Episode: #1.12 Aufbruch

Jaha findet sich bereits mit dem Ende der Ark ab, als ihm plötzlich eine Idee kommt. Auf der Erde trifft Clarke den schon totgeglaubten Finn wieder und Bellamy muss sich im Camp Murphy stellen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Devon Bostick, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Devon Bostick, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Jaha verkündet, dass das Leben auf der Ark in 50 Stunden nicht mehr möglich sein wird. Auf die Frage, was sie nun machen sollen, antwortet er, dass jeder seinen Frieden finden soll. Außerdem gibt er alle noch übrigen Ressourcen frei. Kane empfindet das als keine gute Idee, da es seiner Meinung nach immer noch Hoffnung gibt und er weiterhin nach einer Lösung suchen will.

Bellamy ist verzweifelt, da Clarke, Finn und Monty noch immer verschwunden sind. Er macht den anderen klar, dass das Camp das einzige ist, was sie noch am Leben hält. Clarke wird derweil von Anya festgehalten, welche Besuch von einem Mann namens Tristan bekommt. Dieser verkündet, dass er nun Befehlshaber über ihre Einheit ist und vorhat, das Camp bei Sonnenaufgang zu zerstören und alle zu töten. Als er gerade mit Clarke beginnen will, entdeckt Anya ein Feuerzeichen am Himmel. Als Tristan sich daraufhin mit der Einheit auf den Weg macht, erkundigt sich Anya bei einem ihrer Männer, ob er Finn getötet hat. Dieser bejaht dies und bekommt dann befohlen, Clarke ebenfalls töten und danach zu ihnen aufzuschließen. Während die Gruppe um Anya und Tristan verschwindet, schlägt der Mann Clarke bewusstlos.

Jasper fragt Bellamy, ob er glaubt, dass Clarke, Finn und Monty genauso nicht nach ihm suchen würden, wenn er verschwunden wäre, wie er es momentan tut. Bellamy erwidert, dass sie bei dem Versuch sterben würden und er daher das Richtige für die gesamte Gruppe macht. Als Bellamy dem noch verletzten Myles daraufhin Wasser holt, nutzt Murphy die Gelegenheit, um Myles zu töten. Dabei vergisst er Jasper, der ihn bei dem Mord erwischt. Murphy bedroht ihn sofort mit einer Waffe. Jasper versucht Bellamy über das Walkie-Talkie in seiner Hose mitzuteilen, was vor sich geht, wird dabei aber von Murphy niedergeschlagen. Dieser schließt daraufhin das Tor zum Schiff und schließt somit Bellamy und alle anderen aus.

Clarke wird derweil von dem Mann zu einer Lichtung gebracht, wo sie wieder zu sich kommt und auf Finn trifft. Erleichtert schließt sie ihn in die Arme und erfährt, dass Anyas Mann in Wirklichkeit Lincoln war und er sogar jemanden getötet hat, um Finns Leben zu retten. Auch das Feuerzeichen kam von ihm. Da Anya schnell erfahren wird, dass Clarke noch am Leben ist, scheucht Lincoln sein Pferd davon und erhofft sich dadurch, dass Anya und Tristan zunächst diesem folgen. Dann macht er sich mit Finn und Clarke auf den Weg zu einem Tunnel, der zum Camp führt. Anya und Tristan sehen nur noch, wie sie in dem Tunnel verschwinden.

Abby operiert ein junges Mädchen, deren Herz bei der Operation jedoch stehen bleibt. Auch Abbys letzte Versuche, sie zu retten, schlagen fehl. Ihr Assistent Jackson versucht ihr klarzumachen, dass sie das beste getan hat, was sie konnte, doch Abby ist mit ihren Gedanken längst bei Clarke und der Tatsache, dass sie nie wieder gut machen kann, dass sie die Schuld an dem Tod ihres Vaters trägt. Jackson macht ihr daraufhin klar, dass sie sie beschützt, indem sie ihr ihre eigene Stärke vererbt hat. Abby bedankt sich bei ihm für die Worte und beginnt dann zu weinen.

Octavia kommt wütend zu Bellamy gerannt, nachdem sie erfahren hat, dass Jasper von Murphy festgehalten wird. Bellamy nimmt daraufhin über das Walkie-Talkie Kontakt zu Murphy auf und sagt ihm, dass all ihre Waffen und ihr Essen in dem Schiff sind und Murphy sie somit für einen Angriff verletzbar macht. Er schlägt vor, Jaspers Platz einzunehmen. Murphy stimmt dem Deal zu, woraufhin Bellamy gegen den Willen seiner Schwester das Schiff betritt und Jasper freigelassen wird.

Finn ist überrascht, dass Anya und Tristan ihnen nicht in den Tunnel gefolgt sind, woraufhin Lincoln ihm erklärt, dass der Tunnel von Reapern benutzt wird und sie es daher nicht riskieren würden, hineinzugehen. Dann entdeckt Clarke, dass Lincoln von einem Pfeil getroffen wurde. Während sie ihn verarztet, fragt sie ihn, warum er ihnen überhaupt hilft. Lincoln antwortet, dass es falsch ist, was seine Leute ihren antun.

Raven und Jasper haben derweil einen Weg gefunden in den unteren Teil des Schiffes zu gelangen, wo sich die elektrischen Systeme befinden, so auch jenes, welches das Öffnen und Schließen der Tür reguliert. Jasper schlägt vor, dass er auch einfach durch den Boden des Schiffes schießen kann, woraufhin Raven ihm zeigt, dass sich dort noch entflammbarer Treibstoff befindet und es somit eine schlechte Idee ist, sie daraus später allerdings noch mehr Bomben bauen können.

Murphy gibt Bellamy kurz die Möglichkeit, mit den anderen über das Walkie-Talkie zu sprechen, was er nutzt, um ihnen zu befehlen, sich wieder an ihre Arbeit zu begeben und sich keine Sorge um ihn zu machen. Dann befiehlt Murphy ihm, seinen Kopf durch eine vorbereitete Schlinge zu stecken. Er erklärt Bellamy, dass er will, dass er das gleiche durchmachen muss wie er und dann stirbt.

Jaha sieht sich ein Video von Wells und Clarke an, in dem er ihnen erklärt, wie es möglich ist, dass die Ark im Weltraum bleibt. Neben dem Fernbleiben von der Erdanziehung werden Düsen verwendet, mit denen die Ark gelenkt werden kann. Dabei bekommt er plötzlich eine Idee.

Clarke, Finn und Lincoln hören im Tunnel Geräusche . Als sie die Reaper schließlich von weitem beobachten können, ist Clarke schockiert zu sehen, dass sie scheinbar Menschen essen. Lincoln fordert Clarke und Finn auf, den Weg zum Camp zu nehmen, während er die Reaper ablenken wird. Zudem sagt er ihnen, dass sie bei Morgengrauen alle aus dem Camp verschwunden sein müssen, um den Groundernn entkommen zu können. Er erklärt ihnen, dass in seinem Buch eine Karte ist, welche sie zu einem Clan führt, der von einer Freundin von ihm angeführt wird. Dann bittet er sie noch, auf Octavia aufzupassen und macht ihnen dann den Weg frei. Als Clarke an den Opfern der Reaper vorbei läuft, muss sie erkennen, dass diese noch am Leben sind. Dann werden sie plötzlich von einem zurückgebliebenen Reaper angegriffen, den Finn schließlich töten kann.

Murphy spannt das Seil, in dessen Schlinge sich Bellamys Kopf befindet, immer enger, während Raven fieberhaft daran arbeitet, die Tür zu öffnen. Bellamy gesteht, dass er die anderen davon abhalten hätte sollen, Murphy zu verstoßen, dann spricht er ihn darauf an, dass sie ihn sicher nicht einfach gehen lassen werden, nachdem er ihn getötet hat. Murphy eröffnet ihm daraufhin seinen Plan, die Führung der Gruppe zu übernehmen, da Clarke höchstwahrscheinlich bereits tot ist und auch Bellamy sterben wird. Als er ihn gerade töten will, findet Raven den richtigen Schalter. Dabei bekommt sie jedoch einen Stromschlag, weswegen sie kurz aufschreit. Murphy versucht von oberhalb auf sie zu schießen und stößt dann den Hocker um, der Bellamy bisher noch am Leben gehalten hat. Einen Moment später öffnet sich aber bereits das Tor und Octavia kann ihren Bruder in allerletzter Sekunde aus der Schlinge befreien. Murphy nutzt die Zeit, um sich im Stockwerk darüber mit einer Waffe einzuschließen.

Finn und Clarke sind derweil am Ende des Tunnels angekommen. Clarke macht ihm deutlich, dass er ihr Leben gerettet hat, woraufhin Finn plötzlich anmerkt, dass er um sie hätte kämpfen sollen und er sie liebt. Clarke erwidert, dass er ihr das Herz gebrochen hat. Dann hören sie plötzlich das Geräusch einer Explosion aus Richtung des Camps, da Murphy es geschafft hat, ein Loch in das Schiff zu sprengen und zu entkommen. Bellamy und Jasper beschließen, ihn laufen zu lassen, da die Grounder ihn sowieso töten werden. Dann umarmt Jasper Bellamy und bedankt sich bei ihm für die lebensrettende Aktion.

Kurz darauf erreichen Clarke und Finn das Camp. Finn erklärt, dass sie sofort verschwinden müssen, da die Grounder einen Angriff auf sie planen. Dann erzählt er von Lincolns Plan. Bellamy lehnt sofort ab, da sie seiner Meinung nach im Camp am sichersten sind, welches sie aus dem Nichts erschaffen haben und was somit zu ihrem Zuhause geworden ist. Außerdem merkt er an, dass sie nun ebenfalls Grounder sind. Clarke stimmt ihm zu, versucht aber deutlich zu machen, dass sie sterben werden, wenn sie das Camp nicht verlassen. Als sie den anderen befiehlt, ihre Sachen zu packen, folgen sie ihrer Anweisung. Kurz darauf erscheint Raven, die von Murphy angeschossen wurde und somit schwer verletzt ist. Bellamy sucht das Gespräch mit Clarke, doch diese ist von ihrem Plan, das Camp zu verlassen, nicht abzubringen.

Jaha erzählt Kane, Sinclair und Abby von seiner Idee, mit der Ark auf die Erde zu reisen, indem sie die Düsen benutzen, um sich in die Erdatmosphäre zu begeben. Sinclair erwidert, dass die Ark in die ursprünglichen zwölf Stationen verfallen und vermutlich 95 Prozent während der Reise zerstört werden würde, es für die übrigens fünf Prozent jedoch Hoffnung gibt. Er macht sich sofort daran, Berechnungen durchzuführen und auszumachen, wie sie am wahrscheinlichsten überleben können.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The 100" über die Folge #1.12 Aufbruch diskutieren.