Episode: #1.07 Zurückhaltung

In der "Seattle Firefighters"-Episode #1.07 Zurückhaltung nimmt Ryan (Alberto Frezza) an einem Katastrophentraining auf Station 19 teilt, bei dem er und Jack (Grey Damon) miteinander konkurrieren. Die Gesundheit von Pruitt (Miguel Sandoval) verschlechtert sich und Andy (Jaina Lee Ortiz) steht ihm zur Seite. Indes werden sowohl die Feuerwehr als auch die Polizei zu seinem gemeinsamen Einsatz gerufen und so sehen sich Jack und Ryan gezwungen an einem Strang zu ziehen.

Diese Serie ansehen:

Chris arbeitet in einem Restaurant, in dem Geburtstagskinder ein Ständchen gesungen bekommen. Da er schon sieben Geburtstagsgäste in dieser Schicht hatte, zündet er genervt die Kerze auf dem Cupcake an und wirft das Streichholz unbedacht in einen Mülleimer. Als Dr. Miranda Bailey im Krankenhaus erscheint, um Captain Pruitt Herrera zu untersuchen, muss sie schnell feststellen, dass er nur ein neues Rezept ausgestellt haben möchte, aber keine Untersuchungen, um dem Grund seines Unwohlseins nachzugehen. Pruitt will partout nicht, dass er für aufwendige Untersuchungen im Krankenhaus bleiben muss und da Miranda ihm ohne diese kein Rezept ausstellen will, geht er schließlich wieder. Als er nach Hause bekommt, behauptet er gegenüber seiner Tochter Andy, dass er pokern war. Diese berichtet derweil von ihrer misslungenen Prüfung und als Pruitt hört, dass Fire Chief Lucas Ripley anwesend war, sieht er schwarz.

Andy beschließt, dass sie trotzdem weiterhin alles geben wird, auch wenn sie die mitleidigen Blicke ihrer Kollegen fürchtet. Daher ist sie erleichtert, dass sie zuerst mit Maya Bishop Obdachlose kostenlos impfen darf. Maya selbst ist angespannt, weil ihr bewusst ist, dass sie in dem Camp auf ihren Bruder Mason treffen könnte. Prompt treffen sie aufeinander und Maya bietet an, dass er bei ihr wohnen könnte, da sie sich Sorgen um ihn mache. Mason bekommt das Angebot in den falschen Hals, da er denkt, dass sie sich für ihn schämt und betont daher, dass er auf der Straße Vertraute hätte, die ihn bei seinen Leidenschaften, vor allem der Malerei, sehr unterstützen würden.

Travis Montgomery hat Victoria Hughes einen Meditationskurs empfohlen, um sich so ihrer Angst vor Feuer zu stellen. Im Studio treffen sie auf Grant, der Travis sofort wiedererkennt und die Gelegenheit nutzt, ihm seine Telefonnummer zu geben, damit sie sich mal privat treffen können. Victoria ist ganz angetan von Grant, doch Travis ist sichtlich überfordert durch dessen Interesse an ihm. Miranda begleitet Ben Warren zur Arbeit und schaut sich auf der Wache nach Pruitt um. Als sie ihn nicht erblickt und Andeutungen macht, begreift Ben, dass sie sich Sorgen um den Captain macht. Obwohl Miranda aufgrund ihrer ärztlichen Schweigepflicht nichts sagen darf, bittet sie Ben durch die Blume, dass er auf Pruitt ein Auge hat.

Die Kollegen rätseln vor Andys Erscheinen, wie sie mit ihr umgehen sollen. Als sie dann tatsächlich auftaucht, herrscht betretenes Schweigen, woraufhin Andy ihr Versagen offen anspricht, aber auch betont, dass das Thema damit erledigt ist. Dean Miller und Ben beobachten beide währenddessen besorgt, dass Pruitt sich an der Küchentheke festhalten muss. Dean spricht Ben darauf an und gemeinsam stellen sie Pruitt zur Rede. Dieser weist ihre besorgten Worte einfach ab und will wütend von dannen ziehen, als ihn aber ein Schwächeanfall ereilt. Im selben Moment kommt Andy hinzu, die auf Bens ärztlichen Rat hin sofort beschließt, ihren Vater ins Krankenhaus zu begleiten. Pruitt warnt sie, dass sie bei dieser Schicht als Captain tätig ist und dass sie ihre Karriere ohnehin schon genug gefährdet hat. Andy gibt jedoch nicht nach und bricht gemeinsam mit ihm und Ben ins Krankenhaus auf. Dort erfahren sie von Miranda, dass sich Pruitts Krebs weiter ausgebreitet hat, so dass er nun ein sehr aggressives Mittel nehmen muss, das viele Nebenwirkungen haben kann. Andy erkennt dabei, dass ihr Vater ihr die ganze Zeit weitere Symptome verheimlicht hat und fühlt sich ausgeschlossen, so dass sie in Streit geraten.

Ben stellt fest, wie aufgebracht Andy ist und betont, dass Mirandas medizinischen Vorschlägen immer zu trauen ist. Zudem bietet er ihr an, all die Schritte der Behandlung mit ihr durchzugehen, doch das lehnt sie überfordert ab. Travis und Victoria werden zu Edith gerufen, bei der sich aber schnell herausstellt, dass sie nur Symptome vorgetäuscht hat. Sie wollte sich Travis herholen, um ihn dafür zu tadeln, dass er sich ihrem Enkel Grant gegenüber so zurückhaltend verhält. Zudem taucht plötzlich Grant selbst auf, den Edith bewusst ebenfalls alarmiert hatte. Pruitt ist besorgt, als allerhand Gerätschaften um ihn herum aufgebaut werden. Gegenüber Miranda gibt er aber an, dass er alles locker wegstecken wird, da er als Feuerwehrmann schwere Erlebnisse gewohnt sei. So spricht er einen Wohnhauseinsturz an, der das ganze Team, aber vor allem Ben, sehr belastet hat. Miranda wird hellhörig, da sich ihr Mann bisher noch nie anvertraut hat. Dieser kommt prompt ins Krankenzimmer und wird stutzig, als er feststellt, dass Andy einfach gegangen ist.

Wache 19 und Vertreter des Seattle P.D. sollen eine Katastrophenübung durchsprechen. Ryan Tanner und seine Kollegin Karen Ries tauchen auf und die Stimmung zwischen Ryan und Jack Gibson ist sofort angespannt, zumal Ersterer mit Andy als Ansprechperson gerechnet hatte. Jack erwidert, dass sie für einen Notfall wegbeordert wurde, woraufhin Ryan sofort mehr erfahren will. Als sich Jack ziert, verrät Dean schließlich, dass es Pruitt deutlich schlechter geht, was Ryan sehr mitnimmt. Als sie sich schließlich dem Plan für die Katastrophenübung widmen, kritisiert Ryan alle Vorschläge von Jack. Dean und Karen schauen betreten zu und rätseln, was ihr Konkurrenzverhalten ausgelöst haben könnte.

Edith preist Grant in den höchsten Tönen als Chefkoch an und auch Victoria zeichnet sich fleißig als Verkupplerin aus. Als Edith schließlich betont, dass sie genau wisse, wenn zwei Menschen perfekt zueinander passen, gibt sich Travis schließlich einen Ruck und verabredet sich mit Grant für ein Frühstück. Als dieser gleich den nächsten Morgen verschlägt, zieht sich Travis erst zurück, sagt aber schließlich doch zu. Auf der Rückfahrt bemerkt Victoria bei ihrem Partner eine gedrückte Stimmung und versteht nicht, dass er so besorgt ist und dennoch dem Date zugestimmt hat. Sie machen einen Zwischenhalt bei Maya, die für Victoria eine Feuerübung vorbereitet hat. Diese geht die Übung sehr konzentriert und motiviert an, aber als auch Maya sie immer mehr herausfordert, zeigen sich ihre Probleme. Travis warnt Maya, einen Gang zurückzuschalten, aber diese ist überzeugt, dass man manchmal über Grenzen gehen müsse, um seinen Freunden zu helfen. Victoria muss die Übung jedoch überfordert abbrechen.

Ryan und Jack liegen sich immer noch in den Haaren, als wie gerufen ein neuer Notfall reinkommt. Dean und Karen sind bereits erleichtert, dass sie die Streithähne so endlich trennen können, aber die Polizei wird ebenfalls zu dem Einsatz geschickt. Ben findet Andy im Wartebereich und entschuldigt sich bei ihr, dass der Eindruck entstanden ist, dass er sich ihr gegenüber wie ein Arzt verhalten hat. Er betont, dass er sie als Familie sehe und ihr in dieser Rolle den Ratschlag geben wolle, dass sie für ihren Vater da sein muss, da die Behandlung nicht einfach werden wird. Andy bestätigt Ben augenzwinkernd, dass er ein ganz schön anstrengender Anfänger sei, beherzigt aber seinen Rat und geht wieder zu ihrem Vater.

Als Wache 19 und die Polizei am Brandort ankommen, bietet sich ihnen ein verheerendes Bild. Noch zahlreiche Gäste des Restaurants sind noch im Inneren eingeschlossen. Jack eilt rein, um diese zu retten und da Ryan bemerkt, dass die Zeit drängt, folgt er ihm ohne Ausrüstung nach. Travis und Victoria bereiten derweil die Löscharbeiten vor und er instruiert sie so, dass sie möglichst weit vom Feuer wegbleiben kann. Als Jack Ryan sieht, stellt er ihn wütend zur Rede, aber dieser erwidert, dass die eingesperrten Opfer auch nicht geschützt seien und rennt wieder hinein. Als Andy im Krankenzimmer ihres Vaters auftaucht, betont sie, dass sie nicht wegschauen kann, weil sie nur noch ihn als Familie habe. Pruitt ist aber überfordert, weil er immer der starke Captain war, aber nun beobachten ihn alle auf der Suche nach Anzeichen von Schwäche. Daher will er, dass auch Andy Abstand zu ihm hält. Das verneint diese vehement und offenbart, dass sie ihrer sterbenden Mutter versprochen hat, immer für ihren Vater da zu sein. Plötzlich platzt Ben in den Moment und informiert sie über den Großbrand. Andy schickt ihn dorthin, sie selbst bleibt aber an der Seite ihres Vaters zurück.

Ryan will erneut ins Gebäude laufen, doch Jack hält ihn zurück. Aufgrund schwarzen Rauchs, der auf giftige Stoffe schließen lässt, will er selbst seine eigenen Leute nicht mehr reinschicken, zumal auch das Gebäude höchst einsturzgefährdet ist. Ripley erscheint am Einsatzort und ist verwundert, anstelle von Andy Jack als Captain zu sehen. Jack erklärt, dass Andy einen privaten Notfall hatte, woraufhin Ripley sein Bedauern äußert, dass sie diesen Einsatz verpasst. Als die Wache das Absperrgebiet erweitern will, treffen sie auf den Widerstand der Angestellten, die auf dem Balkon des Restaurants noch eine Mutter mit ihrem Kind entdeckt haben. Während Maya die Umgebung der beiden sofort mit Wasser attackiert, um den beiden Zeit zu verschaffen, verlangt Jack nach der Drehleiter. Da diese aber zugeparkt ist, müssen sie die Leiter von Ort und Stelle ausfahren. Dean warnt seinen Captain, dass es durch die Entfernung zu instabil sein wird, aber Jack will diese Risiko eingehen.

Andy berichtet ihrem Vater, dass ihre Mutter sie einmal unangekündigt von der Schule abgeholt habe. Sie haben einen tollen Tag verbracht und am Ende habe sie zu Andy gesagt, dass sie bald nur noch ihren Vater haben würde und dass sie gut auf ihn aufpassen müsste, damit das so bliebe. Andy bricht in Tränen aus, weil ihre Mutter schon immer diejenige war, die auf Pruitt aufgepasst habe und sich nun selbst um ihren Vater zu kümmern, sind die letzten Fußstapfen von ihr, die sie einnehmen kann. Pruitt ist überrascht angesichts dieser Geschichte, da Andy ihm bisher nie etwas erzählt hat. Als er etwas erwidern will, hat er plötzlich Herzflimmern. Miranda eilt herbei und erkennt, dass er wohl eine allergische Reaktion auf das Medikament hatte und ordnet die Gabe von Adrenalin und Steroiden.

Ryan erkennt, dass die Drehleiter nicht schnell genug ausfahren kann und dass die Mutter ohnehin freie Hände brauchen wird, um sich zu Jack auf die Leiter zu retten. Daher fordert er Allison auf, dass sie ihr Baby Jacob zu ihm runterwirft. Allison ist entsetzt angesichts dieses Vorschlags, aber als sowohl Jack als auch Ryan auf sie einreden, gibt sie sich schließlich einen Ruck und lässt Jacob fallen, der von Ryan sicher aufgefangen wird. Allison selbst muss sich mit einem gewagten Sprung auf die Drehleiter retten, wo sie Jack in Empfang nimmt. Miranda rät Andy und Pruitt, dass sie mit der Behandlung trotz der allergischen Reaktion fortfahren, da es ansonsten keine Alternative gäbe. Während Andy strikt dagegen ist, stimmt Pruitt zu und bestimmt, dass seine Tochter von nun an in jeden Schritt seiner Behandlung eingeweiht wird.

Nach der Rettungsaktion bescheinigt Jack Ryan, einen guten Job gemacht zu haben, was dieser gerne zurückgibt. Victoria stellt sich direkt vor das brennende Gebäude. Als Maya nachhakt, ob sie etwas bräuchte, bittet sie ihre Kollegin, einfach nur bei ihr zu bleiben, um gemeinsam dem Feuer ins Auge zu sehen. Nach dem Einsatz fährt Maya bei Mason vorbei und übergibt ihm Decken und eine heiße Suppe. Als er erneut protestiert, keine Hilfe zu brauche, besteht sie darauf und kündigt an, dass sie ihm alles besorge, was er brauche. Grant erscheint unerwartet auf der Wache, weil er von Travis nichts mehr gehört hatte bezüglich ihres Frühstücks. Dieser erwidert, dass er mit ihm nicht frühstücken könne, da er die Erfahrung gemacht hat, wie es ist mit jemandem verheiratet zu sein, der einen gefährlichen Job ausübt und sogar im Dienst verstirbt. Das wolle Grant nicht antun. Grant ist überrascht, wie weit Travis schon denkt und berichtet, wie er sich ihr langsames Kennenlernen vorgestellt hat. Als Travis das hört, sagt er einem baldigen Frühstück schließlich doch zu.

Als Ben nach der Schicht nach Hause kommt, stellt Miranda fest, dass ihr Mann nach Rauch stinkt. Als sie sich nach dem Einsatz erkundigt, winkt Ben ab. Miranda bleibt aber hartnäckig und berichtet von Pruitts Erzählungen. Sie betont, dass sie anfangs nicht wissen wollte, welcher Gefahr er sich aussetzt, aber sie wolle ihn noch weniger mit seinen Erlebnissen alleine lassen. Daher bietet sie ihm ihr offenes Ohr an. Ben berichtet, dass er bei den Aufräumarbeiten im Restaurant beteiligt war und dass dort keine Gefahr bestand, aber er versteht und weiß zu schätzen, was Miranda ihm anbietet. Andy wacht am Bett ihres Vaters. Dean erscheint, um sie abzulösen, damit sie auch einmal zur Ruhe kommt. Maya hat Victoria zu einer weiteren Therapieform abgeholt, indem sie ausgiebig Joggen gehen. Am Obdachlosencamp kommen sie zum Halten, da Maya ein beeindruckendes Graffiti ihres Bruders entdeckt.

Als Andy nach Hause kommt, erscheint ein aufgedrehter Ryan, der ihr von seinem Anteil am Einsatz ihrer Wache berichtet. Als er stolz davon erzählt, dass er ein Baby aufgefangen habe, gesteht er auch, dass er die ganze Zeit an sie hätte denken müssen. Daraufhin küssen die beiden sich und schlafen miteinander.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Seattle Firefighters" über die Folge #1.07 Zurückhaltung diskutieren.