Episode: #8.08 Everyone's Fighting A Battle You Know Nothing About

In der "Chicago Med"-Episode #8.08 Everyone's Fighting A Battle You Know Nothing About mühen sich Dr. Will Halstead (Nick Gehlfuss), Dr. Crockett Marcel (Dominic Rains) und Justin Lieu (Ivan Shaw) einen Organaustausch zu erleichtern. Dr. Hannah Asher (Jessy Schram) und Nellie Cuevas (Lilah Richcreek Estrada) helfen der Überlebenden eines sexuellen Missbrauchs. Dr. Ethan Choi (Brian Tee) und Dr. Dean Archer (Steven Weber) behandeln einen Patienten, dessen Fall einen betrügerischen Arzt entlarven könnte. Grant Young (Wayne T. Carr) und Maggie Lockwood (Marlyne Barrett) machen eine Reise in die Vergangenheit.

Diese Serie ansehen:

Dr. Dean Archer ist früh zum Dienst erschienen und nimmt bei den Umkleiden weitere Pillen ein, ignoriert aber einen reingesteckten Brief. Dann trifft er auf Maggie Lockwood, die er fragt, ob es gerade ein freies Bett gäbe. Dort angekommen zieht er alles zu, um dann seinen immer noch mit Hämatomen übersäten Bauch mit einem Ultraschallgerät zu überprüfen. Sharon Goodwin stellt Maggie und Dr. Will Halstead den Neuzugang Dr. Justin Lieu vor, den sie vom Alter her als Oberarzt empfinden, aber er ist Assistenzarzt im ersten Jahr, da er jahrelang bei der Menschenrettung beschäftigt war, bevor er sich für Medizin entschieden hat. Blake Gallo ist gerade im Krankenhaus und erkennt Justin, den er begeistert begrüßt, weil sie sich schon länger kennen. Dann wird er gemeinsam mit Will der 15-jährigen Lydia zugewiesen, die in Begleitung ihrer Mutter Danielle eingeliefert wurde. Die Jugendliche ist orientierungslos, hat einen gelblichen Hautton und geschwollene Beine. Justin vermutet sofort, dass sie vor Leberversagen steht, was Will ebenfalls erahnt. Da sie laut ihrer Mutter aber immer gesund war, rätseln sie, was bei so einen jungen Menschen so einen Zustand hervorrufen kann.

Doris hat in Maggies Spind ebenfalls einen Brief reingesteckt gefunden und neugierig reingespinst, woraufhin sie ihrer Chefin eilig bringt. Als diese den Brief öffnet, kann sie es vor Freude nicht fassen und sucht sofort Dr. Ethan Choi auf, um ihn begeistert zu umarmen, denn es ist eine Hochzeitseinladung von ihm und April Sexton. Sharon hat Dr. Crockett Marcel zu sich ins Büro gebeten, wo auch Peter Kalmick anwesend ist. Er ahnt gleich Schlimmes und sie eröffnen ihm, dass die Gelder für die beabsichtigte Aufstockung der OP-Säle mit neuen Gerätschaften fehlen. Sie hoffen auf Jack Dayton als Geldgeber, weswegen sie kurzfristig ein Abendessen mit ihm angesetzt haben und Marcel gerne dabei hätten, damit er die medizinischen Vorteile erklärt, um die Überwindung zu 10 Millionen USD zu schmälern. Marcel ahnt aber gleich, dass Kalmick ihn vor allem nutzen will, weil Jack so vielleicht erinnert wird, dass er ihm das Leben gerettet hat und sich somit schuldig fühlt. Dieser gibt das unumwunden zu, aber Marcel fühlt sich unwohl damit und sagt ab. Sharon betont sogleich, dass es nur eine Bitte und kein Befehl war und sie seine Gründe versteht.

Dean überfällt Dr. Hannah Asher regelrecht mit Ultraschallaufnahmen eines Patienten und will wissen, ob sie auch eine Nierenarterienstenose vermuten würde. Sie schaut sich die Bilder zwar an und stimmt der Tendenz zu, aber sie gibt auch zu bedenken, dass sie wahrlich keine Nephrologin ist. Hannah trifft wenig später vor den Aufzügen auf Nellie Cuevas und gemeinsam werden sie auf eine junge Frau aufmerksam, die unbedingt dringend mit jemandem sprechen will. Sie wird aber darauf verwiesen, dass sie wie alle warten muss. Die beiden nehmen sich ihr an, weil sie ihre Verzweiflung bemerken und erfahren so, dass sie Gloria heißt und vermutet, dass sie vergewaltigt wurde. Sie gibt an, dass sie am Vorabend auf einer Party war und dort nur einen Drink genommen habe und danach könne sie sich nichts mehr erinnern. Am Morgen sei sie dann immer noch dort aufgewacht und hat festgestellt, dass sie keine Unterhose anhat. Hannah und Nellie versprechen ihr, dass sie dahinterkommen werden und nehmen sie mit.

Will und Justin müssen Danielle mitteilen, dass Lydia an primärer biliären Cholangitis leidet, was eine Autoimmunerkrankung der Leber ist, die in seltenen Fällen auch bei Kinder und Jugendlichen auftritt. Die Probleme der Leber wirken sich auch auf das Gehirn aus, aber das ist mit entsprechenden Medikamenten in den Griff zu bekommen. Sie geben aber an, dass Lydia eine neue Leber brauchen wird und dass idealerweise auf eine Lebendspende gesetzt wird. Danielle wirft ein, dass sie trockene Alkoholikerin sei, aber Will erklärt, dass das kein Problem darstellt, wenn sie seit sechs Monaten trocken ist, weil die Leber sich regeneriert. Grant Young hat Maggie zum Eingang rufen lassen, weil er ihr unbedingt etwas zeigen will. Sie empfindet das aber als übergriffig, weil sie gerade arbeitet. Gleichzeitig merkt sie aber auch seine Aufregung, weswegen sie auf ihre baldige Mittagspause verweist. Ethan genießt mit Dr. Daniel Charles in der Cafeteria einen Kaffee und sie plaudern über die Hochzeit. Der Bräutigam gesteht, dass sein Denken dahingehend auch der Tod seines Vaters verändert hat und dass er durch alles mehr der Mann geworden ist, den April immer wollte. Plötzlich taucht ein Mann auf, der um Hilfe bittet. Sie eilen mit ihn nach draußen und er verweist auf einen Obdachlosen, der hinter seinem Wohngebäude lebt und der nicht mehr reagiert. Während Ethan ihn untersucht, hakt Daniel bei dem Anwohner nach, ob er vielleicht etwas bemerkt hat und er gibt an, dass der Obdachlose bereits seit vier Jahren in der Gasse verweile, aber vor kurzem für etwa einen Monat weg war und seitdem sei es kontinuierlich mit seiner Konstitution bergab gegangen. Als Ethan den Bauch abtastet, stöhnt der Mann laut.

Nachdem Gloria bereits ihre Kleidung für die Beweissicherung abgegeben hat, stellt sie noch einmal sicher, dass ihr voller Name nirgendwo genannt wird und dass es sie nichts kosten wird. Zudem verweigert sie ein Sedativum, weil sie die volle Kontrolle behalten will und dann beginnen Hannah und Nellie geduldig und einfühlsam die Untersuchung. Will wendet sich wegen der Leberergebnisse von Danielle an Marcel, der aber verneint, dass sie so eine Transplantation durchführen können. Will betont, dass die Mutter die Risiken kenne und dennoch bereit wäre, aber Marcel gibt bedauernd zur Kenntnis, dass solche Entscheidungen auch das Scheitern eines ganzen Transplantationssystems bewirken können. Maggie sieht, dass Grant sein altes Auto, das er schon zu High School-Zeiten gefahren hat, wieder auf Vordermann gebracht hat, nachdem er es lange nur aufbewahrt hat. Sie ist begeistert und lässt sich daher zu einer Probefahrt überreden. Der Nachbar ist noch mit in die Notaufnahme gekommen und gibt an, dass alle den Obdachlosen Buddy nennen würden. Zudem kann er berichten, dass dieser oft mit einer unsichtbaren Person gesprochen hat und orientierungslos wirkte. Schließlich verabschiedet er sich zur Arbeit. Ethan hat derweil am Bauch ein Abszess diagnostiziert. Zudem trägt Buddy noch ein Krankenhausarmband am Handgelenk, das ihn als William Foster erkenntlich macht. Doris soll in dem angegebenen Krankenhaus nachhorchen, wofür er behandelt wurde.

Will und Justin teilen Danielle mit, dass sie ihre Leber nicht nehmen können. Geschwister hat Lydia aber keine und der Vater war ebenfalls Alkoholiker und hatte betrunken einen Unfall, bei dem er tot geblieben ist. Während die Mutter sich schon auf eine möglicherweise lange Wartezeit einstellt, denkt Justin bedauerlich darüber nach, dass es ausgerechnet um die Leber geht, weil Danielle perfekt gesunde Nieren hat. Das bringt Will auf eine Idee. Maggie und Grant genießen die Fahrt zusammen und er gesteht, dass er niemals gedacht hätte, sie noch einmal in diesem Auto sitzen zu haben. Das sorgt für einen nahen Moment, den er mit einem Kuss besiegeln möchte, aber Maggie lehnt schließlich ab. Da in dem Moment auch die Ampel grün wird, wollen sie weiter, werden aber mitten auf der Kreuzung von einem anderen Wagen gerammt. Will stellt Marcel die Idee vor, dass Danielle ihre Niere spenden könnte und dass umgekehrt jemand seine Leber für Lydia spendet, denn das ist zwar ein neues Verfahren, aber ein genehmigtes. Marcel gibt zu bedenken, dass es zwar beides Lebendspenden, aber mit unterschiedlichem Risikofaktor sind. Will betont, dass er sich an die Gesetze halten will, so dass alle mit der Aufklärung einwilligen müssen. Marcel schlägt daraufhin das Ehepaar Sheraton vor, wo Roberta auf eine Niere wartet. Er will aber erstmal die Werte überprüfen.

Sharon informiert Will, dass Maggie und ein Freund in einen Unfall verwickelt waren. Während sie noch gehen kann und unverletzt aussieht, hat Grant an der Wade eine arterielle Blutung. Will verspricht, dass er sich kümmern wird, während Sharon Maggie untersuchen will. Hannah und Nellie teilen Gloria mit, dass eine Droge in ihrem System festgestellt wurde und dass auch Anzeichen einer Vergewaltigung gibt. Dazu sind erste Tests auf Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft negativ ausgefallen, aber das müsse in wenigen Wochen wiederholt werden. Nellie bietet an, dass sie auch eine kostenlose psychologische Betreuung erhalten kann, aber Gloria will einfach nur nach Hause, denn sie will auch niemanden anzeigen, denn sie wollte nur Gewissheit für sich selbst. Hannah ist damit etwas unglücklich, aber Nellie vermutet, dass Gloria illegal im Land ist und in das System nicht vertraut, was sie respektieren müssen. Ethan und Daniel sprechen mit Buddy, als er einen hellen Moment hat und befragen ihn zu seinem Krankenhausbesuch. Er berichtet davon, dass eine Dame ihn abgeholt hätte und dass Essen und ein Bett bekommen habe, aber er kann keinen konkreten Behandlungsgrund nennen. Dean hat derweil durch Doris erfahren, dass das Krankenhaus in Wisconsin ist und dass er dort zwei Tage war und einen Eingriff bekommen hat, der normalerweise bei Patienten mit Vorhofflimmern durchgeführt wird, um das Schlaganfallrisiko zu senken. Ethan wirft ein, dass Buddys Werte nicht auf Vorhofflimmern hindeuten. Als er dann von der Dame berichtet, gehen sie schnell davon aus, dass es jemand war, die Patienten für Krankenhäuser anwirbt, um Provision zu erhalten.

Während Sharon Maggie untersucht, hat diese das Gefühl, einen wertenden Blick zu bekommen, weswegen sie betont, dass es nicht so ist, wie es aussieht, woraufhin Sharon betont, dass sie gar nichts vermutet. Will kommt hinzu, der berichtet, dass Grant eine weitere Untersuchung bekomme. Er will wissen, ob er Ben Campbell informieren soll, aber Maggie gibt an, dass er auf einer Konferenz sei. Hannah wird von Hailey Upton angesprochen, die mit einer jungen Frau namens Chelsea in die Notaufnahme gekommen ist und diese vermutet, dass sie vergewaltigt worden sein könnte. Als Hannah hört, wo die Party war, erkennt sie, dass dort auch Gloria war. Will und Marcel sprechen mit Frank und Roberta, um ihnen den Organtausch vorzustellen. Er ist sofort dabei, denn er will Hilfe für seine Frau und hilft dabei gerne auch noch einer weiteren Person. Roberta will aber erst mehr wissen und als sie hört, dass eine Lebertransplantation riskanter ist, will sie ablehnen. Frank gibt aber zu bedenken, dass ihre Kinder vor allem ihre Mutter brauchen und dass er immer schon riskant gelebt hat, so dass er das Risiko gerne eingehen will. Roberta stimmt schließlich auch noch zu. Hannah hat sich an Nellie gewandt, denn mit Chelsea im Hinterkopf fände sie es nun wichtig, dass Gloria Anzeige erstattet, weil sie auch zu zweit sind. Nellie lehnt aufgrund des Drucks ab, woraufhin Hannah emotional von einer Freundin erzählt, die nach einer Vergewaltigung auch nur vergessen wollte, bis sie es doch so aufgefressen hat, dass sie Selbstmord begangen hat. So will sie nur darlegen, dass sie mit ihrer Sichtweise sehr wohl Glorias Wohlergehen im Blick hat.

Daniel ist auf den Mediziner gestoßen, der hinter den illegalen Eingriffen steckt und der kaum noch irgendwo geduldet wurde, aber trotzdem weiter praktizieren kann, weil es nie genug Beweise gegen ihn gab. Ethan kommt hinzu, der Buddy intensiver untersucht hat und nun weiß, dass er von Krebs zerfressen ist, so dass man nichts mehr für ihn tun kann. Ihnen wird klar, dass der Arzt einfach falsche Diagnosen behandelt, aber die echten übersieht. Will teilt Grant mit, dass seine Verletzung höchstwahrscheinlich ohne operativen Eingriff verheilen wird, aber für eine Nachuntersuchung noch einmal kommen muss. Er lässt ihn und Maggie alleine. Grant entschuldigt sich bei ihr, dass er etwas erzwingen wollte, was nicht mehr da ist und dass die Vergangenheit zwischen ihnen einfach zu groß ist, so dass sie Freunde bleiben sollten. Maggie stimmt ihm zu und so gehen sie lächelnd auseinander. Hannah übergibt Gloria vor ihrer Entlassung letztes Infomaterial für Anlaufstellen, als Nellie hinzukommt, die ihnen beiden beichtet, dass sie keine offiziellen Papiere hat, obwohl ihre Eltern mit ihr in die USA kamen, bevor sie überhaupt laufen konnte. Wegen ihres Jobs dürfte sie legal arbeiten, aber dennoch würde sie das andere sicherheitshalber als Geheimnis bewahren. So will sie Gloria aber aufzeigen, dass es Möglichkeiten gibt und sie versichert ihr auch, dass sie jemanden kennen, der sich gut darum kümmern wird, wenn sie es sich wegen einer Anzeige anders überlegen will. Gloria umarmt Nellie dankbar und auch Hannah ist ganz gerührt. Die Ärzte stellen die beiden Familien für den Organtausch einander vor und es herrscht überall Dankbarkeit und Freude. Justin und Will loben diesen neuen Weg, auch weil es ganz im Sinne von Quid pro quo ist. Das erinnert Marcel an das Abendessen mit Jack und er entscheidet, dass er doch dorthin will.

Gloria hat sich doch noch sofort für die Kooperation bereit erklärt, so dass Hannah und Nellie sie zu Hailey führen, die sich gut um sie kümmern will. Die beiden reden hinterher weiter, denn Nellie bittet noch einmal separat um Stillschweigen, was Hannah ihr sofort zusichert und sich auch bewundert zeigt. Nellie gibt zu, dass es nicht leicht war und dass es auch immer unsicher wirke, aber dass sie sich einfach mit Leuten umgebe, denen sie wirklich vertrauen kann. Maggie schaut bei Sharon im Büro vorbei, denn sie hat entschieden, Ben nichts von dem Autounfall zu erzählen, denn das Thema Grant hat ihre Ehe schon genug herausgefordert, so dass sie das für die Zukunft vermeiden will. Sharon versteht es, gibt aber zu bedenken, wie Maggie es sehen würde, wenn sie erfährt, dass Ben ihr so etwas verheimlicht hat. Sie versteht die Perspektive, bleibt aber bei ihrer Entscheidung. Marcel erscheint zum Dinner und Sharon erkundigt sich verwundert, was seine Meinung geändert hat und er erklärt, dass in dem Fall das Wohl der Patienten über dem stehen soll, wie es vielleicht aussehen könnte. Jack freut sich auch, ihn zu sehen und will gleich auf das Geschäftliche zu sprechen kommen, weil er ahnt, dass sie Geld brauchen. Sharon und Marcel machen Werbung für die medizinische Ausstattung im Wert von 10 Millionen USD, woraufhin Jack angibt, dass er ihnen viel mehr geben wird.

Dean schaut noch einmal bei Buddy rein vor dem Feierabend, wo er Ethan entdeckt, der überall private Sachen von ihm ausgebreitet hat, weil der Nachbar seine Sachen vorbeigebracht hat. Darin ist auch ein Foto aus seiner Kindheit, was zeigt, dass er selbst einst in dem Gebäude gelebt hat, wo er die letzten Jahre vor gecampt hat. Ethan hadert damit, dass die Reise nun nur noch ins Hospiz geht und dass es anders hätte kommen können. Denn Buddy hat eine behandelbare Krebsart, bei der man etwas hätte machen können, aber das System versagt und er weiß nicht, ob er dabei weiterhin einfach nur zusehen kann.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Wir stehen kurz vor dem Midseason-Finale und bei dieser Episode wirkt es auch so, als hätte man einige Weichen gestellt, die für Spannung und Emotionalität sorgen werden. Bei manchen bin ich mir...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #8.08 Everyone's Fighting A Battle You Know Nothing About diskutieren.