Episode: #1.13 Der Feind meines Feindes

Im finalen Kampf gegen die Grounder wird Jasper abermals auf die Probe gestellt, während Finn Mut beweist und mehrmals sein Leben riskiert, um das der anderen zu retten. Auf der Ark werden derweil alle Vorbereitungen für die Reise auf die Erde getroffen, bei denen schnell klar wird, dass diese nicht ohne Verluste gelingen kann.

Diese Episode ansehen:

Foto: Isaiah Washington, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Isaiah Washington, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Clarke verarztet Ravens Wunde, die ihr währenddessen erzählt, dass es noch Raketentreibstoff gibt, mit denen sie Bomben herstellen könnten, wenn sie noch Schießpulver hätten. Da sie nicht laufen kann, holt Finn eine Trage und gerät dabei mit Bellamy aneinander, der noch immer nicht das Camp verlassen will. Clarke macht ihm deutlich, dass die anderen auf ihn hören und sie ihn brauchen werden, um den Tag zu überleben. Kurze Zeit später macht sich die Gruppe auf den Weg. Bellamy löscht das Lagerfeuer und verlässt als letzter das Camp. Bereits nach wenigen Metern hört die Gruppe aber Geräusche im Wald und ein Junge wird mit einer Axt im Gesicht getroffen.

Daraufhin rennen alle panisch zurück ins Camp, wo Clarke die Entscheidung überlassen wird, ob sie bleiben oder einen erneuten Fluchtversuch wagen. Clarke entscheidet sich schließlich dafür, im Camp zu bleiben und gegen die Grounder zu kämpfen. Bellamy entwickelt daraufhin einen Plan, wie die Grounder zunächst zurückgehalten werden können, was jedoch weder Clarke, noch Finn überzeugt. Clarke wendet sich an Raven und fragt nach dem Raketentreibstoff, mit dem sie auch ohne Schießpulver eine Sprengung verursachen und somit die Grounder töten können, wenn sie vorher nah genug an das Dropship gelockt wurden. Raven ist überzeugt, dass der Plan funktioniert, wenn sie genug Zeit hat, um die elektrische Leitung in der Rakete wiederherzustellen.

Auf der Ark erläutert Sinclair derweil den Plan für die Landung auf der Erde. Dabei werden die Stationen von einander getrennt und Kane gibt zu, dass einige von ihnen verbrennen werden, auch wenn vorher nicht gesagt werden kann, welche Anteile den Flug nicht überstehen. Auch die Landung ist lebensgefährlich, wenn die Ark mit zu hoher Geschwindigkeit auf der Erde landet. Jaha stellt aber klar, dass es ihre einzige Möglichkeit ist, zu überleben.

Während Raven an den Vorbereitungen für die Sprengung arbeitet, spürt sie plötzlich ihre Beine nicht mehr. Als Clarke sie daraufhin untersucht, entdeckt sie, dass die Kugel in Ravens Wirbelsäule steckt und innere Blutungen veranlasst. Raven versteht sofort, dass sie nicht mehr lange zu leben hat, doch Finn will nicht aufgeben. Ihm fällt ein, dass die Grounder ein Gerinnungsmittel haben, mit dem die Blutung verlangsamt werden kann. Da Lincoln auch etwas davon hatte, vermutet Finn, es in seiner Höhle finden zu können. Raven will nicht, dass er sich für sie in Lebensgefahr begibt, doch Finn erklärt, dass sie die Einzige ist, die den Treibstoff zum Sprengen bringen kann und somit das Leben aller von ihr abhängt. Auch Clarke will nicht, dass Finn geht und sagt ihm, dass sie ihn nicht ein weiteres Mal verlieren will. Finn antwortet, dass es nicht so weit kommen wird und geht dann.

Auf der Ark werden derweil die letzten Vorbereitungen getroffen. Nachdem Jaha noch ein Paar Worte an alle gerichtet hat, löst Sinclair die Trennung der Stationen aus, doch nichts geschieht. Er erklärt, dass die Trennung manuell ausgeführt werden muss, was bedeutet, dass sich jemand freiwillig opfern muss. Kane erklärt sich sofort bereit dazu. Abby will das zunächst nicht akzeptieren, lässt ihn dann aber gehen. Als Kane bereits auf dem Weg ist, lösen sich die Stationen plötzlich voneinander. Jaha hat die Reise auf die Erde manuell ausgelöst und bleibt somit alleine im Weltall zurück, wo ihn der Sauerstoff nur noch für ein bis zwei Wochen am Leben halten wird.

Während die Grounder sich dem Camp nähern und die ersten Schüsse abgefeuert werden, sucht Clarke für Raven nach einem bestimmten Kabel. Als sie es endlich findet, muss sie jedoch erkennen, dass es durchgebrannt ist. Raven merkt an, dass Jasper weiß, wie man die Kabel wieder verbinden kann. Dieser informiert derweil die anderen darüber, dass sie aufhören sollen, auf die Grounder zu schießen, da diese nur vor dem Camp herumlaufen, um sie dazu zu bringen, ihre Munition zu verschießen. Murphy wird derweil von den Groundern gefoltert, weil er ihnen nicht erzählt hat, dass Mienenfelder vor dem Camp aufgebaut wurden. Anschließend beschließen die Grounder, das Camp endgültig zu stürmen.

Wenige Minuten später wird Bellamy bereits von einem Grounder angegriffen. Bevor dieser ihn töten kann, kommt Octavia hinzu und schaltet den Grounder aus, wird kurz darauf aber selbst von einem Pfeil getroffen. Unterdessen ist Finn in Lincolns Höhle angekommen, der ihm ohne große Umschweife die benötigte Medizin für Raven gibt und dann beschließt, Finn zu begleiten. Dieser eine Idee, als er ein gemaltes Bild eines Reapers auf dem Boden sieht.

Jasper arbeitet derweil mit Clarke an dem Kabel. Raven wird immer schwächer und schließlich bewusstlos. Da die Grounder im gleichen Moment kurz davor sind, in das Camp einzudringen, fordert Clarke Jasper auf, die restlichen Schritte alleine zu erledigen. Dann sehen plötzlich alle die Ark, die sich immer weiter der Erde nähert und es herrscht für einen kurzen Moment Waffenstillstand. Als die Grounder wieder angreifen, kommen die Reaper hinzu, welche Finn und Lincoln gefolgt sind. Während die Grounder und Reaper sich bekämpfen, läuft Finn zu Clarke und erkundigt sich nach Raven. Lincoln sieht die verletzte Octavia, die durch den Pfeil in ihrem Bein nicht mehr laufen kann. Nachdem die beiden sich in die Arme geschlossen haben, erklärt Lincoln Bellamy, dass er ihr helfen kann, wozu er sie jedoch mitnehmen muss. Bellamy stimmt zu und sagt seiner Schwester, wie sehr er sie liebt, dann trennen sich die Wege der beiden.

In der Zwischenzeit wurden die Reaper besiegt und die Grounder öffnen gerade das Tor zum Camp, als Jasper Clarke mitteilt, dass er mit den Vorbereitungen für die Sprengung fertig ist. Clarke läuft daraufhin nach draußen, wo die Grounder Dutzende töten, um nach Bellamy zu sehen. Dieser muss sich schließlich auf einen Kampf gegen Tristan, den Anführer der Grounder, einlassen, bei dem er weit unterlegen ist, weswegen Finn ihm zur Hilfe eilt. Ohne dass Finn und Bellamy rechtzeitig in das sichere Dropship zurückkehren können, schließt Clarke schließlich das Tor.

Anya stürzt sich in letzter Sekunde über das Tor, während die anderen Grounder dieses von außen wieder versuchen, aufzumachen. Während Anya umzingelt wird und Clarke versucht, sie davon abzuhalten, wie die Grounder zu handeln und Anya zu töten, muss Jasper feststellen, dass der Auslöser des Treibstoffes nicht funktioniert. Erst nach einer erneuten Anpassung funktioniert es und alle Grounder um das Dropship herum verbrennen.

Jaha versucht, sich mit den Überlebenden in Kontakt zu setzen und erreicht nach kurzer Zeit tatsächlich Abby, deren Station sicher auf der Erde angekommen ist, während er von den anderen noch kein Lebenszeichen erhalten hat. Jaha will wissen, wie es auf der Erde ist, woraufhin Abby ihm fasziniert von der wundervollen Natur erzählt. Auch Kane ist überwältigt und entdeckt dann in den Bäumen eine Rauchwolke. Jaha fordert sie auf, die anderen zu finden und setzt sich dann mit einer Flasche Scotch an das Fenster, von wo aus er die Erde beobachten kann.

Als das Tor des Dropship wieder geöffnet wird, findet die Gruppe um Clarke sich in einem Feld voller verbrannter Leichen wieder. Plötzlich werden Granaten geworfen und roter Rauch steigt auf. Anya, die an den Händen gefesselt wurde, kann nur noch anmerken, dass es sich um die Männer aus den Bergen handeln muss, dann bricht sie wie alle anderen zusammen. Daraufhin tauchen Männer mit Schutzmasken und Waffen auf.

Clarke kommt in einem weißen, krankenhausähnlichen Raum zu sich, der Videoüberwacht ist. Durch die Tür, die verschlossen ist, sieht sie im Raum gegenüber Monty, ebenso wie ein Schild, das besagt, dass sie sich in der Mount Weather Quarantänestation befindet.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The 100" über die Folge #1.13 Der Feind meines Feindes diskutieren.