Episode: #1.09 Dead Reckoning

In der "Manifest"-Episode #1.09 Dead Reckoning setzen Ben Stone (Josh Dallas) und Michaela Stone (Melissa Roxburgh) alle Puzzleteile zusammen, um die vermissten Passagiere zu finden, doch ihre Mission geht nach hinten los und nicht jeder kommt mit dem Leben davon. Die niederschmetternde Entwicklung treibt Ben und Grace Stone (Athena Karkanis) an ihre Grenzen, während sie Michaela und Jared Vasquez (J.R. Ramirez) umso näher bringt.

Diese Episode ansehen:

Foto:

Die Passagiere müssen sich nach der Landung drängenden Fragen durch NSA Direktor Vance stellen, obwohl sie alle nur nach Hause wollen. Dazu gehört auch die Passagierin Autumn Cox, von der Vance wissen will, wer sie vom Flughafen abholen soll. Autumn äußert sich ausweichend, als Vance die Information erhält, dass es bei ihr mehrere ausstehende Haftbefehle gibt, so dass er sie festnehmen lässt. Autumn ruft verzweifelt, dass alles ganz anders wäre, als diese Haftbefehle vermuten ließen.

Da sie den passenden Ort gefunden haben, wo die verschwundenen Passagiere offenbar festgehalten werden, will Ben sofort aufbrechen. Vance hält ihn entschieden zurück, da sie die Befreiung strategisch angehen müssen. Daher will auf den Leiter des SP-Projekts, Laurence, konzentrieren und Michaela bietet sofort an, dass sie auf dem Revier nach mehr Informationen über ihn suchen wird. Ben wird derweil nach Hause geschickt, was dieser nur schwer akzeptieren kann.

Grace plant eine Überraschungsgrillparty für Ben und bittet daher Olive und Cal, dass sie ihren Vater am Nachmittag vom Haus fernhalten. Daher verabreden sie sich mit ihm zum Lasertag. Als Ben Cal mit einem Basketball sieht, erinnert er sich, dass sein Sohn Anfang der Woche für das Schulteam vorspielen will und erkundigt sich, warum sie noch nicht zusammen geübt haben. Daraufhin erwidert Cal, dass er ja nicht oft da gewesen wäre, um mit ihm zu üben. Ben jagt seinen Sohn daraufhin sofort mit einem schlechten Gewissen nach draußen und übt mit ihm. Plötzlich sieht er über den Gehweg eine Frau heran schwanken und schickt Cal sofort ins Haus. Er nähert sich der Frau, die noch seinen Namen ausstößt und in seinen Armen zusammenbricht. Ben erkennt sie als Autumn wieder und kümmert sich um sie. Sie gesteht, dass sie ihre eigene Stimme im Kopf gehört habe, die immer wieder seinen Namen genannt habe. Zudem berichtet sie, dass sie nach der Landung für wissenschaftliche Experimente weggeschafft wurde, sie habe aber irgendwann entkommen können. Als Autumn die Räumlichkeiten beschreibt, erkennt Ben, dass sie von dem ersten Standort fliehen konnte. Sofort ruft er Michaela und Saanvi an, um sie über die neuste Entwicklung zu informieren.

Michaela fällt aus allen Wolken, als sie hört, dass Autumn bei Ben aufgetaucht ist. Sie warnt ihren Bruder sofort, die Frau in den Heizungsraum unter dem Einkaufszentrum zu schaffen, da Laurence möglicherweise nach ihr suchen lässt. Ben berichtet seinen Kindern, dass er zur Arbeit müsse, da etwas vorgefallen sei. Daraufhin betonen sie nur immer wieder, dass er bis spätestens halb fünf zurück sein muss. Ben bestätigt das und sagt seinen Kindern zum Abschied, wie sehr er sie liebt. Jared sieht, dass Michaela Pläne vor ihm versteckt und betont, dass er die Gefahr gerne in Kauf nimmt, um ihr zu helfen. Daraufhin offenbart sie ihm, dass er viel zu wichtig für sie sei, als dass sie ihn wissentlich in Gefahr bringen könnte.

Fiona und Saanvi gesellen sich zu Ben und Autumn im Heizungskeller. Fiona entdeckt an Autumns Schläfen Verbrennungen, wo sie Elektroschockwellen erhalten hat. Der Psychologin wird entsetzt klar, dass ihre Forschung für die Experimente hinzugezogen wurde. Saanvi macht das unheimlich wütend, da diese Experimente nicht ethisch sind und weil die Regierung ihr Vorhaben gegen alle Widerstände durchsetzen wird. Ben will mit den neuen Informationen Vance hinzuziehen, doch Saanvi widerspricht dem, da schon Bethany im Gefängnis geraten ist und sie dasselbe für Autumn befürchtet. Ben gibt jedoch zu bedenken, dass Vance bereits seinen Job gefährdet, so dass sie ihm nun vertrauen müssen und auch Autumn ist bereit, ihn einzuschalten, da sie die Experimente mehr fürchtet als einen Gefängnisaufenthalt.

Die verschwundenen Passagiere werden für eine neue Phase von Elektroschockwellen vorbereitet. Vance ist entsetzt, als er die Bandwunden an Autumns Schläfen entdeckt und fragt sich, was diese Experimente gerechtfertigt. Trotz Saanvis warnenden Blicks berichtet Ben, dass die Passagiere seit ihrer Rückkehr Stimmen hören und Bilder sehen. Autumn trägt bei, dass sie und die anderen Passagiere nach ihrer Entführung zuerst befragt wurden. Plötzlich habe sie alle das Flugzeug vor Augen gesehen und wollten dort unbedingt hin, doch sie wurden nicht rausgelassen. Am nächsten Tag haben sie erfahren, dass das Flugzeug explodiert sei, woraufhin die Experimente begonnen hätten. Als Vance sich weiterhin ungläubig zeigt, platzt Ben heraus, dass sein Sohn an einen Passagier gebunden ist, so dass er darunter leiden wird, wenn die Experimente wieder begonnen werden.

Laurence und seine Wissenschaftler haben eine Liveschaltung zu der Regierung, die den Wiederbeginn der Experimente mitverfolgt. Beim ersten Schritt erhält Marko als einziger eine geringe Dosis an Elektroschockwellen, woraufhin zwei Patienten um ihn herum mitreagieren. Daraufhin verlangen die unbekannten Beobachter, dass mit einer wesentlich höheren Dosis überprüft werden sollte, wie viele Patienten dann mitreagieren. Der verantwortliche Wissenschaftler hält das für unverantwortlich, aber Laurence gibt sein Okay, so dass Marko viel heftigere Schockwellen erhält. Diesmal reagieren mit ihm alle Passagiere des Flugzeugs. Daher bekommt auch Vance mit, wie Fiona, Autumn, Ben und Saanvi unter Schmerzen sich zusammenkrümmen. Ben ruft sofort Olive an, um sich zu erkundigen, wie es Cal geht. Sie sieht ihren Bruder, wie er malt und gibt diese Info durch. Sie sieht jedoch nicht, dass Cal hektisch das Gebäude malt, wo die Passagiere festgehalten werden und dass er Nasenbluten hat.

Vance glaubt seinen Gegenübern nun und genehmigt das Eingreifen einer Einsatztruppe. Ben besteht sofort darauf, dass er am Eingriff teilhaben darf, doch Vance rät davon ab, da er nur aufgrund seiner militärischen Ausbildung dabei sein kann. Ben argumentiert jedoch, dass er mitverfolgen kann, was die festgehaltenen Passagiere beeinträchtigt und Fiona betont, dass auch sie gebraucht wird, da sie über den Ablauf der Experimente Bescheid weiß. Vance stimmt zähneknirschend zu und ordnet an, dass sie solange ihre privaten Handys nicht nutzen dürfen, damit Laurence und seine Leute keinesfalls gewarnt werden können. Olive und Grace sind in den letzten Vorbereitungen für die Grillparty, doch von Ben fehlt jede Spur. Während schon die ersten Gäste eintrudeln, versucht Grace ihren Mann zu erreichen, gelangt jedoch nur an die Mailbox.

Jared hat gesehen, dass sich Michaela kurz vor Schmerzen gekrümmt hat und glaubt nicht eine Sekunde, dass sie nur eine Kopfschmerzattacke hatte. Als auch noch das nicht verfolgbare Handy klingelt, das Michaela von Vance erhalten hat, wird Jared vollends skeptisch. Daraufhin klärt Michaela ihn über die aktuelle Situation auf und Jared besteht darauf, dass er Teil des Eingriffsteams wird. Die Grillparty ist im vollen Gange, doch von Ben fehlt weiterhin jede Spur. Zu allem Übel tauchen auch noch zwei Männer auf, die Bens Behauptung, dass er arbeiten sei, als Lüge enttarnen, da er am Vorabend gefeuert worden sei. Grace fällt aus allen Wolken, zumal deutlich wird, dass Ben sich gerichtlich verantworten muss, da die Männer ein Treffen mit ihm und seinem Anwalt einfordern.

Das Einsatzteam schlägt mit Michaela und Jared zu, doch in dem Gebäude ist keine Spur von den Wissenschaftlern und ihren Patienten zu finden. Olive sucht Cal und findet ihn nicht. Vance und Jared machen sich gegenseitig Vorwürfe, welche Seite sich verraten haben könnte, als plötzlich Cal erscheint, der bereits wieder hohes Fieber hat. Er präsentiert jedoch seine Zeichnung und betont mehrfach, dass sie sehr wohl richtig sind und die Passagiere unterirdisch sind. Ben will dies zunächst abtun, da sie die Kellerräume des Gebäudes bereits abgesucht haben, doch da Cal hartnäckig bleibt, bittet er Vance und sein Einsatzteam an der Stelle nachzusehen, die sein Sohn auf der Karte markiert hat. Schließlich finden sie tatsächlich einen geheimen Zugang, woraufhin das Einsatzteam sofort aufbricht. Cal besteht jedoch darauf, dass auch Ben mitgehen muss, da er der einzige sei, der "sie" sehen könnte. Als Ben ungläubig nachhakt, erwidert Cal, dass es auch nicht verstehe, aber sein Gefühl sage ihm, dass seine Anwesenheit nötig sei. Erst als Ben seinen Sohn bei Michaela in sicheren Händen weiß, begibt auch er sich in den Geheimgang.

Olive hat eine Nachricht von Cal gefunden, auf der er erklärt, dass sein Vater ihn bräuchte. Sie eilt sofort zu ihrer Mutter und bringt Grace damit in höchste Alarmbereitschaft. Unterirdisch erwartet das Einsatzteam ein weiträumiges Tunnelsystem, das auf keinem Plan verzeichnet war. Als sie auf die ersten Wachleute stoßen, ergibt sich sofort ein Schusswechsel, der Laurence und seine Wissenschaftler aufschreckt. Er weist seine Leute hektisch an, alle Gerätschaften und Protokolle zu zerstören und lässt dann die Elektroschockwellen bei allen Passagieren auf höchster Stufe einschalten, um sie zu töten. Anschließend fliehen sie zur anderen Seite raus. Als das Team zu den Passagieren vordringt, versucht Fiona zu den Schaltpulten zu kommen, doch aufgrund der elektrischen Überspannung kommt es zu einem Kurzschluss, der sie wegreißt. Ben wird entsetzt klar, dass das ganze Labor bald in die Luft gehen wird, so dass sie schnellstmöglich alle raus schaffen müssen.

Fiona und Ben müssen die Patienten manuell von den Elektroden lösen, was viel Zeit kostet. Derweil jagen Vance und Jared der Gruppe rund um Laurence hinterher. Sie können sie schließlich stellen und Vance verlangt zu wissen, wer Laurences Auftraggeber ist. Dieser erwidert nur, dass Vance gar nicht ahnen könnte, wie weit das Ganze geht und greift zu seiner Waffe, wird jedoch seitlich von Jared überwältigt. Fiona und Ben führen die Passagiere durchs Tunnelsystem, verlieren jedoch schnell die Orientierung. Plötzlich sieht Ben jedoch Lichter, die ihnen den Weg weisen. Da Fiona sie nicht sehen kann, erkennt sie, dass es das ist, was Cal meinte, was nur sein Vater sehen könnte. Im Labor ist derweil ein Feuer ausgebrochen, das sich immer mehr einer Ansammlung von Gasflaschen nähert. Vance, Jared und ihre Gefangenen irren immer noch unterirdisch herum. Nachdem die Passagiere in einen Kleinbus geschafft werden, berichtet Fiona, dass sie eine Unterkunft gefunden habe und sich um diese kümmere. Ben eilt zu Cal, woraufhin Michaela aufbricht, um Jared zu finden. Doch es kommt zu einer Explosion, die alle mitreißt.

Als Ben wieder zu Bewusstsein kommt, sieht er einen Pfau. Nachdem er seine Augen einmal zusammengekniffen hat, ist das Bild jedoch verschwunden. Panisch schaut er nach Cal, dem es gut geht und eilt dann weiter zu Michaela, der er aufhelfen muss. Durch die Explosion könnte das Tunnelsystem jederzeit einbrechen, so dass sie das Gelände sofort verlassen müssen. Michaela ist jedoch nicht bereit, Jared zurückzulassen und schickt ihren Bruder und Neffen weg, um dann selbst wieder unterirdisch zu gehen. Es kommt immer wieder zu Erschütterungen, doch schließlich dringt sie zu der Stelle vor, wo die Gruppe überrascht wurde. So findet Michaela auch einen schwer verletzten Jared, wiegt ihn verzweifelt in ihren Armen und ruft um Hilfe.

Ben bringt Cal nach Hause und als Grace das schwer beschädigt Auto sieht, verliert sie die Fassung. Sie nimmt ihren Sohn hektisch in den Arm und weist ihren Mann an, von ihr und den anderen fernzubleiben. Michaela beobachtet weinend, wie Jared im Krankenhaus untersucht wird. Sie erhält Gesellschaft von Riojas, der nicht glauben kann, dass Michaela und Jared Teil einer ihm nicht bekannten Operation geworden sind. Sie behauptet, dass sie einen anonymen Typ bekommen hätten, dem sie nachgegangen seien. Riojas berichtet schließlich noch, dass Vance auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben sei. Als die Untersuchungen beendet sind, setzt sich Michaela ans Bett des bewusstlosen Jareds und fleht die Stimme in ihrem Kopf an, dass sie einmal erhört werden muss, da sie es nicht ertragen könne, Jared zu verlieren.

Ben versucht sich vor Grace zu rechtfertigen, da er Cal ja nur schützen wollte, doch ist sie zu aufgebracht, da sie schon einmal fünf Jahre dachte, ihren Sohn verloren zu haben. Daher erklärt sie ihm erschüttert, dass sie so nicht mehr weitermachen kann, weil Ben offensichtlich zu einem anderen Mann geworden ist, obwohl für ihn die fünf Jahre ja gar nicht vergangen sind. Ben wendet sich weinend ab und erkennt, dass Grace Recht hat. Er fordert jedoch, dass er Cal mitnehmen muss, um ihn zu schützen. Dabei bemerkt er nicht, dass Olive das Gespräch ihrer Eltern mitverfolgt hat und sie sich enttäuscht abwendet, als sie hört, dass er nur ihren Bruder mitnehmen will. Grace weist Ben scharf zurecht, da sie ihren Sohn nicht noch einmal aus ihrem Blick lassen wird und bittet ihn dann entschieden zu gehen.

Jared erwacht und Michaela ist überglücklich und dankbar, ihn wieder bei Bewusstsein zu sehen. Sie will sofort aufbrechen, um Lourdes zu informieren, doch Jared greift nach ihrer Hand und bittet sie zu bleiben. Ben verabschiedet sich von Olive, die anschließend traurig auf ihr Zimmer rennt. Cal verabschiedet sich wissend von seinem Vater und steckt ihm sein Lieblingskuscheltier zu. Michaela findet Ben im Heizungskeller und verspricht ihm, dass sie eine gemeinsame Wohnung finden werden. Gemeinsam trauern sie um Vance und können nicht glauben, dass er laut Nachruf von seinen Freunden Bobby gerufen wurde. Ben erkundigt sich nach Jared und Michaela gibt zu, dass sie noch nicht weiß, ob er es wirklich endgültig geschafft hat, da sie immer noch die Theorie favorisiert, dass alle sterben, die von den Stimmen erfahren haben, so wie es nun auch bei Vance der Fall war. Ben erinnert sie, dass Jared aber noch leben würde. Daraufhin gesteht Michaela, dass sie mit den Stimmen gesprochen habe und dass sie erhört wurde. Ben kann diese Überzeugung jedoch nicht gänzlich unterstützen und lässt sich dann nur erschöpft gegen seine Schwester sinken.

Saanvi und Autumn tauchen ebenfalls im Heizungskeller auf und alle sind erleichtert, dass sie noch leben und ein Etappenziel erreicht haben, auch wenn dieses Vance das Leben gekostet hat. Saanvi bricht zur Arbeit auf und Michaela und Ben brechen auf, um für sich und Autumn etwas zu Essen zu besorgen. Als sie alleine zurückbleibt, holt Autumn ein Handy hervor, um sich zu erkundigen, was sie als Nächstes tun soll.

Früher am Tag hat Laurence Autumns Akte gelesen und erkannt, dass sie eine Betrügerin ist, die sich das Vertrauen ihrer Opfer erschleicht. Daher setzt er sie auf Ben an, damit sie für ihn herausfindet, was der Familienvater weiß und mit wem er zusammenarbeitet. Anschließend steigt sie aus dem Auto, das ganz in der Nähe der Stones geparkt ist und simuliert ein schlechtes Wohlbefinden, woraufhin Ben auf sie aufmerksam wird.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Manifest" über die Folge #1.09 Dead Reckoning diskutieren.