Episode: #3.12 Glitzerpuder und ein Heißgetränk

In der "Young Sheldon"-Episode #3.12 Glitzerpuder und ein Heißgetränk hat Sheldon (Iain Armitage) ein offenes Ohr für Paige (Mckenna Grace), die durch die Scheidung ihrer Eltern ziemlich emotional ist. George Sr. (Lance Barber) hingegen ist sauer auf seinen Sohn Georgie (Montana Jordan), der sich aus seiner Arbeit herauskaufen möchte.

Diese Serie ansehen:

Foto: Montana Jordan, Young Sheldon - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Montana Jordan, Young Sheldon
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Connie sitzt mit einer Tasse Kaffee und der Zeitung in der Küche der Coopers, als George dazu kommt und wissen möchte, ob noch Kaffee da ist. Connie gibt zu, dass sie sich den letzten Kaffee genommen hat. George stellt sie daraufhin zur Rede, warum sie keinen neuen gemacht hat, wobei sie erwähnt, dass sie dann zu Hause geblieben wäre. Da sie dabei schelmisch grinst, betont er, dass er eines Tages auch so grinsen würde, wenn er sie ins Altersheim abschiebt. Connie stört dies nicht und meint, dass sie dann ohnehin nicht mehr wisse, wer er ist. Als George dem etwas entgegensetzen will, betritt Mary die Küche und informiert die beiden, dass sich die Eltern von Paige scheiden lassen werden. Da weder Connie noch George wissen, wer gemeint ist, klärt Mary die beiden auf. Kurz darauf informiert sie Sheldon und Missy, dass Paige das Wochenende bei ihnen verbringen wird. Im Gegensatz zu Missy ist Sheldon gar nicht erfreut über diese Information.

Sheldon befindet sich in der Küche, als Mary ihm ein Spiel von Professor Proton präsentiert. Sheldon ist begeistert davon, stellt aber kurz danach fest, dass seine Mutter ihm nur dann etwas schenkt, wenn sie etwas von ihm erwartet, und stellt sie zur Rede. Mary stellt klar, dass er das Spiel mit Paige spielen könnte, um sie etwas von der Scheidung ihrer Eltern abzulenken. Sheldon ist zunächst alles andere als begeistert von dem Vorschlag, stimmt aber letztlich zu. Währenddessen trainiert Georgie in der Garage, als sein Vater hereinkommt und seinen Sohn ans Rasenmähen erinnert. Jedoch widmet sich jener weiter seinem Work Out und betont, beschäftigt zu sein. George ist genervt von der Unterhaltung und erinnert ihn daran, Teil der Familie zu sein und er daher seine Aufgaben und Pflichten erfüllen müsse.

Mary erinnert ihre Kinder Missy und Sheldon noch einmal daran, nicht die Scheidung von Paiges Eltern anzusprechen und sensibel mit dem Mädchen umzugehen. Missy meint, dass das besonders für Sheldon gilt, ihre Mutter betont jedoch, dass dies für beide gilt, und öffnet die Tür. Als Sheldon Paige erblickt, fallen ihm ihre pinken Strähnen auf. Er fragt sie prompt, ob dies mit der Scheidung ihrer Eltern zusammenhängt. Mary ist die Situation unangenehm und entschuldigt sich für Sheldons Verhalten. Linda, Paiges Mutter, reagiert locker darauf und betont, dass sie ihrer Tochter in dieser Situation erlaubt hat, sich die Haare zu färben. Missy nimmt die Aussage zum Anlass und bittet ihre Mutter ebenfalls darum, pinke Strähnen haben zu dürfen, was Mary sofort im Keim erstickt und die Kinder zum Spielen schickt.

George ist sehr erfreut, als er nach Hause kommt und den Rasenmäher hört. Zu seiner Überraschung erblickt er nicht seinen Sohn Georgie sondern Billy. Schließlich möchte er von ihm wissen, warum er den Rasen mäht und erfährt, dass Billy dafür bezahlt wurde und sich von dem verdienten Geld ein Jetski kaufen möchte. George traut seinen Ohren nicht. Derweil unterhält sich Mary mit Linda, die ihr erzählt, dass sie zwar froh ist, von Barry getrennt zu sein, jedoch besorgt ist, wie sich die Scheidung auf Paige auswirken wird. Mary hat dafür Verständnis, während Linda betont, welch tolle Familie sie habe, bei der Paige auf andere Gedanken kommen kann. In dem Moment platzt George wütend zur Tür herein. Als er Linda bemerkt, begrüßt er sie und entschuldigt sich dafür, dass er nicht netter ist, jedoch auf der Suche nach seinem Sohn sei. Mary ist peinlich berührt und versucht nicht näher auf die Situation einzugehen. Stattdessen lobt sie Linda für deren gutes Aussehen und erfährt, dass diese wieder mit dem Rauchen angefangen hat.

Georgie befindet sich in seinem Zimmer und hört Rockmusik, als sein Vater hereinplatzt. Wütend stellt er ihn zur Rede, warum er seine Arbeit Billy überlässt und ihn dafür auch noch bezahlt. Georgie zeigt sich unbeeindruckt und meint stattdessen, dass er auch George bezahlen könne, damit er sein Zimmer verlässt. Jener besteht allerdings darauf, dass Georgie den Rasen selbst mäht. Schließlich gibt er sich geschlagen, meint aber, dass er seine Arbeit aber nur verrichtet, wenn sein Vater nicht mehr hinter ihm her ist. Sheldon und die Mädchen befinden sich im Kinderzimmer. Während Sheldon mit Paige etwas Wissenschaft machen möchte, flechtet diese Missy die Haare und meint, dass sie lieber etwas Gefährliches machen möchte. Daher schlägt sie vor, ins Einkaufszentrum zu gehen. Missy jedoch gesteht, dass Mary das nicht so gerne hat, da die Schaufensterpuppen zu wenig anhaben. Paige sieht darin kein Problem, da ihr seit der Scheidung ihrer Eltern niemand mehr eine Bitte abschlagen kann. Schließend befragt sie Mary und gibt an, dass ihre Mutter seit der Scheidung zu viel zu tun habe. Mary zeigt sich betroffen und stimmt einem Besuch im Einkaufszentrum zu. Missy zeigt sich beeindruckt von der Raffinesse ihrer Freundin und fragt sie scherzhaft, ob Paige sie heiraten wolle.

Auf dem Weg ins Einkaufszentrum möchte Paige von Sheldon wissen, warum er einen Rucksack mitnimmt. Daraufhin erklärt er, dass er verschiedene Utensilien bei sich haben muss. Im Einkaufszentrum angekommen, verabredet Mary mit den Kindern einen Zeitpunkt, an dem sie sich wieder treffen, und wünscht ihnen viel Spaß. Währenddessen ist George mit seinem Freund und Kollegen Wayne Wilkins Golfen gegangen und beschwert sich über Georgies Verhalten. Wayne berichtet ihm davon, dass sein Vater ihn ständig umarmt und ihm ständig gesagt hat, stolz auf ihn zu sein. George zeigt sich daraufhin wenig empathisch und macht klar, dass sein Vater ihm nicht gesagt hat, tolz auf ihn zu sein und dennoch etwas aus ihm geworden ist. Wayne aber meint, dass Kinder so etwas ab und zu hören müssen. Er macht George klar, dass er enorm stolz auf Georgie wäre. Anschließend betont er, dass er eigentlich einen netten Tag beim Golfen verbringen wollte. George kommt schließlich ins Grübeln.

Erschrocken muss Sheldon feststellen, dass er mit Missy und Paige nicht wie abgesprochen in den Hello Kitty Laden geht, sondern in einen vollkommen anderen. Während er sich dennoch im Laden umsieht, macht Paige Missy auf ein Fläschchen mit Body Glitzer aufmerksam, wovon sie begeistert ist. Missy meint jedoch kein Geld zu haben, sodass Paige das Fläschchen in ihrer Tasche verschwinden lässt. Sheldon jedoch ist der Diebstahl aufgefallen und er fordert sie auf, es wieder zurückzustellen. Als Paige sich zunächst weigert, droht er ihr, seine Pfeife zu benutzen. Missy ist das Ganze nicht geheuer und schlägt daher vor, den Laden zu verlassen. In einem unbeobachteten Moment lässt Paige das Fläschchen in Sheldons Rücksack verschwinden.

Georgie liegt auf der Couch im Wohnzimmer und schaut Fernsehen, als George dazu kommt. Er hat über die Worte von Wayne nachgedacht und lädt seinen Sohn zum Burger Essen ein. Nachdem sich die beiden darauf geeinigt haben, zeigt sich Georgie einverstanden. Auf der Fahrt dorthin betont George, dass er stolz auf seinen Sohn und dessen Job in der Werkstatt ist. Georgie bedankt sich, beklagt sich dann aber über die Hitze, die im Truck herrscht. George meint, dass etwas kaputt sei und er sein Geld lieber für andere Dinge nutzt. Georgie bietet daher an, die Reparatur von seinem eigenen Geld zu verdienen. Als sein Vater darauf sehr ablehnend reagiert, unterstellt Georgie ihm, doch nicht allzu sehr stolz auf den Job seines Sohnes zu sein und bietet ihm stattdessen ein Darlehen an. George fühlt sich daraufhin in seiner Ehre gekränkt und verzichtet auf die Burger, um direkt nach Hause zu fahren. Georgie findet das gut, da sein Vater so für die Reparatur des Trucks sparen kann. Für diese Aussage wird er von George aus dem Truck geworfen, so dass er zu Fuß nach Hause gehen muss.

Zu Hause stellt Sheldon erschrocken und verärgert fest, dass Paige ihm das Fläschchen Body Glitzer in den Rucksack geschmuggelt hat und stellt sie zur Rede. Dabei zeigt das Mädchen allerdings keinerlei Reue. Sheldon erinnert sie daran, unglaublich schlau zu sein, weshalb er nicht nachvollziehen kann, warum sie solch dumme Sachen macht. Daraufhin meint Paige, dass sie nicht mehr schlau zu sein scheint. Connie bewässert gerade ihren Rasen, als sie Georgie erblickt. Er berichtet ihr von der Auseinandersetzung mit George, woraufhin sie ihrem Enkel verständlich machen will, warum seine Aussagen George gekränkt haben. Als der Junge jedoch keine Einsicht zeigt, betont Connie, dass sich das ändern wird, sobald er selbst Kinder hat. Georgie entgegnet daraufhin, keine Kinder haben zu wollen. Ironisch merkt Connie an, dass dies eine kluge Aussage sei.

Sheldon braucht einen Rat und ruft daher John an. Er berichtet ihm von Paige und setzt ihn über ihre Behauptung, nicht mehr schlau zu sein, in Kenntnis. John hört sich alles an und betont, dass schlaue Leute dumme Sachen machen, wenn sie emotional überfordert sind. Er lässt Sheldon jedoch auch wissen, dass er nichts daran ändern kann, außer demjenigen zuzuhören. George genehmigt sich im Garten gerade ein Bier, als Georgie nach Hause kommt. Bevor jener das Haus betritt, entschuldigt er sich für sein Verhalten, was George zur Kenntnis nimmt.

Paige zupft Missy gerade die Augenbrauen, als Sheldon ins Zimmer kommt und darum bittet, mit Paige unter vier Augen sprechen zu können. Jene versteht zunächst nicht, was er damit bezweckt, Sheldon macht jedoch klar, dass er ihr zuhört. Paige nimmt das Angebot an und berichtet schließlich, dass sich ihre Eltern nie vorher angeschrien haben. Sie führt weiter aus, dass ihre Großmutter sehr schlecht über ihren Vater Barry spricht und ihre Schwester Erica die ganze Zeit weint. Unter Tränen macht Paige deutlich, dass sie sich alleine fühlt und sich das Ganze nicht so schnell ändern wird. Sheldon wird bewusst, dass John Recht hat und er wirklich nicht viel machen kann. Schließlich spricht er dem Mädchen sein Mitgefühl aus und bietet ihr an, ein heißes Getränk zur Beruhigung zu machen.

In der Küche gießt Sheldon gerade das Wasser für den Tee auf, als sich George dazu gesellt und wissen möchte, was er treibt. Sheldon informiert seinen Vater darüber, dass es Paige nicht gut geht und er ihr ein heißes Getränk zubereitet. George lobt ihn dafür und gesteht, stolz auf ihn zu sein. Kurz darauf kommt Missy in die Küche, die am ganzen Körper glitzert und fröhlich umher tänzelt. George und Sheldon beobachten das Ganze verwundert.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Nachdem "Young Sheldon" mit der letzten Episode keine richtige Glanzleistung hingelegt hat, kann man mit #3.12 Body Glitter and a Mall Safety Kit punkten, indem man mehrere Handlungen miteinander...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Young Sheldon" über die Folge #3.12 Glitzerpuder und ein Heißgetränk diskutieren.