Ricky Whittle

Foto: Ricky Whittle, The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Ricky Whittle, The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Richard 'Ricky' Whittle wurde am 23. November 1981 in Oldham, einer Stadt in der Nähe von Manchester, geboren. Da sein Vater bei der Royal Air Force war, war seine Kindheit von vielen Reisen und Umzügen bestimmt und er lebte nie länger als drei Jahre in einem Land. Als begeisterter Sportler vertrat er England und Großbritannien in den Jugendnationalmannschaften im Fußball, Rugby, American Football und Leichtathletik. Zunächst schien eine Karriere als Fußballer gewiss, nachdem sowohl Arsenal London als auch Celtic Glasgow daran interessiert waren, ihn zu verpflichten. Doch eine Reihe von Verletzungen zwang Ricky Whittle schließlich dazu, eine andere berufliche Laufbahn einzuschlagen und er begann ein Kriminologiestudium an der Universität von Southampton.

Während des Studiums begann er zu modeln und wurde im Jahr 2000 das Gesicht einer Kampagne von Reebok. Dadurch wurden die Casting-Agenten der britischen Sportserie "Dream Team" auf ihn aufmerksam und boten ihm die Rolle des Fußballers Ryan Naysmith an. Ricky brach daraufhin sein Studium ab, um eine Karriere als Schauspieler zu verfolgen und spielte von 2002 bis 2007 in "Dream Team" mit. Als er sich bei einem Benefiz-Fußballspiel das Bein brach und sieben Mal operiert werden musste, integrierten die Serienautoren die Verletzung ins Drehbuch und ermöglichten ihm dadurch, dass er seine Reha während der Dreharbeiten fortsetzen konnte.

Nach der neunten Staffel wechselte Ricky Whittle zur Daily Soap "Hollyoaks", in der er fünf Jahre lang den Polizisten Calvin Valentine verkörperte. Als er sich dazu entschied, die Serie zu verlassen, bauten die Autoren eine Zukunftsepisode in die regulären Folgen, die den Zuschauern verriet, dass Calvin ermordet werden würde und schrieben daraus eine "Wer bringt Calvin um?"-Storyline für Rickys letztes halbes Jahr in der Serie. Während seiner Zeit bei "Hollyoaks" nahm er auch an der Tanz-Show "Strictly Come Dancing" teil und erreichte den zweiten Platz.

Im November 2010 entschloss Whittle sich dazu, nach L.A. zu ziehen um seine Schauspielkarriere in der amerikanischen Film- und Fernsehwelt fortzusetzen. 2012 spielte er in der amerikanischen Comedyserie "Single Ladies" mit, außerdem war er 2013 in der Liebeskomödie "Austenland" zu sehen, die von Stephenie Meyer produziert wurde. Nach einer Gastrolle in "Navy CIS" erhielt er eine wiederkehrende Nebenrolle in der ABC-Serie "Mistresses".

2014 übernahm Whittle in dem The CW-Format "The 100" die Nebenrolle als Lincoln und stieg in der zweiten Staffel in den Hauptcast der postapokalyptischen Serie auf. Anfang 2016 wurde bekannt, dass Whittle in der Starz-Adaption "American Gods" die Hauptrolle Shadow Moon verkörpert. Als Grund für den Ausstieg bei "The 100" gab Whittle während eines Interviews im April 2016 Mobbing am Set an.

Lena Stadelmann - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2017American Gods (TV) als Shadow Moon
Originaltitel: American Gods (TV)
2014 - 2016The 100 (TV) als Lincoln
Originaltitel: The 100 (TV)
2016Succulent & Savory als Chef Maxmilian
Originaltitel: Succulent & Savory
2014 - 2015Mistresses (TV) als Daniel Zamora
Originaltitel: Mistresses (TV)
2013Austenland als Captain East
Originaltitel: Austenland
2013Navy CIS (TV) als Lincoln
Originaltitel: NCIS: Naval Criminal Investigative Service (#10.06 Detour) (TV)
2012Single Ladies (TV) als Charles
Originaltitel: Single Ladies (TV)
2006 - 2011Hollyoaks (TV) als Calvin Valentine
Originaltitel: Hollyoaks (TV)
2002 - 2007Dream Team (TV) als Ryan Naismith
Originaltitel: Dream Team (TV)