eingänge zugestellt hat. Als der Zug einfährt, geht Opal aus dem Zug. Carina wäre es lieber, nun alles in den Händen der Polizei zu lassen, aber Andrew will ihr weiter auf den Fersen bleiben für den Fall, dass die Polizeioperation nicht klappt.

Als Battalion Chief Gregory eintrifft, findet er eine perfekt vorbereitete Wache vor, doch er sieht niemanden. Schließlich erwischt er Travis, Vic und Dean schlafend. Als Andy die Stimmen hört, übernimmt sie das Kommando und Gregory scheint milder gestimmt zu werden, als er den Namen Herrera hört. Nachdem er sich einiges angesehen hat, lässt er sich dennoch nichts vormachen, dass Maya nicht einfach bei einem anderen Fall eingebunden ist. Andy gesteht schließlich die Ereignisse und Gregory gesteht, von ihren Ereignissen am Vortag gehört zu haben und dass sie ohne Ausrüstung in ein brennendes Gebäude gelaufen sind. Dean erwidert, dass sie das immer wieder machen würden, vor allem für eine Gemeinschaft, die ohnehin benachteiligt ist. Vic bricht schließlich in Tränen aus, doch Gregory hat für all das Verständnis. Andrew folgt Opal weiter durch den Bahnhof, als er plötzlich von einem Mann angestoßen wird, der ihm ein Messer in den Bauch rammt. Opal kann derweil von der Polizei geschnappt werden. Carina findet schließlich ihren verletzten Bruder und ruft um Hilfe, die Ben und Jack sofort leisten können. Im Krankenwagen will Andrew nur wissen, ob Opal geschnappt werden konnte. Carina singt ihm derweil ein Lied aus ihrer Kindheit vor.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Nach einer fast viermonatigen Pause kehrt "Seattle Firefighters - Die jungen Helden" auf die Bildschirme zurück. Die Wartezeit war wirklich nicht einfach, weil sich die Serie nach der Verhaftung...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Seattle Firefighters" über die Folge #4.06 Train in Vain diskutieren.