Bewertung: 6

Review: #4.12 A Box of Treasure and the Meemaw of Science

Foto: Montana Jordan, Young Sheldon - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Montana Jordan, Young Sheldon
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Es ist wirklich schon ein leidiges Spielchen. Aber jedes Mal, wenn in den Teasern steht, dass Mary eifersüchtig oder Ähnliches ist, verdrehe ich die Augen, was einfach daran liegt, dass es ein wiederkehrendes Muster ist, das wir schon über die Jahre hinweg kennen und ich ehrlich gesagt nicht mal mehr damit rechne, dass mich der Ausgang noch überraschen wird. Doch mit dieser Episode hat es "Young Sheldon" tatsächlich geschafft.

"Herschel moved out"

Es ist sicherlich kein Geheimnis, dass Mary nicht mein Favorit ist. Das liegt nicht daran, dass sie gläubig ist, sondern eher an der Doppelmoral, die sie dadurch oftmals fährt. Zum einen stellt sie sich als gute Christin hin, aber zum anderen reagiert sie eifersüchtig und harsch, wenn andere eine andere Ansicht haben. Für mich sind das Dinge, die keine gute Christin ausmachen und genau so etwas hatte ja auch schon bei Georgie bemängelt. Deshalb war ich auch nicht erfreut, dass sie eifersüchtig ist, da Brenda einen täglichen Spaziergang mit Pastor Jeff unternimmt.

Zugegeben ist Brenda wahrlich nicht der Typ, der gerne in die Kirche geht oder sich eben auf einen Spaziergang mit dem Pastor einlässt. Auch ist sie nicht der Typ, der seine Probleme in der Öffentlichkeit 'breit tritt'. Jedoch war für mich sofort klar, dass es etwas sein musste, bei dem Brenda Beistand braucht. Ich frage mich bei Mary immer, warum sie nicht direkt fragt, was sie wissen möchte. Stattdessen redet sie um den heißen Brei herum und verärgert Brenda damit noch mehr, zumal diese mit Marys Art sowieso nicht immer umgehen kann.

Sehr cool war in dem Ganzen wieder einmal Missy, die ihrer Mutter sogar noch dazu indirekt geraten hat, Brenda auf Billy anzusprechen. Dass das bei ihrer Vorgangsweise nach hinten losgegangen ist, ist mir völlig klar gewesen. Amüsant fand ich es dann, dass Mary etwas gebacken hat und bei Brenda vorbei gebracht hat, um die Wahrheit zu erfahren. Dieses Szenario hat mich sehr an Bree aus "Desperate Housewives" erinnert.

Brenda tut mir echt leid. Sie und Herschel haben zwar bei Weitem keine perfekte Ehe geführt, aber das tun Mary und George auch nicht unbedingt. Dennoch hatte ich nie den Eindruck als würden sich die beiden trennen. Ich hoffe, die Autoren lassen uns auch daran teilhaben, weshalb Herschel ausgezogen ist. Ich finde es immer ein wenig schade, dass man Figuren nicht in der Serie mit einer Storyline halten kann, auch wenn der Darsteller zeitlich nicht anwesend sein kann. Stattdessen werden oftmals Ehekrisen oder Tod als Erklärung verwendet. Dennoch gefiel mir gut, dass sowohl Mary als auch Brenda Einfühlungsvermögen hatten. Wer weiß? Vielleicht werden sie doch noch beste Freundinnen.

scientific experiment

Obwohl Sheldon und Dr. Linkletter das gleiche Interesse an der Wissenschaft haben, sie sind vom Charakter so unterschiedlich, dass es eine wahre Freude ist, Szenen zwischen den beiden zu erleben. Und ausgerechnet die beiden arbeiten mit Connie (!) an einem Experiment. Obwohl es nicht solche Szenen gewesen sind, bei denen man sich vor Lachen biegen hätte können, war es doch allein der Gedanke, dass solch drei unterschiedliche Personen an einem wissenschaftlichen Projekt arbeiten, bei dem es sich aber eigentlich nur um einen Prototyp handelt, dessen Entwicklung noch 30 Jahre und länger gebraucht hat.

Ich fand es toll, dass man Connie mit einbezogen hat und diese richtig darin aufgeblüht ist, auch wenn es am Ende nicht so ausging, wie sie dachte. Dennoch ist es schön, dass ihr Interesse an dem wissenschaftlichen Experiment so groß gewesen ist, dass sie es im Traum verarbeitet hat und es hat nochmals gezeigt, welche Beziehung Connie zu Sheldon hat.

Georgie, Mr. Givens and Ms. Hutchins

Sobald Georgie und Nebenbeschäftigung in einem Satz auftauchen, grinse ich. Es bedeutet nämlich oft, dass er wieder irgendeine 'geniale' Idee hat, die aber garantiert in die Hose geht. Anfangs konnte ich mir keinen Reim drauf machen, um welche Tätigkeit es sich handelt, doch spätestens als man Sheldons benotete Tests gesehen hat, war mir alles klar. Man muss Georgie aber zugestehen, dass er erfinderisch ist.

Das Lustige dabei ist auch diesmal, dass er damit durchgekommen ist, obwohl er von Mr. Givens erwischt worden ist. Aber dieser hat wohl selbst Angst seine... Hmm... was...? Affäre? Beziehung? Naja, wie auch immer. Aber. Wow! Mr. Givens und Ms. Hutchins! Ich hätte ja mit sämtlichen Konstellationen gerechnet, aber sicher nicht mit dieser! Ich bin gespannt, ob wir darüber auch noch mehr erfahren werden, denn das interessiert mich brennend!

Fazit

Diese Episode von "Young Sheldon" war besser, als der Teaser zunächst vermuten ließ. Obwohl es einige tolle Momente gab, die auch vielversprechend gewesen sind, bin ich aber nicht sicher, was die Autoren nun genau vermitteln wollten. So wirklich brachte es uns letztlich nämlich nicht vorwärts.

Daniela S. - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Young Sheldon" über die Folge #4.12 A Box of Treasure and the Meemaw of Science diskutieren.