Episode: #1.08 Point of No Return

In der "Manifest"-Episode #1.08 Point of No Return lässt sich Ben Stone (Josh Dallas) auf eine Allianz mit NSA-Direktor Robert Vance (Daryl Edwards) ein, um die vermissten Passagiere zu finden. Indes versucht Michaela Stone (Melissa Roxburgh) einem Selbstmord-gefährdeten Mann zu helfen, der ebenfalls an Bord von Flug 828 war und glaubt der Engel des Todes zu sein. Cal Stone (Jack Messina) geht wieder zur Schule, wo er eine Berühmtheit ist und sich mit seinen ehemaligen Freunden, die nun 16 Jahre alt sind, erst wieder vertraut machen muss.

Diese Episode ansehen:

Foto:

Als das Flugzeug erfolgreich gelandet ist, applaudieren die Passagiere. Ben und Michaela schauen auf ihre Handys und bemerken, dass sie keinen Empfang haben. Ben wendet sich an Cal, um ihm aufzuzeigen, dass seine Angst vor dem Flug ganz unbegründet war. Sein Sohn offenbart, dass er keine Angst vorm Fliegen hatte, sondern davor, nach New York zurückzukehren, wo er an Krebs sterben wird.

Ben wacht an Cals Bett und begibt sich schließlich in die Küche, wo er auf Michaela trifft, die süßes Gebäck mit Milch in sich reinstopft, wie sie es immer mit ihrer Mutter gemacht hat, wenn sie nicht einschlafen konnte. Ben erinnert sich daraufhin, dass es für ihn immer das Eis war. Er berichtet, dass Cal wieder zur Schule gehen will, um ein normales Leben zu führen, doch er heißt das nicht gut, weil er befürchtet, dass sein Sohn jeden Moment wieder durch seine Verbindung zu Marko beeinträchtigt werden könnte. Michaela rät ihm, dass sie alle ihr Leben leben müssen und denkt dabei auch strategisch. Da sie alle überwacht werden, wäre er sinnvoll, sich den Anschein von Normalität zu geben, um eiskalt zuschlagen zu können, wenn es einen handfesten Hinweis auf die verschwundenen Passagiere von Flug 828 gibt.

Laurence wendet sich an einen Wissenschaftler und informiert ihn, dass NSA Direktor Vance sich einen freien Tag genommen hat und überhaupt nicht mehr zu erreichen ist. Daher ist zu befürchten, dass er wieder rumschnüffelt und die Experimente an den Passagieren gefährdet. Daher weist Laurence die Wissenschaftler an, mit dem Wiederbeginn der Experimente innerhalb von 18 Stunden wieder zu starten, um den Erfolg nicht zu gefährden. Ben bringt Grace einen Kaffee ans Bett und gibt sein Okay, dass Cal wieder zur Schule gehen darf. Zudem erklärt er seiner Frau, dass er auch für sie wieder Normalität wünscht und bittet sie daher am Abend zu einem Date, wozu Grace begeistert zusagt. Später will sie Cal unbedingt zur Schule begleiten, doch Olive kommt ihm zur Hilfe und betont, dass es für ihren Bruder nicht einfacher wird, wenn er von seiner Mutter zur Schule gebracht wird. Daher verspricht sie, dass sie Cal begleiten wird und sofort Bescheid gibt, wenn etwas sein sollte. Michaela erscheint schlecht gelaunt und als sie einen Rüffel von Ben erhält, gesteht sie, dass es ihr zusetzt, immer mit Jared verpartnert zu werden. Grace gibt zu bedenken, dass Jared genau das vielleicht immer will.

Auf dem Weg zur Schule sind überall Kommentare zu Cal zu hören, daher nimmt Olive ihren Bruder einfach an die Hand und verspricht ihm, dass alles gut wird. Als Michaela aufs Revier kommt und an Jared vorbeigeht, hört sie in ihrem Kopf die Worte "Verlier ihn nicht!". Ehe sie sich Gedanken darüber machen kann, erscheint Riojas, da ihre Hilfe angefordert wurde bei einem Passagier des Flugs 828, der sich das Leben nehmen will. Als Ben zur Arbeit kommt, wird er von Ronnie erwartet, der im Internet eine Fanseite zum Flug 828 gefunden hat. Plötzlich geht der Feueralarm los. Als Ben das Gebäude verlässt, sieht er einen getarnten Vance und folgt ihm zu einer Unterführung. Dieser nimmt ihm das Handy ab, zerstört es und kündigt an, dass sie nun zusammenarbeiten werden, da sie sich gegenseitig brauchen.

Michaela und Jared fahren an dem Gebäude vor, wo sich Passagier Harvey Stein durch einen Sprung das Leben nehmen will. Michaela weist die Polizisten an, dass die Öffentlichkeit besser nicht erfahren sollte, dass es sich um einen Passagier von Flug 828 handelt. Vance berichtet Ben, dass er das Gelände vorgefunden hat, wo die verschwundenen Passagiere festgehalten wurden und dass er daher nur seinen Theorien glauben würde. Er offenbart, dass er die Daten des USB-Sticks nicht deuten konnte und daher Bens Hilfe brauchen wird. Dieser ist aber skeptisch, da er zu Vance bisher kein Vertrauen verspürt hat. Der NSA Direktor gibt zu, dass er das nachvollziehen kann, aber er habe nun mal seinen Job erledigt. Daraufhin übergibt er Ben einen Laptop und Handy, die beide nicht leicht zu entschlüsseln ist und will abwarten, was Ben anhand der Daten herausfindet.

Michaela wird gesichert und sucht anschließend das Gespräch mit Harvey, indem sie eine Verbindung über den gemeinsamen Flug zu ihm aufbaut. Sie versucht Verständnis zu zeigen, doch Harvey betont, dass alles ganz anders ist, als sie denkt. Ben wertet die Daten aus und stößt auf seltsame Messungen. Daraufhin ruft er Fiona Clarke an und erkundigt sich, warum man bei den Experimenten Stromspannungen notieren sollte. Fiona wird entsetzt klar, dass die Wissenschaftler die Stimmen künstlich nachbilden wollen, indem sie die Patienten mit Elektroschockwellen behandeln, um eine Verbindung ihrer Gehirne herzustellen. Fiona betont, dass sie dringend eingreifen müssen, da so eine Prozedur unmenschlich sei. Daraufhin sucht Ben Ronnie auf und bittet ihn um die Berichte zu den Grundstücken der UDS. Sein direkter Vorgesetzter erwidert, dass dieser Bericht noch nicht fertig sei, da die Datenbank nicht regelmäßig gespeist wird. Ben bietet an, dass er die Daten in einen Algorithmus packen kann, so dass die Datenbankpflege automatisiert ablaufen könnte. Ronnie zögert zunächst, da Ben eigentlich keinen Zugang zu solchen Informationen haben darf, aber dieser umschmeichelt ihn, so dass Ronnie schließlich mit dem Gedanken an Arbeitserleichterung nachgibt.

Michaela gewinnt mehr und mehr Harveys Vertrauen, der sehnsüchtig auf die Stadt guckt und sich an zahlreiche Begebenheiten an den unterschiedlichen Orten erinnert. Schließlich berichtet er, dass alle nach und nach sterben und dass er der nächste sein muss. Als Michaela nachhakt, was er damit meint, stürzt sich Harvey in die Tiefe und sie und Jared können nur noch entsetzt auf seinen Leichnam gucken. Michaela setzt Ben in Kenntnis, der ebenfalls tief betroffen ist. Sie kündigt an, dass sie sich mit Jared Harveys Wohnung ansehen wird, um Erklärungen zu finden. Zudem berichtet sie von ihrer inneren Stimme vom Morgen, von der sie zunächst dachte, dass sie auf Jared bezogen sei. Nun habe Michaela aber erkannt, dass sie in Bezug zu Harvey stand. Daher macht sie sich große Vorwürfe, dass sie die Aufgabe an sich nicht erfüllen konnte.

Olive berichtet ihrer Mutter per Videochat von Cals bisherigem Schultag und lässt sich anschließend Schminke zeigen, um zu entscheiden, was ihrer Mutter zu ihrem Date mit Ben auftragen soll. Olive betont zudem, wie sehr es ihr gefällt, dass ihre Eltern wie früher zusammen ausgehen. Im Drogerieladen trifft sie auf Lourdes und nach einigen Plaudereien entdeckt Grace in deren Einkaufskorb mehrere Schwangerschaftstests und entsprechende Präparate. Lourdes bemerkt ihren Blick und gesteht, dass sie und Jared Kinder haben wollten, sobald sie ihre Abschlussarbeit angeht und da die nun genehmigt sei, sei es soweit. Grace zeigt sich ehrlich erfreut angesichts dieser Neuigkeit.

Michaela und Jared sehen sich in der chaotischen Wohnung von Harvey um und bekommen sofort Mitleid mit dem Mann, der nach seiner Rückkehr niemanden hatte, an den er sich wenden konnte. In einem Nebenraum erblickt Michaela, dass mit roter Farbe "Ich bin der Todesengel" an die Wand gemalt wurde. In den zahlreichen Zeitungsschnipseln finden sich auch zwei Nachrufe auf eine Susan Creighton und einen Rick Moore. Zurück auf dem Revier durchsuchen Jared und Michaela die Online-Profile von Susan und entdecken, dass sie vor zwei Tagen in einer Bar war, von der sich ein T-Shirt in Harveys Wohnung befand. Als sie sich die Seite der Bar anschauen, entdecken sie, dass auch Rick am selben Abend dort zu Gast war.

Als Cal zur Mittagspause in den Speiseraum kommt, erhält er von den Gleichaltrigen nur starrende Blicke. Olive ruft ihn schließlich an ihren Tisch, wo sie mit Kevin und ihrer Freundin Piper sitzt. Kevin erinnert sich sofort, was Cal früher immer gegessen hat und auch Piper erinnert sich an die alten Zeiten und packt wie damals Chips auf ihr Sandwich. Daraufhin müssen die vier herzlich lachen.

Ben hat Vance um ein Treffen gebeten, da über 700 Grundstücke UDS gehören. Daher hat er den Plan entwickelt, dass er Fiona eine Wanze geben will, die sie bei UDS platzieren soll, wenn sie dort zu einem Geschäftstreffen auftaucht. Vance ist sehr skeptisch, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Fiona auffliegt, aber auch ihm ist klar, dass ihnen die Zeit davonläuft. Daher stimmt er die Idee zu, gibt aber zu bedenken, dass es ewig dauern kann, dass jemand in Gegenwart der Wanze von den Experimenten spricht. Daher bittet er Ben, wenn die Wanze platziert ist, dass er durch seinen Zugriff auf die Daten von UDS und SP für Unruhe sorgt. Fiona erscheint zu ihrem Treffen mit Laurence und lässt dabei ihren Stift fallen. Als sich ihr Gegenüber danach bückt, platziert sie die Wanze, die sofort an Vance überträgt, der daraufhin Ben benachrichtigt. Er gibt in der Datenbank einige auffällige Stichworte ein. Tatsächlich taucht relativ schnell Laurences Sekretärin bei ihm auf, woraufhin er Fiona abwimmelt. Vance und Ben können anschließend über die Wanze mitverfolgen, dass Laurence einen Major anruft und ihn von der auffälligen Suchanfrage in Kenntnis setzt. Daraus können sie schließen, dass es sich um möglicherweise um ein militärisches Gebäude handelt, was aber immer noch zu viele Gebäude möglich macht. Vance beschließt daraufhin, dass Ben sich ruhig verhält, da die Suchanfrage schon auf ihn deuten könnte und will stattdessen seine eigenen NSA-Ressourcen anzapfen.

Barkeeperin Lois bestätigt, dass Harvey Stammgast war und von seiner Berühmtheit gezehrt hätte. Am Montag habe er dann überall preisgegeben, dass er schon im Vorfeld wusste, dass das Flugzeug explodieren würde. Zudem bestätigt Lois, dass auch Susan und Rick an dem Abend anwesend waren, da sie ebenfalls zu den Stammgästen zählten. Sie fällt aus allen Wolken, als sie hört, dass alle drei tot sind. Michaela äußert besorgt die Frage, ob Harvey tatsächlich der Todesengel war. Zurück auf dem Revier informiert Jared sie, dass Susan so betrunken war, dass sie auf die Straße lief und von einem Bus überfahren wurde. Rick habe für einen Marathon hart trainiert und sei einfach tot umgefallen. Daher sieht Jared keinen Zusammenhang zu Harvey. Michaela ist sich aber nicht sicher, ob nicht noch das Universum eine Verbindung hergestellt hat.

Olive und Cal verfolgen, wie ihre Mutter sich zurechtmacht. Cal ist traurig, dass er nicht mitdarf, weswegen Olive beschließt, dass sie Kevin einladen und sich einen gemütlichen Abend vor dem Fernsehen machen. Michaela kommt hinzu, der ebenfalls auffällt, wie toll Grace aussieht. Da die beiden einen tollen Moment miteinander haben, nutzt Grace den Moment, um ihrer Schwägerin von ihrer Begegnung mit Lourdes zu erzählen. Sie entschuldigt sich für die Übermittlung dieser Nachricht, aber da sie am Morgen noch den Verdacht äußerte, dass Jared möglicherweise Michaelas Nähe sucht, hat sie nun erkannt, dass es wohl besser ist, wenn sie mit ihm abschließt. Michaela schüttelt diese Neuigkeit vermeintlich ab und bestätigt, dass genau das ihr Ziel sei.

Ben kommt direkt von der Arbeit aus ins Restaurant und ist begeistert, als er Grace erblickt. Nachdem sie sich kurz auf den neusten Stand gebracht haben, fallen sie in eine flirtende Stimmung und stoßen auf einen Neuanfang an. Vor allem Grace äußert, wie stolz sie auf ihren Mann in seinem neuen Job ist. Vance übergibt seiner Assistentin den Auftrag, die Handynummern an drei Stellen von New York zu sammeln und auszuwerten. Als sie sich erkundigt, welche Fallnummer sie mit dem Auftrag verknüpfen soll, verkündet Vance, dass er sich selbst darum kümmere. Michaela sitzt über der Fallakte von Harvey, als sie auf ihrem Tablet auf ein Foto von sich und Jared stößt. In dem Moment kehren jedoch Ben und Grace ausgelassen von ihrem Abend zurück. Ben bleibt bei seiner Schwester zurück und berichtet, dass er befürchtet, seinen Job bald schon wieder los zu sein und dass er noch auf einen Anruf von Vance erwartet. Zudem erfährt er von Michaela, dass sie befürchtet, dass Außenstehende, die von den Stimmen und Bildern im Kopf erfahren, sterben und sieht das als eine Art Bestrafung. Prompt erhält sie eine Nachricht von Jared, dass in der Bar etwas vorgefallen sei.

Als Michaela und Jared bei der Bar vorfahren, finden sie die Leiche von Barkeeperin Lois vor und Michaela sieht sich in ihrer Theorie bestätigt. Sie wird panisch, während Jared das Ganze rational betrachtet und nicht glauben kann, dass nun noch alle anderen Gäste der Bar sterben werden. Michaela ist aber zu aufgebracht, zumal sie um Jareds Leben fürchtet. Daher sucht sie Abstand zu ihm und offenbart, dass sie um seinen Plan, mit Lourdes eine Familie zu gründen, weiß. Diesem Vorhaben will sie nicht im Weg stehen, daher entfernt sie sich von ihm, obwohl die Stimme in ihrem Kopf erneut sagt: "Verlier ihn nicht!". Ben liegt ruhelos in seinem Bett und wartet auf Nachricht von Vance. Als er schließlich die erlösende Nachricht erhält, schleicht er sich aus dem Bett und sieht, dass Cal noch wach ist. Dieser berichtet seinem Vater, dass der erste Schultag toll gewesen sei, weil er seine ganzen alten Freunde wiedergesehen habe. Doch nun habe er Angst, dass alles vorbei ist, wenn er die Augen schließt. Ben berichtet ihm, dass er nun aufbricht, um Marko zu finden, damit Cal sich von dieser Seite her keine Sorgen machen muss. Daraufhin kann der Junge beruhigt einschlafen.

Vance konnte zwei Telefonnummern aussortieren, die nicht verfolgt werden können, weil sie zu einer der höchsten Behörden der USA gehören, so dass sie vermutlich genau die zwei Telefonnummern sind, hinter denen sie her sind. In der Nähe der georteten Handys konnte Ben aber kein Gebäude von UDS ausfindig machen. Plötzlich fällt ihm ein, dass Ronnie ja berichtet hatte, dass die Dateneinspeisung ja so langsam erfolgt, so dass es sich möglicherweise um ein ganz neu gekauftes Gebäude handelt. daher beschließt Ben, Ronnies Zugangskarte für UDS direkt zu klauen, um sich dort Zugang zu verschaffen. Noch in der Nacht verschafft er sich Zugang und kann in einer Aktenmappe ein Objekt finden, das sich hervorragend für solch wissenschaftliche Experimente eignen würde. Er fotografiert die Übersicht und versucht dann, unauffällig das Gebäude zu verlassen.

Cal und Olive sitzen am Morgen in trauter Zweisamkeit vor dem Fernsehen, was Grace glücklich beobachtet. Michaela und Ben sind zusammen bei Vance, wo sie ihrem Bruder von der erneuten Stimme berichtet. Sie befürchtet, dass bald eine dringende Gefahr für Jared oder Grace bestehen könnte. Ben erinnert sie daraufhin, dass sie schon alles versuchen, um dahinter zu kommen. Vance konnte das Gebäude in der Datenbank finden und alle Eckdaten passen perfekt, so dass sie Grund zur Eile sehen, dort schnell aufzutauchen. Laurence beobachtet, wie die Experimente an Marko wieder begonnen werden. Parallel zeigt Cal auf dem heimischen Sofa sofort dieselben Symptome.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Manifest" über die Folge #1.08 Point of No Return diskutieren.