Episode: #3.08 Wo gehörst du hin?

In der "Seattle Firefighters"-Episode #3.08 Wo gehörst du hin? rückt das Team zu einem Unfall in Folge einer Alkoholfahrt aus. Zur gleichen Zeit erhält Dean Miller (Okieriete Onaodowan) von Pruitt Herrera (Miguel Sandoval) den Rat, wie man in einer schwierigen Situation handelt. Robert Sullivan (Boris Kodjoe) benötigt derweil Hilfe von Dr. Amelia Shepherd (Caterina Scorsone).

Diese Serie ansehen:

Dean Miller hat damit zu kämpfen, alleinerziehender Vater zu sein. Robert Sullivan entscheidet sich gegen einen Besuch bei Andy Herrera und Ben Warren und Eva Vasquez bangen im Krankenhaus um Rigo. Sullivan wirft sein Fentanyl weg. Emmett Dixon und Travis Montgomery versuchen sich in benachbarten Duschen gegenseitig zu ignorieren. Dean kann JJ nicht erreichen. Sullivan macht im Krankenhaus einen Termin aus. Jack Gibson legt sich bei Andy schlafen, da er die Einsamkeit nicht erträgt. Während das Baby endlich zum Schlafen kommt, teilt Dr. Miranda Bailey den Anwesenden im Wartebereich mit, dass es Rigo schaffen wird. Zudem lobt sie ihren Ehemann, dass er mit seiner chirurgischen Arbeit am Einsatzort wertvolle Vorarbeit geleistet hat. Ben ist gedanklich aber bei seinen Beobachtungen zu Sullivan und seinem vermeintlichen Drogenproblem, weswegen er seine Frau fragt, ob sie jemals gezweifelt hat, Dr. Webbers Alkoholproblem öffentlich zu machen. Miranda durchschaut sofort die Lage und warnt Ben, dass er die Sache besser in den Griff bekommt.

Station 19 hat das Gefühl, dass die Schicht, in der sich Rigo verletzt hat, niemals vorbeigeht. Zudem haben sie mit John Finch einen Ersatz bekommen, der mit dem Verletzten lange zusammengearbeitet hat und daher wenig objektiv ist. Zudem steht das Telefon nicht still, denn nachdem vermeintlich ein Flugzeug abgestürzt ist, was aber letztlich eine Rakete war, denkt die Bevölkerung, es wären Aliens auf der Erde gelandet. Dean macht eine weitere Runde mit seinem unzufriedenen Baby durch und eine Katastrophe jagt die nächste. Zum seinem Glück kommt Pruitt Herrera vorbei, der einen Geschenkkorb der Wache vorbeibringen will und sofort erkennt, dass Dean völlig überfordert ist.

Dean hat 2009 seine Arbeitskollegen Greg und Tom für ein Feierabendbierchen auf sein Hausboot eingeladen, aber im Grunde halten sie ihn für den versnobten Sohn seines Vaters, der einen Job in dessen Firma geschenkt bekommen hat. Tatsächlich fühlt sich Dean damit aber sehr unglücklich. Als Greg ihm etwas Koks zur Beruhigung anbietet, lehnt er entschieden ab.

Wache 19 wird zu einem schwerwiegenden Autounfall gerufen, bei dem ein Truck gleich sechs Motorräder erwischt hat. Maya Bishop verlangt sofort mehr Unterstützung vor Ort und Andy stellt schnell fest, dass auch noch ein Opfer fehlt, da mehr Fahrzeuge als verletzte Personen zu sehen sind. Sullivan hat einen Termin bei Dr. Amelia Shepard bekommen, um sich eine Zweitmeinung nach Dr. Tom Koracick einzuholen. Ihr gefällt vor allem nicht, dass Sullivan eine hohe Dosis Opiate verschrieben bekommen hat. Da er weiß, dass sie selbst ein Drogenproblem hinter sich hat, hofft er, bei ihr wirklich Hilfe zu finden und sie durchschaut sofort, worin seine Sorge besteht. Daher verlangt sie von ihm eine genaue Angabe, wie viel er wann eingenommen hat.

Maya lässt die Opfer von ihrem Team durch eine Triage einordnen. Auch Emmett muss sofort ran und gleich das erste Opfer ist bereits tot. Als Travis ihm versichert, dass diese Einschätzungen irgendwann einfacher werden, will er von ihm nicht wie ein Baby behandelt werden. Travis und Finch kümmern sich als nächstes um den Fahrer des Trucks, bei dem sie eine Alkoholfahne wahrnehmen. Er hat nur schwache Atem- und Herzgeräusche, weswegen Maya eine Intubation anordnet, bei der Emmett aushelfen soll. Das halten aber weder Travis noch Finch für die richtige Entscheidung, da der Mann ohnehin dem Tod geweiht ist.

Victoria "Vic" Hughes ist für den Telefondienst eingeteilt und schlägt sich mit merkwürdigen Nachfragen herum, als Dr. Jackson Avery die Wache betritt, da seine Putzfrau Vics Taschen bei ihm entdeckt hat und nun will er Antworten haben. Sie gesteht daraufhin, dass sie von ihrem Vermieter rausgeschmissen wurde und heimlich bei ihm eingezogen ist, weil sie ja ohnehin die Hälfte der Woche auf der Wache übernachtet. Jackson ist jedoch gar nicht glücklich, dass sie dies hinter seinem Rücken getan hat und bricht überfordert zur Arbeit auf. Pruitt hat das Baby zum Schlafen gebracht und es vorher ausgiebig füttern können. In der endlich eingekehrten Ruhe gesteht Dean Pruitt, dass JJ einfach abgehauen ist und offenbar ihre Handynummer gewechselt hat, um nicht mehr erreichbar zu sein.

Greg und Tom sind völlig high und ziehen Dean auf, dass er keinen Spaß verstehe. Der Spaß vergeht aber allen, als Greg plötzlich Herzprobleme bemerkt und vor Schmerzen ins Wasser kippt.

Andy und Jack suchen gemeinsam einen weiteren Sektor ab und finden dort drei weitere Opfer. Einer klemmt unter seinem Motorrad fest, der andere ist reichlich desorientiert und eine Frau hängt im Baum. Derweil hat auch Emmett die Untersuchung am Truckfahrer durchgeführt und kommt zum Ergebnis, dass dieser eine Intubation braucht, doch er fühlt sich nicht wohl dabei, das auf Mayas Anweisung hin selbst durchführen zu sollen. Andy versorgt den eingeklemmten Motorradfahrer, der kaum noch etwas von seinem Körper spürt, da er sich offenbar in einem Schockzustand befindet. Er ist vor allem besorgt um seine Frau Lisa. Doch bei dieser kann Jack nur noch den Tod feststellen. Dennoch behauptet Andy gegenüber Nate, dass es ihr gutgehe, denn sie braucht ihn ruhig. Sein Freund Steve, der dritte Mann, sieht all das, ahnt aber, dass es besser ist zu schweigen. Das liegt aber daran, dass er Schönheitschirurg ist, wie er dem eintreffenden Ben und der Krankenschwester Claudia verrät.

Während Andy und Ben ihre Patienten versorgen, erfahren sie, dass insgesamt neun zu der Motorradgruppe gehörten. Durch Nachfragen bei Maya stellen sie aber fest, dass sie bisher nur auf acht Personen kommen, weswegen offenbar noch eine fehlt. Sie finden diesen schwerverletzt in einem Gebüsch. Als Maya nicht hinschaut, hofft Emmett, dass Travis die Intubation übernimmt, aber er macht ihm klar, dass sie für genau solche Situationen ausgebildet wurden und er es daher können muss. Prompt gelingt Emmett der medizinische Eingriff. Nachdem Sullivan seinen Gebrauch von Opiaten aufgeschrieben hat, rät Amelia ihm zu einem Suchttreffen. Wütend erwidert er, dass er ihre Hilfe für seinen Schmerz braucht, doch sie erklärt ihm, dass er weitaus mehr Probleme hat und die neusten kann er am ehesten in den Griff bekommen.

Ben holt neues Material, als er aber zurückkommt, stellt er fest, dass Steve ohnmächtig geworden ist. Er und Claudia schlussfolgern schnell, dass er eine Hirnblutung hat. Dean ist überzeugt, dass das Baby ihn dafür straft, dass seine Mutter gegangen ist, doch Pruitt versichert ihm, dass es darauf aktuell gar nicht ankomme bei dem Baby, denn dieses brauche einfach nur Liebe. Dean befürchtet dennoch, dass seine Tochter ihn irgendwann hassen wird. Pruitt bestätigt ihm, dass Töchter ihre Väter immer mal hassen werden, aber es wird immer zur Versöhnung kommt. Dean wird klar, dass sein ehemaliger Chief damit auch seine Situation mit Andy anspricht und gesteht, dass er nachvollziehen kann, dass sie sich daran stört, dass er offenbar nicht für sein Leben kämpfen will.

Dean zieht Greg aus dem Wasser und beginnt sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen, womit er sich nach einer Ausbildung als Rettungsschwimmer auskennt, während Tom völlig aufgeregt keinen klaren Gedanken fassen kann.

Travis und Emmett haben den Truckfahrer verloren und Letzterer befürchtet, dass es an ihm liegen könnte. Auf Travis‘ Druck hin gesteht Maya dem Rekruten, dass der Mann bereits dem Tod geweiht war und sie ihm aber eine Trainingsübung unter Druck verschaffen wollte. Emmett kann nicht fassen, dass er so hintergangen wurde. Amelia rät Sullivan zudem zu einem Gerät, das elektronische Impulse in sein Bein senden kann, worauf schon viele Patienten gut angesprochen haben. Zudem kann er damit dosieren, ohne gleich Gefahr einer Überdosis zu laufen. Sie empfiehlt zusätzlich auch Antidepressiva, woraufhin er psychische Probleme weit von sich weist. Amelia betont aber, dass eine Form von Depression unweigerlich zu seinem Kampf gegen den Schmerz dazugehört. Ein Teil ihrer Unterhaltung wird von Miranda kritisch beäugt.

Ben kann in seinem OP auf Rädern nur noch den Hirntod von Steve feststellen, weswegen er sich nicht gänzlich von Vorwürfen freimachen kann, weil er seine Situation offenbar falsch eingeschätzt hat. In seinem Portmonee finden sie einen Organspendeausweis, woraufhin Ben ihn am Leben halten muss, bis ihm im Krankenhaus die Organe entnommen werden können. Nachdem Nate sich noch einmal besorgt nach Lisa erkundigt hat und Andy erneut behauptet hat, dass es ihr gutgehe, hat er selbst einen Herzstillstand.

Pruitt trifft als Rettungssanitäter bei Deans Hausboot ein und will die Herzdruckmassage bei Greg übernehmen, doch Dean kann und will nicht aufhören.

Pruitt regt sich auf, dass sich Dean überhaupt anmaßt über seine Entscheidung zu urteilen, denn er hat sehr wohl Zweifel, da ihm bewusst ist, was er wohl alles verpassen wird, sollte er in den nächsten Monaten versterben. Dennoch will er sich nicht von einem Mann, der sich seine Probleme nur einbildet, nichts sagen lassen. Als Pruitt Deans konsternierte Reaktion bemerkt, wird ihm klar, dass dieser noch nicht entschieden hat, ob er seine Tochter bei sich behalten wird. Auch Nate ist nicht mehr zu retten, doch Jack reanimiert ihn wie besessen. Andy reißt ihn schließlich wütend weg und erinnert ihn, dass er nicht jemanden am Leben halten kann, der eigentlich schon tot ist, nur damit er sich selbst besser fühlt.

Dean macht solange weiter, bis Greg Wasser ausspuckt und wieder zu sich kommt. Pruitt ist beeindruckt von seiner Arbeit und ermuntert ihn, sich bei ihm zu melden, wenn er sich neu entdecken will.

Dean ist so besorgt im Umgang mit dem Baby, dass er sich mit der Frage quält, ob irgendwo da draußen ein Paar ist, dass viel bessere Eltern für die Kleine sein könnten. Pruitt erinnert ihn, dass er schon immer jemand war, der alles mit voller Leidenschaft macht. Daher ist er überzeugt, dass, wenn Dean sich zu 100% auf das Baby einlässt, alle Zweifel verschwinden, weil es nur noch Liebe gibt. Das letzte Opfer namens Charlie wird in den Krankenwagen transportiert, aber auch für ihn sind die Hoffnungen sehr gering. Völlig fertig kehrt Station 19 zur Wache zurück und alle sind froh, dass die Schicht endlich zu Ende ist. Jack, Travis, Andy und Emmett gönnen sich gleich nach Schichtende einige Drinks. Emmett kann nicht fassen, dass seine Kollegen auch noch über die Schicht scherzen, aber sie erklären ihm, dass man diese Schichten nur mit Humor und viel Alkohol übersteht. Denn auch wenn man alles richtig macht, gibt es die Einsätze, bei denen man mehr verliert als gewinnt.

Jack sieht, dass auch Eva die Bar betreten hat und bietet ihr an, dass er und die Kollegen ihr unter die Arme greifen werden, wenn sie das nötig hat. Sie weist ihn aber kalt ab, da sie mit anderen Dingen beschäftigt ist, als sich mit seinen Schuldgefühlen herumzuschlagen. Traurig hofft er, dass Andy ihm wie immer mit Sex Ablenkung verschafft, doch sie lehnt ab, da die Grenzen zu sehr verschwimmen. Travis und Emmett sind alleine zurückgeblieben, doch Letzterer gesteht, dass er eine Freundin hat, worauf Travis ihn alleine lässt. Vic kommt mit Essen bei Dean vorbei und kann es kaum glauben, als sie hört, dass JJ gegangen ist. Zudem verrät Dean ihr, dass er das Baby behalten und es Prue nennen wird. Vic wird sofort hellhörig und verrät ihm, dass sie keine Wohnung hat und überzeugt ist, dass Jackson sich von ihr trennen wird, weswegen sie gerne bei ihm einziehen würde, um ihm mit dem Baby zu helfen. Als Dean zu bedenken gibt, dass sie aber dieselben Schichten bedienen, erinnert sie ihn, dass er mit seinem Geld eine Nanny einstellen kann. Er schlägt schließlich in den Deal mit Vic ein.

Miranda sucht Ben auf der Wache auf und verrät ihm, dass sie durch Steves Organe sieben Menschenleben retten konnten. Zudem erwähnt sie, dass sie nun weiß, dass er am Morgen von Sullivan gesprochen hat. Traurig gesteht er, dass ihm sein Team vielleicht schon wieder genommen wird, wenn Sullivans Sucht bekannt wird. Maya hat sich nach der Schicht mit Carina DeLuca getroffen, aber sie trifft die Erkenntnis mit voller Wucht, dass sie mit ihrer Art, die Familie, die Wache 19 ist, zerstört hat. Andy sucht Sullivan auf und erklärt ihm, dass sie endlich wieder fühlen will und dafür empfindet sie ihn als den sichersten Ort, woraufhin sie sich küssen.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Seattle Firefighters" über die Folge #3.08 Wo gehörst du hin? diskutieren.