Randall

In "Manifest" ist Randall (Christopher Piccione) ein Passagier von Flug 828.

"Manifest" ansehen:

Charakterbeschreibung: Randall, Staffel 2

Randall gehört zu den Passagieren von 828. Ihm ist es aber nicht sonderlich gut ergangen, denn nachdem die anfängliche Ehrfurcht für die 828er gewichen ist, hat dieser mit erheblicher Ausgrenzung in seiner direkten Nachbarschaft zu kämpfen, die ihm schwer zusetzt. Eines Tages taucht dann auch noch ein unbekannter Mann auf, den Randall mit gezückter Waffe auf seinem Grundstück empfängt. Dieser stellt sich als Ben Stone heraus, der Hilfe wegen einer Version sucht und daher alle Passagiere abklappern will. Randall erweist sich aber nicht als Hilfe.

Partnerlinks zu Amazon

Charakterbeschreibung: Randall, Staffel 3

Randall ist so auf der schiefen Bahn gelandet, dass er schließlich von Jared Vasquez festgenommen wird. In einer Zelle neben ihm sitzt Eagan Tehrani ein, der sofort merkt, dass er für seine Stimmungsmache gegen Ben offen ist. Noch eine Zelle weiter ist auch Adrian in einer Zelle. Dieser lässt sich nicht leicht aus der Ruhe bringen, spricht aber immer wieder vom Ende, was Randall sehr verunsichert. Schließlich taucht Michaela Stone auf, die ganz überrascht ist, gleich alle drei Männer in Zellen zu entdecken. Sie nutzt den Moment aber, um sich zu erkunden, ob sie bestimmte Callings hatten, doch bis auf Eagan kann niemand darauf etwas sagen und der nutzt das, um auch bei Michaela Zweifel bezüglich ihres Bruders zu säen. Nachdem Randall und Adrian ausgiebig von Eagans Theorien gehört haben, erklären sie sich einverstanden, dass sie zusammenhalten, wenn sie aus der Haft entlassen werden. Als sie schließlich auf freiem Fuß sind, treffen sie sich mit zahlreichen weiteren 828ern und Adrian berichtet dort, dass Ben ein moderner Noah sein, der sie alles ausrotten lassen wird, weswegen sich die Stimmung gegen ihn aufheizt.

Randall soll mit einer Genossin namens Erika Munition besorgen, doch im Waffengeschäft ihrer Wahl wird nichts mehr an 828er rausgegeben. Randall heißt das gar nicht gut, weswegen er seine Waffe zückt, um seinen Standpunkt zu unterstreichen. Das lenkt die Aufmerksamkeit der Polizei auf sie, weswegen sich Randall und Erika trennen müssen und nur er kehrt zu Gruppe zurück, was Eagan fürchterlich wütend macht, weil sie auf alle angewiesen sind. Später steigt er mit Randall in das Haus der Vances ein, wo sie Dokumente und ähnliches klauen wollen. Sie vermuten das Haus leer, treffen aber auf Sohn Warren. Randall will ihn sofort erschießen, da er ein Zeuge ist, doch Eagan geht entschlossen dazwischen. So haben sie Warren erstmal als Geisel und Jared übernimmt die Verhandlungen, als die Situation bekannt wird. Randall wird von ihm als Schwachstelle ausgeguckt, denn dieser hat sich von Eagan manipulieren lassen und nicht begriffen, dass es diesem weniger um die Sache an sich geht, sondern vielmehr darum, selbst sehr mächtig zu werden. Randall regt sich über diesen Verdacht so auf, dass sie unkonzentriert werden und überwältigt werden können.

Lena Donth - myFanbase