Jose Vargas

Jose Vargas steht seit 16 Jahren im Dienst der Feuerwehr und hatte schon immer den Traum Mitglied der Rüstgruppe zu werden, woran er hart arbeitet. Er arbeitet auf der Feuerwehrwache 51 unter dem Kommando von Lieutenant Matthew Casey, besucht jedoch gleichzeitig Kurse an der Akademie, um die Berechtigung für die Rüstgruppe zu erhalten, in der Hoffnung bald unter Lieutenant Kelly Severide zu arbeiten.

Nachdem Jose Vargas nach drei Jahren seinen letzten Theoriekurs bestanden hat, beantragt er sogleich eine Versetzung vom Löschzug zur Rüstgruppe, was er sowohl Matthew Casey als auch Kelly Severide mitteilt. Als er Kelly jedoch gesteht, dass er die Rüstgruppe als Sprungbrett für seine Karriere ansieht, ist dieser wenig begeistert, da er sich eine andere Motivation von seinen Männern erwartet. Casey hingegen gratuliert Vargas freudig zur bestandenen Prüfung und wünscht ihm viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben.

Wenig später verkündet Chief Wallace Boden offiziell Vargas Versetzung, der nun gemeinsam mit Kelly Severide, Hadley und Capp die Rüstgruppe 3 besetzt. Zunächst muss er sich jedoch erst in der eingeschworenen Gemeinschaft beweisen, sodass er Kletterübungen absolvieren muss. Im Anschluss daran feiern sie jedoch bei einem Bier Vargas Einstand in die Rüstgruppe.

Fünf Wochen später ereignet sich dann ein schicksalhafter Einsatz für Vargas, als sie einen Brand in einer Autowerkstatt löschen müssen. Vargas atmet dabei giftigen Rauch ein, bekommt sofort extreme Atemnot und muss umgehend ins Krankenhaus gebracht werden. Zwar erholt sich Jose Vargas relativ schnell wieder, hat jedoch starke Lungenverbrennungen und eine Infektion der oberen Atemwege, sodass er nun vier Mal täglich einen Inhalator verwenden. Diese chronische Lungenerkrankung führt dazu, dass Jose Vargas seinen Beruf als Feuerwehrmann nicht mehr länger ausführen kann. Kelly und Casey teilen Vargas diese Hiobsbotschaft mit, verkünden ihm jedoch auch, dass er zumindest weiterhin 75 % seines Gehaltes als Frührente ausgezahlt bekommt. Für Vargas ist dies jedoch nur ein schwacher Trost, da er nicht weiß, was er nun mit seinem Leben anfangen soll.

An seinem letzten Tag auf der Wache rät er Peter Mills sich um den nun freigewordenen Posten in der Rüstgruppe zu bewerben. Dann wird er von allen Kollegen herzlich verabschiedet und bekommt seinen Helm mit allen Unterschriften und vielen lieben Worten als Abschiedsgeschenk. Doch Jose Vargas kann nicht wirklich loslassen und taucht bereits zur nächsten Schicht wieder auf, womit vor allem Capp und Hadley gar nicht umgehen können. Vargas verbringt die gesamte Schicht auf der Wache, doch als er mit den anderen noch was trinken gehen will, hat keiner Zeit. Kelly nimmt ihn dann kurzerhand zu seinem Date mit Renée Royce mit, wofür ihm Vargas sehr dankbar ist, da sie sehr viel Spaß zusammen haben und den ganzen Abend in Erinnerungen schwelgen.

Doch Vargas wird gleichzeitig bewusst, dass sein Leben nie wieder so sein wird, wie es einmal war und er erträgt diesen Gedanken nicht. Aus diesem Grund ist er bereit sich vom Dach zu stürzen und Selbstmord zu begehen, kann jedoch von Kelly und Casey davon abgebracht werden, die ihn daran erinnern, dass er immer Teil der Wache sein wird, da er im Laufe seiner Karriere unzähligen Menschen das Leben gerettet hat, was ihm niemals jemand wegnehmen kann. Weinend bricht er in ihren Armen zusammen und im Laufe der Zeit schafft es Vargas sein altes Leben hinter sich zu lassen.

Annika Leichner - myFanbase