Episode: #2.13 Icing Conditions

In der "Manifest"-Episode #2.13 Icing Conditions setzen Ben Stone (Josh Dallas) und Michaela Stone (Melissa Roxburgh) alles aufs Spiel, um eine gewagte Rettung zu versuchen. Als die letzten Stunden von Zeke Landon (Matt Long) nahen, unternehmen Saanvi Bahl (Parveen Kaur) und Robert Vance (Daryl Edwards) einen letzten Versuch um Zeke vor dem Todesdatum zu bewahren, indem sie sich an Major (Elizabeth Marvel) wenden, der wahrscheinlich einzigen Person, die ihn retten kann.

Diese Serie ansehen:

Foto: Parveen Kaur, Manifest - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Parveen Kaur, Manifest
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Ben und Grace sind außer sich, als sie von der Entführung Cals hören, zumal Michaela eingestehen muss, dass sie für die Situation verantwortlich ist. Olive wacht aufgelöst an Zekes Bett, der sich zitternd unter die Decke verkrochen hat, denn sein Todesdatum steht unmittelbar bevor. Zudem hat er eine Vision, die ihn halb erfroren in einem Waldgebiet zeigt. Vance und Saanvi überwachen Major, um ihren Tagesablauf nachvollziehen zu können. Saanvi geht das aber alles nicht schnell genug, während Vance warnt, dass sie eine einmalige Chance haben, die sie durch Eile nicht vergeuden dürfen. Michaela will auf dem Revier das einkassierte Meth abholen, das angeblich überprüft werden muss. Die Dame von der Asservatenkammer wird aber skeptisch, da Michaela laut Akte im Urlaub ist und ohnehin Jared die Verantwortung trägt. Dieser wird gerufen und tätigt die benötigte Unterschrift. Michaela ist ihm dankbar, warnt ihn aber, nun nicht weiter nachzuhaken. Er bleibt aber hartnäckig und als sie von Cals Entführung berichtet, kündigt er an, dass sie den Jungen gemeinsam nach Hause bringen werden.

Saanvi hat sich nicht abhalten lassen und konfrontiert Major. Michaela teilt Jace, Kory und Pete mit, dass sie die Droge hat und will einen Beweis haben, dass Cal noch lebt. Vor allem Jace ist aber knallhart und kündigt an, dass er ihren Neffen töten wird, sollte er die Drogen nicht bald in den Händen halten. Saanvi verlangt ihre Forschung zurück und aus ihren Worten kann Major resultieren, dass sie Insiderinformationen hat, die nur von Vance stammen können, der somit lebt. Saanvi bietet daraufhin verzweifelt weitere Infos an, zu ihrer Überraschung weiß Major aber alles über Zeke, denn er ist es, der ihrer Forschung den Durchbruch gebracht hat. Somit hat Saanvi nichts mehr anzubieten und wird einfach stehen gelassen.

Ben und Grace sind nicht damit einverstanden, dass die Polizei nicht beteiligt werden soll, aber selbst Jared als Polizist rät ihnen, dass es immer gefährlich ist, die Forderungen von Erpressern zu ignorieren. Dennoch hat er Drea informiert, denn diese konnte wenigstens für benötigte Ausrüstung sorgen. Zur Übergabe überwachen Jared und Drea die Situation von oberhalb, während Ben ebenfalls vor Ort ist, um mit Cal nonverbalen Kontakt aufzunehmen und sich so zu versichern, dass es ihm gut geht. Die Übergabe misslingt aber, weil eine Passantin Michaela darauf aufmerksam macht, dass sie ihren Reisetasche unter einer Bank zurückgelassen hat. Als sie angibt, Polizistin zu sein, vermutet die Frau etwas Illegales und involviert eine Streifenpolizistin auf Patrouille. Dieser längere Zeitraum lässt Jace und Co. aber glauben, dass sie reingelegt werden sollen, weswegen sie mit Cal wieder gehen. Ben rennt ihnen schreiend hinterher, er verliert sie in der Menge aber aus den Augen.

Bowers ist außer sich, da sie über die angebliche Undercovermission informiert wurde und offiziell gar nichts davon wusste. Zudem ist sie enttäuscht, dass Michaela sich wegen Cals Entführung nicht an sie gewandt hat, da sie mit der Maßnahme gegen die Xers ihre Unterstützung signalisiert hat. Dennoch verlangt sie, dass sie die offiziellen Protokolle befolgen müssen. Als Michaela daraufhin ihre Marke abgeben will, verweigert Bowers ihr das und kündigt an, dass sie die Situation zusammen in Ordnung bringen. Cal bekommt mit, wie Jace und Kory sich heftig streiten. Pete dagegen sorgt sich um ihn und reicht ihm eine Decke. Zudem versichert er ihm, dass er ihm nichts tun wird. Cal merkt, dass dieser Entführer eine sanfte Seele hat und deutet an, dass vor allem seine Zwillingsschwester Olive sehr besorgt um ihn sein muss und er ihr wenigstens gerne versichern würde, dass es ihm gut gehe. Pete ist davon sehr berührt.

Das NYPD ist nun offiziell involviert und Ben ist überzeugt, dass etwas gewaltig schief läuft. Michaela kriecht bei ihm voller Schuldgefühle zu Kreuze und er kann nicht fassen, dass sie eine Vision absichtlich ignoriert hat, obwohl sie bisher immer gezeigt bekommen haben, dass die Visionen Gutes bringen, wenn man sie befolgt. Michaela erwidert aufgelöst, dass sie Zweifel an der Stimme in ihrem Kopf hat, wenn diese zu Zekes Tod und der Freilassung von Drogendealern führt. Die beiden gehen im Streit auseinander. Vance hat Saanvi ein Labor besorgt, ist aber außer sich, dass sie seine Anweisungen missachtet hat und zudem auch noch Major verraten hat, dass er lebt. Sie betont erneut, dass sie keine Zeit für Geduld hat und startet eine DNA-Analyse, auf die Major sie mit ihrer Aussage zu Zeke gebracht hat. Leider dauert diese laut System sechseinhalb Tage, also sechs mehr als Zeke überhaupt noch zu leben hat.

Michaela versorgt Zeke, als sie bemerkt, dass dieser eine Vision hat. In dem Wald, in dem er sterben wird, taucht auch Cal auf, weswegen er überzeugt ist, dass der Junge dort in der Nähe festgehalten werden muss. Parallel erhält Olive eine Nachricht, die nur von Cal stammen kann. Darin ist ein Code enthalten, der auf eine Restaurantkette in einem Skigebiet hinweist, in dem die Stones früher geurlaubt haben. Als sie danach googeln, erkennt Zeke sofort eine Hütte, die er ebenfalls in der Vision gesehen hat. Er ist überzeugt, dass Cal dort sein muss. Erneut sind sie sich nicht einig, ob sie die restlichen Kollegen involvieren sollen oder nicht. Drea und Jared wollen schließlich die Polizei bei Laune halten, während Michaela und Ben zur Hütte fahren wollen. Zeke will auch unbedingt mit, da er die Vision hatte und überzeugt ist, dass er helfen muss. Er stirbt auch lieber vor Ort als in dem Wissen, dass er Cal nicht geholfen hat. Zum Abschied wendet sich Zeke an Jared und äußert, dass er für Michaela da sein muss, wenn er nicht mehr wiederkehrt.

Die Entführer verfolgen die Nachrichten und da nach ihnen bundesstaatenweit gefahndet wird, wird die Spannung zwischen ihnen immer schlimmer. Jace entdeckt, dass Cal eine Decke um hat und bedroht sogar seinen eigenen Bruder, weswegen Kory so gerade eben noch eingreifen kann. Ben war im Diner, doch niemand dort hat Cal oder die Männer gesehen. Olive ist aber überzeugt, dass er ganz in der Nähe sein muss. Bowers erscheint im Haus der Stones und bemerkt sofort, dass etwas faul ist, als Michaela nirgendwo zu sehen ist. Als sie die Wahrheit erfährt, will sie sofort das ganze Polizeiaufgebot aktivieren und Straßensperren errichtet. Grace wendet sich an sie und droht ihr, dass sie gefälligst ruhig bleiben soll, denn sie vertraut darauf, dass Michaela ihren Sohn zurückbringen wird. Bowers knickt schließlich ein, da sie selbst Mutter ist.

Ben, Michaela und Zeke erreichen eine Sackgasse, aber Letzterer merkt, dass sie genau hier weiter müssen, auch wenn es zu Fuß ist. Er will unbedingt mit, doch Ben und Michaela wird klar, dass es erst recht sein Todesurteil sein wird, da es draußen bitterkalt ist. Daher bittet Michaela Ben um einen Moment mit Zeke und fleht ihn an, im Auto zu bleiben. Beiden ist klar, dass er dennoch schon tot sein könnte, wenn sie zurückkehren. Michaela bricht in Tränen aus, aber Zeke versichert ihr, dass er glücklich sterben wird. Nach einem Abschiedskuss macht sich Michaela mit ihrem Bruder auf die Suche.

Saanvi fängt Major erneut ab, doch diese erweist sich erneut als kalt, denn sie interessiert nicht das Schicksal einzelner, sondern das große Ganze. Sie hat aber nicht bemerkt, dass Saanvi sie mit einem Nervengift in Verbindung gebracht hat. Saanvi erpresst Major mit dem Gegenmittel und verlangt Antworten. Major hält sie aber nicht für eine Mörderin und bleibt trotz Atemproblemen entspannt. Als sie aber um da Gegenmittel rangeln, fällt dieses auf die Erde, so dass es für Major keine Rettung mehr gibt. Mit ihren letzten Atemzügen verrät sie, dass sie die Menschheit mit der Anomalie infizieren wollte. Saanvi eilt schließlich voller Schuldgefühle weg, da sie nun ein Menschenleben auf dem Gewissen hat.

Zeke schaut sich Bilder von seiner Hochzeit an, als er erneut die Vision hat. Cal ruft nach ihm, weswegen Zeke aus dem Wagen steigt, aber schon nach wenigen Metern bricht er zusammen. Michaela und Ben haben die Hütte gefunden, doch auch sie wurden entdeckt. In der Hütte entbrennt ein heftiger Streit, denn Jace will Cal töten. Während Kory ihm entgegenredet, dass sie keinen Mord wollen, befreit Pete den Jungen. Als Jace das bemerkt, rennen sie alle los. Derweil rappelt sich Zeke wieder auf, um weiterzugehen. Als Michaela und Ben in die Hütte kommen, ist diese verwaist, weswegen sie sofort zur anderen Seite laufen. Dort läuft Cal vor den Männern weg und betritt trotz großer Gefahr einen zugefrorenen See. Auf der anderen Seite des Sees erscheint Zeke, aber Jace hat Cal schneller gepackt und nimmt ihn als Geisel. Plötzlich schießt ein Blitz vom Himmel, der den See aufbrechen lässt, so dass die Männer und Cal ins Wasser stürzen. Zeke stürzt sofort hinterher und kann Cal in Bens Arme übergeben. Als Ben auch nach Zeke greifen will, wird Zeke von Jace niedergezogen. Er kann sich befreien, landet aber zunächst unter einer Eisplatte. Ben bekommt Zeke doch noch zu fassen, doch die Freude währt nicht lange, denn Zeke verstirbt in den Armen von Michaela.

Michaela macht sich heftige Vorwürfe, dass sie Zeke nicht den friedvollen Tod geben konnte, den er sich gewünscht hat, weil sie ihn nicht aufgeben wollte. Ben erinnert sie aber, dass er gestorben ist, indem er sich für Cal geopfert hat. Plötzlich erwacht Zeke aber wieder zum Leben und von den Vereisungen in seinem Gesicht ist nichts mehr zu sehen. Die Polizei trifft am Einsatzort ein und in der allgemeinen Freude kann nur Jared nicht fassen, was er sieht. Während sich bei den Stones alle freuen, dass alle wieder wohlbehalten zurückgekehrt sind, findet Vance eine völlig aufgelöste Saanvi vor, die nicht weiß, wie es nun weitergehen soll. Ben entschuldigt sich bei Michaela für die verletzenden Dinge, die er gesagt hat, denn ihm ist bewusst, dass sie diese in der Ausnahmesituation beide nicht gebrauchen konnten. Zudem ist er nun überzeugt, dass man das Todesdatum überwindet, wenn man den Visionen bedingungslos folgt. Beide können aber nicht fassen, wie magisch es sich angefühlt hat, als das Leben wieder in Zeke zurückgekehrt ist.

Jared erfährt von den Tauchern, dass im See keine Leichen gefunden wurden. Familie Stone liegt einträchtig im großen Ehebett und schläft. Nur Ben wiegt Baby Eden im Arm. In dieser einträchtigen Atmosphäre hat er wieder die Vision des explodierenden Flugzeugs. Ein kubanisches Boot ist auf Fischfang, als sie im Wasser auf etwas stoßen, das den Motor qualmen lässt. Die Fischer werfen ihre Netze aus und holen ein Flugzeugteil aus dem Wasser. Obwohl Flug 828 unversehrt zurückgekehrt ist, ist das Teil einwandfrei diesem Flugzeug zuzuordnen.

Lena Donth myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Manifest" über die Folge #2.13 Icing Conditions diskutieren.