Andy Herrera, Staffel 5

Andy begleitet Maya Bishop und Carina DeLuca, die sich bei Chief McAllister Luft verschaffen wollen, dass Erstere degradiert werden soll. Das Gespräch eskaliert aber schnell, weswegen Maya vor der Frage steht, ob sie Captain bleibt und alle anderen neu verteilt werden oder ob sie abtritt und alles beim Alten bleibt. Maya entscheidet sich für die zweite Wahl und verlangt, dass Andy Interims-Captain wird, doch sie soll zu Wache 23 wechseln, um aus dem Schatten ihres Vaters Pruitt Herrera zu treten. Hinterher ist den dreien bewusst, dass sie einfach hätten weiterfeiern sollen, doch es ist zu spät. Robert Sullivan wirft ein, dass er sie gewarnt hat, weswegen Andy ihm wütend verkündet, dass sie froh ist, zu Wache 23 zu kommen, damit sie ihn weder privat noch beruflich mehr sehen muss. Zehn Monate später hat Andy sich auf der neuen Wache eingerichtet und hat in Theo Ruiz ein vertrautes Gesicht, mit dem sie sich gut versteht, denn ansonsten wirkt die Kollegenschaft unter der Führung von Pat Aquino wie eine Burschenschaft. In der Zeit hat sie Sullivan aber vehement ignoriert, so dass nichts seit ihrer Trennung geklärt worden ist. Er hat daher Hoffnung, dass aus ihnen noch etwas werden könnte. Doch sie lässt ihn abblitzen. Glücklich ist sie damit aber nicht, weswegen Theo ihr rät, ihre Verbitterung loszuwerden. Bei einem Einsatz gerät Andy mit Sean Beckett, dem neuen Captain von 19, aneinander und Sullivan mischt sich beschützend ein, was ihr nicht gefällt. Doch als sie und Maya einen Job gemeinsam übernehmen, erkennt Sullivan rechtzeitig eine Gefahr und warnt sie, vom Truck zu springen, der kurz darauf in Flammen aufgeht. Für Andy ist das besonders schmerzhaft, weil dieser Truck für ihren Vater stand. Ihr wird dadurch aber auch bewusst, was sie sonst alles verloren hat und dass sie das auch einschüchtert. Doch das will sie nicht mehr, weswegen sie Sullivan verkündet, eine Scheidungsanwältin engagiert zu haben.

Nachdem Andy ihre Anwältin beauftragt hat, wartet sie noch auf Rückmeldung, wann die Papiere rausgehen. Von Sullivans weiteren Kontaktversuchen ist sie genervt, weswegen sie ihn wegdrückt. Bei einem gemeinsamen Einsatz mit Wache 19 zeigt sich, dass Sullivan seine Kollegen aus einem vergasten Keller getragen hat, nachdem sie ohnmächtig geworden sind. Andy will ihm dafür Respekt zollen, doch er ignoriert sie plötzlich. Später stellt sich heraus, dass er vor den Augen aller Kollegen die Scheidungspapiere zugestellt bekommen hat. Andy ist das sofort unangenehm, weil sie ihn nicht absichtlich in diese Situation bringen wollte. Als alle am Abend in der Bar auf ein paar Drinks einkehren, will sie sich bei Sullivan entschuldigen, der aber ablehnt, weil er lieber die Zeit mit seinen Kollegen verbringen will, denn die Rettungsaktion hat sie näher zusammengebracht. Sie erkennt schließlich, dass sie besser gehen sollte und trifft draußen auf Beckett. Da sie schon sehr lange keinen Sex hatte und das wirklich vermisst, lässt sie sich schließlich auf einen One-Night-Stand mit ihm ein. Am nächsten Tag hat aber schon die Reue eingesetzt und Sullivan ignoriert sie weiterhin, weil er keine Freundschaft zwischen ihnen für möglich hält. Andy missfällt es, dass er plötzlich die Oberhand hat und sich als Opfer inszeniert, weswegen er keinesfalls von ihrem Sex mit Beckett erfahren soll. Theo ist überrascht, als er das herausfindet, vermutet aber wegen der Zusammenhänge, dass sie Sullivan noch liebt. Sie will das nicht wahrhaben, aber ringt sich erneut zu einem Entschuldigungsversuch bei Sullivan durch, der das diesmal akzeptiert, aber immer noch nicht versteht, wie es so sehr zwischen ihnen schief laufen konnte.

Wache 19 und 23 müssen für Dean Millers neues Programm ein gemeinsames Training durchlaufen. Bei einer Simulation wählt Dr. Diane Lewis Andy und Sullivan gemeinsam aus, weil sie von der Trennung nichts mitbekommen hat. Beide nehmen die Herausforderung an, aber besonders Sullivan nutzt die Simulation, um seinen ganzen Ärger rauszulassen. Er wird aber schließlich zu einem Einsatz angefordert, weswegen Beckett einspringen soll. Theo, der um die Umstände weiß, meldet sich daraufhin freiwillig. In einer Pause zieht sich Andy aufs Dach zurück, wo sie von Jack Gibson gefunden wird. Von diesem bekommt sie ein paar Wahrheit zu hören, die ihr nicht gefallen, denn er ahnt, dass sie Sullivans Wirken mit McAllister nur als Entschuldigung genommen hat, um sich trennen zu können. Andy hört darin den Vorwurf heraus, wie ihre Mutter Elena Herrera zu sein, was sie hart trifft. In diesem nachdenklichen Zustand wird sie von Diane angesprochen, die inzwischen auf dem neusten Stand ist. Andy berichtet, was Jack ihr gesagt hat und dass sie glaubt, das könnte wahr sein. Diane gibt zu bedenken, dass Andy sehr schnell von Sorge zu Wut gelangt sein, dass etwas vorgefallen sein muss, möglicherweise ein Trigger aus der Kindheit. Deswegen rät sie zu einer gemeinsamen Therapie. Andy will danach motiviert mit Sullivan sprechen, wird aber zunächst von Beckett abgefangen, der gerne etwas unternehmen würde, aber sie lehnt das ab und sie schmerzt es, seine verletzten Gefühle ablesen zu können. Als Andy schließlich Sullivan findet, überreicht dieser ihr die unterschriebenen Scheidungspapiere.

Aquino ist von Diane angesprochen worden, dass sie es bedenklich findet, dass Andy die einzige Frau bei 23 ist. Deswegen hat er sich von der Akademie Deja Duval zuweisen lassen, die Andy nun einarbeiten soll. Diese erkennt ihren Nachnamen wieder und zeigt für Pruitt Bewunderung. Bei einer Tour durch das Gebäude kommen sie auch zu den Umkleiden, wo ihr Spind mit Bildern von Sullivan plakatiert sind, was ein Scherz von Maddox sein soll. Deja lacht darüber, woraufhin Andy ihr sagt, dass sie bei sexistischen Witzen nicht mitlachen müsse, um dazu zu gehören. Damit kippt aber die Stimmung, denn Deja hat bemerkt, wie sehr sie in der Welt des SFDs verwurzelt ist, was sie selbst nicht ist, weswegen sie anderes für ihre Rechte kämpfen muss. Andy merkt so, dass sie sich lieber mit den Jungs verbrüdert, weil sie in der Mehrzahl sind. Später bei einem großen Einsatz mit Gasleck schlägt das Schicksal schwer zu, denn Aquino wird schwer verletzt und auch Dean wird ohne Vitalwerte abtransportiert. Andy trifft es hart, als sie später erfährt, dass sie wieder wen verloren haben. Sie holt Deans Tochter Pru Miller sofort bei der Betreuung ab und bringt sie dann zu Ben Warren, der als Ersatzvater vorgesehen wurde. Sie versucht sowohl für Jack als auch für das kleine Mädchen da zu sein, obwohl es sie selbst alles belastet. Zudem muss sie für Aquino als Captain einspringen. Bei 23 will sie ein großes Dinner zu Thanksgiving kochen, von dem auch ein großer Teil an Aquino gehen soll. Bei den Vorbereitungen beschäftigt sie sich damit, dass die Miller-Eltern Pru zu sich holen wollen, was sie wütend macht und in der ganzen angespannten Situation verliert sie den Blick für Theos Sorgen. Sie vertragen sich aber wieder und bringen auch Essen bei der 19 vorbei, wo gerade passenderweise der Truthahn verbrannt ist. Beim Essen ist schließlich auch Pru dabei, was alle erleichtert. Andy will Beckett ein Stück Pie bringen, da er dem gemeinsamen Essen ferngeblieben ist. Aber er fühlt sich nicht zugehörig und er hat die Zurückweisung durch sie noch nicht verdaut.

Sullivan wird 23 für eine Schicht zugewiesen und Andy ist es unangenehm, dass er so mitbekommt, wie sie kaum al Captain respektiert wird. Bei einem Einsatz ignoriert Maddox auch gleich mehrfach seine Befehle, während Sullivan sich problemlos ins Gefüge eingliedern konnte. Theo rät ihr daraufhin eindringlich, sich Respekt verschaffen zu müssen. Zurück auf der Wache lässt sie ihre Leute antreten und fordert ein, dass ihre Befehle befolgt werden. Zudem verkündet sie, dass die Wache ein Zuhause für alle werden soll, weswegen Mobbing und Sexismus nicht erwünscht sind. Maddox bekommt als Strafe Schreibtischarbeit aufgebrummt. Danach nimmt sich Andy noch Deja beiseite und gibt an, dass sie Maddox' Verhalten melden wird, aber ihren Namen außen vorlassen wird. Für die Ansprache gibt es auch ein Lob von Sullivan, der ihr damit aber auch sagt, dass sie genauso auf ihre Karriere aus wäre wie er auf seine. Er lässt dabei fallen, sie an Thanksgiving bei Beckett gesehen zu haben und er glaubt, dass sie damit an ihrer Karriere schraubt. Andy fühlt sich gepickt durch die Unterstellung und verrät Sullivan daher, dass sie mit Beckett geschlafen hat und dass nichts in Bezug auf die Karriere vorlag.

Partnerlinks zu Amazon

Andy hat die Scheidungspapiere derweil selbst noch nicht unterschrieben und bringt sie erstmal im Gefrierfach unter, um sie nicht ständig sehen zu müssen. Als sie auf der Wache 19 hilft, Spielzeug für Kinder zusammenzupacken, verbreitet sich die Kunde, dass es eine neue weibliche Fire Chief gibt. Maya hofft, dass sie damit wieder Captain werden kann und sie Beckett loswerden. Andy setzt sich für ihn ein, woraufhin Sullivan spöttelt, der das mitbekommen hat. Auch Beckett hat die Andeutung mitbekommen und wirft Andy an den Kopf, dass er nicht hofft, Teil irgendwelcher Spielchen zu sein, nur weil sie Daddy-Probleme hat. Andy bleibt schließlich alleine mit Carina zurück und vertraut sich ihr an, dass sie das Unterzeichnen der Papiere scheut, um nicht wie ihre Mutter zu sein. Schließlich meldet sich Ben bei Andy, denn er braucht den PRT-Wagen und sie soll ihn mit Carina vorbeibringen. Das ist zwar nicht genehmigt, aber sie ziehen es durch. Da wegen der Situation des Patienten nur ganz langsam gefahren werden darf, kann Andy mit Sullivan reden und beide müssen sich eingestehen, dass sie viele ihrer Entscheidungen wegen ihrer Erfahrungen treffen und getroffen haben. Andy hat inzwischen nämlich erkannt, dass sie ihn überhaupt erst wegen ihrer Eltern geheiratet hat und dass sie sich vielleicht anders hätten kennenlernen müssen, damit es auf Dauer zwischen ihnen hätte klappen können. Dann kündigt sie an, die Papiere aus dem Gefrierfach zu holen. Sullivan muss darüber lachen und Andy lacht herzlich mit.

Natasha Ross stellt sich schließlich bei den Wachen vor und teilt Andy durch die Blume mit, dass Leistung und kein bekannter Nachname für sie zähle. Sie nimmt das aber positiv, denn sie will mit Leistung überzeugen. Wache 23 wird bei einem Unfall, bei dem Dr. Owen Hunt in seinem Wagen, der eine Schlucht hinabgestürzt ist, festgeklemmt ist, angefordert. Auch 19 kommt schließlich zur Unterstützung, doch Andy behält die Leitung, während Natasha als Beobachterin dabei ist. Ben ist emotional involviert und verhält sich überhaupt nicht rational, was ihr es ebenfalls erschwert, einen kühlen Kopf zu machen. Er macht, was er will, aber sie zieht dennoch ihren Job durch. Als Owen endlich gerettet ist, weist Andy Ben aber scharf zurecht. Auch Beckett mischt sich ein, woraufhin Andy aber wieder dazwischen geht und Ben gegenüber betont, dass er mit seinen egoistischen Aktionen Leben gefährde und deswegen darf er auch nicht den Krankenwagen begleiten, sondern muss Strafarbeiten ableisten. Natasha gefällt Andys Einsatz. Diese sucht später ein privateres Gespräch mit Ben, denn sie ist ehrlich besorgt, nach Dean noch einen weiteren Kollegen verlieren zu können.

Theo bittet Andy an ihrem freien Tag, ob sie sich Victoria "Vic" Hughes an die Hacken klemmen könnte, weil er besorgt um sie ist. Sie sagt aber zu. Vic durchschaut zwar sofort, was los ist, aber sie erklärt sich bereit, sie mitzunehmen und so brechen die Frauen gen Deans Hausboot auf. Die Eltern von ihm wollen es verkaufen und Vic will Abschied nehmen. Andy dauert das alles zu lange und will sie vom Boot treiben, doch Vic beschließt, dass sie schwimmen will, obwohl das Wasser eiskalt ist und das könnte ihrem Herzen schaden. Sie platzt heraus, dass sie schwanger ist und springt dann ins Wasser. Andy kann das gar nicht so schnell verdauen, wie sie ihre Freundin am Grund treiben sieht. Sie springt hinterher und zerrt sie nach oben. Anschließend sprechen sie in Ruhe, weil Vic eine Abtreibung will und nun mit Theo sprechen muss. Andy gesteht, dass sie im letzten High School-Jahr auch eine Abtreibung hatte und Ryan Tanner war der Vater, der davon aber nie erfahren hat, auch weil sie unterbewusst lange dachte, dass sie noch einmal eine weitere Chance bekommen werden. Später kommt Andys Cousine Michelle Alvarez dazu und sie verbringen einen gemütlichen Abend. Vics Gedanken driften immer mal wieder ab, weswegen Andy schließlich gesteht, mit Beckett geschlafen zu haben, was alle amüsiert.

Andy muss aushilfsweise bei 19 einspringen und der Umgang mit Beckett macht es schwierig. Zudem kommt sie gemeinsam mit Travis Montgomery und Maya auf das Thema Beförderungen und sie diskutieren, wie weit sie wohl jeweils schon wären, wenn das mit McAllister nicht passiert wäre. Travis ist es nachher unangenehm, das Thema initiiert zu haben, aber Andy wird dadurch bewusst, dass ihre Karriereambitionen immer zwischen den Freundinnen stehen wird. Ihr wird aber auch klar, dass sie unbedingt die Karriere will. Als sie daher Jack mit dem Kindermädchen von Pru flirten sieht, weil er sowas auch nie auslassen kann, schlägt sie ihm einen Deal vor: Sie sollen sich gegenseitig von Flirts und Beziehungen abhalten, damit sie nicht ständig in Schwierigkeiten geraten.

Auch wenn sich die Stimmung auf 23 verbessert hat, scheint alles nur wie ein Kartenhaus zu sein, denn Aquino kommt für einen Besuch vorbei und deutet eine Rückkehr in sechs Wochen an. Für Andy müsste dann die Zukunft neu ausgelotet werden und zudem merkt sie sofort, dass die Crew wieder wie eine Burschenschaft wirkt. Theo ermuntert sie zusätzlich, dass sie den Posten nicht wieder freiwillig hergeben sollte, weil sie viel bewegt hat. Bei einem Einsatz ist eine Frau namens Sam mit ihrem Fallschirm in einen Baum gestürzt und droht zu verbluten, wenn man sie einfach dort wegnimmt. Deswegen ruft Andy Ben an und bittet, dass er wieder das PRT-Team organisiert, doch er wird von einer Aufpasserin der Gerichts wegen des Sorgerechts von Pru begleitet und er will nichts riskieren. Andy versteht das, ist aber gleichzeigt auch sauer, weil das Sam das Leben kosten könnte. Zudem ist sie mit Maddox' Arbeit nicht glücklich, weswegen sie selbst übernimmt. Doch ohne die Hilfe vom PRT schafft es Sam zwar in den Krankenwagen, aber auf dem Weg verstirbt sie. Andy sucht daraufhin Natasha auf, denn sie hat erkannt, dass die Probleme bei Wache 23 zu tief verwurzelt sind und dass sie diese nicht auf Dauer lösen kann, weswegen sie unbedingt zur 19 zurückkehren will. Natasha beschließt daraufhin spontan, diese Wache aus Kostengründen zu schließen, was Andy dann doch wie ein Schock trifft.

Die Nachricht wird schließlich auch offiziell verkündet und die Aufregung ist groß. Andy hat bei ihren Leuten auch keine große Chance, weil alle glauben, dass sie eh von 19 aufgefangen wird und den Job sicher hat. Deja wendet sich besorgt an Andy, weil sie hofft, dass diese sie mitnehmen kann zur anderen Wache. Schließlich haben beide Wachen zusammen einen Einsatz in einer Süßwarenfabrik, wo der erhitzte Zucker ein großes Problem darstellt. Andy nimmt Deja unter ihre Fittiche und sie müssen die Produktion durch manuelle Räder abstellen, die aber schon sehr alt sind, aber sie halten zusammen und können das Problem lösen. Später reden Andy und Sullivan miteinander und sie gesteht ihm ein, ihren Anteil an der Schließung von 23 zu haben, was ihr zusetzt. Er findet es aber gut, dass sie damit hadert, weil sie nur daraus lernen kann. Andy ruft daher nach dem Einsatz noch einmal alle zusammen und versichert ihnen, dass sie eine letzte Reihe von echten Legenden bei der 23 seien und das könne ihnen niemand nehmen.

Andys Zukunft bei der 19 ist noch nicht gesichert, weswegen sie den offiziellen Akt der Schließung auch beklommen verfolgt. Alle zusammen gehen danach in eine Bar, wo sie kräftig trinken wollen. Maddox bringt auch einen Bekannten namens Jeremy mit, der mit Andy gleich flirtet, aber sie erinnert sich an den Pakt mit Jack und zieht erstmal eine Grenze. Unbedacht lässt sie dann gegenüber Theo durchscheinen, dass sie ein Gespräch mit Natasha wegen der Zukunft hatte und dieser reagiert wütend, weswegen alle darauf aufmerksam werden und Antworten fordern. Alle von 23 fühlen sich verraten und ziehen weiter, während Andy mit Jeremy zurückbleibt. Sie trinken und flirten weiter miteinander. Schließlich verlassen sie die Bar und er lässt durchscheinen, dass er von Sex ausgeht, was sie aber verneint. Jeremy gefällt das gar nicht, weswegen die Situation eskaliert und er sie an die Wand drückt. Sie kann sich aber schließlich mit einem Schlag gegen die Luftröhre, was sie von Snuffy Souza antrainiert bekommen hat, erwehren. Dann läuft sie panisch davon.

Andy läuft instinktiv zur 19, wo sich alle um sie kümmern und sie erinnert sich, dass Jeremy am Boden gelegen hat, weswegen sie bittet, dass sie nach ihm sehen. Carina wiederum leitet alles für ein Rape-Kid ein, da Andy voller Beweise sein könnte. Zwei Polizisten befragen sie schließlich und stelle unangenehme Fragen, weswegen sie sich schließlich erlaubten Beistand durch Ben holt, der auch merkt, dass die Polizei gegen Andy zu sein scheint, weswegen er auch auf das Rape-Kid besteht. Dr. Taryn Helm erscheint schließlich zur Unterstützung und sie und Carina fragen Andy bei jedem Schritt immer, ob sie damit einverstanden ist, um ihr die Kontrolle zurückzugeben. Hinterher hat sie Schuldgefühle, weil sie die Zeit mit Jeremy auch genossen hat. Carina betont, dass man aber auch im schönsten Moment immer noch an einen Punkt gelangen kann, wo man nicht mehr möchte. Nach einer Dusche erfährt Andy von Sullivan, dass Jeremy gestorben ist. Kurz darauf wird sie von zwei Detectives befragt und sie merkt im Verlauf, dass sie nun die Verdächtige ist. Deswegen verlangt sie für weitere Befragungen anwaltliche Unterstützung. Andy will auf der Wache schlafen, um nicht alleine zu sein. Theo und Travis kommen schließlich auch und vor allem Ersterem ist es unangenehm, dass er sie mit Jeremy alleine gelassen hat. Da sie aber betrunken sind, wirkt es auch lustig, weswegen Andy zunächst lacht, dann aber nahtlos in Weinen übergeht und sich zurückzieht. Jack legt sich schließlich neben sie und auch die anderen kommen hinzu, um ihr für sie einfach da zu sein. Am nächsten Morgen ist auch Sullivan für sie da und alle wollen zusammen frühstücken gehen. Doch es tauchen wieder die Detectives auf, die Andy auf Kaution festnehmen.

Andy plädiert in ihrer Anhörung auf 'nicht schuldig' und die Freunde treiben die Kaution auf. Alle sind für sie da, während sich Andy auch mit den Sozialen Medien herumschlägt, in denen sie teilweise beschimpft wird. Sie hat auch ein Gespräch mit Natasha und hofft auf die erleichternde Nachricht, dass sie zur 19 zurückkehren darf, doch das SFD will sie wegen der Presse über sie zunächst nicht aktiv beschäftigten. Andy ist entsetzt, dass sie keine Rückendeckung bekommt und würde am liebsten aus dem Auto springen, doch Natasha will das zu Ende bringen, doch erstmal sind sie bei einem Einsatzort. Andy will dort als Rettungssanitäterin helfen, doch Natasha untersagt es ihr. In Andy kocht deswegen alles hoch, denn die Fire Chief hat inszeniert, wie anders sie doch als ihre Vorgänger wäre und dennoch werden wieder Women of Color gegeneinander ausgespielt. Andy wartet deswegen nicht auf da Ende des Gesprächs, sondern bricht erschöpft nach Hause auf, wo ihre Mutter vor ihrer Tür steht. Andy beginnt zu weinen und wirft sich ihr in die Arme. Elena gesteht später, dass sie vergewaltigt wurde und dass sie deswegen Snuffy um Hilfe gebeten hat, damit es Andy so nie passiert. Schließlich tanzen die beiden alles mit Salsamusik aus sich heraus.

Andy begleitet Jack auf einem Roadtrip zu seinem Bruder, den er ausfindig gemacht hat. Bei einem Zwischenhalt bekommt sie einen Anruf von ihrer Anwältin Luisa Berrol, die ihr mitteilt, dass ihre Kollegen zu ihren Gunsten aussagen dürfen und Andy kann nicht fassen, dass das wirklich ein Gewinn sein soll. Jack hilft ihr emotional und sie steht ihm auch bei. Dabei findet sie heraus, dass er der Samenspender für Carina und Maya ist. Als sie dann später auf Joshua treffen, zeigt sich, dass Jacks biologische Eltern nach ihm zusammengeblieben und weitere Kinder bekommen haben, aber dennoch nie nach ihrem gesucht haben. Andy bemerkt bang, wie die Informationen auf Jack einprasseln und erkennt, dass es für ihn zu viel ist, weswegen sie das Treffen aufbricht und ihn nach Hause lotst. Sie haben aber einen Platten und aus Jack platzt dort alles heraus, so dass Andy nur für ihn da sein kann. Dass Jack ihr auch anvertraut hat, dass er als Pflegekind missbraucht wurde, bringt ihn schließlich auf die Idee, dass möglicherweise Jeremy kein Ersttäter war und sie weitere Opfern suchen sollten. Mit der Idee im Hinterkopf suchen Andy und Luisa Staatsanwalt James Pope auf, der auch zugibt, dass es anonyme Hinweise gab, aber dass die nicht helfen. Andy stößt auf der Liste der Collegebekanntschaften auf eine Frau, die als Barista arbeitet. Diese reagiert zunächst abweisend, aber Andy kann sie emotional packen, so dass sie schließlich gegenüber Pope eine Aussage tätigt. Als sie auf der Wache 19 eintrifft, wo die Adoption von Pru gefeiert wird, teilt sie auch mit, dass die Anklage fallen gelassen wurde. Natasha redet später mit ihr und bietet ihr einen Lieutenant-Posten bei der 19 an. Andy ist verwirrt, dass ein Platz frei wird, bis sie realisiert, dass Jack seinen Dienst quittiert hat.

Zum ersten Teil der Charakterbeschreibung von Andy Herrera (Staffel 1)
Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Andy Herrera (Staffel 2)
Zum dritten Teil der Charakterbeschreibung von Andy Herrera (Staffel 3)
Zum vierten Teil der Charakterbeschreibung von Andy Herrera (Staffel 4)
Zum sechsten Teil der Charakterbeschreibung von Andy Herrera (Staffel 6)

Die Serie "Seattle Firefighters - Die jungen Helden" ansehen:

Lena Donth - myFanbase