Episode: #2.17 Freier Fall

In der "Chicago P.D."-Episode #2.17 Freier Fall lernt Adam Ruzek (Patrick John Flueger) Undercover ein Mädchen namens Sierra kennen, welches später tot aufgefunden wird. Die Ermittlungen führen zu einem südamerikanischen Staatsangehörigen, der unter diplomatischer Immunität reist und auf Grund dessen nicht verhört werden kann. Derweil bekommt Jay Halstead (Jesse Lee Soffer) überraschend Besuch von seinem Bruder Will Halstead (Nick Gehlfuss).

Diese Serie ansehen:

Eine Protestorganisation, in der sich Adam Ruzek Undercover befindet, plant ihre nächste Attacke und sucht dafür Freiwillige. Bei der anschließenden Vorbereitung unterhält sich Ruzek mit einem Mädchen, welches auch bei der Organisation involviert ist. Sie stellt sich ihm als Sierra vor und sagt zu ihm, dass sie ihn nachdem dies alles vorüber ist, zum Essen einladen wird, dann küsst sie ihn auf die Wange. Hank Voight erhält derweil ein Geschenk von Olivia Benson aus New York und Erin Lindsay möchte gerne wissen, was auf der Karte steht. Voight will darüber aber nicht sprechen und weist Nadia Decotis an, das Geschenk in sein Büro zu legen.

Danach unterhält sich das Team über die verschiedenen Protestorganisationen, die sie in den letzten Tagen untersucht haben. Ruzek verlässt mit Alvin Olinsky das Revier, als er einen Anruf von Sierra erhält, die ihn bittet zu einem Hotel zu kommen. Als die beiden dort ankommen, sehen sie gerade wie ein Mädchen aus einem der oberen Stockwerke auf ein Auto knallt, es handelt sich um Sierra.

Ruzek sucht sofort den Raum auf, aus welchem Sierra hinausgestürzt ist und findet heraus, dass das ganze Stockwerk von dem Team eines südamerikanischen Staatsmannes, Namens Sousa, gemietet wurde. Ruzek der anfängt unangenehme Fragen zu stellen, wird von einem FBI-Agenten zur Seite genommen. Draußen informiert der FBI-Agent sowohl Ruzek wie auch Voight, dass sie Sosa nur vernehmen können, wenn sie einen entsprechenden Antrag an seine Regierung stellen, da er unter diplomatischer Immunität reist. Ruzek wird immer aufgeregter und reagiert entsprechend ausfällig, als der FBI-Agent vermutet, dass es sich bei Sierras Tod um Selbstmord handelt.

Später hat das Team herausgefunden, dass Sierras richtiger Name Felicia Hughes ist und sie Studentin war. Antonio Dawson vermutet, dass sie für einen Escort Service gearbeitet hat, der Mädchen in ganz Amerika verpflichtet. Ruzek denkt jedoch, dass dies nicht möglich ist, da sie einfach nicht der Typ dafür war und Sosa sicherlich etwas über ihren Tod weiß. Erin weist darauf hin, dass Sosa ein hohes politisches Tier ist und es schwierig werden wird, ihn überhaupt befragen zu können. Antonio verspricht einen seiner Informanten, die bei dem Escort Service arbeitet, anzurufen. Jay Halstead und Ruzek erfahren von der Gerichtsmedizinerin, dass Felicia unter Drogen und Alkohol stand und sich kaum wehren konnte. Außerdem zeigen ihre Verletzungen, dass sie von jemandem der Rechtshänder war, angegriffen wurde. Der Vater von Felicia ist bestürzt wegen ihrem Tod, kann den Ermittlern aber im Bezug auf weitere Verdächtige oder auf die Anwesenheit von Felicia in dem Hotel jedoch nicht weiterhelfen.

Sean Roman und Kim Burgess sind bei einer Überwachung und Burgess fragt Roman nach seinen Undercover-Erfahrungen. Roman merkt schnell, worauf Burgess hinaus will und versichert ihr, dass Ruzek ganz sicher nichts mit Felicia am laufen hatte. Antonio trifft sich mit seiner Informantin und fragt nach Felicia. Die Informantin bestätigt, dass sich Felicia mit Sosa als Escort Girl getroffen hat. Scheinbar war sie dabei sehr nervös, was wohl daher kam, dass sie Sodas noch nie gemacht hatte. Das Team stellt sich die Frage, weswegen Felicia so was gemacht hat, kommen aber nicht wirklich auf eine Lösung. Erin informiert, dass Sosa schon öfters wegen jungen Frauen und seiner Gewalttätigkeit in diversen Ländern in Konflikt geraten ist. Ruzek will ihn sofort aufs Revier bringen lassen, doch Jay erinnert ihn daran, dass dies ohne die Hilfe des FBI nicht so einfach ist.

Kurz darauf wird Sosas Wagenkolonne von dem Team gestoppt und Voight macht den Bodyguards von Sosa klar, dass sie einen Weg finden werden, dass sie mit Sosa sprechen können. Die Bodyguards nehmen daraufhin ihre Waffen runter und Olinsky und Voight nehmen Sosa mit, der droht auf der Wache diverse Anrufe zu tätigen. Voight antwortet darauf, dass sie nicht zur Wache fahren werden. Olinsky und Voight bringen Sosa zu Voights Freunden und stellen ihm dort Fragen zu Felicia, die Sosa aber nicht beantworten will und daran festhält, dass er das Mädchen nicht gekannt hat.

Jay erfährt von Trudy Platt, dass ein Polizist angerufen hat und ihn bittet in einem Restaurant vorbeizuschauen, da dort sein Bruder in eine Schlägerei verwickelt ist. Jay fährt sofort dahin und findet seinen Bruder Will Halstead vor und nimmt ihn mit. Eigentlich hat Jay Will erst nächste Woche erwartet und stellt sofort fest, dass dieser in der Arztpraxis, in welcher er gearbeitet hat, gefeuert wurde. Trotzdem freut er sich ihn zu sehen. Craig hat es geschafft Sosas Handy zu hacken und teilt Erin die Ergebnisse mit. Es befindet sich ein Drohmail auf dem Handy, bei welcher ein Video angefügt ist. Auf dem Video befindet sich Felicia mit Sosa. Voight konfrontiert Sosa mit dem Video, der daraufhin gesteht, Felicia unter dem Namen Sierra gekannt zu haben. Er bestreitet jedoch etwas mit dem Mord zu tun zu haben und sagt aus, dass sie noch am Leben war, als er das Zimmer verlassen hat.

Das Team kann feststellen, woher die E-Mail verschickt wurde und sucht die Adresse auf. Dort stoßen sie auf eine Reihe gefälschter Ausweise, unter anderem auf einen von Mad Max, einer der Anführer der Organisation in welcher Ruzek Undercover war. Kurz darauf erhält Ruzek auch bereits via Handy Instruktionen für die Attacke der Organisation und Voight beauftragt Ruzek an dem vereinbarten Ort aufzutauchen, um Mad Max festzunehmen. Das Gespräch wird von dem FBI Agent unterbrochen, der Voight vorwirft, seine Anweisungen nicht befolgt zu haben, indem er Sosa entführt hat. Commander Fischer kann den FBI-Agent schließlich beruhigen, indem er droht Voight und das ganze Team hinter den Schreibtisch zu verfrachten, sollte so etwas noch mal vorkommen.

Das Team beobachtet die Demonstration, an welcher die Attacke stattfinden soll, doch weder Ruzek noch sonst jemand entdeckt Mad Max. Ruzek erhält jedoch weitere Instruktionen und ist sich sicher, dass Mad Max anwesend ist. Schließlich kann das Team einige Personen mit Motorradhelmen sichten und befiehlt ihnen die Helme abzunehmen, worauf einige fliehen. Burgess verfolgt Mad Max und kann ihn mit dem Teaser außer Gefecht setzen. Im anschließenden Verhör konfrontieren Erin und Ruzek Mad Max mit der E-Mail an Sosa. Mad Max bestreitet das E-Mail geschrieben zu haben und vermutet, dass jemand sein Internet gehackt hat.

Jay findet Will bei Platt vor. Er untersucht gerade einen Fleck an Platts Hals, der sich schließlich aber nur als Knutschfleck herausstellt. Jay will schließlich wissen, weswegen Will genau hier ist und was in New York vorgefallen ist. Will lenkt aber vom Thema ab, indem er das Gespräch auf Erin lenkt. Schließlich übergibt Jay Will seinen Wohnungsschlüssel, damit er vorübergehend bei ihm wohnen kann.

Das Team überlegt wie sie den Erpresser identifizieren können und Craig hat die Idee, dass er eine E-Mail im Namen von Sosa an den Erpresser schreibt und einen Treffpunkt für die Übergabe des Geldes vereinbart. Antonio befindet sich am Übergabeort, als eine Person auf einem Motorrad angefahren kommt und ihn mit einer Waffe bedroht. Die Übergabe findet statt, doch bevor die Person gefasst werden kann, flieht sie und es beginnt eine Verfolgungsjagd. Schließlich kann Ruzek den Erpresser stellen, es handelt sich um ein anderes Mitglied der Organisation.

Das Mitglied behauptet, dass Felicias Tod ein Unfall war. Er und sie hatten den Plan Sosa mit diesem Video zu erpressen und Geld zu kassieren. Doch dann kam es zu einer Auseinandersetzung, die mit Felicias Tod geendet hat, doch laut Verdächtigem ist Felicia selber gesprungen. Nachdem Ruzek spezielle Verhörmethoden anwendet, gibt der Verdächtige schließlich zu, Felicia gestoßen zu haben. Später trifft Burgess auf Ruzek. Dieser küsst und umarmt sie wortlos. Voight öffnet das Geschenk von Olivia Benson, bei dem es sich um eine Flasche Scotch handelt. Er schenkt sich ein Glas ein und liest dazu die beiliegende Karte. Jay kommt nach Hause und findet Will vor, der ein blaues Auge und eine aufgeschlagene Lippe hat. Auf die Frage von Jay was vorgefallen ist, erwidert Will, dass er ihm nicht alles erzählt hat, was in New York vorgefallen ist. Ruzek nimmt derweil an Felicias Beerdigung teil.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Chicago P.D." über die Folge #2.17 Freier Fall diskutieren.