Bree Van de Kamp

Foto: Marcia Cross, Desperate Housewives - Copyright: 2010 ABC Studios
Marcia Cross, Desperate Housewives
© 2010 ABC Studios

Dass mehr hinter der geradezu perfekten Fassade der Bree Van de Kamp stecken muss, wurde schnell klar, denn hinter der Tür der Musterfamilie tobte es gewaltig. Ehemann Rex betrog seine Frau mit einer Domina, wobei er doch glatt einen Herzinfarkt erlitt und sich so versehentlich seiner Frau als Sadomasochist outete. Das war zuviel für die konservative Republikanerin und sie reichte die Scheidung ein. Unterdessen machte Sohn Andrew ihr ebenfalls klar, dass er mit ihrem Perfektionismus nicht klar kommt und flüchtete sich in eine Beziehung mit seinem Klassenkameraden Justin, sei es aus jugendlicher Neugier oder um seiner Mutter eins auszuwsichen. Tochter Danielle stellt sich schnell als frühreifes Früchtchen heraus, das ohne mit der Wimper zu zucken, ihren Geschichtslehrer verführt.

Doch Bree wäre nicht Bree, wenn sie nicht versuchen würde, die Probleme lösen zu wollen. So zeigt sie sich einverstanden, Rex eine zweite Chance zu geben und Sohn Andrew wird in ein Erziehungscamp gesteckt. Doch kaum scheint sich ihr Leben normalisiert zu haben, ziehen schwarze Wolken am Horizont auf. Der Apotheker George Williams zeigt reges Interesse an der schönen Rothaarigen und schreckt dabei auch nicht davor zurück, Rex' Medikamente auszutauschen und ihn so letztlich aus dem Weg zu räumen. Anschließend erschleicht er sich mehr und mehr das Herz der ahnungslosen Bree, die gerade noch erkennen kann, wem sie da aufgesessen ist. Als sie erkennt, wer hinter Rex' Tod steckt, beschließt George, sich das Leben zu nehmen, in der Hoffnung, Bree hätte Mitleid mit ihm. Zu tief sitzt jedoch der Schmerz in ihr – sie lässt ihn sterben und flüchtet sich anschließend in Alkohol.

Foto: Copyright: 2004 Buena Vista Home Entertainment, Inc. und Touchstone Television
© 2004 Buena Vista Home Entertainment, Inc. und Touchstone Television

Andrew sieht daraufhin seine Chance gekommen, sich von seiner Mutter ein für alle Mal loszusagen und will sich von einem Gericht als volljährig erklären zu lassen. Er nutzt ihre Alkoholsucht aus, um sein Anliegen zu untermauern, doch Bree durchschaut ihren Sohn und begibt sich daraufhin in eine Therapiegruppe, wo sie Peter McMillan kennen und schließlich sogar lieben lernt. Doch auch hier beweist sie kein gutes Händchen in Sachen Männer. Peter leidet an Sexsucht und kann sich letztlich den Avancen von Andrew nicht widersetzen. Bree ist am Ende ihrer Kräfte. Sie setzt Andrew vor die Türe und lässt sich anschließend in eine psychiatrische Klinik einweisen, aus der sie jedoch flüchtet, als Danielle droht, mit dem Nachbarsjungen Matthew zu verschwinden. Sie erzählt ihrer Tochter, dass Matthew für den Tod eines weiteren Mädchens verantwortlich ist und kann sie so vor einem eventuellen gleichen Schicksal retten.

Bei der Renovierung von Susans Haus trifft sie schließlich auf Orson Hodge, den sie bereits aus der Klinik kennt. Die beiden verabreden sich und werden ein Paar, wollen sogar heiraten. Doch auch Orson ist nicht der perfekte Ehemann, was schnell klar wird, als Carolyn Bigsby auftaucht und der fassungslosen Bree erzählt, dass er eventuell seine erste Frau Alma betrogen hat. Doch Bree glaubt den Unschuldsbeteuerungen ihres Mannes mehr und so heiraten die beiden. Er sorgt dafür, dass Andrew zurück kommt und sich mit seiner Mutter aussöhnt und versucht alles, um Bree glücklich zu machen. Bis schließlich Brees Schwiegermutter Gloria auf der Bildfläche erscheint...


Charakterbeschreibung von Bree van de Kamp (Staffel 2 und 3)
Charakterbeschreibung von Bree van de Kamp (Staffel 4)
Charakterbeschreibung von Bree van de Kamp (Staffel 5)
Charakterbeschreibung von Bree van de Kamp (Staffel 6)
Charakterbeschreibung von Bree van de Kamp (Staffel 7)
Charakterbeschreibung von Bree van de Kamp (Staffel 8)



Melanie Wolff - myFanbase