Marko Valeriev

Der Bulgare Marko Valeriev (Nikolai Tsankov) ist in "Manifest" Passagier an Bord von Flug 828. Nach der Landung des Flugzeuges gibt er an, keine nahen Verwandten zu haben und wird so mit der Hilfe von Unified Dynamic Systems entführt. Gemeinsam mit zehn weiteren Passagieren muss er sich qualvollen Experimenten mit Elektroschocks unterziehen.

Charakterbeschreibung: Marko Valeriev, Staffel 1

Der aus Bulgarien stammende Marko Valeriev ist Passagier von Flug 828 und fliegt am 7. April 2013 von Jamaika nach New York. Während des Fluges benötigt er Hilfe beim Ausfüllen der Einreisedokumente, spricht jedoch nur Bulgarisch, weshalb ihm lediglich Anna Ross helfen kann.

Nach der Landung erfahren die Passagiere, dass ihr Flugzeug über fünf Jahre als vermisst galt und mittlerweile der 4. November 2018 ist. Die Passagiere sind während des Fluges nicht gealtert und können im Verhör durch die NSA nicht erklären, was vorgefallen ist. Als die Passagiere ihre Aussagen gemacht haben, stellt man fünf Busse bereit, die die Menschen vom Flughafen aus in die Stadt bringen sollen. Erneut erhält Marko Hilfe von Anna, die ihn anleitet in den fünften Bus zu steigen. Mit Marko sind zehn weitere Passagiere an Bord und müssen kurz darauf vorstellen, dass man sie entführt hat. Die elf Passagiere ohne Angehörige in den USA werden an einen geheimen Ort gebracht, wo man in Erfahrung bringen will, das während Flug 828 mit ihnen geschehen ist.

Man unterzieht die Passagiere Experimenten mit Elektroschocks, die äußerst qualvoll sind. Marko ruft ihm Hilfe, doch die Kidnapper führen ihre Experimente fort, bis jemand ihnen auf die Spur kommt. Sie wechseln daraufhin den Standort und bauen ihr Labor wieder auf. Nachdem es fertig eingerichtet ist, werden die Experimente an Marko und den anderen erneut aufgenommen. Hilflos müssen sie sich den Elektroschocks unterziehen und die Laborleiter dokumentieren, dass mehrere Menschen auf die Schocks reagieren, obwohl manchmal nur einzelne Probanden dem Strom ausgesetzt werden. Dies demonstriert Laurence schließlich auch seinem Auftraggeber und kurz darauf hat ein Suchtrupp die versteckten Passagiere erneut ausfindig gemacht. Ben und Fiona Clarke, die ebenfalls an Bord von Flug 828 waren, befreien Marko und die anderen und bringen sie in Sicherheit.

Neu

Fiona bringt die geretteten Passagiere in ihr Haus am Strand, wo sie sich erholen können. Obwohl sie nicht länge den Elektroschocks ausgesetzt werden, bleiben Marko und die anderen jedoch in eine Art Trance und sind nicht ansprechbar.

Marie Florschütz - myFanbase