Episode: #2.06 Ein Abend mit Satan, Carl Sagan und der heißen Veronica

In der "Young Sheldon"-Episode #2.06 Ein Abend mit Satan, Carl Sagan und der heißen Veronica gerät Mary (Zoe Perry) mit Sheldons Dramalehrer (Jason Alexander) aneinander, was die Pläne für das Halloween-Spendenfest in der Kirche angeht. Georgie (Montana Jordan) verliebt sich derweil in eine rebellische Jugendliche, der Sheldon (Iain Armitage) Nachhilfeunterricht gibt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Zoe Perry, Young Sheldon - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Zoe Perry, Young Sheldon
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Mary schaut sich zusammen mit Pastor Jeff und Peg das Video an, das Pastor Jeff zu Gast in den Abendnachrichten zeigt und sie wird darin gerade von der Nachrichtensprecherin zu dem Horrorhaus der Kirche befragt. Dabei gibt sie zu bedenken, dass es nach dem letzten Mal einen umstrittenen Ruf habe. Pastor Jeff aber meint, dass sie nur dafür sorgen wollten, dass die Menschen zurück zu Gott finden. Die Nachrichtensprecherin lässt dies so stehen und zusammen werfen sie einen Blick in den Film, der einige Brutalitäten zeigt. Dem Pastor ist dies sehr peinlich und er bittet Peg darum, das Gerät auszuschalten. Dann wendet er sich an Mary. Jene ist darüber erschüttert, was sie gesehen hat. Der Pastor gibt zu, dass der letzte Versuch wirklich traumatisch verlaufen ist. Peg gesteht, dass dies sehr amüsant war und sich einige Kinder sogar in die Hose gemacht haben, worauf der Pastor erwidert, dass dies nicht das Ziel war. Mary ist sich nicht sicher, warum sie den Film ansehen sollte. Jeff macht ihr klar, dass er dieses Jahr etwas familienfreundlicher sein möchte und Mary daher eine gute Wahl sei. Jene fühlt sich geehrt und gibt an, dass sie durchaus kreativ sei, bringt jedoch auch an, sich nicht sicher zu sein, ob solch eine große Veranstaltung richtig sei. Jeff versucht ihr die Zweifel zu nehmen, indem er ihr ein großzügiges Budget zur Aussicht stellt und ihr verdeutlicht, dass sie freie Hand habe und das Wichtigste sei, dass sie die Leute näher zu Gott bringen soll. Zuletzt merkt er an, dass sie alle bildlich darstellen solle.

Beim Abendessen berichtet Mary ihrer Familie stolz, welche neue Aufgabe sie in der Kirche hat, und macht klar, dass sie das Höllenhaus von nun an das Kuckuck-Haus nennen wird. George meint, dass dies eine gute Idee sei, weswegen Georgie nachfragt, ob sein Vater das ernst meine, was jener bejaht. Georgie wird klar, dass das eine Taktik ist und auch Missy wird bewusst, dieses Jahr auf Blut und Gedärme verzichten zu müssen. Auch Connie wird daraufhin klar, dass das Ganze den Sinn hat, damit die Menschen in die Kirche gehen. Sheldon erwidert dabei, dass es eine gute Taktik sei, und macht klar, dass die Leute dann Angst haben, was Mary abstreitet und behauptet, dass es Gott um Liebe und nicht um Angst gehe. Als Sheldon nachfragt, was Mary tun werde, wenn die Leute nicht die Regeln befolgen werden, meint diese, dass sie in die Hölle kämen. Sie tut dies als Scherz ab, als sie die Reaktionen ihrer Familie bemerkt.

In der Schule beobachtet Georgie, wie Sheldon von Veronica Duncan umarmt wird. Kurz danach möchte er von seinem Bruder wissen, warum jener sich von ihr umarmen lässt. Sheldon meint, dass er Veronica Nachhilfe gibt und sie dank ihm ihre erste 3 Minus erhalten hat. Anschließend meint er, dass sie etwas langsam sei. Georgie widerspricht dem, da er etwas anderes gehört habe. Sheldon, der nicht ahnt, was sein Bruder eigentlich meint, kann dem nicht ganz folgen. Georgie bittet Sheldon darum, dass jener ihm Veronica vorstellt, da er gerne ihr Freund sein würde. Sheldon hält das für keine gute Idee und meint, dass Georgie eine Nummer ziehen müsse, da sie viele Freunde habe. Jener zeigt sich unbeeindruckt und beharrt auf seiner Bitte. Anschließend erfährt er von Sheldon, dass er pro Nachhilfestunde zwei USD einnehme und dank Veronica insgesamt 26 USD verdient hat. Georgie zeigt sich beeindruckt und hält dies für ein gutes Geschäft.

Mr. Lundy bespricht mit seiner Klasse die Frühjahraufführung, als Mary erscheint. Sie bedankt sich noch einmal dafür, dass sie ihn zu ihrer Aufgabe befragen darf. Lundy erinnert sich daran, dass Mary dieses Jahr die Produktion für das Horrorhaus inne hat. Jene möchte gleich von ihm wissen, ob er auch an Gott glaube. Er gibt an, dass er ein Schauspieler sei und für sie alles sei könne. Mary kommt daher darauf zu sprechen, dass sie ein kleines Stück im Horrorhaus aufführen möchte, welches die sieben Todsünden darstellt. Sehr beeindruckt zeigt sie sich, als Lundy ihr alle sieben aufzählen kann. Er erinnert sie erneut daran, ein Schauspieler zu sein. Schließlich bringt er sie auf den Gedanken, eine Art Reiseführer zu besetzen, und macht ihr klar, dass er dabei an sich gedacht habe und als Satan in Erscheinung treten könne. Mary gefällt dieser Gedanke zwar, meint aber, dass Lundy zu klar sei. Er ist leicht geknickt.

Sheldon wartet mit Georgie vor der Toilette der Mädchen. Sheldon informiert seinen Bruder, auf Veronica zu warten. Kurz darauf stellt er die beiden einander vor. Allerdings ist das Kennenlernen zwischen Georgie und Veronica eher verhaltend. Währenddessen kommt Mary mit ihrer Mutter Connie am gemieteten Horrorhaus an und Connie zeigt sich beeindruckt, was ihre Tochter bisher auf die Beine gestellt hat und meint, dass sie eine bessere Produzentin als Christin sei. Zur gleichen Zeit taucht Lundy auf, lernt Connie kennen und macht ihr ein Kompliment über ihr Aussehen. Schließlich gesteht er Mary, bereits ein Drehbuch geschrieben zu haben, und lässt beide an seinen Vorstellungen für das Horrorhaus teilhaben. Am Abend liest sich Mary das Drehbuch durch und ist schockiert. Sie berichtet George, dass Lundy die Sünden als etwas Gutes darstelle. George zeigt sich davon unbeeindruckt, macht aber Scherze darüber, dass Mary sich darüber aufregt und neidisch ist.

In der Garage spielen Sheldon, Tam und Billy, der als Superman verkleidet ist, ein Spiel. Bei diesem versteht Billy nicht, dass er darin nicht Superman sein kann, und Sheldon erinnert ihn daran, dass sein Kostüm für Halloween sei. Kurz darauf kommt Georgie in die Garage und möchte seinen Bruder zum Esssen holen. Dabei wird er von Tam gefragt, was dieser mit Veronica zu tun habe; Sheldon erwähnt, dass er ihr Mathe-Nachhilfe gebe, da sie sehr schlecht darin sei.

Mary hat nach wie vor Schwierigkeiten damit, Lundys Vorgehen bei den Vorbereitung für das Stück an Halloween gutzuheißen. Während er in seinem Element ist, zieht sich Mary immer mehr zurück. Erst als er einen Darsteller darüber informiert, dass er eine Frau während des Stücks küssen solle, mischt Mary sich ein und kann dies nicht gutheißen. Lundy macht ihr unmissverständlich klar, dass er mehr Erfahrung habe, und schickt Mary nach Hause.

An Halloween ist Mary wenig begeistert, als Lundy sich bei der Vorstellung des Horrorhauses in den Vordergrund stellt und sie im Hintergrund bleibt. Währenddessen gehen Sheldon, Missy, Billy und Tam von Haus zu Haus um Süßigkeiten zu bekommen. Dabei muss Sheldon feststellen, dass niemand von den Nachbarn den Moderator Carl Sagan zu kennen scheint. Georgie verbringt zur gleichen Zeit den Abend mit Veronica und fragt sie über ihr Leben aus. Dabei muss er feststellen, dass deren Schwester gar kein Genie ist, wie Veronica es behauptet, sondern im Gefängnis einsitzt. Mary wird von Lundy im Horrorhaus ermahnt, kein Drama zu machen, was diese verärgert. Derweil tauschen Georgie und Veronica wilde Küsse aus und kommen auf die Idee, den restlichen Abend zu Hause zu verbringen.

Mary muss in ihrem Reich Gottes schweren Herzens akzeptieren, dass sie niemanden zu Gott wird führen können. Als Jeff das Reich betritt, klagt Mary ihm ihr Leid. Jeff meint jedoch, dass das nicht schlimm sei und sie dennoch gute Einnahmen haben. Dabei wird Mary klar, dass es dem Pastor offenbar nur um Geld geht. Dieser bestätigt ihre Vermutung und empfiehlt ihr, ein paar Trauben zu essen. Schließlich kommen Veronica und Georgie am Horrorhaus vorbei, welches sie gerne besichtigen wollen. Bei dem Anblick einer Szene, die den Geschlechtsverkehr zeigt, wird Veronica klar, dass sie solch ein Leben nicht mehr führen möchte. Sie findet den Weg zu Mary, die ihr dabei hilft, auf den rechten Weg zu kommen.

Sheldon, Missy, Billy und Tam stauben erneut Süßigkeiten von einer Nachbarin ab, welche Carl Sagan in Sheldons Verkleidung wiedererkennt.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Die sechste Episode der zweiten Staffel von "Young Sheldon" steht ganz im Zeichen von Halloween und rückt Mary in den Fokus. Es wird wieder einmal ihr Glauben thematisiert. Satan vs. Gott Wie...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Young Sheldon" über die Folge #2.06 Ein Abend mit Satan, Carl Sagan und der heißen Veronica diskutieren.