Episode: #6.13 What A Tangled Web We Weave

In der "Chicago Med"-Episode #6.13 What A Tangled Web We Weave gerät Sharon Goodwin (S. Epatha Merkerson) durch einen Autoufall in eine Spirale, als sie einem Jungen und seiner Mutter zu helfen versucht. Dr. Natalie Mannings (Torrey DeVitto) geheimnisvolles Benehmen weckt bei Dr. Crockett Marcel (Dominic Rains) und Dr. Will Halstead (Nick Gehlfuss) Skepsis.

Diese Serie ansehen:

Als Dr. Natalie Manning am frühen Morgen zur Arbeit aufbrechen will, ist ihre Mutter Carol Conte bereits wach, denn sie wird jetzt schon länger von einem fiesen Husten gequält. Sie selbst ordnet den Beginn davon mit den neuen Medikamenten ein, die Natalie ihr mitgebracht hat. Nichtsahnend spricht sie an, ob es die Medikamente von Dr. Will Halsteads Versuchsreihe seien, was ihre Tochter sogleich heftig verneint. Will entdeckt derweil am frühen Morgen Dr. Sabeena Virani und spricht sie auf seinen Fehler innerhalb der Studie an, weil es ihm wirklich leid tut. Sie nimmt die Entschuldigung an, aber auf privater Ebene beharrt sie auf Freundschaft. Schwester Doris hat kurzfristig die Notaufnahme übernommen, da Maggie Lockwood mit den Medizinstudenten beschäftigt ist. Sie kündigt Dr. Ethan Choi daher zwei Opfer an: ein Junge, der auf seinem Fahrrad von einem Auto erfasst wurde. So wird der Jugendliche eingeliefert, den Ethan mit Dr. Dylan Driskell übernimmt. Rettungssanitäterin Courtney warnt sie aber, dass die Fahrerin Sharon Goodwin war. Ethan eilt sofort zu ihr, doch sie will nur, dass er sich um den Jungen kümmert. Sie hat am Unfallort alles getan, doch es gab so viel Blut.

Will und April Sexton untersuchen Sharon, der es soweit gut geht, doch sie wollen noch eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs machen, um sicherzugehen, dass nicht mehr vorliegt. Da in diesem Moment Dr. Daniel Charles reinkommt, bittet sie zunächst um einen privaten Moment. Sie schildert ihm völlig aufgelöst, dass sie sogar unter der vorgeschriebenen Geschwindigkeit fuhr und dass im Dunklen plötzlich der Junge vor ihrem Auto aufgetaucht sei und habe kein Helm getragen. Daniel soll sich für sie nach dem Zustand des Kindes erkundigen. Er wiederum hat die Info, dass Bert Goodwin bald eintreffen wird. Das hört Sharon nicht gerne, aber sie will nicht weiter ausführen, was seit ihrer Versöhnung zwischen ihnen vorgefallen ist. Zwei Streifenpolizisten schauen herein, die Sharons Zeugenaussage aufnehmen wollen, aber bereits andeuten, dass Verkehrskameras ihre Unschuld an dem Unfall belegen würden. Dr. Crockett Marcel fängt Natalie ab, da er sie am Morgen nicht erreichen konnte. Sie hat seinen Anruf aber absichtlich weggedrückt und tischt ihm nun eine Ausrede auf. Er bringt an, dass er eine medizinische Vorgehensweise zur Entlastung des Herzens recherchiert hat und will ihr die Infos nun schicken, damit sie sich mit ihrer Mutter dazu Gedanken machen kann. Natalie dankt ihm, bricht dann aber eilig zu den ersten Patienten auf.

Maggie ist bei einer Messe für Residenzen, um dort Student*innen für ein neues Programm am Chicago Med anzuwerben. Im Foyer fängt sie konkret eine junge Frau ab, die sie um eine Wegbeschreibung bittet. Diese führt sie sogar direkt dahin und dabei kommen sie ins Gespräch und verstehen sich auf Anhieb hervorragend. Zum Abschied stellt sich die Studentin als Vanessa vor. Natalie und Will übernehmen gemeinsam die Businessfrau Elaine Watkins, die mit schweren Bauchkrämpfen eingeliefert wurde. Bei ihr sieht alles nach einer Verstopfung aus, doch das müssen erst weitere Testergebnisse zeigen. Sie treibt jedoch zur Eile an, denn sie muss sich gerade im Job beweisen und kann sich keine lange Auszeit erlauben. Natalie nutzt den Moment, um Will zu fragen, ob das Medikament der Studie als Symptome trockenen Hals mit Husten hat. Er bestätigt das, ist aber neugierig, warum sie das wissen will. Sie denkt sich aus, dass sie zuletzt einen Patienten von ihm in der Notaufnahme hatte, was Will aber wundert, da er sonst immer eine Nachricht bekommt. Sie redet sich schnell raus, denn sie hat die Information, die sie wollte. Will erkundigt sich bei Natalie auch nach Carol und versichert ihr noch einmal, dass sie in ihrer Entscheidungsfindung nichts falsch gemacht habe. Er legt ihr dabei auch tröstend einen Arm auf die Schulter, was Marcel aus der Ferne beobachtet.

Maggie schaut von der Messe aus sofort bei Sharon vorbei, die auch wegen Berts Anwesenheit, der gerade Kaffee holt, sehr angespannt ist, denn sie hat ihm gerade erst eröffnet, dass sie nur Freunde sein sollten. Nachdem Maggie gegangen ist, kehrt Bert zurück, der nicht glücklich ist, dass Sharon ihren Sohn Michael nicht informiert hat. Sie will aber nur wissen, wie es dem Jungen geht. Bert warnt sie, dass sie nicht zu offensiv agieren darf, sollte sie von der Familie angeklagt werden. Sharon will all das aber nicht hören und bittet ihn bestimmt, zu gehen. Von Daniel erfährt sie schließlich, dass es sich bei dem Unfallopfer um den zehnjährigen Jake Miller handelt, dessen Familie informiert ist. Er hat mehrere Brüche und wird gerade wegen eines Aneurysmas im Gehirn operiert und es steht sehr schlecht um ihn. Will hat einen Anruf von einer Pharmazeutin von Kender bekommen, da die von ihm eingeschickten Tabletten des verstorbenen Patienten nicht angekommen sind. Laut Akte war den Logistikern gesagt worden, sie wären schon abgeholt worden. Natalie hat Teile des Gesprächs mitgehört und fragt unschuldig nach, ob alles okay sei. Will schildert ihr die Situation und erklärt seine Verantwortung für die Medikamente, weswegen er dem jetzt auf die Spur kommen muss.

Ethan umsorgt Jake nach der OP, als seine Mutter Wendy mit dem jüngeren Bruder Sam auftaucht. Der Junge wird von einer Schwester in die Kinderbetreuung gebracht, während Ethan der Mutter offenbart, dass Jake noch einen weiteren Eingriff brauchen wird. Sie ist derweil voller Wut und sinnt der verantwortlichen Person nach Rache. Dr. Dean Archer sieht, wie April nach weiterführenden Programmen für Pflegepersonal recherchiert und zeigt sich interessiert. Als sie sich zeigt, dass die Bewerbungsfrist bei ihrem bevorzugten Programm bereits geendet ist, erkennt Dean, dass er zu der Leiterin Kontakte hat und bietet an, dort mal nachzuhaken. April ist angesichts dieses Angebots positiv überrascht und stimmt dankbar zu. Gemeinsam übernehmen sie kurz darauf Gerry Turner, der regelmäßig Gast in der Notaufnahme ist, weil sich bei ihm der Urin staut. Er bekommt immer einen Blasenkatheter gelegt, aber das ändert nichts an der Ursache. April schlägt Dean deswegen einen suprapubischen Katheter vor, der aber operativ eingesetzt werden müsste. Der Arzt verweist darauf, dass die OPs gerade überbucht seien, deswegen beharrt er auf die übliche Praxis. Ethan hat das Gespräch mitgehört.

Natalie informiert Will, dass die Ergebnisse bei Elaine einen Darmverschluss bestätigen. Er plädiert sofort für die übliche Vorgehensweise, doch Natalie will ein chirurgisches Konzil einholen, da sie nur schwer einschätzen kann, wie weit fortgeschritten der Verschluss ist. Will stimmt schließlich zu, bittet aber Natalie, die Patientin vorerst alleine zu übernehmen, denn er will mit den Sicherheitsleuten sprechen, um sich die Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen zu lassen. Natalie wird wieder hellhörig und Will deutet an, dass er Antworten bekommen muss, zumal Sabeena gerade ohnehin nicht gut auf ihn zu sprechen ist. Maggie sucht das Gespräch mit Daniel, da Sharon anderweitig beschäftigt ist, und vertraut ihm ihre erste Begegnung mit ihrer Tochter Vanessa an. Sie erzählt ihm die ganze Geschichte ihrer Schwangerschaft als Teenagerin und was Auggies Verlust ausgelöst hat. Deswegen wollte sie erst offiziell mit Vanessa in Kontakt treten, doch als sie gehört hat, dass diese in Chicago lebt, wollte sie sie nur mal sehen und das reicht ihr jetzt, denn sie hat gesehen, wie gut es ihrem kleinen Mädchen geht.

Sharon wendet sich an Ethan, der wiederum pikiert ist, dass sie einen Einblick in Jakes Zustand bekommen hat. Denn er erinnert sich auch an Wendys Worte und denkt besorgt daran, wie ihre Einmischung bei einem möglichen Prozess aussehen könnte. Sharon will das aber ihre Sorge sein lassen, weswegen sie unbedingt wissen will, was für Jake geplant ist. Ethan stellt ihr zwei Möglichkeiten vor. Jake könnte operiert werden, es besteht aber eine hohe Mortalitätsrate oder aber es wird invasiv behandelt, was ein hohes Risiko von möglichen Behinderungen mit sich bringt. Die Mutter hat sich bereits für die OP entschieden, denn sie könnte sich ein pflegebedürftiges Kind nicht leisten. Sharon will, dass Ethan noch einmal mit der Mutter redet, aber er lehnt das ab, weil er gemerkt hat, dass sie es sich nicht einfach gemacht hat. Als Will gegenüber Elaine eine mögliche OP ins Spiel bringt, ist diese bereits außer sich. Als Marcel dann auftaucht und eine dringende OP anrät, kann sie es nicht fassen. Will redet daraufhin gegen die OP, denn er würde der herkömmlichen Methode noch etwas Zeit geben. Die beiden argumentieren etwas hin und her, so dass Elaine schließlich entscheidet, dass sie sich morgen operieren lässt, sollte keine Besserung eingetreten sein. Marcel stellt Will vor dem Patientenzimmer zur Rede, denn er hat den Eindruck, dass dieser private Konflikte im Beruf an ihm auslasse. Will muss lachen, dass ausgerechnet Marcel das anbringt, denn er hat schließlich bei dem Versuch interveniert, Carol in die Studie zu bringen. Marcel erwidert aufgebracht, dass Natalie das unterstützt habe, woraufhin Will ihm an den Kopf knallt, dass das heute definitiv nicht mehr so sei.

Ethan spricht Dean an, da dieser in letzter Zeit zu viele lange Schichten auf sich nimmt und er würde sich wünschen, dass er mehr auf seine Freizeit achten würde. Zudem spricht er an, dass er in der Patientenakte von Gerry geschaut hätte und deswegen mal einen anderen, schonenderen Katheter empfehlen würde. Dean nimmt diesen Vorschlag an, weil er vom Boss kommt, woraufhin Ethan April über die Entwicklung informiert. Erstaunt erwidert sie, dass das auch ihre Idee war, woraufhin Ethan antwortet, dass er das weiß. Sharon begibt sich zu Wendy und stellt sich in ihrer offiziellen Position vor. Sie will mit ihr den Behandlungsplan besprechen und bringt wieder den schonenderen Eingriff mit dem Stent ins Spiel. Dabei will sie aufzeigen, wie das Krankenhaus bei der Nachbehandlung unter die Arme greifen könnte. Ethan kommt in dem Moment hinzu und will seine Chefin für ein Gespräch wegbitten, aber sie erwidert betont, dass sie aussprechen möchte. Daraufhin offenbart sie, dass sie in den Unfall verwickelt war. Wendy ist außer sich, denn sie hat das Gefühl, dass Sharon sich freikaufen wollte. Als die Stimmung hochkocht, geht Ethan dazwischen.

Dean führt mit April die Einsetzung des Katheters durch und lässt Gerry sedieren, obwohl das bei dieser Art von Eingriff gar nicht nötig ist. Der Arzt besteht aber darauf. Als er den Eingriff vorbereitet, spricht er an, dass April und Ethan sich ja überraschend gut verstehen würden, dafür dass sie mal in einer Beziehung waren. Sie nimmt diese Bemerkung irritiert zur Kenntnis, schiebt es aber weg. Als Dean schließlich einen Schnitt gesetzt hat, fordert er April auf, den Katheter einzusetzen, da sie sich von Restriktionen ihres Jobs bislang nicht abgehalten gefühlt habe und da sie sich ja ohnehin als Krankenschwester weiterbilden will. Ihr ist diese Herausforderung unangenehm, aber Dean lässt nicht locker. Also versucht April es, doch die Aufgabe erweist sich nicht als leicht und schließlich sinken Gerrys Werte in den Keller. Dean übernimmt daraufhin wieder die Kontrolle und gibt sich mit seiner Erfahrung gönnerhaft. April ist anschließend mit den Nerven am Ende. Daniel besucht Sharon in ihrem Büro, denn er hat von ihrem Disput mit der überforderten Mutter gehört. Sie wollte nur helfen, aber Daniel versucht Verständnis für Wendys Situation zu erzeugen, bei der die Schmerzen gerade noch roh sind, so dass sie Sharons guten Willen gar nicht erkennen kann. Zudem ist es ihm auch wichtig, dass seine Freundin mit der Verarbeitung der Ereignisse beginnt und versichert ihr dafür, dass sie genug Leute um sich herum habe, die für sie da sein werden.

April konfrontiert Dean, denn sie hat das Gefühl, dass er ihr unterstellt, Ethan in den Fall eingeschaltet zu haben und sie dafür bestrafen wollte. Dean verneint das aber, denn er hält April für eine sehr gute Krankenschwester, die mehr Selbstbewusstsein bekommen muss, weswegen er sie in einer Ausnahmesituation an ihre Grenzen treiben wollte. Sharon ruft Bert an, um ihn ins Krankenhaus zu bitten, doch er hat dieses nie verlassen. Sie sprechen in einem Büro weiter miteinander, wo er ihr nach ihrer Entschuldigung für ihr Verhalten versichert, dass er unabhängig der Titulierung ihrer Beziehung immer für sie da sein wird, denn sie seien Familie. Diese Worte bedeuten Sharon viel, denn da parallel Jakes OP läuft, ist sie sehr besorgt und genießt seine Anwesenheit. Ethan erkundigt sich bei Daniel, ob Dean je um einen Termin für sich selbst bei ihm gebeten hat. Das muss dieser verneinen. Ethan weiht ihn daraufhin knapp in seine Vermutungen zu Dean ein, denn er ist überzeugt, dass sein Mentor eine Behandlung brauchen wird.

Marcel hat Natalie per Nachricht aufs Dach gebeten, um ihr distanziertes Verhalten anzusprechen, denn er befürchtet, dass Wills Worte wahr sind und dass sie im die Entscheidungen bezüglich Carol vorwirft. Sie verneint das sofort, aber er merkt, dass sie nicht offen ist, was ihn enttäuscht, da er sich ihr gegenüber mehr als jedem anderen geöffnet hat. Aufgebracht erwidert Natalie, dass sie gerade in einer Ausnahmesituation sei und sie gerade nur das Wohlergehen ihrer Mutter und von Owen im Auge behalten kann, weswegen sie um etwas Raum bittet. Dr. Kathleen Jamison bedankt sich bei Maggie, dass sie sie bei der Messe am Morgen vertreten hat und das offenbar gut, denn sie hat schon zahlreiche Bewerbungen für das Programm eingereicht bekommen. Darunter ist auch eine Vanessa Taylor, die Maggie in ihrer Bewerbung erwähnt hat, daher will Jamison nun von ihr wissen, was sie von dieser Kandidatin hält. Maggie bringt vor, was sie selbst über ihre Tochter in Erfahrung gebracht hat, was viel Gutes ist. Aber sie kann kaum glauben, dass ihre Tochter bald am Med arbeiten könnte.

Als April gehen will, erkundigt sich Dean bei ihr, ob er bei seiner Bekannten nun ein gutes Wort einlegen soll. Zudem entschuldigt er sich noch einmal für das Missverständnis. April weiß immer noch nicht, was sie von ihm halten soll und will die Empfehlung daher überdenken. Daniel wiederum erkundigt sich bei Dean, ob er bei seiner Einstellung die Information bekommen hat, dass alle Angestellten wegen der Pandemie und ihrer Auswirkungen ein Gespräch mit ihm wahrnehmen müssen und das müsste er mit ihm noch durchführen. Dean erwidert, dass er sich mit ihm wegen eines Termins in Verbindung setzen wird. Dann fällt sein Blick auf Ethan. Will informiert Natalie, dass Elaine morgen Früh operiert wird, da sich ihr Zustand weiter verschlechtert hat. Sie wiederum erkundigt sich, ob die Überprüfung der Kameras etwas ergeben hat, doch er hat die Info erhalten, dass das Material nach wenigen Tagen schon wieder gelöscht wird. Da sie aber das Thema anspricht, will er noch einmal den Namen des Patienten wissen, der den trockenen Husten wegen des Medikaments hatte. Natalie tut sie, als ob sie den gerade nicht erinnern könne, weswegen sie es morgen für ihn raussuchen möchte.

Sharon und Bert erhalten die Nachricht von Ethan, dass Jake die OP ohne Komplikationen überstanden hat. Dennoch wird das Kind nicht mehr in die Hände der Mutter übergeben werden, denn es hat sich herausgestellt, dass sie beide Kinder über Nacht alleine lässt, um arbeiten zu gehen. Deswegen wird er das DCSF einschalten müssen, damit Jake und Sam in Obhut genommen werden. Sharon bittet Ethan daraufhin, das DCSF erstmal außen vor zu lassen. Sie sucht Wendy auf, die zunächst wieder ablehnend agiert, aber sie spricht an, dass sie um ihre Nachtschichten weiß und baut eine Verbindung auf, weil sie selbst als arbeitende Frau Mutter war und um die Herausforderungen weiß. Deswegen bietet sie Wendy auch einen Job an, damit sie für ihre Kinder wieder mehr da sein kann. Die junge Mutter nimmt das Angebot freudig und dankbar an. Als auch noch Jake erwacht, sind alle froh.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #6.13 What A Tangled Web We Weave diskutieren.