Episode: #5.19 Verleugnung

In der "Chicago Med"-Episode #5.19 Verleugnung evaluiert Dr. Daniel Charles (Oliver Platt) einen 15-Jährigen, der nach dem anscheinenden Fall von einer Straßenüberführung in die Notaufnahme eingeliefert wird. Dr. Will Halstead (Nick Gehlfuss) unterstützt Dr. Hannah Asher (Jessy Schram) bei einer riskanten Behandlungsmethode. Die Stimmung zwischen Dr. Ethan Choi (Brian Tee) und Dr. Crockett Marcel (Dominic Rains) ist angespannt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Chicago Med - Copyright: 2019 Universal Television LLC. All Rights Reserved © UNIVERSAL TV
Chicago Med
© 2019 Universal Television LLC. All Rights Reserved © UNIVERSAL TV

Dr. Will Halstead hat in den letzten Wochen nahezu jede Nacht bei Dr. Hannah Asher verbracht, so dass es sich wie eine richtige Beziehung anfühlt. Er ist stolz, dass sie bereits so lange seit ihrem Entzug durchhält. Dr. Crockett Marcel zeigt April Sexton eine Technik an neuem Werkzeug für den Hybrid-OP. Dr. Ethan Choi kommt herein, da er etwas fragen will und geht sofort wieder raus. April fängt ihn ab. Sie betont, dass die Interaktion rein professionell war, wirft ihm aber auch vor, dass er sich gar nicht beleidigt geben dürfte, da er sich von ihr emotional entfernt, indem er auf der Couch schläft und sie ignoriert. Als Dr. Natalie Manning zum Dienst antritt, erkundigt sie sich bei Marcel, wie sein Tag bisher war. Als er wie immer mit gut antwortet, will sie anmerken, dass sie genau weiß, dass nicht jeder Tag bei ihm gut ist, aber Notfälle kommen rein.

Ethan übernimmt den 15-jährigen Zach Brand, der von einer Überführung gefallen ist. Er hat mehrere Knochenbrüche und auf seinem Oberkörper sind Glasscherben zu entdecken. Marcel und April übernehmen derweil Terrie Cross, die sich in einem weitaus schlimmeren Zustand befindet. Sie musste intubiert werden und hat einen Herzstillstand, als sie die Notaufnahme erreicht. Ethan springt mit ein, da Zach gerade stabil ist und gemeinsam können sie die junge Frau vorerst stabilisieren. Ethan erkennt auch bei ihr Glassplitter und als er hört, dass sie einen Autounfall hatte, resultiert er, dass Zach von der Überführung aus in ihr Auto gekracht sein muss. Als sie sie näher untersuchen, stellen sie fest, dass Terries Milz auf dem Ultraschall nicht dort zu finden ist, wo sie eigentlich sein müsste. Sie entdecken schließlich, dass diese in den Brustbereich gerutscht sein muss. Marcel will sofort in den Hybrid-OP, während Ethan den Eingriff aufgrund ihres Zustandes für gefährlich hält, doch der Traumachirurg setzt sich durch.

Maggie Lockwood erfährt, dass für Auggie neue Pflegeeltern gefunden wurden, die auch ganz begeistert von dem Jungen sind. Da sie sich in den letzten Tagen liebevoll um Auggie gekümmert hat, kann sie bereits einige seiner Vorlieben und Ticks aufzählen und sie muss sich auch eingestehen, dass sie das Kind vermissen wird. Dieses spielt gerade Karten mit Ben Campbell und die beiden verstehen sich ebenfalls hervorragend. Nachdem Ben zur Schule aufgebrochen ist, bemerkt Maggie, dass es dem Jungen nicht sonderlich gut geht. Er hat Bauchschmerzen und Schüttelfrost, weswegen sie Natalie um Hilfe bitten will. Ethan teilt Zach mit, dass seine Brüche das Einzige sind, was er davontragen wird. Als er ihn aber dennoch weiter untersucht, erkundigt er sich, wie der Jugendliche von der Überführung stürzen konnte. Als Zach ausweichend reagiert, vermutet Ethan gleich, dass er vielleicht Selbstmord begehen wollte und bittet Dr. Daniel Charles um ein Konzil. Auch eine Streifenpolizistin ist sehr interessiert an der Frage, ob der Sturz Absicht oder Unfall war, denn möglicherweise wird Zach sonst angeklagt.

Will übernimmt mit Elsa Curry Marcie Burton, die in der 19. Woche schwanger ist und mit einer Blutung eingeliefert wurde. Elsa macht einen Ultraschall, auf dem Will schnell erkennt, dass sie es mit einer Fehllage der Plazenta zu tun haben. Marcie fleht, dass das in Ordnung gebracht werden muss, denn sie hat einen Gehirntumor, der ihr das Leben kosten wird. Sie will nicht ihre letzte Chance verlieren, eine Familie zu gründen und daher das Baby noch so lange in ihrem Bauch behalten, bis es überlebensfähig ist. Will bittet Hannah um ein Konzil, was Elsa kritisch kommentiert. Er erwidert daraufhin nur, dass sie die Beste sei. Natalie hat Auggie untersucht und festgestellt, dass er eine Blutung in seinem Verdauungstrakt hat. Dies rührt wohl von seiner Leberzirrhose her, weswegen ihm ein Shunt in der Leber eingesetzt wird. Damit wird er nicht am heutigen Tag mit seinen Pflegeeltern mitgehen können, aber laut Natalie sollte am folgenden Tag schon wieder alles in Ordnung sein.

Marcel kommt an einen Punkt in der OP, an dem er die neuen Gerätschaften braucht, in die er April am Morgen eingeführt hat. Da sie jedoch von Ethan unterbrochen wurden, fehlen ihnen Probedurchgänge, weswegen April sich ungeschickt anstellt und Marcel selbst übernehmen muss, was kostbare Zeit der möglichen Narkotisierungszeit in Anspruch nimmt. Hinterher bietet sie daher an, dass Marcel sich eine andere Krankenschwester als Hilfe anleiten sollte, da es wegen Ethan immer schwierig sein wird, doch er betont, dass sie die Beste sei. Zachs Eltern Harris und Katie treffen ein und Daniel ist zum Gespräch anwesend. Als der Vater sein Fachgebiet erkennt, ahnt er sofort, dass sie seinem Sohn einen Selbstmordversuch unterstellen. Harris hält diese Theorie für abwegig und wirft ein, dass an der Überbrücke immer ein verrückter Obdachloser herumlaufe, der Zach vermutlich gestoßen hat. Daher will er seinen Sohn nicht auch noch mit psychologischen Fragen gequält sehen. Auch wenn er sehr resolut erscheint, hat sich Daniel bereits ausgeguckt, dass Katie nachgiebiger zu sein scheint.

Michael Goodwin schaut bei seiner Mutter Sharon mit der guten Nachricht vorbei, dass er im Krankenhaus als Experte für Gesundheitstechnik anfangen wird. Er weiß zwar, dass er damit nicht der Arzt ist, den sich seine Mutter immer erhofft hat, aber er wird mit im OP sein, um die Gerät am Laufen zu halten. Sharon versichert ihm daraufhin, dass sie ihn immer nur glücklich sehen wollte. Daniel hat von Gesetzeswegen her das Recht, mit Zach sprechen zu dürfen, aber schnell merkt er, dass ihm sein Vater eine Aussage eingeredet zu haben scheint. Daher fasst Daniel einen anderen Plan und lässt Essen für die Familie kommen, um sich so als fürsorglich vor allem bei der Mutter zu präsentieren. Hannah hat sich Marcie angesehen und kommt zur Erkenntnis, dass sie mit starken Medikamenten eine weitere Öffnung des Muttermunds verhindern muss. Elsa hält diesen Eingriff für zu gefährlich, da die Patientin ein hohes Risiko einer Infektion trägt und bringt daher auch an, ob Hannah als Abhängige wirklich die richtige für die Entscheidung sei. Will weist die Studentin daraufhin scharf zurecht.

Auggies Zustand verschlechtert sich, weswegen Natalie beim OP-Team nachfragen will, was los ist. Maggie sieht derweil im System, dass der Junge gar nicht auf dem OP-Plan steht, weil die Prozedur vom DCSF abgelehnt wurde. Sofort suchen die beiden Frauen Madeleine Gastern vom DCSF auf, die verrät, dass noch der Staat für Auggie verantwortlich ist und dieser hält sich an Protokolle des Gesundheitsamts und denen nach werden solche Stents erst eingesetzt, wenn zwei Eingriffe zuvor gescheitert sind. Sie bemüht sich bereits nach Kräften für eine Lösung, doch das wird Zeit brauchen, die Auggie nicht hat. Daher wendet sich Maggie an Dr. James Lanik, da er den Jungen als Patient hatte und hofft, dass er sie bei einem Treffen vor einer Ethikkommission unterstützt. Er verweist jedoch darauf, dass sie Patienten ohne Ende haben, die alle ihre Hilfe brauchen.

Die Medikamente haben bei Marcie nicht wie erhofft angeschlagen, aber Hannah will es dennoch weiterhin mit einer erhöhten Dosis versuchen. Da Elsa erneut Einwände vorbringt, ist vor allem der besorgte Ehemann Ron an ihrer Meinung interessiert. Sie empfiehlt, dass an diesem Punkt ein Ende der Schwangerschaft am sichersten sei. Das will Marcie aber keinesfalls, denn sie will für Ron jemanden haben, der ihn bedingungslos liebt und jemanden, den er bedingungslos lieben kann. Daher einigen sie sich auf die Fortführung mit dem Medikament. Die kritische Elsa beobachtet, wie Will und Hannah vertraut das Behandlungszimmer verlassen. Sharon und Michael sind zum Mittagessen verabredet, doch er ist vor allem an Insiderinformationen über ihre Chirurgen interessiert. Als Sharon nachhakt, warum er das alles wissen will, erklärt er, dass er eine Basis haben will, um mit Ärzten wir Dr. Isidore Latham und Dr. Sam Abrams ins Gespräch zu kommen, um so ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, das ihn im Idealfall noch mehr medizinische Geräte an sie verkaufen lässt.

Daniel will das Essen bei den Brands vorbeibringen, doch die Familie hat inzwischen einen Anwalt engagiert, der jede Unterhaltung mit Zach hat untersagen lassen. Die Polizisten informiert aber alle Anwesenden, dass die Untersuchung abgeschlossen wurde und es keine Zeugen für den Vorfall gäbe. Ethan wendet ein, dass die Fahrerin noch aussagen könnte, aber da sie im Koma liegt, wird das seine Zeit brauchen. Harris erwidert aufgebracht, dass sie seinen Sohn wohl ins Gefängnis bringen wollen, doch Ethan und Daniel betonen, dass sie ihm helfen wollen. Die Polizistin muss Zach aber gehen lassen, bis es neue Beweise gibt. Ethan eilt daraufhin zu Marcel, damit dieser die Sedierung bei Terrie aufhebt, damit sie eine Aussage machen kann. Das hält dieser aber für zu gefährlich, weswegen sie in einen Streit geraten. Ethan geht schließlich mit der Aussage, dass Marcel verantwortlich sein wird, wenn Zach in Freiheit einen neuen Selbstmordversuch wagt.

Auggies Zustand verschlechtert sich dramatisch. Er spuckt Blut und muss von Natalie intubiert werden. Dieser Zustand sorgt dafür, dass sie ihm nun aber endlich den Stent auch ohne staatliche Einwilligung setzen dürfen. Marcie hat eine schwere vaginale Blutung, da das Baby offenbar abgestoßen wird. Sie wollen sie in den OP schieben, um die Schwangerschaft zu beenden. Doch Marcie will das partout nicht. Hannah bringt eine hochriskante OP ins Spiel, die Elsa erneut kritisch hinterfragt, denn die Chancen, dass die Mutter die OP überlebt, sind sehr gering. Ron will Marcie aber nicht verlieren, doch sie will die OP für ihn tun. Elsa wagt einen letzten Versuch bei Will und wirft ihm vor, dass er Hannahs Meinung unterstützt, weil er Gefühle für sie hat. Ethan wagt einen letzten Versuch bei den Eltern Brand, doch Harris will nichts von einer Depression hören, da es ein Zeichnen von Schwäche ist. Ethan kann es nicht mit ansehen und eilt zu Terrie, deren Sedierung er eigenmächtig anhebt. Doch er erhält von ihr nicht die Antwort, die er sich erhofft hat.

Derweil lenkt Krankenschwester Trini Harris unter einem Vorwand ab, während Daniel mit Katie spricht und ihr seine Hilfe anbietet, da Zach seinen Dämonen nicht alleine begegnen soll. Nach dem geglückten Eingriff an Auggie ist Maggie dennoch stinkwütend, denn Madeleine hat ihrer Meinung nach viel zu wenig versucht. Hannah und Will führen die OP an Marcie gemeinsam durch. Die Lage erweist sich als schwierig, weswegen Will selbst kurz eine Beendigung der Schwangerschaft einbringt, doch Hannah ist überzeugt, dass sie es schaffen kann. Marcel sucht Ethan, da er sein heimliches Handeln bei Terrie bemerkt hat und stellt ihn wütend zur Rede. Ihm ist klar, dass es nicht nur um Zach geht, sondern auch um ihren privaten Disput, den er daher ein für allemal beendet sein will. Daher provoziert Marcel Ethan so sehr, bis dieser zuschlägt, was offenbar dringend raus musste. Hannah und Will waren auf einem guten Weg, aber trotzdem kommen sie schließlich an einen Punkt, an dem sie die Plazenta rausnehmen müssen, während Marcie einen Herzstillstand hat. Doch letztlich müssen sie erkennen, dass es für die Patientin zu spät ist.

Daniel entdeckt Ethan mit einem Kühlpack in der Umkleide. Dieser will wissen, ob Zach das Krankenhaus verlassen hat. Daniel muss das bestätigen, doch er hat Hoffnung, da Katie seine Visitenkarten an sich genommen hat. Ethan kann aber nicht verstehen, dass sich der Vater so gegen den Zustand seines Sohnes wehrt. Daniel wendet ein, dass man seine Besorgnis manchmal an anderen Dingen auslässt, weil man sich dem eigentlichen Schmerz nicht stellen will. Sharon hat für Maggie und Ben die schlechte Nachricht, dass sich erneut eine Pflegefamilie gegen Auggie entschieden hat, weil sie mitbekommen hat, welche Belastung es mit dem Jungen sein kann. Maggie und Ben müssen sich nur anschauen und wissen, dass sie Auggie aufnehmen werden. Will teilt Ron mit, dass es Mutter und Kind nicht geschafft haben. Er wusste, dass der Tag irgendwann kommen wird, an dem er Marcie loslassen muss, aber er ist froh, dass dem Wunsch seiner Frau Folge geleistet wurde. Anschließend geht er zu Hannah, bei der er ahnt, dass sie der Fall sehr mitgenommen hat und in der Tat möchte sie ein AA-Treffen aufsuchen.

Michael verabschiedet sich nach Dienstende und offenbar hat er auch mit Lanik schon Kontakte geknüpft, weil er ihn mit seinem liebsten Scotch überrascht hat. Sharon ist von dieser besonderen Form von Bestechung aber nicht begeistert. Natalie versorgt Marcels Platzwunde, als Ethan vorbeigeht, der nur nachfragt, ob alles gut verheilen wird. Natalie hakt erneut nach, wie es ihm gehen würde, doch er will lieber weiterhin nur die Sonnenseiten des Lebens betrachten. Als April nach Hause kommt, spricht sie direkt an, ob Ethan wirklich Marcel schlagen musste. Dieser gibt unumwunden zu, dass er inzwischen erkannt habe, dass nicht der Kontrahent das Problem sei, sondern ihre Beziehung, denn April wollte offenbar nicht ihn als Mann an ihrer Seite. Daher hat er eine Tasche gepackt, um vorerst ins Hotel zu ziehen, damit April sich in Ruhe eine neue Wohnung suchen kann. Sie versucht ihn aufzuhalten, doch er ist unerbittlich, so dass sie verzweifelt zurückbleibt.

Lena Donth – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Wenn diese Staffel einen Preis für die Handlung bekommen würde, die am meisten in die Länge gezogen worden ist, dann müssen wir hier wohl Dr. Ethan Choi und April Sexton nennen. Ihr Kuss mit Dr....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago Med" über die Folge #5.19 Verleugnung diskutieren.